GET /api/ner-sample/?ner_ent_type__contains=PER&ner_source__title=RTA&offset=100
HTTP 200 OK
Allow: GET, POST, HEAD, OPTIONS
Content-Type: application/json
Vary: Accept

{
    "count": 1126,
    "next": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/?limit=100&ner_ent_type__contains=PER&ner_source__title=RTA&offset=200",
    "previous": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/?limit=100&ner_ent_type__contains=PER&ner_source__title=RTA",
    "results": [
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44336/",
            "ner_text": "ist Georg Ilsings bericht an die ksl. Mt. wie alß baldt der halb monatt nach eines ieden standt anschlag, so zuo der reiß in die Moscaw anzuwenden mechte, aufbracht werden, verlessen worden, wie auß der copey N. zusehn. Dieweil dan derselbig auff zweyen puncten berauwett, namplich das der schwebisch, franckisch und beyerisch kreiß iren angepirenden theil des bewilligten halben monats innerhalb einen monatt alhie erlegen sollen. Zuom anderen das der ober reinisch und nider reinisch, westphalisch, nider lendisch und nider sachsischs kreiß iren angepierenden theil in nechster Franckfurter herpst meß erlegen solten.",
            "ner_sample": {
                "text": "ist Georg Ilsings bericht an die ksl. Mt. wie alß baldt der halb monatt nach eines ieden standt anschlag, so zuo der reiß in die Moscaw anzuwenden mechte, aufbracht werden, verlessen worden, wie auß der copey N. zusehn. Dieweil dan derselbig auff zweyen puncten berauwett, namplich das der schwebisch, franckisch und beyerisch kreiß iren angepirenden theil des bewilligten halben monats innerhalb einen monatt alhie erlegen sollen. Zuom anderen das der ober reinisch und nider reinisch, westphalisch, nider lendisch und nider sachsischs kreiß iren angepierenden theil in nechster Franckfurter herpst meß erlegen solten.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        17,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        129,
                        135,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        580,
                        592,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44349/",
            "ner_text": "Zuom finften das auch ire ksl. Mt. deren geliebsten bruoder ertzherzog Ferdinand auch dahin gnedigst vermegen wolten, damit ire f. dlt. solchen loblichen minz edict, welches von weyland keyser Ferdinand sowol geordnet in allem nachsezen und das jenig, so irer dlt. herr vatter hochstseligster gedechtnuß statuirtt gleich anderen stenden sovül mieglich nachkomen wolle.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom finften das auch ire ksl. Mt. deren geliebsten bruoder ertzherzog Ferdinand auch dahin gnedigst vermegen wolten, damit ire f. dlt. solchen loblichen minz edict, welches von weyland keyser Ferdinand sowol geordnet in allem nachsezen und das jenig, so irer dlt. herr vatter hochstseligster gedechtnuß statuirtt gleich anderen stenden sovül mieglich nachkomen wolle.",
                "entities": [
                    [
                        60,
                        80,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        186,
                        202,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44360/",
            "ner_text": "morgen ist in puncto der minz von den stenden im firsten rath dem churf.rath correferirt worden durch Dr. Jungen, wie folgt:",
            "ner_sample": {
                "text": "morgen ist in puncto der minz von den stenden im firsten rath dem churf.rath correferirt worden durch Dr. Jungen, wie folgt:",
                "entities": [
                    [
                        102,
                        112,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44370/",
            "ner_text": "Zuom zehenden das auch der f. dlt. ertzherzog Ferdinanden abgesantte sich rundt erclertt, das irer dlt. sich solchen minz edict nit wolle underwerffen, sonder vonn wegen das die berckh werck nachlassen, auch ieziger zeit mit schwereren costen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom zehenden das auch der f. dlt. ertzherzog Ferdinanden abgesantte sich rundt erclertt, das irer dlt. sich solchen minz edict nit wolle underwerffen, sonder vonn wegen das die berckh werck nachlassen, auch ieziger zeit mit schwereren costen.",
                "entities": [
                    [
                        35,
                        57,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44382/",
            "ner_text": "Demnach durch doctor Jungen der ksl. Mt. replic uff den puncten der session den stenden vorgelessen worden, wie N. zusehn, darin ire Mt. nochmalen begeren, das die stend im firstenrath irer Mt. commission beiden benckhen zwen zuordnen wolten, die neben irer Mt. und dernelben comissarien die beschlossene sachen der streitigen seßion halben hilffen diffinitive außsprechen und denselbig sachen beywonen solten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Demnach durch doctor Jungen der ksl. Mt. replic uff den puncten der session den stenden vorgelessen worden, wie N. zusehn, darin ire Mt. nochmalen begeren, das die stend im firstenrath irer Mt. commission beiden benckhen zwen zuordnen wolten, die neben irer Mt. und dernelben comissarien die beschlossene sachen der streitigen seßion halben hilffen diffinitive außsprechen und denselbig sachen beywonen solten.",
                "entities": [
                    [
                        14,
                        27,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44395/",
            "ner_text": "Dagegen hatt Timotheus Jung alß osterichischer referirt im firsten rath nach gehaptem bedacht dem churfirsten rath eben dieses punctes der matricul halben correferirt, wie oben auch zuom theil vermeldet, daß dieser articul firnemblich uff zweyen puncten berawet:",
            "ner_sample": {
                "text": "Dagegen hatt Timotheus Jung alß osterichischer referirt im firsten rath nach gehaptem bedacht dem churfirsten rath eben dieses punctes der matricul halben correferirt, wie oben auch zuom theil vermeldet, daß dieser articul firnemblich uff zweyen puncten berawet:",
                "entities": [
                    [
                        13,
                        27,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44412/",
            "ner_text": "Donstag, den 23. Augusti re- und coreferirt worden, was chur und firsten sich uff deß Milchlings supplication der imatriculierung halben entschlossen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Donstag, den 23. Augusti re- und coreferirt worden, was chur und firsten sich uff deß Milchlings supplication der imatriculierung halben entschlossen.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        24,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        86,
                        96,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44413/",
            "ner_text": "Auff Henrich Schuzbar genant Milchlings supplication, darin er begert, dieweil die keiserliche Maiestatt ime zuom frey herren gemacht, das ire Mt. ime auch in deß heiligen Reichs matricul einverleiben und nach billichkeit ein anschlag wolte verordnen lassen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Auff Henrich Schuzbar genant Milchlings supplication, darin er begert, dieweil die keiserliche Maiestatt ime zuom frey herren gemacht, das ire Mt. ime auch in deß heiligen Reichs matricul einverleiben und nach billichkeit ein anschlag wolte verordnen lassen.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        21,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        29,
                        39,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44414/",
            "ner_text": "Hieruff haben chur und firsten und derselben abgesantte sich verglichen, das vermeg des abschids anno 48 solches dem franckhischen kreiß, dorunder er, Milchling geseßen, solle befolen werden, die erkundigung seiner gietter einzunemen und folgendt gleich anderen seines standts und vermegen anzuschlagen und demnach zuo der menzischen canzley zuberichten, damit daruff er, Milchling in matriculam ingeschriben und wissen mege, was jar in des heiligen Reichs contributionem sowol zuerhaltung deß khamergerichts und allen anderen kreißSteuren alß tirckhen hilffen geben solle.",
            "ner_sample": {
                "text": "Hieruff haben chur und firsten und derselben abgesantte sich verglichen, das vermeg des abschids anno 48 solches dem franckhischen kreiß, dorunder er, Milchling geseßen, solle befolen werden, die erkundigung seiner gietter einzunemen und folgendt gleich anderen seines standts und vermegen anzuschlagen und demnach zuo der menzischen canzley zuberichten, damit daruff er, Milchling in matriculam ingeschriben und wissen mege, was jar in des heiligen Reichs contributionem sowol zuerhaltung deß khamergerichts und allen anderen kreißSteuren alß tirckhen hilffen geben solle.",
                "entities": [
                    [
                        97,
                        104,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        151,
                        160,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        372,
                        381,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44424/",
