GET /api/ner-sample/?ner_ent_type__contains=PER&ner_source__title=RTA&offset=200
HTTP 200 OK
Allow: GET, POST, HEAD, OPTIONS
Content-Type: application/json
Vary: Accept

{
    "count": 1126,
    "next": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/?limit=100&ner_ent_type__contains=PER&ner_source__title=RTA&offset=300",
    "previous": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/?limit=100&ner_ent_type__contains=PER&ner_source__title=RTA&offset=100",
    "results": [
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44973/",
            "ner_text": "Sovil nun anfangs das mitel des römer zugs belangt, ist dasselbig biß anhero im Reich im ganng gewesen. Es haben auch die stennde desselben biß annheer dermassen dessen gewanet gewonet, das sich villeicht nit wol auf anndere mitel zuweisen. Dagegen aber, so waist man sich zuberichten, das derselbig anno 21 allain zu kaiser Carlß krieg nach Bononia bewilligt, da man allain pro autoritate et splendore Imperii gehanndlett unnd jetz aber da man pro aris et focis krieg und des gewalltigen feindes inn der ganntzen welltt erwärn sollte, da hette es weitter ein anndere mainung, novo morbo novum remedium inveniendum sambt dem, das das mitel des römerzugs vil grösser unnd ungleicher beschwernuß mit sich zeucht, dern sich vil stenndt im Reich zum höchsten nach beschweren, dann erstlich ist bewüsst, das wenig stennde oder doch gewiß derselben nit vil das gellt, so nach dem römmer zug außgethaillt, auß einem seggel unnd cammerguett geben unnd dasselbig alles allein von der armen underthanen einziehen, auch etlich desselben eingezognen gellts lanngsam unnd zu zeiten gar nit erlegen, biß man sy mit rechtlichen lanngem process darzubringen muß. Welches alles aber nit allain denn armen unnderthanen neben anndern irn obligen beschwerlich, sonnder auch solche ungleichait mitbringt, das desto weniger glickh unnd haill bei der sach sein will.",
            "ner_sample": {
                "text": "Sovil nun anfangs das mitel des römer zugs belangt, ist dasselbig biß anhero im Reich im ganng gewesen. Es haben auch die stennde desselben biß annheer dermassen dessen gewanet gewonet, das sich villeicht nit wol auf anndere mitel zuweisen. Dagegen aber, so waist man sich zuberichten, das derselbig anno 21 allain zu kaiser Carlß krieg nach Bononia bewilligt, da man allain pro autoritate et splendore Imperii gehanndlett unnd jetz aber da man pro aris et focis krieg und des gewalltigen feindes inn der ganntzen welltt erwärn sollte, da hette es weitter ein anndere mainung, novo morbo novum remedium inveniendum sambt dem, das das mitel des römerzugs vil grösser unnd ungleicher beschwernuß mit sich zeucht, dern sich vil stenndt im Reich zum höchsten nach beschweren, dann erstlich ist bewüsst, das wenig stennde oder doch gewiß derselben nit vil das gellt, so nach dem römmer zug außgethaillt, auß einem seggel unnd cammerguett geben unnd dasselbig alles allein von der armen underthanen einziehen, auch etlich desselben eingezognen gellts lanngsam unnd zu zeiten gar nit erlegen, biß man sy mit rechtlichen lanngem process darzubringen muß. Welches alles aber nit allain denn armen unnderthanen neben anndern irn obligen beschwerlich, sonnder auch solche ungleichait mitbringt, das desto weniger glickh unnd haill bei der sach sein will.",
                "entities": [
                    [
                        300,
                        307,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        318,
                        330,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        342,
                        349,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44995/",
            "ner_text": "Braunschweig (Hg. Wilhelm): „Hatt sein vorigs votum wider nach lengs repetiert, das der gemain pfennig am christlichsten und leidlichsten, doch das funff vom hundert geben soll werden, seie zuvil und seie die hillff inn allweg durch vollg nit durch gellt, welches balld verschwendt, sonder durch volgg zethun. Und da auf den romer zug beschlossen, soll in dem abschid die clausel (wie herkomen) auß gelassen werden. Repetiert seiner religion halber wie vor.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Braunschweig (Hg. Wilhelm): „Hatt sein vorigs votum wider nach lengs repetiert, das der gemain pfennig am christlichsten und leidlichsten, doch das funff vom hundert geben soll werden, seie zuvil und seie die hillff inn allweg durch vollg nit durch gellt, welches balld verschwendt, sonder durch volgg zethun. Und da auf den romer zug beschlossen, soll in dem abschid die clausel (wie herkomen) auß gelassen werden. Repetiert seiner religion halber wie vor.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        12,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        14,
                        25,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44998/",
            "ner_text": "Eichstätt: „Bleibt bei dem römer zug, vergleicht sich mit Bairn, dann der gemain pfennig von kayser Ferdinando auch begertt worden, haben solches sie auß beweglichen ursachen abgeschlagen.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Eichstätt: „Bleibt bei dem römer zug, vergleicht sich mit Bairn, dann der gemain pfennig von kayser Ferdinando auch begertt worden, haben solches sie auß beweglichen ursachen abgeschlagen.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        9,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        58,
                        63,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        93,
                        110,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45018/",
            "ner_text": "Bremen, Braunschweig (Hg. Wilhelm), Worms, Württenberg, Eichstätt, Hessen, Lüttich und die schwäbischen Gff. wiederholen ihre vorigen Voten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Bremen, Braunschweig (Hg. Wilhelm), Worms, Württenberg, Eichstätt, Hessen, Lüttich und die schwäbischen Gff. wiederholen ihre vorigen Voten.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        6,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        8,
                        20,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        22,
                        33,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        36,
                        41,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        43,
                        54,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        56,
                        65,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        67,
                        73,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        75,
                        82,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45028/",
            "ner_text": "Salzburg, Bayern , Johannitermeister, Bamberg, Worms, Würzburg, Eichstätt, Speyer, Straßburg, Basel, Augsburg, Freising, Regensburg, Trient, Passau, Lüttich, Metz, Kempten, Murbach, Prüm und Stablo, die Prälaten und die schwäbischen Gff. stimmen der Ausschussresolution zu, die Türkenhilfe auf der Grundlage des Romzugs zu leisten. Nur Paderborn und Braunschweig (Hg. Wilhelm) votieren wie Österreich für einen Anschlag nach dem gemeinen Pfennig. Der Deutschordensmeister spricht sich zusätzlich für eine Erneuerung der Klausel der Reichsabschiede von 1542 und 1544 aus, daß jeder Reichsstand seine Untertanen besteuern dürfe. Bremen fügt hinzu, daß die Konstitution von 1566 mit strafverschärfenden Maßnahmen ergänzt werden soll.",
            "ner_sample": {
                "text": "Salzburg, Bayern , Johannitermeister, Bamberg, Worms, Würzburg, Eichstätt, Speyer, Straßburg, Basel, Augsburg, Freising, Regensburg, Trient, Passau, Lüttich, Metz, Kempten, Murbach, Prüm und Stablo, die Prälaten und die schwäbischen Gff. stimmen der Ausschussresolution zu, die Türkenhilfe auf der Grundlage des Romzugs zu leisten. Nur Paderborn und Braunschweig (Hg. Wilhelm) votieren wie Österreich für einen Anschlag nach dem gemeinen Pfennig. Der Deutschordensmeister spricht sich zusätzlich für eine Erneuerung der Klausel der Reichsabschiede von 1542 und 1544 aus, daß jeder Reichsstand seine Untertanen besteuern dürfe. Bremen fügt hinzu, daß die Konstitution von 1566 mit strafverschärfenden Maßnahmen ergänzt werden soll.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        8,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        10,
                        16,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        38,
                        45,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        47,
                        52,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        54,
                        62,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        64,
                        73,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        75,
                        81,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        83,
                        92,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        94,
                        99,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        101,
                        109,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        111,
                        119,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        121,
                        131,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        133,
                        139,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        141,
                        147,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        149,
                        156,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        158,
                        162,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        164,
                        171,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        173,
                        180,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        182,
                        186,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        191,
                        197,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        336,
                        345,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        350,
                        362,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        364,
                        375,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        390,
                        400,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        552,
                        556,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        561,
                        565,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        627,
                        633,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        671,
                        675,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45029/",
            "ner_text": "Sachsen-Weimar, Brandenburg-Ansbach, Braunschweig (Hgg. Wolfgang und Wilhelm), Pommern (Hgg. Friedrich und Ernst Ludwig), Württemberg, Baden (Mgf. Karl), Hessen (Lgf. Wilhelm), Anhalt, wetterauische Gff.: „Sy haben sich auß bevelch irer gn. f. und herrn zuerinnern, wie dann solches ein artl. irer instruction seie, weill die fursten und stend der augspurgischen confession von etlichen [?] derselben confessions verwandten underthenigst umb hillff und beistanndt, damit sie bei dem religions frid und daruber außgebrachter declaration gehanndthabtt möchten werden, weil sie dann befunden, das ir begern zu der eer gottes raicht, auch befurderung seines hailligen evangeli, haben sie daß, wie sie dan schuldig zethun, billich nit abschlagen sollen. Nachdem aber der röm. ksl. Mt. auf verschinem whaltag der confessions verwandten hoch und nottwendigs obligen inn einer suppl. uberandtwurtt, hieriber aber die ksl. Mt. wider ir verhoffen dazumal kain andtwurtt geben, sonder die sachen auf disen reichßversamblungen eingestellt und aufgeschoben, weill es dann zu diser versamblung geraicht und nunmher billich, das auch der innerlichen sachen des vatterlandts vor den außlendischen betracht werde, weill sonderlich under baiden religionsverwanndten sich allerlai missverstandt, misstrauen, haimblicher aussatz erregen well, so haben sie dargegen zu furkomen allerlai nachthailß, denn gemeßnen bevelch, das sie inn ainiche contribution weder bewilligen noch consentiern, so lanng unnd vil, biß sich die röm. ksl. Mt. uber die betranngten artl. der uberandtwurtteten suppl. resolviere. Do allßdann das beschehe unnd ehe nit, kunnen sie habender instruction nach inn ainige hillff anstellung nit bewilligen.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Sachsen-Weimar, Brandenburg-Ansbach, Braunschweig (Hgg. Wolfgang und Wilhelm), Pommern (Hgg. Friedrich und Ernst Ludwig), Württemberg, Baden (Mgf. Karl), Hessen (Lgf. Wilhelm), Anhalt, wetterauische Gff.: „Sy haben sich auß bevelch irer gn. f. und herrn zuerinnern, wie dann solches ein artl. irer instruction seie, weill die fursten und stend der augspurgischen confession von etlichen [?] derselben confessions verwandten underthenigst umb hillff und beistanndt, damit sie bei dem religions frid und daruber außgebrachter declaration gehanndthabtt möchten werden, weil sie dann befunden, das ir begern zu der eer gottes raicht, auch befurderung seines hailligen evangeli, haben sie daß, wie sie dan schuldig zethun, billich nit abschlagen sollen. Nachdem aber der röm. ksl. Mt. auf verschinem whaltag der confessions verwandten hoch und nottwendigs obligen inn einer suppl. uberandtwurtt, hieriber aber die ksl. Mt. wider ir verhoffen dazumal kain andtwurtt geben, sonder die sachen auf disen reichßversamblungen eingestellt und aufgeschoben, weill es dann zu diser versamblung geraicht und nunmher billich, das auch der innerlichen sachen des vatterlandts vor den außlendischen betracht werde, weill sonderlich under baiden religionsverwanndten sich allerlai missverstandt, misstrauen, haimblicher aussatz erregen well, so haben sie dargegen zu furkomen allerlai nachthailß, denn gemeßnen bevelch, das sie inn ainiche contribution weder bewilligen noch consentiern, so lanng unnd vil, biß sich die röm. ksl. Mt. uber die betranngten artl. der uberandtwurtteten suppl. resolviere. Do allßdann das beschehe unnd ehe nit, kunnen sie habender instruction nach inn ainige hillff anstellung nit bewilligen.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        14,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        16,
                        35,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        37,
                        49,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        51,
                        64,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        69,
                        76,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        79,
                        86,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        88,
                        102,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        107,
                        119,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        122,
                        133,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        135,
                        140,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        142,
                        151,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        154,
                        160,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        162,
                        174,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        167,
                        174,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        177,
                        183,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45032/",
            "ner_text": "Protest Sachsen-Weimars „allß referendt dern augspurgischen confessionisten„ gegen die Weigerung Salzburgs als Referent des FR, ihren Vorbehalt (keine Hilfeleistung ohne Beratschlagung ihrer Religionsgravamina durch Ks. Maximilian II.) auch im KR vorzutragen. Salzburg begründet diese Ablehnung, sie „könden (...) sich niemalß erinnern, das dergleichen protestationes, da der artl. dem selbigen nit anhengig, davon geredt, referiertt were worden.„ Darauf erklärt der sächsische Vertreter „inn namen der andern, da man das Vortrag der Gravamina im KR nit referiern wurd, wollten sie es selbst thun.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Protest Sachsen-Weimars „allß referendt dern augspurgischen confessionisten„ gegen die Weigerung Salzburgs als Referent des FR, ihren Vorbehalt (keine Hilfeleistung ohne Beratschlagung ihrer Religionsgravamina durch Ks. Maximilian II.) auch im KR vorzutragen. Salzburg begründet diese Ablehnung, sie „könden (...) sich niemalß erinnern, das dergleichen protestationes, da der artl. dem selbigen nit anhengig, davon geredt, referiertt were worden.„ Darauf erklärt der sächsische Vertreter „inn namen der andern, da man das Vortrag der Gravamina im KR nit referiern wurd, wollten sie es selbst thun.„",
                "entities": [
                    [
                        8,
                        23,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        97,
                        105,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        216,
                        234,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        260,
                        268,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45038/",
            "ner_text": "Vortrag der Steiermärker, Krainer und Kärntner Gesandten Ehg. Karls von Österreich über die bedrohliche Situation an der ungarisch-türkischen Grenze mit Bitte um Reichshilfe und Überreichung ihrer Kredenzen und Schriften an die Reichsstände entsprechend KR-Protokoll, fol..",
            "ner_sample": {
                "text": "Vortrag der Steiermärker, Krainer und Kärntner Gesandten Ehg. Karls von Österreich über die bedrohliche Situation an der ungarisch-türkischen Grenze mit Bitte um Reichshilfe und Überreichung ihrer Kredenzen und Schriften an die Reichsstände entsprechend KR-Protokoll, fol..",
                "entities": [
                    [
                        57,
                        67,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        72,
                        82,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45053/",
            "ner_text": "Sessionsstreit zwischen Braunschweig (Hg. Wilhelm), der für Mecklenburg votiert, und Pommern , Württemberg, Baden und den vier Lgff. von Hessen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Sessionsstreit zwischen Braunschweig (Hg. Wilhelm), der für Mecklenburg votiert, und Pommern , Württemberg, Baden und den vier Lgff. von Hessen.",
                "entities": [
                    [
                        24,
                        36,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        38,
                        49,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        60,
                        71,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        85,
                        92,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        95,
                        106,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        108,
                        113,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45056/",
            "ner_text": "KR und FR: Verlesung des KR-Bedenkens zum 7. HA (Session); FR: Beratung des kfl. Bedenkens zum 7. HA (Session), Sessionsstreit zwischen Braunschweig (Hg. Julius) und Brandenburg-Ansbach.",
            "ner_sample": {
                "text": "KR und FR: Verlesung des KR-Bedenkens zum 7. HA (Session); FR: Beratung des kfl. Bedenkens zum 7. HA (Session), Sessionsstreit zwischen Braunschweig (Hg. Julius) und Brandenburg-Ansbach.",
                "entities": [
                    [
                        136,
                        148,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        150,
                        160,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        166,
                        185,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45061/",
            "ner_text": "Umfrage und Beschluss: Neben Pfalz-Neuburg (Pfgf. Philipp Ludwig), Bremen, Johannitermeister und Besançon folgen auch alle anderen Mitglieder des FR dem Votum von Österreich , Bayern und Salzburg: Sie stimmen grundsätzlich dem kfl. Bedenken zu, die Sessionstreitigkeiten dem Urteil des Ks. zu überlassen und aus dem FR nur unparteiische Räte abzuordnen. Bayern fügt jedoch hinzu, „allain das in paragraphum ‘in allen sachen’ beßer erleutert werdt, nemlich sovil dero irrungen vollig von baiden thaillen einkhomen und die nach noch nit einkhomen, das mit denselbig die gietlich versuocht und, do sie nit stadt hat, aind jedlichen seinen notturfft nach geherdt mogen werden.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Umfrage und Beschluss: Neben Pfalz-Neuburg (Pfgf. Philipp Ludwig), Bremen, Johannitermeister und Besançon folgen auch alle anderen Mitglieder des FR dem Votum von Österreich , Bayern und Salzburg: Sie stimmen grundsätzlich dem kfl. Bedenken zu, die Sessionstreitigkeiten dem Urteil des Ks. zu überlassen und aus dem FR nur unparteiische Räte abzuordnen. Bayern fügt jedoch hinzu, „allain das in paragraphum ‘in allen sachen’ beßer erleutert werdt, nemlich sovil dero irrungen vollig von baiden thaillen einkhomen und die nach noch nit einkhomen, das mit denselbig die gietlich versuocht und, do sie nit stadt hat, aind jedlichen seinen notturfft nach geherdt mogen werden.„",
                "entities": [
                    [
                        29,
                        42,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        44,
                        64,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        67,
                        73,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        97,
                        105,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        163,
                        173,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        176,
                        182,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        187,
                        195,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        354,
                        360,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45062/",
            "ner_text": "Sessionstreit zwischen Braunschweig (Hg. Julius) und Brandenburg-Ansbach.",
            "ner_sample": {
                "text": "Sessionstreit zwischen Braunschweig (Hg. Julius) und Brandenburg-Ansbach.",
                "entities": [
                    [
                        23,
                        35,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        37,
                        47,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        53,
                        72,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45074/",
            "ner_text": "Braunschweig (Hg. Wilhelm): „Repetiert seinen furschlag, auf den gemainen pfennig gethun, dann weil die gefhar gleich, so auch die bürdt gleich zutragen, weill aber darauf nit beschlossen well werden, trag er sorg, es werde desto weniger glickh denn sachen beiwhonen, darzu zubesorgen, weill man auf die armen allain die sachen schieben wölle, es möchte ein desparation bei dem gemainen armen mann darauß ervolgen. Unnd do die sachen zu hochgespanntt des zusagen nitt gelaist wurde, wie dann ...? nulla obligatio, weill es aber auff das mhererß geraicht, daß die hillf durch denn anschlag geschehen soll, müesse er sich mit denselben vergleichen. Doch das alle erblennder mit einziech unnd die eillenndt hillf mit volgkh laisten, dann er zu khainem vorratt rathen könne, dann er wiß, waß die vorräth bischer fur unglickh erwegtt oder erregt, wie dann der krieg zu Madenburg dessen ein exempel geb, sonnder halltte darfür, das sich ein jeder kraiß mit kriegßvolgg zu roß unnd fueß gefasst mache unnd auff ir Mt. eilende erforderung gehorsamblich erscheinen. Unnd das jeder kraiß die seinigen zu funff oder sechs monatten mustern, mit gueten whärn versehen, unnd sonderlich mit schiessen ieben unnd weil dem türggen nit zetrauen, künde man auff khain beharrliche hillf, die nur drei oder zwai jar weren solltt, nit rathen. Unnd hielltt er darfur, weil one das auff denn hohen stifften, fursten, grafen, herrn unnd vom adel, das bei denn selben die sachen dahin zurichten, das sie auff ein jar 6 oder mher wider denn türggen sich gebrauchen liessen. Unnd weil sie zu adenlichen tugenden gewidmett, auch von ritterlichen thatten herkhommen, das sie derselbigen nit allso in ocio vergessen. Gleichsfallß möchte denn clöstern, so noch in esse, ain oder zwai pferdt zuerhallten, auferlegt werden. Dessgleichen der Teutschmaister mit seiner ritterschafft anzusprechen. Item die ksl. Mt. möchte etlichs stanndts bekhommen, die voluntarie kriegten mit gethaner vertröstung, waß sie dem türggen einemen wurden, das solches inen zulehen gemacht wurde.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Braunschweig (Hg. Wilhelm): „Repetiert seinen furschlag, auf den gemainen pfennig gethun, dann weil die gefhar gleich, so auch die bürdt gleich zutragen, weill aber darauf nit beschlossen well werden, trag er sorg, es werde desto weniger glickh denn sachen beiwhonen, darzu zubesorgen, weill man auf die armen allain die sachen schieben wölle, es möchte ein desparation bei dem gemainen armen mann darauß ervolgen. Unnd do die sachen zu hochgespanntt des zusagen nitt gelaist wurde, wie dann ...? nulla obligatio, weill es aber auff das mhererß geraicht, daß die hillf durch denn anschlag geschehen soll, müesse er sich mit denselben vergleichen. Doch das alle erblennder mit einziech unnd die eillenndt hillf mit volgkh laisten, dann er zu khainem vorratt rathen könne, dann er wiß, waß die vorräth bischer fur unglickh erwegtt oder erregt, wie dann der krieg zu Madenburg dessen ein exempel geb, sonnder halltte darfür, das sich ein jeder kraiß mit kriegßvolgg zu roß unnd fueß gefasst mache unnd auff ir Mt. eilende erforderung gehorsamblich erscheinen. Unnd das jeder kraiß die seinigen zu funff oder sechs monatten mustern, mit gueten whärn versehen, unnd sonderlich mit schiessen ieben unnd weil dem türggen nit zetrauen, künde man auff khain beharrliche hillf, die nur drei oder zwai jar weren solltt, nit rathen. Unnd hielltt er darfur, weil one das auff denn hohen stifften, fursten, grafen, herrn unnd vom adel, das bei denn selben die sachen dahin zurichten, das sie auff ein jar 6 oder mher wider denn türggen sich gebrauchen liessen. Unnd weil sie zu adenlichen tugenden gewidmett, auch von ritterlichen thatten herkhommen, das sie derselbigen nit allso in ocio vergessen. Gleichsfallß möchte denn clöstern, so noch in esse, ain oder zwai pferdt zuerhallten, auferlegt werden. Dessgleichen der Teutschmaister mit seiner ritterschafft anzusprechen. Item die ksl. Mt. möchte etlichs stanndts bekhommen, die voluntarie kriegten mit gethaner vertröstung, waß sie dem türggen einemen wurden, das solches inen zulehen gemacht wurde.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        12,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        14,
                        25,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        864,
                        873,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45091/",
            "ner_text": "Salzburg: „Last noch bei der sechs järigen hilf, das jedes jar acht monatt angelegt werde, bleiben mit vorgemellter anticipation, da es ir ksl. Mt. vonnöten wurd haben, da aber die nott so groß, das es nit kleggett, köndt man wider ein reichstag ausschreiben. Und weill von Kerntten, Crain unnd Steurn so stattliche ansehenliche leut mit willen und wissen der ksl. Mt. und des ertzhertzog Carllß zu denn stennden geschigkt worden, das die selbige nit allso spötlich allß ein gemeiner bott abgefertigtt wurden. Nemblich, das der ksl. Mt. ein bewilligung beschehen, davon wurden ir Mt. dero gn. gelegennhait nach alle grenitzen und erblender versehen, sonderlich summa benenntt, wievil davon zu irem grentzwesen gehörig, damit die underthenigst und eusserst zuflucht nit vergebens und sie allso trostloß gelassen werden. Diser anhang ist extra materiam.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Salzburg: „Last noch bei der sechs järigen hilf, das jedes jar acht monatt angelegt werde, bleiben mit vorgemellter anticipation, da es ir ksl. Mt. vonnöten wurd haben, da aber die nott so groß, das es nit kleggett, köndt man wider ein reichstag ausschreiben. Und weill von Kerntten, Crain unnd Steurn so stattliche ansehenliche leut mit willen und wissen der ksl. Mt. und des ertzhertzog Carllß zu denn stennden geschigkt worden, das die selbige nit allso spötlich allß ein gemeiner bott abgefertigtt wurden. Nemblich, das der ksl. Mt. ein bewilligung beschehen, davon wurden ir Mt. dero gn. gelegennhait nach alle grenitzen und erblender versehen, sonderlich summa benenntt, wievil davon zu irem grentzwesen gehörig, damit die underthenigst und eusserst zuflucht nit vergebens und sie allso trostloß gelassen werden. Diser anhang ist extra materiam.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        8,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        274,
                        282,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        284,
                        289,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        295,
                        301,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        377,
                        395,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45094/",
            "ner_text": "Braunschweig (Hg. Wilhelm): „Vermaintt, das 24 monatt zu baiden hillffen zubewilligen, doch das halben thaill, nemblich die 4 monatt, zu der beharrlichen hillff unnd der ubrig thaill zu der eillenden hillff allso gebraucht, das ein jeder fürst mit vierfacher hillff mit gelltt und volgkh gefasst werde. Begert, die satzung der contribution zuscherpffen und auf ein reformation alle unordnung des brachts brauchs? abzethun.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Braunschweig (Hg. Wilhelm): „Vermaintt, das 24 monatt zu baiden hillffen zubewilligen, doch das halben thaill, nemblich die 4 monatt, zu der beharrlichen hillff unnd der ubrig thaill zu der eillenden hillff allso gebraucht, das ein jeder fürst mit vierfacher hillff mit gelltt und volgkh gefasst werde. Begert, die satzung der contribution zuscherpffen und auf ein reformation alle unordnung des brachts brauchs? abzethun.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        12,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        14,
                        25,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45114/",
            "ner_text": "Neben Österreich schließen sich dem Ausschussbedenken Pfalz-Neuburg (Pfgf. Philipp Ludwig), der Deutschordensmeister, Bamberg, Prüm und Stablo an. Bamberg betont jedoch, dass sein Herr wegen seiner Güter in Kärnten „nit an zwaien ortten zuschaden khom„, d.h. an zwei Orten mit der Steuer belegt werde. Der Mehrheit und damit dem Ausschussbedenken folgen Würzburg, Eichstätt, Speyer, Augsburg, Leuchtenberg, Freising mit Hildesheim und Regensburg.",
            "ner_sample": {
                "text": "Neben Österreich schließen sich dem Ausschussbedenken Pfalz-Neuburg (Pfgf. Philipp Ludwig), der Deutschordensmeister, Bamberg, Prüm und Stablo an. Bamberg betont jedoch, dass sein Herr wegen seiner Güter in Kärnten „nit an zwaien ortten zuschaden khom„, d.h. an zwei Orten mit der Steuer belegt werde. Der Mehrheit und damit dem Ausschussbedenken folgen Würzburg, Eichstätt, Speyer, Augsburg, Leuchtenberg, Freising mit Hildesheim und Regensburg.",
                "entities": [
                    [
                        6,
                        16,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        54,
                        67,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        69,
                        89,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        118,
                        125,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        127,
                        131,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        136,
                        142,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        147,
                        154,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        207,
                        214,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        354,
                        362,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        364,
                        373,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        375,
                        381,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        383,
                        391,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        393,
                        405,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        407,
                        415,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        420,
                        430,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        435,
                        445,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45116/",
            "ner_text": "Sachsen-Weimar mit Henneberg und Halberstadt: „Weill seine herrn unmündig und durch den churfursten zu Saxen bevormundt, von dem er bevelch habe, bei denn churf. gesandten beschaidt zuerhollen, welle er sich dahin lennden, was chur- und f. ainhelligklich beschlissen. Und seye auch die suppl. Steuer, Kernten etc., das die bewilligung auf alle grenitz gemaintt, anjetzo anmelldung zethun.„ Neben Sachsen-Weimar richten sich folgende Stände nach dem Beschluss der Vergleichung zwischen des KR und FR: Braunschweig (Hg. Wolfgang), Württemberg, Straßburg mit Konstanz, Fulda und Murbach und Paderborn.",
            "ner_sample": {