            "ner_text": "Die schickhung in die Moscaw berierende halten ire Mt. hoch vonnetten, das dieselbig befirdertt werde, dan der moscowither sich rundt vernemen lassen, daß er Riffel? zuo belegeren willens, derohalben dan die noturfft wol erfordertt, das ein ganzer monatt were bewilligt worden, damit die schickhung desto stattlicher beschen megen, und haben ire ksl. Mt. sonst herzog Barbey zuo Pomeren ersuochen lassen, solche schickhung zuverrichten und megen ire Mt. auch leiden, das der teutsch meister etliche darzuo verordne, auch die hans und see stett, wie dan auß irer Mt. replic bey diesen articul N. außfierlicher zuvernemen, wan auch die instruction verfertigt, seye ire Mt. erpittig den stenden dieselbig vorzuhalten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Die schickhung in die Moscaw berierende halten ire Mt. hoch vonnetten, das dieselbig befirdertt werde, dan der moscowither sich rundt vernemen lassen, daß er Riffel? zuo belegeren willens, derohalben dan die noturfft wol erfordertt, das ein ganzer monatt were bewilligt worden, damit die schickhung desto stattlicher beschen megen, und haben ire ksl. Mt. sonst herzog Barbey zuo Pomeren ersuochen lassen, solche schickhung zuverrichten und megen ire Mt. auch leiden, das der teutsch meister etliche darzuo verordne, auch die hans und see stett, wie dan auß irer Mt. replic bey diesen articul N. außfierlicher zuvernemen, wan auch die instruction verfertigt, seye ire Mt. erpittig den stenden dieselbig vorzuhalten.",
                "entities": [
                    [
                        22,
                        28,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        361,
                        386,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44427/",
            "ner_text": "Alß obgemelte puncten den stenden durch den menzischen canzlern anzeigt worden, ist den catholischen stenden der bevelch worden, sich umb vier uhren zuo der keyserlich Mt. zuverfiegen. Do haben ire Mt. angemelte catholische stend zuo sich in ir gemach erfordertt und im beysein des herren groß hofmeisters Trautsam, deß herren Harcourt und deß herren vice canzlers, auch deß secretari Ernstberger durch den vice canzlern doctor Weber anzeigen lassen, es wirden die catholisch stend sich noch wol wissen zuberichten, was die stend der augspurgischen confeßion der declaration und freystellung halben von irer Mt. gesuocht und fir gravamina derselben vorbracht, wie dan solches alles ire Mt. den stenden communicieren lassen neben dem, waß ire Mt. sich daruff gegen den stenden der augspurgischen confeßion erclert, dieweil dan uff ferner anhalten der confeßionisten ire Mt. sich gegen denselben entlich in schriften resolvirt, alß haben ire Mt. nit underlassen wollen, sich gleichfalß gegen den catholischen stenden zuerclern, wie ire Mt. dan solche resolution in schriften alß baldt übergeben lassen und dieselbig mit N. nach noturfft zusehn mitt dem allergnedigsten begeren, das die catholische stend sich ires theils gegen den stenden der augspurgischen confeßion aller gietter verthrauwlichkeit befleißen und gegen inen ein christlichs mittleiden, wie dan die zeit vol erfirdertt tragen und haben, auch ires theils dan so hoch betheurten religion friden, volnziehen und halten dem selben zuwider nicht vornemen wolten, welches zuo an...? irer selbs ehr und deß heiligen Reichs und derselben stenden wolfart, so dan irer Mt. zuo sonderen gnaden gereichen wirde.",
            "ner_sample": {
                "text": "Alß obgemelte puncten den stenden durch den menzischen canzlern anzeigt worden, ist den catholischen stenden der bevelch worden, sich umb vier uhren zuo der keyserlich Mt. zuverfiegen. Do haben ire Mt. angemelte catholische stend zuo sich in ir gemach erfordertt und im beysein des herren groß hofmeisters Trautsam, deß herren Harcourt und deß herren vice canzlers, auch deß secretari Ernstberger durch den vice canzlern doctor Weber anzeigen lassen, es wirden die catholisch stend sich noch wol wissen zuberichten, was die stend der augspurgischen confeßion der declaration und freystellung halben von irer Mt. gesuocht und fir gravamina derselben vorbracht, wie dan solches alles ire Mt. den stenden communicieren lassen neben dem, waß ire Mt. sich daruff gegen den stenden der augspurgischen confeßion erclert, dieweil dan uff ferner anhalten der confeßionisten ire Mt. sich gegen denselben entlich in schriften resolvirt, alß haben ire Mt. nit underlassen wollen, sich gleichfalß gegen den catholischen stenden zuerclern, wie ire Mt. dan solche resolution in schriften alß baldt übergeben lassen und dieselbig mit N. nach noturfft zusehn mitt dem allergnedigsten begeren, das die catholische stend sich ires theils gegen den stenden der augspurgischen confeßion aller gietter verthrauwlichkeit befleißen und gegen inen ein christlichs mittleiden, wie dan die zeit vol erfirdertt tragen und haben, auch ires theils dan so hoch betheurten religion friden, volnziehen und halten dem selben zuwider nicht vornemen wolten, welches zuo an...? irer selbs ehr und deß heiligen Reichs und derselben stenden wolfart, so dan irer Mt. zuo sonderen gnaden gereichen wirde.",
                "entities": [
                    [
                        138,
                        148,
                        "TIME"
                    ],
                    [
                        306,
                        314,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        327,
                        335,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        385,
                        396,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        421,
                        433,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,TIME",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44432/",
            "ner_text": "POLN. WAHL: Demnach die stend zusamen beruffen worden hora 7, hatt herr Timotheus Jung proponirt, wie das sich die stend wol wissen werden zuerinneren, welcher masen vor der zeitt im rath vom polnischen werckh tractirt worden, dieweil aber domol die gesantte von iren gnedigsten, gnedigen herren kein befelch gehapt, sey diese sach biß hieher also eingestellet worden und dann domolen beschlossen worden, das solch Polnisch werckh durch ein außschuß solle anfencklich gehandlet werden, alß megen sich die stend nachmolen vergleichen, wie dieses werckh an die hand zunemen sein mecht.",
            "ner_sample": {
                "text": "POLN. WAHL: Demnach die stend zusamen beruffen worden hora 7, hatt herr Timotheus Jung proponirt, wie das sich die stend wol wissen werden zuerinneren, welcher masen vor der zeitt im rath vom polnischen werckh tractirt worden, dieweil aber domol die gesantte von iren gnedigsten, gnedigen herren kein befelch gehapt, sey diese sach biß hieher also eingestellet worden und dann domolen beschlossen worden, das solch Polnisch werckh durch ein außschuß solle anfencklich gehandlet werden, alß megen sich die stend nachmolen vergleichen, wie dieses werckh an die hand zunemen sein mecht.",
                "entities": [
                    [
                        54,
                        60,
                        "TIME"
                    ],
                    [
                        72,
                        86,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,TIME",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44436/",
            "ner_text": "Beyeren, Saxenn, Brandenburg, Jul Brunschwig an statt Pomeren, Heßen an statt Leinenburg , wederauwische graffen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Beyeren, Saxenn, Brandenburg, Jul Brunschwig an statt Pomeren, Heßen an statt Leinenburg , wederauwische graffen.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        7,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        9,
                        15,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        17,
                        28,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        30,
                        44,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        54,
                        61,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        63,
                        68,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        78,
                        88,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44438/",
            "ner_text": "Dinstag nach mittag ist im firsten rath durch Dr. Jungen der keiserlichen Mt. replic uff den 6. articul irer Mt. proposition den puncten mit der schickhung in die Moscaw belangend vorlessen worden, wie N. zusehn. Und dieweil ire Mt. dahin deuttet, alß wan der bewilligt halb monat zuo solcher vorhabender legation nit gnugsam, sonderlichen dieweil ire Mt. den herzog Barminum zuo Pomeren erstochen lassen, solche schickhung selbs neben anderen zuverrichten, alß haben die stend deßfirsten raths die berathschlagung dahin gericht, ob gemeine stend der ksl. Mt. begeren nach den ganzen monatt bewilligen sollen oder nit.",
            "ner_sample": {
                "text": "Dinstag nach mittag ist im firsten rath durch Dr. Jungen der keiserlichen Mt. replic uff den 6. articul irer Mt. proposition den puncten mit der schickhung in die Moscaw belangend vorlessen worden, wie N. zusehn. Und dieweil ire Mt. dahin deuttet, alß wan der bewilligt halb monat zuo solcher vorhabender legation nit gnugsam, sonderlichen dieweil ire Mt. den herzog Barminum zuo Pomeren erstochen lassen, solche schickhung selbs neben anderen zuverrichten, alß haben die stend deßfirsten raths die berathschlagung dahin gericht, ob gemeine stend der ksl. Mt. begeren nach den ganzen monatt bewilligen sollen oder nit.",
                "entities": [
                    [
                        46,
                        56,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        163,
                        169,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        360,
                        387,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44442/",