                "text": "Sachsen-Weimar mit Henneberg und Halberstadt: „Weill seine herrn unmündig und durch den churfursten zu Saxen bevormundt, von dem er bevelch habe, bei denn churf. gesandten beschaidt zuerhollen, welle er sich dahin lennden, was chur- und f. ainhelligklich beschlissen. Und seye auch die suppl. Steuer, Kernten etc., das die bewilligung auf alle grenitz gemaintt, anjetzo anmelldung zethun.„ Neben Sachsen-Weimar richten sich folgende Stände nach dem Beschluss der Vergleichung zwischen des KR und FR: Braunschweig (Hg. Wolfgang), Württemberg, Straßburg mit Konstanz, Fulda und Murbach und Paderborn.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        14,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        19,
                        28,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        33,
                        44,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        301,
                        308,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        396,
                        410,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        500,
                        512,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        514,
                        526,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        529,
                        540,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        542,
                        551,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        556,
                        564,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        566,
                        571,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        576,
                        583,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        588,
                        597,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45117/",
            "ner_text": "Bremen mit Osnabrück und Hg. Johann von Sachsen: „Were nit on, daß diß das mherer, wie referiertt. Es hetten aber hergegen vil die unmuglichaitt angezaigt und sollte dann hieriber process, die selbigen auf anderer gethunen bewilligung außgebracht werden, wurde es alle zerrittlichait geben. Hielltt derwegen, das 4 jar, jedes jar 4 monatt zu der eillenden hillff und dan inn den 4 jarn vier monatt beharrliche hilf bewilligt werden mit der anordnung, wie im ausschuß.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Bremen mit Osnabrück und Hg. Johann von Sachsen: „Were nit on, daß diß das mherer, wie referiertt. Es hetten aber hergegen vil die unmuglichaitt angezaigt und sollte dann hieriber process, die selbigen auf anderer gethunen bewilligung außgebracht werden, wurde es alle zerrittlichait geben. Hielltt derwegen, das 4 jar, jedes jar 4 monatt zu der eillenden hillff und dan inn den 4 jarn vier monatt beharrliche hilf bewilligt werden mit der anordnung, wie im ausschuß.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        6,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        11,
                        20,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        25,
                        35,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        40,
                        47,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45119/",
            "ner_text": "Dem Vorschlag von Braunschweig (Hg. Julius), 16 Römermonate zu bewilligen, schließen sich Braunschweig (Hg. Wilhelm) mit Mecklenburg, Hessen (Lgf. Wilhelm) mit Anhalt, Pommern (Hgg. Friedrich und Ernst Ludwig) und die wetterauischen Gff. an.",
            "ner_sample": {
                "text": "Dem Vorschlag von Braunschweig (Hg. Julius), 16 Römermonate zu bewilligen, schließen sich Braunschweig (Hg. Wilhelm) mit Mecklenburg, Hessen (Lgf. Wilhelm) mit Anhalt, Pommern (Hgg. Friedrich und Ernst Ludwig) und die wetterauischen Gff. an.",
                "entities": [
                    [
                        18,
                        30,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        32,
                        42,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        90,
                        102,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        104,
                        115,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        121,
                        132,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        134,
                        140,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        142,
                        154,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        160,
                        166,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        168,
                        175,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        177,
                        191,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        196,
                        208,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45120/",
            "ner_text": "Hg. Julius von Braunschweig gibt desweiteren zu bedenken, „und ob wol seingnediger furst und herr mit etlichen kriegßerfarnen, dem von Schwendi, Stain und ander, auch seines herrn vattern acten, das er darin lautter befind, wo nit ein stattlich anzal volgkh inn immerwerenden krieg gegen dem türggen nit werd erhalten, auch etliche nachgesessne bascha verdriben werden, das kain rue zufinden, das allso sein gn. her villieber zu einem stetten und rechten werenden krieg, damit einmal etwaß außgericht wurd, allß zu den sovilen und lanngen exagarationem rathen wellte. Hiellt derwegen nit fur unrathsam, weill sovil ansehenlicher kriegßleut alhie, das man die sachen mit denselbigen rechtschaffen beratschlagen und der sachen abgehollfen wurde.„ Lgf. Wilhelm von Hessen fügt an, dass „die erlegung der hilff (...) widerumb bei den legstätten bleiben„ soll.",
            "ner_sample": {
                "text": "Hg. Julius von Braunschweig gibt desweiteren zu bedenken, „und ob wol seingnediger furst und herr mit etlichen kriegßerfarnen, dem von Schwendi, Stain und ander, auch seines herrn vattern acten, das er darin lautter befind, wo nit ein stattlich anzal volgkh inn immerwerenden krieg gegen dem türggen nit werd erhalten, auch etliche nachgesessne bascha verdriben werden, das kain rue zufinden, das allso sein gn. her villieber zu einem stetten und rechten werenden krieg, damit einmal etwaß außgericht wurd, allß zu den sovilen und lanngen exagarationem rathen wellte. Hiellt derwegen nit fur unrathsam, weill sovil ansehenlicher kriegßleut alhie, das man die sachen mit denselbigen rechtschaffen beratschlagen und der sachen abgehollfen wurde.„ Lgf. Wilhelm von Hessen fügt an, dass „die erlegung der hilff (...) widerumb bei den legstätten bleiben„ soll.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        10,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        15,
                        27,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        745,
                        768,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45121/",
            "ner_text": "Hessen (Lgf. Ludwig): „Were willig und gehorsam, die furgeschlagene hilff auff 48 monatt zubewilligen, weill es aber unmuglich, die ksl. Mt. mit diser vertröstung nur vergebenlich aufgehalten, dieweil es nit gelaist mag werden, sei sein bevelch, 12 monatt auff 3 jar wie anno 70 geschehen, zubewilligen. Do aber auff 16 monatt geschlossen werde, müesse ers auff ratification seins hern annemen. Hinderlegung inn die stätt. Supplication einzustellen. Protestation inn religions sachen wie andere.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Hessen (Lgf. Ludwig): „Were willig und gehorsam, die furgeschlagene hilff auff 48 monatt zubewilligen, weill es aber unmuglich, die ksl. Mt. mit diser vertröstung nur vergebenlich aufgehalten, dieweil es nit gelaist mag werden, sei sein bevelch, 12 monatt auff 3 jar wie anno 70 geschehen, zubewilligen. Do aber auff 16 monatt geschlossen werde, müesse ers auff ratification seins hern annemen. Hinderlegung inn die stätt. Supplication einzustellen. Protestation inn religions sachen wie andere.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        6,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        8,
                        19,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        271,
                        278,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45122/",
            "ner_text": "Mit Bewilligung einer Hilfe, wie sie 1570 in Speyer beschlossen wurde, erklären sich auch Hessen (Lgf. Philipp) und Lüttich einverstanden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Mit Bewilligung einer Hilfe, wie sie 1570 in Speyer beschlossen wurde, erklären sich auch Hessen (Lgf. Philipp) und Lüttich einverstanden.",
                "entities": [
                    [
                        37,
                        41,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        45,
                        51,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        90,
                        96,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        98,
                        110,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        116,
                        123,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45124/",
            "ner_text": "Sessionstreit während der Umfrage zwischen Jülich und Braunschweig (Hg. Wilhelm), der für Mecklenburg votiert, worauf der Gesandte von Jülich unter Protest den FR verlässt und an der vorangegangenen Abstimmung nicht mehr teilnahm.",
            "ner_sample": {
                "text": "Sessionstreit während der Umfrage zwischen Jülich und Braunschweig (Hg. Wilhelm), der für Mecklenburg votiert, worauf der Gesandte von Jülich unter Protest den FR verlässt und an der vorangegangenen Abstimmung nicht mehr teilnahm.",
                "entities": [
                    [
                        43,
                        49,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        54,
                        66,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        68,
                        79,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        90,
                        101,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        135,
                        141,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45137/",
            "ner_text": "Dem bayerischen Votum, eine Türkenhilfe in Höhe von 48 Monaten in sechs Jahren zu bewilligen, folgen neben Pfalz-Neuburg (Pfgf. Philipp Ludwig) von der weltlichen Bank fast alle Vertreter der geistlichen Bank, nämlich Salzburg, Johannitermeister, Besançon , Deutschordensmeister, Bamberg, Würzburg, Worms, Straßburg mit Basel, Kempten und Murbach, Lüttich, Freising, Regensburg, Passau, Metz, Toul, Berchtesgaden, Prüm und Stablo.",
            "ner_sample": {
                "text": "Dem bayerischen Votum, eine Türkenhilfe in Höhe von 48 Monaten in sechs Jahren zu bewilligen, folgen neben Pfalz-Neuburg (Pfgf. Philipp Ludwig) von der weltlichen Bank fast alle Vertreter der geistlichen Bank, nämlich Salzburg, Johannitermeister, Besançon , Deutschordensmeister, Bamberg, Würzburg, Worms, Straßburg mit Basel, Kempten und Murbach, Lüttich, Freising, Regensburg, Passau, Metz, Toul, Berchtesgaden, Prüm und Stablo.",
                "entities": [
                    [
                        107,
                        120,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        122,
                        142,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        218,
                        226,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        247,
                        255,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        280,
                        287,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        289,
                        297,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        299,
                        304,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        306,
                        315,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        320,
                        325,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        327,
                        334,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        339,
                        346,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        348,
                        355,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        357,
                        365,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        367,
                        377,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        379,
                        385,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        387,
                        391,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        393,
                        397,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        399,
                        412,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        414,
                        418,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        423,
                        429,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45138/",
            "ner_text": "Sachsen-Weimar mit Henneberg: „Sey gleichwol nit one, daß zubesorgen, dise hillff werde nit ersprießlich sein, aber jedoch habe er bevelch, von wegen hertzog Hanß Wilhalm junger söne, sich mit dem churf. bedengken zuvergleichen.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Sachsen-Weimar mit Henneberg: „Sey gleichwol nit one, daß zubesorgen, dise hillff werde nit ersprießlich sein, aber jedoch habe er bevelch, von wegen hertzog Hanß Wilhalm junger söne, sich mit dem churf. bedengken zuvergleichen.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        14,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        19,
                        28,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        150,
                        170,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45139/",
            "ner_text": "Wie Sachsen-Weimar stimmen für das kfl. Anerbieten (16 Monate) auch Bremen, Brandenburg-Ansbach, Braunschweig (Hg. Wolfgang), Braunschweig (Hg. Wilhelm), Pommern (Hgg. Friedrich und Ernst Ludwig), Württemberg, Hessen (Lgff. Wilhelm, Ludwig und Philipp), Paderborn, Baden und die wetterauischen Gff.",
            "ner_sample": {
                "text": "Wie Sachsen-Weimar stimmen für das kfl. Anerbieten (16 Monate) auch Bremen, Brandenburg-Ansbach, Braunschweig (Hg. Wolfgang), Braunschweig (Hg. Wilhelm), Pommern (Hgg. Friedrich und Ernst Ludwig), Württemberg, Hessen (Lgff. Wilhelm, Ludwig und Philipp), Paderborn, Baden und die wetterauischen Gff.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        18,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        68,
                        74,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        76,
                        95,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        97,
                        109,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        111,
                        123,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        126,
                        138,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        140,
                        151,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        154,
                        161,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        163,
                        177,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        182,
                        194,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        188,
                        194,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        197,
                        208,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        210,
                        216,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        218,
                        231,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        233,
                        239,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        244,
                        251,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        254,
                        263,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        265,
                        270,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45140/",
            "ner_text": "Braunschweig (Hg. Julius): „Hab nit bevelch, auff die churf. zu schliessen, sonder weil seinem herrn unerschwingklich, die 48 monatt zuerlegen oder ein zubringen, hierauff [?] er 16 monatt furgeschlagen, wer ein mherers beschlossen, kündt er anderst nitt, dann auff ratification annemen. Die anordnung wie Bairn, doch daß beschlossen wurd, auff waß unkosten die hinab ordnung mit bezahlung des kriegßvolgks beschehen möchte. Han und seestett, weil es anzulegen, küne er nit bewilligen, dann zum thail seinem gn. f. und herrn die anlag einkome.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Braunschweig (Hg. Julius): „Hab nit bevelch, auff die churf. zu schliessen, sonder weil seinem herrn unerschwingklich, die 48 monatt zuerlegen oder ein zubringen, hierauff [?] er 16 monatt furgeschlagen, wer ein mherers beschlossen, kündt er anderst nitt, dann auff ratification annemen. Die anordnung wie Bairn, doch daß beschlossen wurd, auff waß unkosten die hinab ordnung mit bezahlung des kriegßvolgks beschehen möchte. Han und seestett, weil es anzulegen, küne er nit bewilligen, dann zum thail seinem gn. f. und herrn die anlag einkome.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        12,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        14,
                        24,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        306,
                        311,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45141/",
            "ner_text": "Gegen eine zusätzliche Besteuerung der Hansestädte sprechen sich auch Braunschweig (Hg. Wilhelm) und Pommern (Hgg. Friedrich und Ernst Ludwig) aus.",
            "ner_sample": {
                "text": "Gegen eine zusätzliche Besteuerung der Hansestädte sprechen sich auch Braunschweig (Hg. Wilhelm) und Pommern (Hgg. Friedrich und Ernst Ludwig) aus.",
                "entities": [
                    [
                        70,
                        82,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        84,
                        95,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        101,
                        108,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        110,
                        124,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        129,
                        141,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45174/",
            "ner_text": "Den Vorstimmenden schließen sich der Johannitermeister, Sachsen-Weimar, Bremen, Brandenburg, Deutschordensmeister, Bamberg, Worms, Würzburg, Württemberg, Eichstätt, Baden, Straßburg, Hessen (Lgff. Wilhelm, Ludwig und Philipp), Augsburg, Paderborn, Pommern , Freising, Regensburg, Leuchtenberg, Passau, Ellwangen, schwäbische und wetterauische Gff. an. Johannitermeister und Deutschordensmeister betonen, „da es anderer gestalltt gesetzt, allß wie anno 66 und 44 zuvor beschehen seie, künden sie nit contribuirn.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Den Vorstimmenden schließen sich der Johannitermeister, Sachsen-Weimar, Bremen, Brandenburg, Deutschordensmeister, Bamberg, Worms, Würzburg, Württemberg, Eichstätt, Baden, Straßburg, Hessen (Lgff. Wilhelm, Ludwig und Philipp), Augsburg, Paderborn, Pommern , Freising, Regensburg, Leuchtenberg, Passau, Ellwangen, schwäbische und wetterauische Gff. an. Johannitermeister und Deutschordensmeister betonen, „da es anderer gestalltt gesetzt, allß wie anno 66 und 44 zuvor beschehen seie, künden sie nit contribuirn.„",
                "entities": [
                    [
                        56,
                        70,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        72,
                        78,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        80,
                        91,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        115,
                        122,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        124,
                        129,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        131,
                        139,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        141,
                        152,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        154,
                        163,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        165,
                        170,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        172,
                        181,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        183,
                        189,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        191,
                        204,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        206,
                        212,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        217,
                        224,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        227,
                        235,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        237,
                        246,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        248,
                        255,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        258,
                        266,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        268,
                        278,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        280,
                        292,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        294,
                        300,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        302,
                        311,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        447,
                        454,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        459,
                        461,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45176/",
            "ner_text": "Braunschweig (Hg. Julius): „Weill sich ettlich zwispalltungen inn seines gn. herrn landtschafft mit denn anstossenden stifften, graven, herrn unnd vonn adell mit der contribution zutragen, allso ob einer schon gietter inn dem lannd und bei seinem herrn schutz und recht suchen, so wöllen sie doch darumb, weill sie annderer ortt whonen, nit contribuirn. Begert derwegen, inn abschid zusetzen ‘unnder dem sie gelegen, uneracht, wo sie personlich whonen’ von irn gietern zu contribuiern schulldig sein.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Braunschweig (Hg. Julius): „Weill sich ettlich zwispalltungen inn seines gn. herrn landtschafft mit denn anstossenden stifften, graven, herrn unnd vonn adell mit der contribution zutragen, allso ob einer schon gietter inn dem lannd und bei seinem herrn schutz und recht suchen, so wöllen sie doch darumb, weill sie annderer ortt whonen, nit contribuirn. Begert derwegen, inn abschid zusetzen ‘unnder dem sie gelegen, uneracht, wo sie personlich whonen’ von irn gietern zu contribuiern schulldig sein.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        12,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        14,
                        24,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45178/",
            "ner_text": "Braunschweig (Hg. Wolfgang), Pommern : „Der han und seestätt halber haben die braunschweiggischen und pomerischen gesanndten anmelldung gethun, das ir Mt. zuerinnern unnd auch im abschidt zusetzen, da die benentten han unnd seestätt ir Mt. was hillflich erschinen, daß doch solches irer gn. f. und hern habenden gerechtigkait nit zu nachthaill soll geraichen. Vilweniger ursach nemen, inen wie herkhommen die geburliche contribution nit zethun, weil bemellte stätt mherer thaillß inn der f. reichsanschlag gehörig.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Braunschweig (Hg. Wolfgang), Pommern : „Der han und seestätt halber haben die braunschweiggischen und pomerischen gesanndten anmelldung gethun, das ir Mt. zuerinnern unnd auch im abschidt zusetzen, da die benentten han unnd seestätt ir Mt. was hillflich erschinen, daß doch solches irer gn. f. und hern habenden gerechtigkait nit zu nachthaill soll geraichen. Vilweniger ursach nemen, inen wie herkhommen die geburliche contribution nit zethun, weil bemellte stätt mherer thaillß inn der f. reichsanschlag gehörig.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        12,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        14,
                        26,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        29,
                        36,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45179/",
            "ner_text": "Braunschweig (Hg. Wilhelm): „Begertt auch zu addiern, das jedermann uneracht aller verträg und gerechtigkhaitten, die seinen gn. hern oder anndern bfinden möchten [?], niemandts befreiett zulassen.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Braunschweig (Hg. Wilhelm): „Begertt auch zu addiern, das jedermann uneracht aller verträg und gerechtigkhaitten, die seinen gn. hern oder anndern bfinden möchten [?], niemandts befreiett zulassen.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        12,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        14,
                        25,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45194/",
            "ner_text": "Beschluss: Obwohl von den Gesandten „kainer desswegen bevelch„, entschließt sich der FR zu Einrichtung eines Ausschusses, in den von der geistlichen Bank Österreich , Salzburg, Johannitermeister, Deutschordensmeister, Bremen und ein Vertreter der Prälaten und von der weltlichen Bank Sachsen-Weimar, Brandenburg-Ansbach, Braunschweig (Hg. Wilhelm), beide Hgg. von Pommern und ein Vertreter der wetterauischen Gff. abgeordnet werden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Beschluss: Obwohl von den Gesandten „kainer desswegen bevelch„, entschließt sich der FR zu Einrichtung eines Ausschusses, in den von der geistlichen Bank Österreich , Salzburg, Johannitermeister, Deutschordensmeister, Bremen und ein Vertreter der Prälaten und von der weltlichen Bank Sachsen-Weimar, Brandenburg-Ansbach, Braunschweig (Hg. Wilhelm), beide Hgg. von Pommern und ein Vertreter der wetterauischen Gff. abgeordnet werden.",
                "entities": [
                    [
                        154,
                        164,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        167,
                        175,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        218,
                        224,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        284,
                        298,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        300,
                        319,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        321,
                        333,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        335,
                        346,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45208/",
            "ner_text": "Sachsen-Weimar gibt zusätzlich zu bedenken, „allain wo dise werbung nichte würgken wurd, ob bei der relation nit zumellden, das bei Denmargkh, Polln unnd Schweden, weil sie an dem Liflandt etliche furneme stätt und land geworben wurd, das sie dieselbigen vom hailligen Reich empfiengen und zu lehen triegen.„ Für diesen Zusatz plädiert auch Braunschweig (Hg. Wilhelm).",
            "ner_sample": {
                "text": "Sachsen-Weimar gibt zusätzlich zu bedenken, „allain wo dise werbung nichte würgken wurd, ob bei der relation nit zumellden, das bei Denmargkh, Polln unnd Schweden, weil sie an dem Liflandt etliche furneme stätt und land geworben wurd, das sie dieselbigen vom hailligen Reich empfiengen und zu lehen triegen.„ Für diesen Zusatz plädiert auch Braunschweig (Hg. Wilhelm).",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        14,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        132,
                        141,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        143,
                        148,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        154,
                        162,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        180,
                        188,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        341,
                        353,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        355,
                        366,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45209/",
            "ner_text": "Der obigen Mehrheit für das Ausschussbedenken schließen sich Pfalz-Neuburg (Pfgf. Philipp Ludwig), Braunschweig (Hg. Wolfgang), Worms, alle Lgff. von Hessen, Regensburg, Passau und Ellwangen an.",
            "ner_sample": {
                "text": "Der obigen Mehrheit für das Ausschussbedenken schließen sich Pfalz-Neuburg (Pfgf. Philipp Ludwig), Braunschweig (Hg. Wolfgang), Worms, alle Lgff. von Hessen, Regensburg, Passau und Ellwangen an.",
                "entities": [
                    [
                        61,
                        74,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        76,
                        96,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        99,
                        111,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        113,
                        125,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        128,
                        133,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        158,
                        168,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        170,
                        176,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        181,
                        190,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45214/",
            "ner_text": "Finanzielle Einwände gegen die Legation führt Hg. Julius von Braunschweig ins Feld, „dann seinem gn. hern unmüglich neben andern so ansehenlichen hillfen auch dise zulaisten.„ Zudem sei es sinnvoll, auch nach Polen, Dänemark und Schweden Legationen zu schicken, „die gleichsfallß dem Reich vil abgezwagkt„ haben.",
            "ner_sample": {
                "text": "Finanzielle Einwände gegen die Legation führt Hg. Julius von Braunschweig ins Feld, „dann seinem gn. hern unmüglich neben andern so ansehenlichen hillfen auch dise zulaisten.„ Zudem sei es sinnvoll, auch nach Polen, Dänemark und Schweden Legationen zu schicken, „die gleichsfallß dem Reich vil abgezwagkt„ haben.",
                "entities": [
                    [
                        46,
                        73,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        209,
                        214,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        216,
                        224,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        229,
                        237,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45215/",
            "ner_text": "Lgf. Wilhelm von Hessen schlägt vor, „weil an jetzo im Frangkreich frid, bei ir Mt. anmanung zethun, das er den künig daselbst erinnere, denn vertrag zuhallten. Und das daneben erwogen der abgetrungnen schiff Stiffte und stätt bescheh, damit es in kain praescribition komme. Es seie auch seines erachtens mit dem moßcowiter kain confederation zumachen wider Polln, dann dadurch der türgg, der one daß aller- lai ursach such, durch solche bundnuß mher proviciertt wurd. Hiellt auch, das die schigkung durch auß ein gestelltt, do aber daß mherer im chur- unnd f. rhat darauff schliesse, will er sich ad ratificationem davon nit absundern„",
            "ner_sample": {
                "text": "Lgf. Wilhelm von Hessen schlägt vor, „weil an jetzo im Frangkreich frid, bei ir Mt. anmanung zethun, das er den künig daselbst erinnere, denn vertrag zuhallten. Und das daneben erwogen der abgetrungnen schiff Stiffte und stätt bescheh, damit es in kain praescribition komme. Es seie auch seines erachtens mit dem moßcowiter kain confederation zumachen wider Polln, dann dadurch der türgg, der one daß aller- lai ursach such, durch solche bundnuß mher proviciertt wurd. Hiellt auch, das die schigkung durch auß ein gestelltt, do aber daß mherer im chur- unnd f. rhat darauff schliesse, will er sich ad ratificationem davon nit absundern„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        23,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        55,
                        66,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        358,
                        363,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45219/",
            "ner_text": "Österreich proponiert: Behandlung der von Ks. Maximilian II. am 28. Juli 1570 übergebenen Schriften zur polnischen Wahlangelegenheit.",
            "ner_sample": {
                "text": "Österreich proponiert: Behandlung der von Ks. Maximilian II. am 28. Juli 1570 übergebenen Schriften zur polnischen Wahlangelegenheit.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        10,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        42,
                        60,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        64,
                        77,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45229/",
            "ner_text": "Die Mehrheit des FR – Pfalz-Neuburg (Pfgf. Philipp Ludwig), Salzburg, Brandenburg-Ansbach, Deutschordensmeister, Bamberg, Würzburg, Worms, Augsburg, Freising mit Hildesheim, Regensburg mit Trient und Brixen, Passau, Ellwangen, Prüm und Stablo und die Prälaten – schließt sich dem Österreich ischen Bedenken an.",
            "ner_sample": {
                "text": "Die Mehrheit des FR – Pfalz-Neuburg (Pfgf. Philipp Ludwig), Salzburg, Brandenburg-Ansbach, Deutschordensmeister, Bamberg, Würzburg, Worms, Augsburg, Freising mit Hildesheim, Regensburg mit Trient und Brixen, Passau, Ellwangen, Prüm und Stablo und die Prälaten – schließt sich dem Österreich ischen Bedenken an.",
                "entities": [