            "ner_text": "POLN. WAHL: Alß der außschuß deß polnischen wercks halben zusamen komen, hatt Timotheus Jung proponirt, demnach die ksl. Mt. den stenden ein außfirlichen bericht sampt den beylagen allergnedigst zustellen lassen, daruß außfirlichen zuvernemen, welcher masen ire Mt. zuo künig in Poln erwolet worden und sonst sich seithor mit dem Bathori zugetragen, dieweil dan ire Mt. der stend guott bedenckhen dariber zuvernemen gnedigst begeren, auch die abgesanntte nunmehr befelch deßhalben haben werden, alß mechten die stend sich daruff ires guott bedunckhen ercleren.",
            "ner_sample": {
                "text": "POLN. WAHL: Alß der außschuß deß polnischen wercks halben zusamen komen, hatt Timotheus Jung proponirt, demnach die ksl. Mt. den stenden ein außfirlichen bericht sampt den beylagen allergnedigst zustellen lassen, daruß außfirlichen zuvernemen, welcher masen ire Mt. zuo künig in Poln erwolet worden und sonst sich seithor mit dem Bathori zugetragen, dieweil dan ire Mt. der stend guott bedenckhen dariber zuvernemen gnedigst begeren, auch die abgesanntte nunmehr befelch deßhalben haben werden, alß mechten die stend sich daruff ires guott bedunckhen ercleren.",
                "entities": [
                    [
                        78,
                        92,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        279,
                        283,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44463/",
            "ner_text": "Zuom Achten obgleich wol ire Mt. das künig Reich Poln besizen wierde, so hetten doch ire Mt. nit so vül davon einkomen, das sie iren stod darauß wisten zuerhalten, wie dan künig Henrico Gallo nit mehr bewilligt worden dan jerlichen achtig thausent gulden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom Achten obgleich wol ire Mt. das künig Reich Poln besizen wierde, so hetten doch ire Mt. nit so vül davon einkomen, das sie iren stod darauß wisten zuerhalten, wie dan künig Henrico Gallo nit mehr bewilligt worden dan jerlichen achtig thausent gulden.",
                "entities": [
                    [
                        49,
                        53,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        172,
                        191,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44468/",
            "ner_text": "Zuom dritten das auch dahin zuhandlen, wo fern er, Bathori tods verfallen wirde, das alß dan der ksl. Mt. sohn ertzhertzog Ernestus oder der anderen erzherzog einer ime, Bathori im künig Reich Poln succedieren solte.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom dritten das auch dahin zuhandlen, wo fern er, Bathori tods verfallen wirde, das alß dan der ksl. Mt. sohn ertzhertzog Ernestus oder der anderen erzherzog einer ime, Bathori im künig Reich Poln succedieren solte.",
                "entities": [
                    [
                        111,
                        131,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        193,
                        197,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44475/",
            "ner_text": "POLN. WAHL: Diesen morgen ist der außschuß wie oben verzeichnet widerumb zusamen komen, hatt Dr. Jung proponirt, demnach nechst dreyerley meinungen geweßen, das derohalben der außschuß uff ferneren bedacht sich einer meinung vergleichen wolten, damit dem firsten rath gepierliche relation beschen mechte.",
            "ner_sample": {
                "text": "POLN. WAHL: Diesen morgen ist der außschuß wie oben verzeichnet widerumb zusamen komen, hatt Dr. Jung proponirt, demnach nechst dreyerley meinungen geweßen, das derohalben der außschuß uff ferneren bedacht sich einer meinung vergleichen wolten, damit dem firsten rath gepierliche relation beschen mechte.",
                "entities": [
                    [
                        93,
                        101,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44479/",
            "ner_text": "Alß der außschuß deß polnischen wercks halben widerumb zusamen komen und was sie beschlossen dem ganzen firsten rath referieren wollen, ist firgefallen, ob es auch rathsam die ursachen, warumb der ksl. Mt. nit zuorathen sich Poln mit gewaldt anzunemen, in pleno consilio zuo referieren, dan zubesorgen, wo Bathori diese motiven solte vernemen, das nicht allein die giettliche handlung, so die churfirsten firnemen solten, vergebens, sonder er, Bathori auch desto mehr gesterckt und der teutschen unvermegenheit mechte dardurch vernomen werden. Zuo dem das der Laseo neben anderen polacken alhie, wo er dann erfaren solt, das die stend irer Mt. wider rathen, sich Poln mitt gewaldt anzunemen, mechte er alß baldt etwas anders practicieren. Deßgleichen dieweil die moscowitische potschafft alhie und dessen auch solten berichtet werden, hette man leichtlich zurathen, waß das heilig Reich sich gegen den moscowither hette zuversehn, auch was man sich der albereit angestelten schickhung halben in die Moscaw zugetrösten, wan der moscauwither zuvor solte berichtet werden, was man sich hieriber zuthun entschlossen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Alß der außschuß deß polnischen wercks halben widerumb zusamen komen und was sie beschlossen dem ganzen firsten rath referieren wollen, ist firgefallen, ob es auch rathsam die ursachen, warumb der ksl. Mt. nit zuorathen sich Poln mit gewaldt anzunemen, in pleno consilio zuo referieren, dan zubesorgen, wo Bathori diese motiven solte vernemen, das nicht allein die giettliche handlung, so die churfirsten firnemen solten, vergebens, sonder er, Bathori auch desto mehr gesterckt und der teutschen unvermegenheit mechte dardurch vernomen werden. Zuo dem das der Laseo neben anderen polacken alhie, wo er dann erfaren solt, das die stend irer Mt. wider rathen, sich Poln mitt gewaldt anzunemen, mechte er alß baldt etwas anders practicieren. Deßgleichen dieweil die moscowitische potschafft alhie und dessen auch solten berichtet werden, hette man leichtlich zurathen, waß das heilig Reich sich gegen den moscowither hette zuversehn, auch was man sich der albereit angestelten schickhung halben in die Moscaw zugetrösten, wan der moscauwither zuvor solte berichtet werden, was man sich hieriber zuthun entschlossen.",
                "entities": [
                    [
                        225,
                        229,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        560,
                        565,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        663,
                        667,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        999,
                        1005,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44482/",
            "ner_text": "Alß der außschuß abermolen der polnischen sachen halben zusamen komen, hatt Timotheus Jung anzeigt, wie das er sampt den salzburgischen nit underlassen, was den morgen fir ein bedenckhen dem außschuß firgefallen, deßhalben bey der röm. ksl. Mt. underthenigst sich anzuzeigen und umb gnedigste audienz zupitten, alß aber sie sich zuo hoff anmelden lassen, seye inen durch ire ksl. Mt. geheime räth, den herren groß hof meister Trautsam und herren Harlovat anzeigt worden, wie das ire Mt. von wegen deren zugestandenen leibsplödigkeit niemandt keine andienz geben mitt begeren, inen zuvermelden, was sie irer Mt. vorzubringen. Daruff sie inen alß baldt das firgefallen bedenckhen anzeigt mit begeren, deren guottbedenckhen hinwider inen mitzutheillen. Haben sie inen solch bedenckhen wolgefallen lassen und gleichfalß vermeldet, das der ksl. Mt. dem heiligen Reich zuom hochsten daran gelegen, das dieses werckh nach der zeit heimlich und verschwigen verhalten werde, dan obgleich ire Mt. und die stendt des heiligen Reich entschlossen, armata manu sich Poln anzunemen, so were doch solch firnemen in groster stille zuhalten, damit der Bathori und sein anhanckh dessen nit vergewissigest und dagegen sich widerumb gefast zumachen, verursacht wirde, wie dan nit weniger dem heiligen Reich und der ksl. Mt. schimpflich und verechtlich were, wan er, Bathori vernemen solte, auß was ursachen ire Mt. sich Poln nit solte annemen und was hierin der stend bedenckhen were. Derhalben sie fir rathsam hielten, es hette der außschuß alle motiven verpleiben lassen und allein uff das mittel gangen, dieweil ieder zeit die erzherzogen zuo Ostreich milte fursten geweßen und irer miltigkeit halben gelobt und gepriesen worden, das derohalben die ksl. Mt. zuvor die giete liessen vorgon und wo sie leiden mechten, das etliche potentaten, chur und firsten sich dahin schliegen, das alß dan derselb weg uff vorbedachte mittel gietlich mechte an die hand genomen werden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Alß der außschuß abermolen der polnischen sachen halben zusamen komen, hatt Timotheus Jung anzeigt, wie das er sampt den salzburgischen nit underlassen, was den morgen fir ein bedenckhen dem außschuß firgefallen, deßhalben bey der röm. ksl. Mt. underthenigst sich anzuzeigen und umb gnedigste audienz zupitten, alß aber sie sich zuo hoff anmelden lassen, seye inen durch ire ksl. Mt. geheime räth, den herren groß hof meister Trautsam und herren Harlovat anzeigt worden, wie das ire Mt. von wegen deren zugestandenen leibsplödigkeit niemandt keine andienz geben mitt begeren, inen zuvermelden, was sie irer Mt. vorzubringen. Daruff sie inen alß baldt das firgefallen bedenckhen anzeigt mit begeren, deren guottbedenckhen hinwider inen mitzutheillen. Haben sie inen solch bedenckhen wolgefallen lassen und gleichfalß vermeldet, das der ksl. Mt. dem heiligen Reich zuom hochsten daran gelegen, das dieses werckh nach der zeit heimlich und verschwigen verhalten werde, dan obgleich ire Mt. und die stendt des heiligen Reich entschlossen, armata manu sich Poln anzunemen, so were doch solch firnemen in groster stille zuhalten, damit der Bathori und sein anhanckh dessen nit vergewissigest und dagegen sich widerumb gefast zumachen, verursacht wirde, wie dan nit weniger dem heiligen Reich und der ksl. Mt. schimpflich und verechtlich were, wan er, Bathori vernemen solte, auß was ursachen ire Mt. sich Poln nit solte annemen und was hierin der stend bedenckhen were. Derhalben sie fir rathsam hielten, es hette der außschuß alle motiven verpleiben lassen und allein uff das mittel gangen, dieweil ieder zeit die erzherzogen zuo Ostreich milte fursten geweßen und irer miltigkeit halben gelobt und gepriesen worden, das derohalben die ksl. Mt. zuvor die giete liessen vorgon und wo sie leiden mechten, das etliche potentaten, chur und firsten sich dahin schliegen, das alß dan derselb weg uff vorbedachte mittel gietlich mechte an die hand genomen werden.",
                "entities": [
                    [
                        76,
                        90,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        426,
                        434,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        446,
                        454,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1052,
                        1056,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        1399,
                        1403,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44486/",
            "ner_text": "Montag sind die stend derselben abgesantten im firsten rath zusamen komen, ist durch Timotheus Jungen in pleno consilio referiert worden, waß der außschuß deß polnischen wercks halben berathschlaget worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Montag sind die stend derselben abgesantten im firsten rath zusamen komen, ist durch Timotheus Jungen in pleno consilio referiert worden, waß der außschuß deß polnischen wercks halben berathschlaget worden.",
                "entities": [
                    [
                        85,
                        101,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44500/",
            "ner_text": "Daß derohalben auß gemelten und anderen mehr ursachen ire Mt. underthenigst zu pitten seye, das heilig römisch Reich, auch deren erblanden nit zuverlassen, sonder bestendiglich dabey zuverharren? und das ire Mt. sonst uff mittel allergnedigst wollen bedacht sein und den giettlichen weg zuvorderst wollen an die handt nemen, damit der Bathori die alte verträg und guotte nachparschafft halte, dieselbige erneuere?, auch den tirckhen kein paß gestatte, sonder dahin die handlung gericht werde, wofern die ksl. Mt., welches Gott lang verhietten wolle mit tod sollte abgon, erzherzog Ernestus oder ein anderer irer Mt. sohn succedieren mechte.",
            "ner_sample": {
                "text": "Daß derohalben auß gemelten und anderen mehr ursachen ire Mt. underthenigst zu pitten seye, das heilig römisch Reich, auch deren erblanden nit zuverlassen, sonder bestendiglich dabey zuverharren? und das ire Mt. sonst uff mittel allergnedigst wollen bedacht sein und den giettlichen weg zuvorderst wollen an die handt nemen, damit der Bathori die alte verträg und guotte nachparschafft halte, dieselbige erneuere?, auch den tirckhen kein paß gestatte, sonder dahin die handlung gericht werde, wofern die ksl. Mt., welches Gott lang verhietten wolle mit tod sollte abgon, erzherzog Ernestus oder ein anderer irer Mt. sohn succedieren mechte.",
                "entities": [
                    [
                        571,
                        589,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44501/",
            "ner_text": "FR: Auff solche der churfirsten gethone relation hatt Timotheus Jung von wegen deßfirsten raths correferiert, wie oben vermeldet, namplich das die ksl. Mt. auß angeborner mildigkeit die giette solte vorgon lassen zweiffels ohne, wan ire Mt. leiden mechte, das die nechstgeseßene potentaten, chur und firsten sich dieser sachen annemen, das solch werckh uff guotte mittel wirde kenen gebracht werden, daß auch der firsten raht die motiven und ursachen (worumb ieziger zeit zuo ferner weitterung nit zuo rathen) auß erheblichen ursachen publico zu referieren bedenckhens gehapt.",
            "ner_sample": {
                "text": "FR: Auff solche der churfirsten gethone relation hatt Timotheus Jung von wegen deßfirsten raths correferiert, wie oben vermeldet, namplich das die ksl. Mt. auß angeborner mildigkeit die giette solte vorgon lassen zweiffels ohne, wan ire Mt. leiden mechte, das die nechstgeseßene potentaten, chur und firsten sich dieser sachen annemen, das solch werckh uff guotte mittel wirde kenen gebracht werden, daß auch der firsten raht die motiven und ursachen (worumb ieziger zeit zuo ferner weitterung nit zuo rathen) auß erheblichen ursachen publico zu referieren bedenckhens gehapt.",
                "entities": [
                    [
                        54,
                        68,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44510/",
            "ner_text": "Haben die churfirsten dem firsten rath referiert, was sie sich uff der keiserlichen Mt. replic auff den 6. articul die schickhung in die Moscauw belangendt verglichen: Namplichen dieweil zweiffels ohne der moscowither die potschafft, so bald sie in die Moscaw komen, in seinen costen halten und außlosen wirdt lassen lesen, alß hielte der der churfirsten rath darfir, das der bewilligt halb monatt fir diß mol gnug zuo solcher schickhung gnugsein solte, wofern auch hertzog Barminus diese reiß abschlagen wirde, das die ksl. Mt. alß baldt auff ein anderen firstenn allergnedigst bedacht sein solle, das auch ire Mt. den stenden die instruction wollen allergnedigst zustellen, das sich die stend dessen gegen irer Mt. auch aller underthenigst bedanckhen und das erpieten annemen sollen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Haben die churfirsten dem firsten rath referiert, was sie sich uff der keiserlichen Mt. replic auff den 6. articul die schickhung in die Moscauw belangendt verglichen: Namplichen dieweil zweiffels ohne der moscowither die potschafft, so bald sie in die Moscaw komen, in seinen costen halten und außlosen wirdt lassen lesen, alß hielte der der churfirsten rath darfir, das der bewilligt halb monatt fir diß mol gnug zuo solcher schickhung gnugsein solte, wofern auch hertzog Barminus diese reiß abschlagen wirde, das die ksl. Mt. alß baldt auff ein anderen firstenn allergnedigst bedacht sein solle, das auch ire Mt. den stenden die instruction wollen allergnedigst zustellen, das sich die stend dessen gegen irer Mt. auch aller underthenigst bedanckhen und das erpieten annemen sollen.",
                "entities": [
                    [
                        137,
                        144,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        253,
                        259,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        466,
                        482,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44511/",
            "ner_text": "FR: Daruff doctor Jung in namen des firsten raths hinwider correferiert, das der firsten rath sich verglichen, ein ganzen monatt zubewilligen auß ursachen das sich kein fürst wirdt gebrauchen, wo nit gnugsame underhaltung? vorhanden und zubesorgen, das er durchauß? dem einen solte zubiesen?. Zuom anderen dieweil auch die verehrungen auß solchen zuvor bewilligten halben monatt, welche uff 36.000 gulden sich erstreckt, sollen bezalt werden hette meniglich zuerachten, das der uberrest nit gnugsam sein mecht, solte man nun bewilligen, waß weither aufgon wirde, dasselbig auch zubezalen were es ein ungemaß? und mechte man etwan mehr anwenden, derhalben dann der firsten rath fir besser angesehn ein gewiß und ? den ganzen monatt zubewilligen. Dieweil aber der churfirsten bedenckhen auch er?ich alß wolten die stend des firsten rath sich mitt den churfirstlichen bedenckhen hiemit auch vergleichen.",
            "ner_sample": {
                "text": "FR: Daruff doctor Jung in namen des firsten raths hinwider correferiert, das der firsten rath sich verglichen, ein ganzen monatt zubewilligen auß ursachen das sich kein fürst wirdt gebrauchen, wo nit gnugsame underhaltung? vorhanden und zubesorgen, das er durchauß? dem einen solte zubiesen?. Zuom anderen dieweil auch die verehrungen auß solchen zuvor bewilligten halben monatt, welche uff 36.000 gulden sich erstreckt, sollen bezalt werden hette meniglich zuerachten, das der uberrest nit gnugsam sein mecht, solte man nun bewilligen, waß weither aufgon wirde, dasselbig auch zubezalen were es ein ungemaß? und mechte man etwan mehr anwenden, derhalben dann der firsten rath fir besser angesehn ein gewiß und ? den ganzen monatt zubewilligen. Dieweil aber der churfirsten bedenckhen auch er?ich alß wolten die stend des firsten rath sich mitt den churfirstlichen bedenckhen hiemit auch vergleichen.",
                "entities": [
                    [
                        11,
                        22,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44531/",
            "ner_text": "Alß diesen morgen in causa Fulden contra Wirzburg daß übrig gar verlesen worden, wie auß den berichten zusehn, ist folgendt ? durch den mentzischen canzlern anzeigt worden, dieweil die ksl. Mt. gemeiner deß heiligen Reichsstendt guottbeduncken hieriber begertt, alß mechte ein jeder rath fir sich nunmehr davon reden und die sachen dahin richten, damit irer Mt. auff das firchest? ein antwortt erfolgte. Daruff im firsten rath von doctor Jungen proponirt worden, das die stend davon reden mechten, wie diese berathschlagung firzunemen, ob man solche sach durch ein außschuß oder aber in pleno consilio tractiren, auch iezund alß baldt davon reden oder noch etlich teg einstellen wolten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Alß diesen morgen in causa Fulden contra Wirzburg daß übrig gar verlesen worden, wie auß den berichten zusehn, ist folgendt ? durch den mentzischen canzlern anzeigt worden, dieweil die ksl. Mt. gemeiner deß heiligen Reichsstendt guottbeduncken hieriber begertt, alß mechte ein jeder rath fir sich nunmehr davon reden und die sachen dahin richten, damit irer Mt. auff das firchest? ein antwortt erfolgte. Daruff im firsten rath von doctor Jungen proponirt worden, das die stend davon reden mechten, wie diese berathschlagung firzunemen, ob man solche sach durch ein außschuß oder aber in pleno consilio tractiren, auch iezund alß baldt davon reden oder noch etlich teg einstellen wolten.",