                    [
                        22,
                        35,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        37,
                        57,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        60,
                        68,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        70,
                        89,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        113,
                        120,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        122,
                        130,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        132,
                        137,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        139,
                        147,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        149,
                        157,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        162,
                        172,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        174,
                        184,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        189,
                        195,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        200,
                        206,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        208,
                        214,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        216,
                        225,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        227,
                        231,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        236,
                        242,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        280,
                        290,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45230/",
            "ner_text": "Dem Vorschlag von Hg. Julius von Braunschweig, bezüglich des Anschlags „erkündigung bei dem westphalischen kraiß„ einzuholen und „auff den anschlag nit so hoch zutringen, die weill one das wol geringere stend inn der contribution zufinden„, schließen sich Württemberg, Eichstätt, die Lgff. von Hessen, Straßburg, Konstanz und Baden an.",
            "ner_sample": {
                "text": "Dem Vorschlag von Hg. Julius von Braunschweig, bezüglich des Anschlags „erkündigung bei dem westphalischen kraiß„ einzuholen und „auff den anschlag nit so hoch zutringen, die weill one das wol geringere stend inn der contribution zufinden„, schließen sich Württemberg, Eichstätt, die Lgff. von Hessen, Straßburg, Konstanz und Baden an.",
                "entities": [
                    [
                        18,
                        45,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        256,
                        267,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        269,
                        278,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        302,
                        311,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        313,
                        321,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        326,
                        331,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45231/",
            "ner_text": "Unentschieden bzw. ohne Befehl sind Braunschweig (Hg. Wolfgang), Pommern , Lüttich und die schwäbischen und wetterauischen Gff.",
            "ner_sample": {
                "text": "Unentschieden bzw. ohne Befehl sind Braunschweig (Hg. Wolfgang), Pommern , Lüttich und die schwäbischen und wetterauischen Gff.",
                "entities": [
                    [
                        36,
                        48,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        50,
                        62,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        65,
                        72,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        75,
                        82,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45236/",
            "ner_text": "Fol. 29-35’: Vorbereitung des RT September[?] 1575 - 21. Juni 1576: Andreas Erstenberger",
            "ner_sample": {
                "text": "Fol. 29-35’: Vorbereitung des RT September[?] 1575 - 21. Juni 1576: Andreas Erstenberger",
                "entities": [
                    [
                        53,
                        66,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        68,
                        88,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45247/",
            "ner_text": "Aber als wir ghen Win kommen, haben ir Mt. sich erclert, das solcher reichstag zu Regenspurg den 15. Feb.anno 76 gehalten werden soll. Darauff hab ich das ausschreiben concipirt und irer Mt. in praesentia domini Trautsoni et Vihauseri abgelesen. So auch passirt und in Truck gefertigt worden ut apud acta. Ein form ad electores tantum, die anderen an andere Fürst und stendt sub no. 18 zufinden ist.",
            "ner_sample": {
                "text": "Aber als wir ghen Win kommen, haben ir Mt. sich erclert, das solcher reichstag zu Regenspurg den 15. Feb.anno 76 gehalten werden soll. Darauff hab ich das ausschreiben concipirt und irer Mt. in praesentia domini Trautsoni et Vihauseri abgelesen. So auch passirt und in Truck gefertigt worden ut apud acta. Ein form ad electores tantum, die anderen an andere Fürst und stendt sub no. 18 zufinden ist.",
                "entities": [
                    [
                        82,
                        92,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        93,
                        112,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        212,
                        221,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        225,
                        234,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45248/",
            "ner_text": "Dabei ist aber bedacht worden, das man jemandt zu ettlich fumemen fürsten, als Hessen, Wirtemberg, Braunschweig, Baden, Brandenburg und dergleichen schicken sol, welche sie ermanen zu persönlicher besuchung des reichstags. Darauff credenz und instructiones zuverfassen quid factum est ut no. 19, so auch abgehort und seindt legati am Rhein und Francken Johan Achilles Ilsung und in Saxen her Philips Christoff Rot von Pemegk.",
            "ner_sample": {
                "text": "Dabei ist aber bedacht worden, das man jemandt zu ettlich fumemen fürsten, als Hessen, Wirtemberg, Braunschweig, Baden, Brandenburg und dergleichen schicken sol, welche sie ermanen zu persönlicher besuchung des reichstags. Darauff credenz und instructiones zuverfassen quid factum est ut no. 19, so auch abgehort und seindt legati am Rhein und Francken Johan Achilles Ilsung und in Saxen her Philips Christoff Rot von Pemegk.",
                "entities": [
                    [
                        79,
                        85,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        87,
                        97,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        99,
                        111,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        113,
                        118,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        120,
                        131,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        344,
                        352,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        353,
                        374,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        382,
                        387,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        392,
                        424,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45252/",
            "ner_text": "Comites: Gf. Carl von Zollern oder sein son Gf. Eitel Fridrich Gf. Philipp zu Hanau d. Ä. Gf. Fridrich zu Otting H. Jacob Truchseß zu Waldburg Gf. Ludwig von LöwensteinGf. Ottheinrich von Schwarzenberg Gf. Joachim von Fürstenberg H. Lazarus von Schwendi H. Philips Friedrich zu Winneberg",
            "ner_sample": {
                "text": "Comites: Gf. Carl von Zollern oder sein son Gf. Eitel Fridrich Gf. Philipp zu Hanau d. Ä. Gf. Fridrich zu Otting H. Jacob Truchseß zu Waldburg Gf. Ludwig von LöwensteinGf. Ottheinrich von Schwarzenberg Gf. Joachim von Fürstenberg H. Lazarus von Schwendi H. Philips Friedrich zu Winneberg",
                "entities": [
                    [
                        9,
                        29,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        44,
                        62,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        63,
                        83,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        90,
                        112,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        116,
                        142,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        143,
                        170,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        172,
                        201,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        202,
                        229,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        233,
                        253,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        257,
                        287,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45253/",
            "ner_text": "Nobiles: Stachius von Lichtenstein Georg Ludwig von Seinsheim Georg Ilsung von Tratzperg Albrecht von Rechberg Johann Achilles Ilsung Maximilian Ilsung H. Carl von Schwendi",
            "ner_sample": {
                "text": "Nobiles: Stachius von Lichtenstein Georg Ludwig von Seinsheim Georg Ilsung von Tratzperg Albrecht von Rechberg Johann Achilles Ilsung Maximilian Ilsung H. Carl von Schwendi",
                "entities": [
                    [
                        9,
                        34,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        35,
                        61,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        62,
                        88,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        89,
                        110,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        111,
                        133,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        134,
                        151,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        155,
                        172,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45255/",
            "ner_text": "Deputati nomine Caesaris designati sunt: H. von Winneberg Gf. Ludwig von Leostein Landtvogt Ilsung Dr. Jung Johann Achilles Ilsung protocol.",
            "ner_sample": {
                "text": "Deputati nomine Caesaris designati sunt: H. von Winneberg Gf. Ludwig von Leostein Landtvogt Ilsung Dr. Jung Johann Achilles Ilsung protocol.",
                "entities": [
                    [
                        58,
                        81,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        82,
                        98,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        99,
                        107,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        108,
                        130,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45256/",
            "ner_text": "Wie dan auch erzh. Carl derwegen alberait den 2, December ir Mt. erclerung begert, cui rescribendum. Ut factum est mit Übersendung concept des gewalts.",
            "ner_sample": {
                "text": "Wie dan auch erzh. Carl derwegen alberait den 2, December ir Mt. erclerung begert, cui rescribendum. Ut factum est mit Übersendung concept des gewalts.",
                "entities": [
                    [
                        13,
                        23,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        42,
                        57,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45258/",
            "ner_text": "Ercleret sich ire Mt., weil die zeitung von Constantinopel consumatione pacis octennalis kommen, das der reichstag usque ad 1. Aprilis prorogirt werden sol. Wie dan beschehen und alle schreiben verfertigt und Achilles Ilsung desselben bericht und alles wie zuvor uberschickt worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Ercleret sich ire Mt., weil die zeitung von Constantinopel consumatione pacis octennalis kommen, das der reichstag usque ad 1. Aprilis prorogirt werden sol. Wie dan beschehen und alle schreiben verfertigt und Achilles Ilsung desselben bericht und alles wie zuvor uberschickt worden.",
                "entities": [
                    [
                        44,
                        58,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        124,
                        134,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        209,
                        224,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45260/",
            "ner_text": "Ilsung thuet relation, wie Brandenburg und teutschmaiser erscheinen wollen. Baden und Wirtenberg wollen schicken. Auffzuheben.",
            "ner_sample": {
                "text": "Ilsung thuet relation, wie Brandenburg und teutschmaiser erscheinen wollen. Baden und Wirtenberg wollen schicken. Auffzuheben.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        6,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        27,
                        38,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        76,
                        81,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        86,
                        96,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45265/",
            "ner_text": "Teilnahme der Erzherzoge Ferdinand und Karl",
            "ner_sample": {
                "text": "Teilnahme der Erzherzoge Ferdinand und Karl",
                "entities": [
                    [
                        14,
                        34,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        39,
                        43,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45266/",
            "ner_text": "Österreichisch gewalts halben erclert sich erzh. Ferdinand, das er ein aignen gesanten auff seine costen wol abfertigen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Österreichisch gewalts halben erclert sich erzh. Ferdinand, das er ein aignen gesanten auff seine costen wol abfertigen.",
                "entities": [
                    [
                        43,
                        58,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45267/",
            "ner_text": "Erzh. Carl aber heit für pesser, die gemain abfertigung, pit ir Mt. erclerung.",
            "ner_sample": {
                "text": "Erzh. Carl aber heit für pesser, die gemain abfertigung, pit ir Mt. erclerung.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        10,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45268/",
            "ner_text": "Darauff hat sich ir durchlaucht erclert 9. Aprilis, das ir durchlaucht zufriden des gepesserten gewalts, wil aber doctor Holzapffel adiungim. Placet, den gewalt darauff zufertigen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Darauff hat sich ir durchlaucht erclert 9. Aprilis, das ir durchlaucht zufriden des gepesserten gewalts, wil aber doctor Holzapffel adiungim. Placet, den gewalt darauff zufertigen.",
                "entities": [
                    [
                        40,
                        50,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        114,
                        131,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45269/",
            "ner_text": "Erzh. Ferdinandt zuschreiben, das ir Mt. gleichwol die gesamptl. abfertigung für pesser hilt, sonderlich weil Appetzhauer konte dannoch dem andern im gewalt zugesezt werden und sein f. Dlt. notturfft handlen. Da er aber jhe wolte sonderlich schicken, lissen es ir Mt. geschehen und solchs erzh. Carln zuerindem. Wien 27. Feb. 76.",
            "ner_sample": {
                "text": "Erzh. Ferdinandt zuschreiben, das ir Mt. gleichwol die gesamptl. abfertigung für pesser hilt, sonderlich weil Appetzhauer konte dannoch dem andern im gewalt zugesezt werden und sein f. Dlt. notturfft handlen. Da er aber jhe wolte sonderlich schicken, lissen es ir Mt. geschehen und solchs erzh. Carln zuerindem. Wien 27. Feb. 76.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        16,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        110,
                        121,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        289,
                        300,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        312,
                        316,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        317,
                        329,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45271/",
            "ner_text": "Caesar proponebat, das vom reichstag und was daselbst zu proponim und mit weme die sach hivor communicirt werden müssen Zureden. Item, das die bedenckhen des von Schwendi, Hem Carlowitz und Ilsungs, so sie zu Regenspurg gegeben, zuverlesen. Factum est und seindt drei bedencken verlesen quorum summa erat:",
            "ner_sample": {
                "text": "Caesar proponebat, das vom reichstag und was daselbst zu proponim und mit weme die sach hivor communicirt werden müssen Zureden. Item, das die bedenckhen des von Schwendi, Hem Carlowitz und Ilsungs, so sie zu Regenspurg gegeben, zuverlesen. Factum est und seindt drei bedencken verlesen quorum summa erat:",
                "entities": [
                    [
                        176,
                        185,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        190,
                        197,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        209,
                        219,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45277/",
            "ner_text": "So vil den ritterorden anlanget, wer solches hivor auch auff der ban gewesen zu Speier, aber het nit wollen gehn, wer fast ein weittleuffig ding, so auch leichtlich das ander begem der hilf verhindern und die churfürsten darauff fallen und die burde von sich schieben mochten, darumb nit sicher solchs bei den churfursten zu erregen, noch den stenden zu proponim, dannoch aber damit sonsten der Sachen ein anfang gemacht, mocht man beim reichstag mit dem teutschen maister darauff reden, und in des dem hern von Schwendi, Carlowitz und Ilsung bestellen nachdenkens und nachfragens zuhaben, wie es ungeverlich anzugreiffen, was der orden dabei thun mochte und dergleichen praeparatoria zumachen.",
            "ner_sample": {
                "text": "So vil den ritterorden anlanget, wer solches hivor auch auff der ban gewesen zu Speier, aber het nit wollen gehn, wer fast ein weittleuffig ding, so auch leichtlich das ander begem der hilf verhindern und die churfürsten darauff fallen und die burde von sich schieben mochten, darumb nit sicher solchs bei den churfursten zu erregen, noch den stenden zu proponim, dannoch aber damit sonsten der Sachen ein anfang gemacht, mocht man beim reichstag mit dem teutschen maister darauff reden, und in des dem hern von Schwendi, Carlowitz und Ilsung bestellen nachdenkens und nachfragens zuhaben, wie es ungeverlich anzugreiffen, was der orden dabei thun mochte und dergleichen praeparatoria zumachen.",
                "entities": [
                    [
                        80,
                        86,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        522,
                        531,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        536,
                        542,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45280/",
            "ner_text": "Ist alles 20. Martii apud Caesarem abgehandlet worden. Et legati deputati Dominus Vihauser in Saxoniam + abiit 26. Mart. Dominus Hegenmuller an Rhein + abiit 25. Mart.",
            "ner_sample": {
                "text": "Ist alles 20. Martii apud Caesarem abgehandlet worden. Et legati deputati Dominus Vihauser in Saxoniam + abiit 26. Mart. Dominus Hegenmuller an Rhein + abiit 25. Mart.",
                "entities": [
                    [
                        10,
                        20,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        82,
                        90,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        94,
                        102,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        111,
                        120,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        129,
                        140,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        144,
                        149,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        158,
                        167,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45282/",
            "ner_text": "Referirt Dr. Hegenmuller, was er bei Baim ausgericht. Primo, das er ime den gemain pfenning nit gefallen lest. Secundo, das er ins badt und dannach in Saxen zihen werdt, kan nit zum reichstag kommen, scribit ipse dux.",
            "ner_sample": {
                "text": "Referirt Dr. Hegenmuller, was er bei Baim ausgericht. Primo, das er ime den gemain pfenning nit gefallen lest. Secundo, das er ins badt und dannach in Saxen zihen werdt, kan nit zum reichstag kommen, scribit ipse dux.",
                "entities": [
                    [
                        9,
                        24,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        37,
                        41,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        151,
                        156,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45284/",
            "ner_text": "Quantum ad gemain pfenning sol sein bedencken undt ausfurung dominis Schwendi et Ilsungio umb weiter gutachten communiciert werden, doch unvermeldet seiner person oder namens und ist gleichwol sonsten dahin gehalten worden, es werdt sich dem gemain pfenning nit thun lassen. Freistellung halben avisirt Bairn ir Mt., das wol acht darauff zugeben, was izo für practick derwegen furlauffen und wie solcher artikel der ganzen handlung auff dem reichstag werde grosse hidnemis geperen. Wie auch der her Vihauser referiert, das ers beim churfursten zu Saxen gleichsfals vermerke.",
            "ner_sample": {
                "text": "Quantum ad gemain pfenning sol sein bedencken undt ausfurung dominis Schwendi et Ilsungio umb weiter gutachten communiciert werden, doch unvermeldet seiner person oder namens und ist gleichwol sonsten dahin gehalten worden, es werdt sich dem gemain pfenning nit thun lassen. Freistellung halben avisirt Bairn ir Mt., das wol acht darauff zugeben, was izo für practick derwegen furlauffen und wie solcher artikel der ganzen handlung auff dem reichstag werde grosse hidnemis geperen. Wie auch der her Vihauser referiert, das ers beim churfursten zu Saxen gleichsfals vermerke.",
                "entities": [
                    [
                        81,
                        89,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        499,
                        507,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45285/",
            "ner_text": "Vihauser thuet gleichsfals relation, das Saxen der gemain pfenning zu begem nit für ratsam acht, sondern vermaint, die petitio solt in genere auff ein beharliche hilff gesteh werden. Sonsten seiner persönlichen erscheinung halben, will er den von Sebottendorff herschicken. Zuerwarten, bis der gesant kornpt und als dan auch mit ime der freistellung halben Zureden, das sein her wolle verhindern, das solcher artikel nit auff die pan komme, sintemal er allen fürsten hefftig praeiudicial und den graven und hem zu ungehorsam furderlich.",
            "ner_sample": {
                "text": "Vihauser thuet gleichsfals relation, das Saxen der gemain pfenning zu begem nit für ratsam acht, sondern vermaint, die petitio solt in genere auff ein beharliche hilff gesteh werden. Sonsten seiner persönlichen erscheinung halben, will er den von Sebottendorff herschicken. Zuerwarten, bis der gesant kornpt und als dan auch mit ime der freistellung halben Zureden, das sein her wolle verhindern, das solcher artikel nit auff die pan komme, sintemal er allen fürsten hefftig praeiudicial und den graven und hem zu ungehorsam furderlich.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        8,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        41,
                        46,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45288/",
            "ner_text": "Dieweil ir Mt. rais sich von wegen des polnischen wesens lang verzogen, ist dem bischoff zu Regenspurg, dem hern von Bappenheim und hern Vhiehausem bevollen worden, in dessen die ankommende stendt zuentpfahen und sie zuvertrosten, das ir Mt. noch vor ausgang Maii ad medium scilicet finem auffsein wollen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Dieweil ir Mt. rais sich von wegen des polnischen wesens lang verzogen, ist dem bischoff zu Regenspurg, dem hern von Bappenheim und hern Vhiehausem bevollen worden, in dessen die ankommende stendt zuentpfahen und sie zuvertrosten, das ir Mt. noch vor ausgang Maii ad medium scilicet finem auffsein wollen.",
                "entities": [
                    [
                        137,
                        147,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        259,
                        273,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45291/",
            "ner_text": "Hatt man die churfursten Saxen und Brandenburg bericht, wie der bapst Cardinal Moronum wol auff den reichstag schicken.",
            "ner_sample": {
                "text": "Hatt man die churfursten Saxen und Brandenburg bericht, wie der bapst Cardinal Moronum wol auff den reichstag schicken.",
                "entities": [
                    [
                        25,
                        30,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        35,
                        46,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        70,
                        86,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45294/",
            "ner_text": "Erzh. Carl schickt den Österreichischen gewalt, allerdings gesiglet und gefertigt zur canzlei. Auffzuheben und mittzunemmen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Erzh. Carl schickt den Österreichischen gewalt, allerdings gesiglet und gefertigt zur canzlei. Auffzuheben und mittzunemmen.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        10,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45296/",
            "ner_text": "Baim wil sein son ghen Regenspurg schicken, an sein stat ir Mt. auffzuwarten und die anredt bei der proposition zuthun. Desgleichen erpent sich herzog Wilhelm auffzuwarten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Baim wil sein son ghen Regenspurg schicken, an sein stat ir Mt. auffzuwarten und die anredt bei der proposition zuthun. Desgleichen erpent sich herzog Wilhelm auffzuwarten.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        4,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        23,
                        33,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        144,
                        158,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45299/",
            "ner_text": "Doctor Hegenmuller thuet relation von Mainz, das ir churf. gn. dem gemain pfenning zubegem nit für rathsam halten. Item das ir churf. gn. selbst nit zum reichstag kommen künden, wollen aber iren rethen vollen bevelch geben und alles thuen, was irer Mt. gefellig. Item avisiert ir Mt., was für practiken der freistellung halben furlauffen, pittendt, auff weg zugedencken, das dieselben verhindert und eingestellet.",
            "ner_sample": {
                "text": "Doctor Hegenmuller thuet relation von Mainz, das ir churf. gn. dem gemain pfenning zubegem nit für rathsam halten. Item das ir churf. gn. selbst nit zum reichstag kommen künden, wollen aber iren rethen vollen bevelch geben und alles thuen, was irer Mt. gefellig. Item avisiert ir Mt., was für practiken der freistellung halben furlauffen, pittendt, auff weg zugedencken, das dieselben verhindert und eingestellet.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        18,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        38,
                        43,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45300/",
            "ner_text": "Thum graff Franz pit sich auff den reichstag zu beschreiben gegen einen revers. Abgeschlagen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Thum graff Franz pit sich auff den reichstag zu beschreiben gegen einen revers. Abgeschlagen.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        16,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45302/",
            "ner_text": "Bedenken Illsung, Schwendi, von Harrach zum gemeinen pfennig",
            "ner_sample": {
                "text": "Bedenken Illsung, Schwendi, von Harrach zum gemeinen pfennig",
                "entities": [
                    [
                        9,
                        16,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45303/",
            "ner_text": "H. Ilsung. Item Schwendi. Item der her von Harrach geben ire abgesonderte guetbedencken des gemainen pfennings halben.",
            "ner_sample": {
                "text": "H. Ilsung. Item Schwendi. Item der her von Harrach geben ire abgesonderte guetbedencken des gemainen pfennings halben.",
                "entities": [
                    [
                        3,
                        9,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45304/",
            "ner_text": "H. Ilsung acht noch darfur, das der gemain pfenning in propositione zu begem und der nit zuerhalten, auff die heusser zugehn und nit auff den romzug, fürs andere, was baider orten für impedimenta, auch commoda vorhanden sein.",
            "ner_sample": {
                "text": "H. Ilsung acht noch darfur, das der gemain pfenning in propositione zu begem und der nit zuerhalten, auff die heusser zugehn und nit auff den romzug, fürs andere, was baider orten für impedimenta, auch commoda vorhanden sein.",
                "entities": [
                    [
                        3,
                        9,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45307/",
            "ner_text": "Beschluss: Darauff bedacht, weil Mainz, Saxen, Brandenburg und Baim, Illsung, Schwendi und Harrach dem gemain pfenning widerrathen, das davon in propositione nix zumelden, sonder die hilff ut per Harrach (sine tarnen specificatione) in genere auff ein beharliche versehung, den gemainen grenizen und eilender widerstand zubegem und den modum den stenden heimzustellen, doch kont man ad partem weg furschlagen, darauff itzo die propositio zustellen, die muste doch hemacher zu Regenspurg wider abgehort werden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Beschluss: Darauff bedacht, weil Mainz, Saxen, Brandenburg und Baim, Illsung, Schwendi und Harrach dem gemain pfenning widerrathen, das davon in propositione nix zumelden, sonder die hilff ut per Harrach (sine tarnen specificatione) in genere auff ein beharliche versehung, den gemainen grenizen und eilender widerstand zubegem und den modum den stenden heimzustellen, doch kont man ad partem weg furschlagen, darauff itzo die propositio zustellen, die muste doch hemacher zu Regenspurg wider abgehort werden.",
                "entities": [
                    [
                        33,
                        38,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        40,
                        45,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        47,
                        58,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        63,
                        67,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        69,
                        76,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        476,
                        486,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45311/",
            "ner_text": "[am Rand: Itinerar Maximilians II zum Regensburger Reichstag: 1. ghen Tulln, 2. Junii ghen Herzogburg, 3. Junii ghen Melck, 4. Junii ghen Ambstetten, 5. ghen Ens, 6. ghen Linz, 7. ghen Eferding, 8. ghen Peurbach, 9. ghen Schärding, 10. alda still gelegen, 11. ghen Filzhoven, 12. ghen Plätling, 13. ghen Straubing] 6. Junii anno 15 76",
            "ner_sample": {
                "text": "[am Rand: Itinerar Maximilians II zum Regensburger Reichstag: 1. ghen Tulln, 2. Junii ghen Herzogburg, 3. Junii ghen Melck, 4. Junii ghen Ambstetten, 5. ghen Ens, 6. ghen Linz, 7. ghen Eferding, 8. ghen Peurbach, 9. ghen Schärding, 10. alda still gelegen, 11. ghen Filzhoven, 12. ghen Plätling, 13. ghen Straubing] 6. Junii anno 15 76",
                "entities": [
                    [
                        10,
                        33,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        62,
                        64,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        70,
                        75,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        77,
                        85,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        91,
                        101,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        103,
                        111,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        117,
                        122,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        124,
                        132,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        138,
                        148,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        150,
                        152,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        158,
                        161,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        163,
                        165,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        171,
                        175,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        177,
                        179,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        185,