                "entities": [
                    [
                        27,
                        33,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        41,
                        49,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        431,
                        444,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44543/",
            "ner_text": "Ostereich fir 3 firsten (röm. ksl. Mt., erzherzog Ferdinandt, erzherzog Carolus), Bremen, Oßnaburg, herzog Frantz zuo Saxen, Bisantz, Vademol, Lünenburg, Mechelburg, Minden, Werden, Ratzenburg, Libeckh, Wormbß, Guilch, Speyr, Straßburg, Basel, johanniter, Muorbach, Littich, Herborn?, Metz, Fulda, Hirßfelden, Corphey",
            "ner_sample": {
                "text": "Ostereich fir 3 firsten (röm. ksl. Mt., erzherzog Ferdinandt, erzherzog Carolus), Bremen, Oßnaburg, herzog Frantz zuo Saxen, Bisantz, Vademol, Lünenburg, Mechelburg, Minden, Werden, Ratzenburg, Libeckh, Wormbß, Guilch, Speyr, Straßburg, Basel, johanniter, Muorbach, Littich, Herborn?, Metz, Fulda, Hirßfelden, Corphey",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        9,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        40,
                        60,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        62,
                        79,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        82,
                        88,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        90,
                        98,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        100,
                        123,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        125,
                        132,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        134,
                        141,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        143,
                        152,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        154,
                        164,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        166,
                        172,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        174,
                        180,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        182,
                        192,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        194,
                        201,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        203,
                        209,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        211,
                        217,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        219,
                        224,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        226,
                        235,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        237,
                        242,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        256,
                        264,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        266,
                        273,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        275,
                        282,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        285,
                        289,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        291,
                        296,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        298,
                        308,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        310,
                        317,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44545/",
            "ner_text": "Beyeren, Salzburg, pfalzgraff Philips Ludwig , pfalzgraff JOHANN Zweyprücken, Brandenburg, Saxen, teutsch meister, herzog Julius zuo Brunschwig, Bamberg, Eichstett, Wirtenberg, Baden (margraff Carl), margraff Philips , Costentz, Lgf. Wilhelm zuo Heßen, lgf. Ludwig zuo Heßen, lgf. Philips zuo Heßen, Augspurg, Regenspurg, Triendt, Brixen, Pomeren, abt, graffen wederaw",
            "ner_sample": {
                "text": "Beyeren, Salzburg, pfalzgraff Philips Ludwig , pfalzgraff JOHANN Zweyprücken, Brandenburg, Saxen, teutsch meister, herzog Julius zuo Brunschwig, Bamberg, Eichstett, Wirtenberg, Baden (margraff Carl), margraff Philips , Costentz, Lgf. Wilhelm zuo Heßen, lgf. Ludwig zuo Heßen, lgf. Philips zuo Heßen, Augspurg, Regenspurg, Triendt, Brixen, Pomeren, abt, graffen wederaw",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        7,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        9,
                        17,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        19,
                        44,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        47,
                        76,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        78,
                        89,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        91,
                        96,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        115,
                        143,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        145,
                        152,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        154,
                        163,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        165,
                        175,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        177,
                        182,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        184,
                        197,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        200,
                        216,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        219,
                        227,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        229,
                        251,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        253,
                        274,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        276,
                        298,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        300,
                        308,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        310,
                        320,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        322,
                        329,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        331,
                        337,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        339,
                        346,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44558/",
            "ner_text": "3 Bremen, Oßnaburg, herzog Franz von Saxen Engern, Westfalen",
            "ner_sample": {
                "text": "3 Bremen, Oßnaburg, herzog Franz von Saxen Engern, Westfalen",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        8,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        10,
                        18,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        20,
                        42,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        43,
                        49,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        51,
                        60,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44561/",
            "ner_text": "7 Lünenburg, Minden, Mechelburg, Hanß Albrecht von Mechelburg kinder, Werden, Ratzenburg, Lübckh",
            "ner_sample": {
                "text": "7 Lünenburg, Minden, Mechelburg, Hanß Albrecht von Mechelburg kinder, Werden, Ratzenburg, Lübckh",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        11,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        13,
                        19,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        21,
                        31,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        33,
                        61,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        51,
                        61,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        70,
                        76,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        78,
                        88,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        90,
                        96,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44575/",
            "ner_text": "1 pfalzgraff Philips Ludwig",
            "ner_sample": {
                "text": "1 pfalzgraff Philips Ludwig",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        27,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44576/",
            "ner_text": "1 pfalzgraff JOHANN Pfalz-Veldenz",
            "ner_sample": {
                "text": "1 pfalzgraff JOHANN Pfalz-Veldenz",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        33,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44578/",
            "ner_text": "2 herzog Julius von Brunschwig, Halberstat",
            "ner_sample": {
                "text": "2 herzog Julius von Brunschwig, Halberstat",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        30,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        32,
                        42,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44579/",
            "ner_text": "1 herzog Wolfgang von Brunschwig",
            "ner_sample": {
                "text": "1 herzog Wolfgang von Brunschwig",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        32,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44583/",
            "ner_text": "1 margraff Carl",
            "ner_sample": {
                "text": "1 margraff Carl",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        15,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44584/",
            "ner_text": "1 margraff Philips Baden",
            "ner_sample": {
                "text": "1 margraff Philips Baden",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        18,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        19,
                        24,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44600/",
            "ner_text": "FULDA contra WÜRZBURG: Uff diesen tag umb 7 uhren ist der firsten rath zusamen komen, ist durch Dr. Jungen proponirt worden, demnach das fuldisch und wirzburgisch werckh verlesen worden und dan die ksl. Mt. gemeiner stend guottachten dariber begeren, alß mechten sich die stendt deß firsten raths hieriber was ir meinung vernemen lassen.",
            "ner_sample": {
                "text": "FULDA contra WÜRZBURG: Uff diesen tag umb 7 uhren ist der firsten rath zusamen komen, ist durch Dr. Jungen proponirt worden, demnach das fuldisch und wirzburgisch werckh verlesen worden und dan die ksl. Mt. gemeiner stend guottachten dariber begeren, alß mechten sich die stendt deß firsten raths hieriber was ir meinung vernemen lassen.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        5,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        13,
                        21,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        42,
                        49,
                        "TIME"
                    ],
                    [
                        96,
                        106,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,TIME",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44624/",
            "ner_text": "1 herzog Richard Pfalz-Simmern",
            "ner_sample": {
                "text": "1 herzog Richard Pfalz-Simmern",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        30,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44625/",
            "ner_text": "1 Philips Ludtwig, pfalzgraff",
            "ner_sample": {
                "text": "1 Philips Ludtwig, pfalzgraff",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        17,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44626/",
            "ner_text": "1 herzog Hanß zuo Zweiprieckhen",
            "ner_sample": {
                "text": "1 herzog Hanß zuo Zweiprieckhen",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        31,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44630/",
            "ner_text": "2 herzog Julius zuo Brunschwig, Halberstatt",
            "ner_sample": {
                "text": "2 herzog Julius zuo Brunschwig, Halberstatt",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        30,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        32,
                        43,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44631/",
            "ner_text": "1 herzog Wolfgang von Brunschwig",
            "ner_sample": {
                "text": "1 herzog Wolfgang von Brunschwig",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        32,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44634/",
            "ner_text": "1 margraff Carl von Baden",
            "ner_sample": {
                "text": "1 margraff Carl von Baden",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        25,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44650/",
            "ner_text": "margraff Philips zuo Baden",
            "ner_sample": {
                "text": "margraff Philips zuo Baden",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        26,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44656/",
            "ner_text": "3 Bremen, Oßnabruckh, herzog Franz von Saxen",
            "ner_sample": {
                "text": "3 Bremen, Oßnabruckh, herzog Franz von Saxen",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        8,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        10,
                        20,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        22,
                        44,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44667/",
            "ner_text": "1 margraff Philips zuo Baden",
            "ner_sample": {
                "text": "1 margraff Philips zuo Baden",
                "entities": [
                    [
                        2,
                        28,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44672/",
            "ner_text": "Nota: Von den stenden der augspurgischen confeßion sind privat beschwerden einkomen wider Mentz, erzherzog Ferdinand, Beyeren, Fulda sind schriftlich mit sonder allein abzulesen ubergeben worden. Wider Mentz die auff dem Meißfeld. Wider die f. Dlt. etliche in Tirol. Wider Beyeren graff von Ortenberg. Wider Fulda die ritterschafft und landschaft.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nota: Von den stenden der augspurgischen confeßion sind privat beschwerden einkomen wider Mentz, erzherzog Ferdinand, Beyeren, Fulda sind schriftlich mit sonder allein abzulesen ubergeben worden. Wider Mentz die auff dem Meißfeld. Wider die f. Dlt. etliche in Tirol. Wider Beyeren graff von Ortenberg. Wider Fulda die ritterschafft und landschaft.",
                "entities": [
                    [
                        90,
                        95,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        97,
                        116,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        118,
                        125,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        127,
                        132,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        202,
                        207,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        260,
                        265,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        273,
                        280,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        308,
                        313,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44682/",
            "ner_text": "Zuom sibenden haben ire Mt. den stenden auch verlesen lassen, wie etwan ein ritterorden zuo widerstand deß tirckhen mechte angestellet werden und sonderlich dahin getheuttet, das die teutsche herren (mit deren bewilligung dieser new ritterorden gestifftet und auff ire jerliche einkomen solte fundirt werden) hinfirther die granizen in Hungren inhaben und dieselbige verwaren solten, wie dan solcher orden erstlich auch auß diesen ursachen fundiert werden, dagegen wolten ire Mt. inen Canitscha sampt den darumb gelegenen vesten und graniz heußern eingeben, was sie auch dem erbfeind, dem tirckhen abgewinen wirden, dasselbig solte angeregten newen orden incorperiert werden und inen zuom besten verpleiben, dazuo die lautrische firsten, so geistliche gietter eingezogen, iren theil auch geben solten, wie dan der herzog von Sophoi S. Lasari brieder, der herzog von Florenz S. Stephans brider auch von newen angestellet, wie dan ferner auß ubergebnen bericht zusehn.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom sibenden haben ire Mt. den stenden auch verlesen lassen, wie etwan ein ritterorden zuo widerstand deß tirckhen mechte angestellet werden und sonderlich dahin getheuttet, das die teutsche herren (mit deren bewilligung dieser new ritterorden gestifftet und auff ire jerliche einkomen solte fundirt werden) hinfirther die granizen in Hungren inhaben und dieselbige verwaren solten, wie dan solcher orden erstlich auch auß diesen ursachen fundiert werden, dagegen wolten ire Mt. inen Canitscha sampt den darumb gelegenen vesten und graniz heußern eingeben, was sie auch dem erbfeind, dem tirckhen abgewinen wirden, dasselbig solte angeregten newen orden incorperiert werden und inen zuom besten verpleiben, dazuo die lautrische firsten, so geistliche gietter eingezogen, iren theil auch geben solten, wie dan der herzog von Sophoi S. Lasari brieder, der herzog von Florenz S. Stephans brider auch von newen angestellet, wie dan ferner auß ubergebnen bericht zusehn.",
                "entities": [
                    [
                        336,
                        343,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        485,
                        494,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        825,
                        831,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        832,
                        841,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        866,
                        873,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        874,
                        885,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44687/",
            "ner_text": "KR: Namplichen dieweil ire Mt. zweymolen underschidliche mandata sine clausula an den herren bischoff zuo Wirzburg an das capitel und ritterschafft der stifft Fulda außgon lassen, das sie den abt Balthasar, so seiner profeß mit gewaldt und durch forcht entsezt worden, widerumb restituieren solte, das sie sampt und sonder solchen keiserlichen mandaten solten gehorsamblich nachgesezt haben, dan dieweil hochgedachter herr abt ein stand und first des heiligen Reichs, seine regalia auch von der rom. ksl. Mt. empfangen, auch im rewigen besiz vel quasi geweßen, zuo dem das capitel und die underthonen ine, h. abt alß irer oberkeit mit gelibd und eid zugethon geweßen, das derhalben inen keines weges gepiert habe, ire oberkeit ohne vorwissen der ksl. Mt. de facto zuentsezen und ein anderen administratoren anzunemen, noch hochgedachten bischoffen zuo Wirzburg oder die ritterschafft zuo solcher handlung einige firschuob oder ursach zugeben.",