                        193,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        195,
                        197,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        203,
                        211,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        213,
                        215,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        221,
                        230,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        232,
                        234,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        256,
                        258,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        265,
                        274,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        276,
                        278,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        285,
                        293,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        295,
                        298,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        304,
                        313,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        315,
                        334,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        329,
                        331,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        330,
                        332,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        332,
                        334,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45312/",
            "ner_text": "Zur Ens haben ir Mt. rath gehalten mane hora 5. Ist praesens gewesen der her Trautson und Dr. Weber.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zur Ens haben ir Mt. rath gehalten mane hora 5. Ist praesens gewesen der her Trautson und Dr. Weber.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        7,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        40,
                        46,
                        "TIME"
                    ],
                    [
                        90,
                        99,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,TIME",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45318/",
            "ner_text": "Uberschickt herr Dr. Vieheuser verzeichnus der gesandten, so zu Regenspurg ankomen, mit anzaig, das sy irer Mt. zukonfft gern erwartten, item das pfalzgraf Ludwig selbst körnen wöll und auffwartten, auffzuheben und den pfalzgrafen die zeit irer Mt. hinzuges zuberichten, per Caesarem factum statim.",
            "ner_sample": {
                "text": "Uberschickt herr Dr. Vieheuser verzeichnus der gesandten, so zu Regenspurg ankomen, mit anzaig, das sy irer Mt. zukonfft gern erwartten, item das pfalzgraf Ludwig selbst körnen wöll und auffwartten, auffzuheben und den pfalzgrafen die zeit irer Mt. hinzuges zuberichten, per Caesarem factum statim.",
                "entities": [
                    [
                        17,
                        30,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        64,
                        74,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        146,
                        162,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45325/",
            "ner_text": "Adfuere: dox Wilhelmus Bavarie, Palatini Ludovicus et Philip. Ludovicus cum fratre minore. Et episcopus ratisbonensis.",
            "ner_sample": {
                "text": "Adfuere: dox Wilhelmus Bavarie, Palatini Ludovicus et Philip. Ludovicus cum fratre minore. Et episcopus ratisbonensis.",
                "entities": [
                    [
                        9,
                        30,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        32,
                        50,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        41,
                        50,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        54,
                        60,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        62,
                        71,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45330/",
            "ner_text": "Ist die proposition per Dr. vicecancellarium et Dr. Vhiheuser zum h. landvogt Ilsung getragen und daselbst abgehort worden. Lest der her Ilsung disfals in omnibus articulis passim. Allein beim ersten, der hilff halben, bericht nachlengs die Ursachen, warumb der gemain pfening der pest und austregligst, auch gleichmessigt weg sei, lest ime aber doch ex causis per Baim, Saxen et alios allegatis gefallen, das in propositione nominatim desselben nit gedacht, sondern in genere die hilff begert wurdt, zu stercker und stetter besatzung der grenizen und einen eilenden widerstandt daneben. Aber hernach in tractatione und bei den ausschussen die Sachen wol ausgefurt werden, warumb der romzug nit erglecklich und auff den gemain pfenning oder aber auff die heuser gangen werde.",
            "ner_sample": {
                "text": "Ist die proposition per Dr. vicecancellarium et Dr. Vhiheuser zum h. landvogt Ilsung getragen und daselbst abgehort worden. Lest der her Ilsung disfals in omnibus articulis passim. Allein beim ersten, der hilff halben, bericht nachlengs die Ursachen, warumb der gemain pfening der pest und austregligst, auch gleichmessigt weg sei, lest ime aber doch ex causis per Baim, Saxen et alios allegatis gefallen, das in propositione nominatim desselben nit gedacht, sondern in genere die hilff begert wurdt, zu stercker und stetter besatzung der grenizen und einen eilenden widerstandt daneben. Aber hernach in tractatione und bei den ausschussen die Sachen wol ausgefurt werden, warumb der romzug nit erglecklich und auff den gemain pfenning oder aber auff die heuser gangen werde.",
                "entities": [
                    [
                        48,
                        61,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        69,
                        84,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        78,
                        84,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        137,
                        143,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        365,
                        369,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        371,
                        376,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45334/",
            "ner_text": "Ist der ksl. Mt. referiert worden, was beim h. Ilsung gehandlet, darauff die proposition verlesen, verbo ad verbum. Die ist allerdings passirt und darauff anstellung gethan, das auff Montag, den 25. Junii proponirt werden soll und pfalzgraff Ludwig die anrede thuen, wie ime dan dazu ein concept, was sein f. gn. reden soln, des abents durch mich Andreas Erstenberger uberanttwort worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Ist der ksl. Mt. referiert worden, was beim h. Ilsung gehandlet, darauff die proposition verlesen, verbo ad verbum. Die ist allerdings passirt und darauff anstellung gethan, das auff Montag, den 25. Junii proponirt werden soll und pfalzgraff Ludwig die anrede thuen, wie ime dan dazu ein concept, was sein f. gn. reden soln, des abents durch mich Andreas Erstenberger uberanttwort worden.",
                "entities": [
                    [
                        47,
                        53,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        183,
                        204,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        231,
                        248,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        347,
                        367,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45338/",
            "ner_text": "Fol. 36-72’: 25. Juni - 12. Oktober 1576: Andreas Erstenberger",
            "ner_sample": {
                "text": "Fol. 36-72’: 25. Juni - 12. Oktober 1576: Andreas Erstenberger",
                "entities": [
                    [
                        13,
                        40,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        42,
                        62,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45341/",
            "ner_text": "hat die ksl. Mt. ein ampt de Sancto Spiritu im tom halten lassen, dabei die catholischen stendt als Augspurg, Regenspurg und ettlich prelaten gewesen, ist volgendts hora octava auffs rathaus gefaren, daselbst in solio und der churfursten reth, so mit ir Mt. hinauff geritten, in irer Ordnung gesessen, auch die anwesenden stendt und gesandten und als pfalzgraff Ludwig ein kurtze vorred gethan, ist die proposition verlesen, per me Andreas Erstenberger, so ein stundt geweret.",
            "ner_sample": {
                "text": "hat die ksl. Mt. ein ampt de Sancto Spiritu im tom halten lassen, dabei die catholischen stendt als Augspurg, Regenspurg und ettlich prelaten gewesen, ist volgendts hora octava auffs rathaus gefaren, daselbst in solio und der churfursten reth, so mit ir Mt. hinauff geritten, in irer Ordnung gesessen, auch die anwesenden stendt und gesandten und als pfalzgraff Ludwig ein kurtze vorred gethan, ist die proposition verlesen, per me Andreas Erstenberger, so ein stundt geweret.",
                "entities": [
                    [
                        100,
                        108,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        110,
                        120,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        165,
                        176,
                        "TIME"
                    ],
                    [
                        351,
                        368,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        432,
                        452,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,TIME",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45352/",
            "ner_text": "GR: Caesar, Trautson, Harrach, Weber",
            "ner_sample": {
                "text": "GR: Caesar, Trautson, Harrach, Weber",
                "entities": [
                    [
                        31,
                        36,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45354/",
            "ner_text": "Thuet auch der her vicecanzler bericht, was der her Ilsung darunter für gut achtet, nemblich drei weg, darunter der gemain pfening der erst und dan andere anschleg, so alle in scriptis verfast und verlesen, seindt apud acta sub No. 48. Und ist solche ganze consultatio darauff beruhet, das man",
            "ner_sample": {
                "text": "Thuet auch der her vicecanzler bericht, was der her Ilsung darunter für gut achtet, nemblich drei weg, darunter der gemain pfening der erst und dan andere anschleg, so alle in scriptis verfast und verlesen, seindt apud acta sub No. 48. Und ist solche ganze consultatio darauff beruhet, das man",
                "entities": [
                    [
                        52,
                        58,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45361/",
            "ner_text": "Dieweil auch die confessionsverwanten abermals der Freistellung halben supplication ubergeben, item das decretum Kaiser Ferd. oder declaratio oder nebenabschidt anno 55 stracks confirmirt haben wollen /38’/ damit dan derselben Sachen halben guter bericht und ableinung gethan werden mochte, ist bevollen, priora nachzusuchen und soln der h. vicecanzler, her Vihauser und h. landtvogt Ilsung darüber sitzen und derwegen relation thun.",
            "ner_sample": {
                "text": "Dieweil auch die confessionsverwanten abermals der Freistellung halben supplication ubergeben, item das decretum Kaiser Ferd. oder declaratio oder nebenabschidt anno 55 stracks confirmirt haben wollen /38’/ damit dan derselben Sachen halben guter bericht und ableinung gethan werden mochte, ist bevollen, priora nachzusuchen und soln der h. vicecanzler, her Vihauser und h. landtvogt Ilsung darüber sitzen und derwegen relation thun.",
                "entities": [
                    [
                        113,
                        125,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        161,
                        168,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        358,
                        366,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        374,
                        390,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45366/",
            "ner_text": "GR: Caesar, Trautson, Harrach, Weber, Vihauser",
            "ner_sample": {
                "text": "GR: Caesar, Trautson, Harrach, Weber, Vihauser",
                "entities": [
                    [
                        31,
                        36,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        38,
                        46,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45367/",
            "ner_text": "Eodem die referiert Dr. Weber wie die ostereichischen gewalthaber anzaigt, das im furstenrath alberait der erst artikel so weit beratschlagt, das ir Mt. ein ansehenliche hilff bewilligt werden solte, aber der gemain pfenning wolte gar nit passim, dan ob wol ettlich stendt in denselben nit lissen zuwider sein, so were doch das merer ganz dawider, sonderlich aber Baiem.",
            "ner_sample": {
                "text": "Eodem die referiert Dr. Weber wie die ostereichischen gewalthaber anzaigt, das im furstenrath alberait der erst artikel so weit beratschlagt, das ir Mt. ein ansehenliche hilff bewilligt werden solte, aber der gemain pfenning wolte gar nit passim, dan ob wol ettlich stendt in denselben nit lissen zuwider sein, so were doch das merer ganz dawider, sonderlich aber Baiem.",
                "entities": [
                    [
                        20,
                        29,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45369/",
            "ner_text": "Nach dem die ausschus auff den anschlag nach dem römerzug geen, ob neben dem selben noch auff andere mehr mittel, davon der her Ilsung meldung gethan, auff die ban bringen sollen, da man jhe bei der stendt furschlag des romerzugs pleiben muste, wie hoch dan die drei in propositione begerten hilffen, nemblich ordinari besatzung der greniz, perpetuus exercitus und eilende hilff und widerstandt zusetzen und zubegeren sein mochten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nach dem die ausschus auff den anschlag nach dem römerzug geen, ob neben dem selben noch auff andere mehr mittel, davon der her Ilsung meldung gethan, auff die ban bringen sollen, da man jhe bei der stendt furschlag des romerzugs pleiben muste, wie hoch dan die drei in propositione begerten hilffen, nemblich ordinari besatzung der greniz, perpetuus exercitus und eilende hilff und widerstandt zusetzen und zubegeren sein mochten.",
                "entities": [
                    [
                        128,
                        134,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45378/",
            "ner_text": "Samstag, 7. Julii GR: Caesar, Trautson, Harrach, Weber, Vihauser",
            "ner_sample": {
                "text": "Samstag, 7. Julii GR: Caesar, Trautson, Harrach, Weber, Vihauser",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        17,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        49,
                        54,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        56,
                        64,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45381/",
            "ner_text": "Und dieweil auch dabei meldung beschicht, wie der von ... seine underthanen wol huldigen lassen, eins tails auch alberait gehuldiget habe, welches keinswegs zugedulden, so sol der f. Dlt. erzh. Carln bevollen werden, den Sachen nachzufragen und ir Mt. ir guetachten zueroffnen, wie nit allein huldigung zuvorkommen, sonder auch die die alberait gehuldigt widerumb herauszupringen. Ist also dem erzherzog geschriben und den gesanten ir anttwort per decretum geben, danebens auch das furpringen an bemelten ortten corrigirt worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Und dieweil auch dabei meldung beschicht, wie der von ... seine underthanen wol huldigen lassen, eins tails auch alberait gehuldiget habe, welches keinswegs zugedulden, so sol der f. Dlt. erzh. Carln bevollen werden, den Sachen nachzufragen und ir Mt. ir guetachten zueroffnen, wie nit allein huldigung zuvorkommen, sonder auch die die alberait gehuldigt widerumb herauszupringen. Ist also dem erzherzog geschriben und den gesanten ir anttwort per decretum geben, danebens auch das furpringen an bemelten ortten corrigirt worden.",
                "entities": [
                    [
                        188,
                        199,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45387/",
            "ner_text": "GR: Caesar, Trautson, Harrach, Weber, Vihauser",
            "ner_sample": {
                "text": "GR: Caesar, Trautson, Harrach, Weber, Vihauser",
                "entities": [
                    [
                        31,
                        36,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        38,
                        46,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45390/",