            "ner_sample": {
                "text": "KR: Namplichen dieweil ire Mt. zweymolen underschidliche mandata sine clausula an den herren bischoff zuo Wirzburg an das capitel und ritterschafft der stifft Fulda außgon lassen, das sie den abt Balthasar, so seiner profeß mit gewaldt und durch forcht entsezt worden, widerumb restituieren solte, das sie sampt und sonder solchen keiserlichen mandaten solten gehorsamblich nachgesezt haben, dan dieweil hochgedachter herr abt ein stand und first des heiligen Reichs, seine regalia auch von der rom. ksl. Mt. empfangen, auch im rewigen besiz vel quasi geweßen, zuo dem das capitel und die underthonen ine, h. abt alß irer oberkeit mit gelibd und eid zugethon geweßen, das derhalben inen keines weges gepiert habe, ire oberkeit ohne vorwissen der ksl. Mt. de facto zuentsezen und ein anderen administratoren anzunemen, noch hochgedachten bischoffen zuo Wirzburg oder die ritterschafft zuo solcher handlung einige firschuob oder ursach zugeben.",
                "entities": [
                    [
                        159,
                        164,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        192,
                        205,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44691/",
            "ner_text": "FR: Alß der churfirsten relation angehort worden, hatt Dr. Jung correferiert, dieweil zuo dieser zeit zuo keiner weitherung zuo rathen, sonder vül mehr dahin zugedenckhen, wie im heiligen Reich frid raw mechte erhalten und nit etwan ein feur angezindet werden, so hetten der mehr theil der stend deß firsten raths dahin sich entschlossen, das in der fuldischen sachen die restitution nicht seye an die hand zunemen auß ursachen, wie oben vermeldet. Derohalben sie dan darfir hielten, das die ksl. Mt. zupitten, das sie den linderen und milteren weg allergnedigst wolten an die hand nemen und den herren bischoffen zuo Wirzburg in possessione und administratione des stifts Fulda und sonst alle sachen in iezigen stand biß zuo giettlicher vergleichung oder rechtlichen außtrag allergnedigst wolten verpleiben lassen. Dagegen solte ire Mt. giettlich alß baldt zwischen inen handlen lassen und wo fern die giette erschl?ge beid theille ein proceß formolisieren, damit dieser sach auff das firderlichest abgeholffen wirde und solte hiezwischen der herr abt bey seiner competentz verpleiben. Und damit der ksl. Mt. reputation erhalten, stiende irer Mt. frey nach ingenomenen bericht welcher theil zuvül gethon, denselben sein gepierliche straff aufzulegen.",
            "ner_sample": {
                "text": "FR: Alß der churfirsten relation angehort worden, hatt Dr. Jung correferiert, dieweil zuo dieser zeit zuo keiner weitherung zuo rathen, sonder vül mehr dahin zugedenckhen, wie im heiligen Reich frid raw mechte erhalten und nit etwan ein feur angezindet werden, so hetten der mehr theil der stend deß firsten raths dahin sich entschlossen, das in der fuldischen sachen die restitution nicht seye an die hand zunemen auß ursachen, wie oben vermeldet. Derohalben sie dan darfir hielten, das die ksl. Mt. zupitten, das sie den linderen und milteren weg allergnedigst wolten an die hand nemen und den herren bischoffen zuo Wirzburg in possessione und administratione des stifts Fulda und sonst alle sachen in iezigen stand biß zuo giettlicher vergleichung oder rechtlichen außtrag allergnedigst wolten verpleiben lassen. Dagegen solte ire Mt. giettlich alß baldt zwischen inen handlen lassen und wo fern die giette erschl?ge beid theille ein proceß formolisieren, damit dieser sach auff das firderlichest abgeholffen wirde und solte hiezwischen der herr abt bey seiner competentz verpleiben. Und damit der ksl. Mt. reputation erhalten, stiende irer Mt. frey nach ingenomenen bericht welcher theil zuvül gethon, denselben sein gepierliche straff aufzulegen.",
                "entities": [
                    [
                        55,
                        63,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        673,
                        678,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44694/",
            "ner_text": "Dinstag morgen alß der firsten rath dieser fuldischen handlung wider zusamen komen, ist durch Dr. Jungen proponirt worden, dieweil die churfirstliche räth auff die restitution beschlossen, das mehrer aber imfirsten rath dahin gangen, das die giette vor allen dingen versuocht und im fall dieselbig nicht verfahen wirde, ein schleiniger proceß von der ksl. Mt. solte formolisiert werden und aber diese zwo meinungen weith von einander, das derohalben die stend deß loblichen firsten raths sich nochmalen vergleichen wolten, was auff fernere re und correlation den churfrstlichen anzuzeigen und woruff die stend diesesfirsten raths zuverharren gedenckhen:",
            "ner_sample": {
                "text": "Dinstag morgen alß der firsten rath dieser fuldischen handlung wider zusamen komen, ist durch Dr. Jungen proponirt worden, dieweil die churfirstliche räth auff die restitution beschlossen, das mehrer aber imfirsten rath dahin gangen, das die giette vor allen dingen versuocht und im fall dieselbig nicht verfahen wirde, ein schleiniger proceß von der ksl. Mt. solte formolisiert werden und aber diese zwo meinungen weith von einander, das derohalben die stend deß loblichen firsten raths sich nochmalen vergleichen wolten, was auff fernere re und correlation den churfrstlichen anzuzeigen und woruff die stend diesesfirsten raths zuverharren gedenckhen:",
                "entities": [
                    [
                        94,
                        104,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44698/",
            "ner_text": "Weltlich: Beyeren, margraff Philips von Baden",
            "ner_sample": {
                "text": "Weltlich: Beyeren, margraff Philips von Baden",
                "entities": [
                    [
                        10,
                        17,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        19,
                        45,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44701/",
            "ner_text": "Weltlich: Herzog Georg HanßPfalz-Veldenz, pfalzgraff Richard , pfalzgraff Zweyprieckhen, Saxen 2 Heneberg, Gilch, Camerich, Wirtenberg, margraff Carl , Pomeren, Hirßfelden",
            "ner_sample": {
                "text": "Weltlich: Herzog Georg HanßPfalz-Veldenz, pfalzgraff Richard , pfalzgraff Zweyprieckhen, Saxen 2 Heneberg, Gilch, Camerich, Wirtenberg, margraff Carl , Pomeren, Hirßfelden",
                "entities": [
                    [
                        10,
                        40,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        42,
                        60,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        63,
                        87,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        89,
                        94,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        97,
                        105,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        107,
                        112,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        114,
                        122,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        124,
                        134,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        136,
                        149,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        152,
                        159,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        161,
                        171,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44702/",
            "ner_text": "am Rand: Nota: Herzog Johan erstlich im raht",
            "ner_sample": {
                "text": "am Rand: Nota: Herzog Johan erstlich im raht",
                "entities": [
                    [
                        15,
                        27,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44705/",
            "ner_text": "FR: Mitwochen hora septima ist der churfirsten und firsten rath zusamen komen, hatt Dr. Jung angefangen zuo referieren, demnach gesteren der firstenrath sich erclert, das sie auß anzeigten ursachen vermeinten der ksl. Mt. zurathen sein, das ire Mt. den milteren weg an die hand nemen und nach der zeit deren außgangne mandata suspendieren solten.",
            "ner_sample": {
                "text": "FR: Mitwochen hora septima ist der churfirsten und firsten rath zusamen komen, hatt Dr. Jung angefangen zuo referieren, demnach gesteren der firstenrath sich erclert, das sie auß anzeigten ursachen vermeinten der ksl. Mt. zurathen sein, das ire Mt. den milteren weg an die hand nemen und nach der zeit deren außgangne mandata suspendieren solten.",
                "entities": [
                    [
                        14,
                        26,
                        "TIME"
                    ],
                    [
                        84,
                        92,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,TIME",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44707/",
            "ner_text": "FR: Dr. Jung: Auff solches Dr. Jung widerumb anzeigt, es hetten sich die stend deß firsten raths nochmalen durch das mehrer verglichen, das die keiserlich Mt. das firstenthumb Fulda solle sequesters weiß einnemen und ein administratorn biß zuo giettlicher vergleichung oder aber rechtlichen außtrag dahin allergnedigst verordnen, damit dan der ksl. Mt. nit disparia vota referirt werden, alß mechten sich die churfirstliche auff diß mittel alß das billichist bedenckhen.",
            "ner_sample": {