            "ner_text": "In puncto Freistellung item declarationis des religionsfridens thuet Dr. Vihauser relation: Wurden ire der confessionsverwanten stendt supplicationes verlesen, so auff 3 puncten bestehen.",
            "ner_sample": {
                "text": "In puncto Freistellung item declarationis des religionsfridens thuet Dr. Vihauser relation: Wurden ire der confessionsverwanten stendt supplicationes verlesen, so auff 3 puncten bestehen.",
                "entities": [
                    [
                        69,
                        81,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45399/",
            "ner_text": "GR: Caesar, Trautson, Harrach, Weber, Vihauser",
            "ner_sample": {
                "text": "GR: Caesar, Trautson, Harrach, Weber, Vihauser",
                "entities": [
                    [
                        31,
                        36,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        38,
                        46,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45402/",
            "ner_text": "Beratung und Beschluss: Darauff seindt priora und sonderlich ein auszueg und bericht durch mich Erstenberger gestehet verlesen und bedacht und baide durch die reth und ir Mt. geschlossen, das man den confessionisten weder in einem noch dem andern puncto gratificirn konte. Sonder ir Mt. solten stracks beim religion friden pleiben und sich anders nit als Kasier Ferdinandt ercleren, doch damit in das die Sachen nit auffgehalten, ist bedacht, das ir Mt. erstlich die sächsische und Brandenburgische reth ad partem fordern solten und sie ermanen, auff ires hem erclerung die ding zu auffhalt des reichstag nit zu urgim. Dan auch die confessionisten reth in gemain und denselben mundtlich vermelden auch in schrifften ubergeben, das ir Mt. sich dises suchens der graven per freistellung also auch des decrets halben nit, sonder vilmehr versehen, sie wurden in causis et punctis propositionis vortgefaren sein, aber wie deme, wolte ir Mt. die andere daruberhoren und sich noch vor beschluß des reichstags resolvim, in uberigen privat personen beschwerung wolt ir Mt. wo nit verhanden, bericht nemen und sich auch aller gepur bezaigen, mit angehengter ernsten vermanung, die gemain Sachen umb dis Streits willen nit einzustellen, sonder intuito der höchsten gefahr, die auch aus den itzigen Zeitungen, so ir Mt. auß Steier kommen und in communicirt werden sollen erscheine, vortzufaren.",
            "ner_sample": {
                "text": "Beratung und Beschluss: Darauff seindt priora und sonderlich ein auszueg und bericht durch mich Erstenberger gestehet verlesen und bedacht und baide durch die reth und ir Mt. geschlossen, das man den confessionisten weder in einem noch dem andern puncto gratificirn konte. Sonder ir Mt. solten stracks beim religion friden pleiben und sich anders nit als Kasier Ferdinandt ercleren, doch damit in das die Sachen nit auffgehalten, ist bedacht, das ir Mt. erstlich die sächsische und Brandenburgische reth ad partem fordern solten und sie ermanen, auff ires hem erclerung die ding zu auffhalt des reichstag nit zu urgim. Dan auch die confessionisten reth in gemain und denselben mundtlich vermelden auch in schrifften ubergeben, das ir Mt. sich dises suchens der graven per freistellung also auch des decrets halben nit, sonder vilmehr versehen, sie wurden in causis et punctis propositionis vortgefaren sein, aber wie deme, wolte ir Mt. die andere daruberhoren und sich noch vor beschluß des reichstags resolvim, in uberigen privat personen beschwerung wolt ir Mt. wo nit verhanden, bericht nemen und sich auch aller gepur bezaigen, mit angehengter ernsten vermanung, die gemain Sachen umb dis Streits willen nit einzustellen, sonder intuito der höchsten gefahr, die auch aus den itzigen Zeitungen, so ir Mt. auß Steier kommen und in communicirt werden sollen erscheine, vortzufaren.",
                "entities": [
                    [
                        96,
                        108,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        355,
                        372,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45407/",
            "ner_text": "Österreichische landstendt unter der Ens geben gewalt und instruction hem Gabriel Strein und dem von Sintzendorff den stenden ire beschwerungen und turckische betrangnis furzupringen und umb hilff zupitten. Item wider den baierischen auffschlag gravamina anzupringen und desselben abstellung zupitten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Österreichische landstendt unter der Ens geben gewalt und instruction hem Gabriel Strein und dem von Sintzendorff den stenden ire beschwerungen und turckische betrangnis furzupringen und umb hilff zupitten. Item wider den baierischen auffschlag gravamina anzupringen und desselben abstellung zupitten.",
                "entities": [
                    [
                        74,
                        88,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45410/",
            "ner_text": "Status geben anttwort ad ultimum articulum sessionum mit anzaig, das die defmitio istarum causarum ex certis causis zu Speir ir Mt. allein heimgestelt worden, dabei laß mans noch pleiben. Zweifeln nit, ir Mt. werde one Zuordnung der sach nicht zuthun wissen. In denen newen stritten auch quod hactenus emerhennt gleichsfals nach vememung der parteien quod reliquum est statuim per replicam damno admoneantur, das sie ir Mt. imandt zuordnen in novis controversiis ut Sophoi und Gulch contra Mechelburg bericht zunemen in cancellaria Moguntina und nach befridung den andern tailn vorzuhalten, auch Dr. Möller sein unordenlich votim zuverweisen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Status geben anttwort ad ultimum articulum sessionum mit anzaig, das die defmitio istarum causarum ex certis causis zu Speir ir Mt. allein heimgestelt worden, dabei laß mans noch pleiben. Zweifeln nit, ir Mt. werde one Zuordnung der sach nicht zuthun wissen. In denen newen stritten auch quod hactenus emerhennt gleichsfals nach vememung der parteien quod reliquum est statuim per replicam damno admoneantur, das sie ir Mt. imandt zuordnen in novis controversiis ut Sophoi und Gulch contra Mechelburg bericht zunemen in cancellaria Moguntina und nach befridung den andern tailn vorzuhalten, auch Dr. Möller sein unordenlich votim zuverweisen.",
                "entities": [
                    [
                        119,
                        124,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        490,
                        500,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        596,
                        606,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45422/",
            "ner_text": "H. Lazarus von Schwendi: Primo aggravat causam turcicam ä potentia, vigilantia, obedientia, multitudine, forma et successu Turcarum e contra ä nostra securitate, ignavia, petulantia, discordia, inopia. Temporum iniquitate et ira Dei conferens et exempla adducens Graecorum Imperii concludensque per horam differendo quod cum essent causae eaedem necessario secuturum eosdem effectus id est, interitum Imperii Romani subveniendum igitur quanto nisi simul omnes perire velint. Hactenus in tyrannidi turcicae nullos populos nisi flere potuisse quotquot sunt ob iram Dei. Duo antem esse principaliora capita consultationis praesentis 1. Num armis belloque res gerendas. 2. Vel pax amplectanda. Quantum ad primum. Ex supradictis qualitatibus constare bellum nos suffere non posse. Deesse nam rerum belli pecunias, milites, oboedientiam et disciplinam, concordiam, Consilium et auxilium. Darumb der fridt zuerwelen und derselbig wie man zuredimim und zuerhalten, weil sich sonst kein volck bisdahero gegen dem turcken auffhalten künden als allein durch disen weg, also das wir allein in terminis defensionis und nit offensionis stehen, darunter dannoch gegen diesen veindt eines gar vleissigen auffsehens vonnotten. Consistere autem illam defensionem in tribus p...: Erstlich in gueter versehung der grenizen, damit der unbestendig veindt unversehens baß nit uberfallen oder da es beschehe, den gewalt abgetriben werden möge.",
            "ner_sample": {
                "text": "H. Lazarus von Schwendi: Primo aggravat causam turcicam ä potentia, vigilantia, obedientia, multitudine, forma et successu Turcarum e contra ä nostra securitate, ignavia, petulantia, discordia, inopia. Temporum iniquitate et ira Dei conferens et exempla adducens Graecorum Imperii concludensque per horam differendo quod cum essent causae eaedem necessario secuturum eosdem effectus id est, interitum Imperii Romani subveniendum igitur quanto nisi simul omnes perire velint. Hactenus in tyrannidi turcicae nullos populos nisi flere potuisse quotquot sunt ob iram Dei. Duo antem esse principaliora capita consultationis praesentis 1. Num armis belloque res gerendas. 2. Vel pax amplectanda. Quantum ad primum. Ex supradictis qualitatibus constare bellum nos suffere non posse. Deesse nam rerum belli pecunias, milites, oboedientiam et disciplinam, concordiam, Consilium et auxilium. Darumb der fridt zuerwelen und derselbig wie man zuredimim und zuerhalten, weil sich sonst kein volck bisdahero gegen dem turcken auffhalten künden als allein durch disen weg, also das wir allein in terminis defensionis und nit offensionis stehen, darunter dannoch gegen diesen veindt eines gar vleissigen auffsehens vonnotten. Consistere autem illam defensionem in tribus p...: Erstlich in gueter versehung der grenizen, damit der unbestendig veindt unversehens baß nit uberfallen oder da es beschehe, den gewalt abgetriben werden möge.",
                "entities": [
                    [
                        3,
                        23,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45428/",
            "ner_text": "Weber: Inherendum prioribus mit ausfurung der gegenwertigen not protestando et culpam in nos rejiciendo si non iuvent. Dan sie vor Gott, natur, pflichten und rechts wegen zuhelffen schuldig, sei itzo noch zeit, werdt hernach zu spat sein, wan es an sie kumpt, die tria petita seien zu repetirn und inen nachmals der modus heimzustelllen, allein weil dannoch ettlich stendt den gemain pfennig für gut halten, mocht derwegen wider andeutung beschehen. Caetera omnia placent ut per Trautson et Harrach. Den newen ritterorden anzurichten, acht er für guet, obs aber itzo zu proponim oder hernach zu vemnem nachdencken zuerregen, stelt er zu ir Mt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Weber: Inherendum prioribus mit ausfurung der gegenwertigen not protestando et culpam in nos rejiciendo si non iuvent. Dan sie vor Gott, natur, pflichten und rechts wegen zuhelffen schuldig, sei itzo noch zeit, werdt hernach zu spat sein, wan es an sie kumpt, die tria petita seien zu repetirn und inen nachmals der modus heimzustelllen, allein weil dannoch ettlich stendt den gemain pfennig für gut halten, mocht derwegen wider andeutung beschehen. Caetera omnia placent ut per Trautson et Harrach. Den newen ritterorden anzurichten, acht er für guet, obs aber itzo zu proponim oder hernach zu vemnem nachdencken zuerregen, stelt er zu ir Mt.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        5,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45429/",
            "ner_text": "Viehauser: Placet, das zu...den es befrembdt ir Mt. dise anttwort in einer solchen augenscheinlichen nott und das man zu verhuttung gewiß und vorstehendes Verderbens nit ein mehrers thun wolle. Item ire argumenta abzulenen, das auch it Mt. den fridstandt halte, aber was econtra sich darauff zuverlassen, sehe man auß itzigen zeittungen, wan man auch friden halten und haben wol, sei kein ander weg dazu als guete besatzung der grenitz und ein solche hilffleie gepeten, da auch sie nit trawen wolten, mochten sie leut dazu ordnen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Viehauser: Placet, das zu...den es befrembdt ir Mt. dise anttwort in einer solchen augenscheinlichen nott und das man zu verhuttung gewiß und vorstehendes Verderbens nit ein mehrers thun wolle. Item ire argumenta abzulenen, das auch it Mt. den fridstandt halte, aber was econtra sich darauff zuverlassen, sehe man auß itzigen zeittungen, wan man auch friden halten und haben wol, sei kein ander weg dazu als guete besatzung der grenitz und ein solche hilffleie gepeten, da auch sie nit trawen wolten, mochten sie leut dazu ordnen.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        9,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45432/",
            "ner_text": "Caesar: Die anttwort der stendt sei spottlich und gar nit ad propositum. Sonder allein ex reputatione electorum hergeflossen ut non conveniant vel obsequatur opinioni principum et statuum. Wan es auch dabei pleiben solte, wer pesser gar nichts als diß anzunemmen, darumb so die vorstehend eusserst nott, die einprechung des turcken, huldigung und abfall der underthanen außgefurt werden und begert ut antea. Wan sie dan darauff nit helffen und sich anders angreiffen wolten, rnuste es verdorben sein, ire Mt. hetten bishero was sie kont gethan, eingepust, versetzt, verkaufft und daran gewagt was sie hatten, weil nix mehr da, musten sie (wie gern sie es unterlissen) dis suchen thun. Uff frembde hilffen sei sich nit zuverlassen, petitio sei auff vorige distinction zustellen, aber danebens weg furzuschlagen, so milter. Wie man dan darüber den hem Ilsung hören soll und dieselben in abhorung concepts weiter furpringen. Des ritterordens halben soll der von Schwendi ein ungeverlich Verfassung stellen, item des ganz greniz und krigswesen halben und dasselb nochmals abhoren. So wollen ir Mt. nit underlassen, mit den rethen ad partem zuhandlen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Caesar: Die anttwort der stendt sei spottlich und gar nit ad propositum. Sonder allein ex reputatione electorum hergeflossen ut non conveniant vel obsequatur opinioni principum et statuum. Wan es auch dabei pleiben solte, wer pesser gar nichts als diß anzunemmen, darumb so die vorstehend eusserst nott, die einprechung des turcken, huldigung und abfall der underthanen außgefurt werden und begert ut antea. Wan sie dan darauff nit helffen und sich anders angreiffen wolten, rnuste es verdorben sein, ire Mt. hetten bishero was sie kont gethan, eingepust, versetzt, verkaufft und daran gewagt was sie hatten, weil nix mehr da, musten sie (wie gern sie es unterlissen) dis suchen thun. Uff frembde hilffen sei sich nit zuverlassen, petitio sei auff vorige distinction zustellen, aber danebens weg furzuschlagen, so milter. Wie man dan darüber den hem Ilsung hören soll und dieselben in abhorung concepts weiter furpringen. Des ritterordens halben soll der von Schwendi ein ungeverlich Verfassung stellen, item des ganz greniz und krigswesen halben und dasselb nochmals abhoren. So wollen ir Mt. nit underlassen, mit den rethen ad partem zuhandlen.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        6,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        850,
                        856,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45440/",
            "ner_text": "Beratung und Beschluss: Mit dem hem Ilsung zuberathschlagen, sonst wardt dafür gehalten, das mans bei deme, was zu Augspurg anno 66 verabschidt, verpleiben lassen mochte. Allein dazusetzen, das wider dasselbig niemandt mit der that beschwert werden solte.",
            "ner_sample": {
                "text": "Beratung und Beschluss: Mit dem hem Ilsung zuberathschlagen, sonst wardt dafür gehalten, das mans bei deme, was zu Augspurg anno 66 verabschidt, verpleiben lassen mochte. Allein dazusetzen, das wider dasselbig niemandt mit der that beschwert werden solte.",
                "entities": [
                    [
                        32,
                        42,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        115,
                        123,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        124,
                        131,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45442/",
            "ner_text": "haben h. Schwendi, vicecanzler und Ilsung die obberurte artikel beratschlagt, interim ich ein conceptum replicae ut supra begriffen.",
            "ner_sample": {
                "text": "haben h. Schwendi, vicecanzler und Ilsung die obberurte artikel beratschlagt, interim ich ein conceptum replicae ut supra begriffen.",
                "entities": [
                    [
                        35,
                        41,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/45456/",
            "ner_text": "Schwendi, Altheim, Weber, Illsung: Kostenaufstellung zur Grenzsicherung gegen Türken",
            "ner_sample": {
                "text": "Schwendi, Altheim, Weber, Illsung: Kostenaufstellung zur Grenzsicherung gegen Türken",
                "entities": [
                    [
                        19,
                        24,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        26,
                        33,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        }
    ]
}