                "text": "FR: Dr. Jung: Auff solches Dr. Jung widerumb anzeigt, es hetten sich die stend deß firsten raths nochmalen durch das mehrer verglichen, das die keiserlich Mt. das firstenthumb Fulda solle sequesters weiß einnemen und ein administratorn biß zuo giettlicher vergleichung oder aber rechtlichen außtrag dahin allergnedigst verordnen, damit dan der ksl. Mt. nit disparia vota referirt werden, alß mechten sich die churfirstliche auff diß mittel alß das billichist bedenckhen.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        12,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        27,
                        35,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        176,
                        181,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44711/",
            "ner_text": "Alß die catholische stend den vorgoenden Sontag sich entschlossen der romischen ksl. Mt. auff deren beschene allergnedigste erclerung underthenigst zuodanckhen, auch sich der vom gegentheil zugelegten beschwerden der gepier zuentschuldigen und daneben irer Mt. underthenigst zuerkenen zugeben, das die catholische stend vül mehr zuclagen haben, sie diesen Mt. leibs plodigkeit halben den stenden kein audienz geben kenen, haben ire Mt. geheime räth, der herr hofmeister der von Trautsam, der herr von Harrach, doctor Weber vicecanzler und doctor Vieheuser berierte stend angehortt. Ist durch den menzischen canzlern anzeigt worden, das gemeine catholische stendt sich gegen irer Mt. underthenigst bedanckhen thetten, das ire Mt. sich allergnedigst erclert, sie bey dem hochbetheurten religion friden handzuhaben, welchen sie auch in allen zugeleben und denselbigen mit vleiß nachzusezen underthenigst gewillet, zuom anderen, was die firbrachte beschwerden deß gegen theils belangt, weren die jenige, dariber man in spetie clagt, erpittig iren gnugsamen gegenbericht und verantwortung zuthun, dagegen aber hetten die catholische stend sich nit wenig ob den confeßionisten zubeclagen und wisten vül gravamina in spetie vorzubringen, die sie ieziger zeit underlassen und allein gemeine gravamina neben irer supplication hiebey wolten ubergeben haben, nit der meinung sich mit dem gegentheil inzulassen, sonder vül mehr zuo irer entschuldigung. Daruff doctor Weber die ksl. Mt. entschuldigt, das sie die stend selbs gern angehort, aber kranckheit aber nit mieglich sey und wolten sie sampt solche ubergebene schriften irer Mt. underthenigst vorbringen. Was ubergeben, ist zusehn N. .",
            "ner_sample": {
                "text": "Alß die catholische stend den vorgoenden Sontag sich entschlossen der romischen ksl. Mt. auff deren beschene allergnedigste erclerung underthenigst zuodanckhen, auch sich der vom gegentheil zugelegten beschwerden der gepier zuentschuldigen und daneben irer Mt. underthenigst zuerkenen zugeben, das die catholische stend vül mehr zuclagen haben, sie diesen Mt. leibs plodigkeit halben den stenden kein audienz geben kenen, haben ire Mt. geheime räth, der herr hofmeister der von Trautsam, der herr von Harrach, doctor Weber vicecanzler und doctor Vieheuser berierte stend angehortt. Ist durch den menzischen canzlern anzeigt worden, das gemeine catholische stendt sich gegen irer Mt. underthenigst bedanckhen thetten, das ire Mt. sich allergnedigst erclert, sie bey dem hochbetheurten religion friden handzuhaben, welchen sie auch in allen zugeleben und denselbigen mit vleiß nachzusezen underthenigst gewillet, zuom anderen, was die firbrachte beschwerden deß gegen theils belangt, weren die jenige, dariber man in spetie clagt, erpittig iren gnugsamen gegenbericht und verantwortung zuthun, dagegen aber hetten die catholische stend sich nit wenig ob den confeßionisten zubeclagen und wisten vül gravamina in spetie vorzubringen, die sie ieziger zeit underlassen und allein gemeine gravamina neben irer supplication hiebey wolten ubergeben haben, nit der meinung sich mit dem gegentheil inzulassen, sonder vül mehr zuo irer entschuldigung. Daruff doctor Weber die ksl. Mt. entschuldigt, das sie die stend selbs gern angehort, aber kranckheit aber nit mieglich sey und wolten sie sampt solche ubergebene schriften irer Mt. underthenigst vorbringen. Was ubergeben, ist zusehn N. .",
                "entities": [
                    [
                        510,
                        522,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        539,
                        555,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1448,
                        1460,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44714/",
            "ner_text": "Alß die stend deß firsten raths zusamen komen, hatt doctor Jung proponiert, wie das der menzisch canzler begeret, dieweil der ksl. Mt. in causa Fuldensi disparia vota zuo refereriren, das derohalben derfirsten rath sein meinung sampt den rationibus und anderen bedenckhen in schrifften wolten übergeben, damit solch des firsten raths bedenckhen, dieweil sie uff die sequestration giengen, irer Mt. desto außfierlicher mechte referirt werden, habe derohalben solch diß firsten raths bedenckhen auß dem prothocoll verfasset, welches zuverbesserung der stenden iezmol stiend.",
            "ner_sample": {
                "text": "Alß die stend deß firsten raths zusamen komen, hatt doctor Jung proponiert, wie das der menzisch canzler begeret, dieweil der ksl. Mt. in causa Fuldensi disparia vota zuo refereriren, das derohalben derfirsten rath sein meinung sampt den rationibus und anderen bedenckhen in schrifften wolten übergeben, damit solch des firsten raths bedenckhen, dieweil sie uff die sequestration giengen, irer Mt. desto außfierlicher mechte referirt werden, habe derohalben solch diß firsten raths bedenckhen auß dem prothocoll verfasset, welches zuverbesserung der stenden iezmol stiend.",
                "entities": [
                    [
                        52,
                        63,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        144,
                        152,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44718/",
            "ner_text": "Daruff herzog Georg Hanß votirt, das das reitter recht und anders, wie es mit den potentaten, caution und durchzieg solle gehalten werden im speyrischen abschid alles wol versehn und das domolen sein f. gn. der patenten halben nicht bewilligen wollen, dan solches der teutschen loblichen freyheit was zuwither, derhalben sein f. gn. in diese der ksl. Mt. additiones und anders nicht wiste zubewilligen, sonder seye der meinung, das es dieses articuls halben nachmalen bey dem speyrischen abschid durchauß verpleiben solle. Was die verfassung der kreiß anlangt, were uff dem reichtag zuo Speyr ano 70 auch ein guotte ordnung firgeschrieben worden, denselben solt man nochmalen mit ernst nachsezen. Was etliche sonderbare landsrettungen betreff, seße sein f. gn. allernechst uff der frontier, hette vül beschwerliche durchzieg und schaden erlitten, were auch von dem reinischen kreiß verlassen, derhalben sein f. gn. verursacht worden, auff ein landsrettung zugedenckhen, wolte dieselbig schriftlich verfaßen und dens tenden folgend ubereben.",
            "ner_sample": {
                "text": "Daruff herzog Georg Hanß votirt, das das reitter recht und anders, wie es mit den potentaten, caution und durchzieg solle gehalten werden im speyrischen abschid alles wol versehn und das domolen sein f. gn. der patenten halben nicht bewilligen wollen, dan solches der teutschen loblichen freyheit was zuwither, derhalben sein f. gn. in diese der ksl. Mt. additiones und anders nicht wiste zubewilligen, sonder seye der meinung, das es dieses articuls halben nachmalen bey dem speyrischen abschid durchauß verpleiben solle. Was die verfassung der kreiß anlangt, were uff dem reichtag zuo Speyr ano 70 auch ein guotte ordnung firgeschrieben worden, denselben solt man nochmalen mit ernst nachsezen. Was etliche sonderbare landsrettungen betreff, seße sein f. gn. allernechst uff der frontier, hette vül beschwerliche durchzieg und schaden erlitten, were auch von dem reinischen kreiß verlassen, derhalben sein f. gn. verursacht worden, auff ein landsrettung zugedenckhen, wolte dieselbig schriftlich verfaßen und dens tenden folgend ubereben.",
                "entities": [
                    [
                        7,
                        24,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        587,
                        592,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        593,
                        599,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44719/",
            "ner_text": "Auff solch herzog Georg Hanßen votieren sind die weltliche stend ime durchauß ausserhalb Beyeren zugefallen und durch das mehrer beschlossen, daß es nachmolen bey dem abschid anno 70 aufgericht verpleiben, so dan die kreiß hilffen lauth angeregts abschid in das werckh gericht sollen werden, waß dan die andere anlangt, so der frontier nechst geseßen, machten dieselbe nachdenckhens haben, wie auff etliche sonderbare lands rettungen in das werckh zurichten, damit im fall der noth und auff die eil sie ein zuflucht und aufenthalt haben mechten biß die nachst angeseßene kreiß folgend inen zu hilff komen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Auff solch herzog Georg Hanßen votieren sind die weltliche stend ime durchauß ausserhalb Beyeren zugefallen und durch das mehrer beschlossen, daß es nachmolen bey dem abschid anno 70 aufgericht verpleiben, so dan die kreiß hilffen lauth angeregts abschid in das werckh gericht sollen werden, waß dan die andere anlangt, so der frontier nechst geseßen, machten dieselbe nachdenckhens haben, wie auff etliche sonderbare lands rettungen in das werckh zurichten, damit im fall der noth und auff die eil sie ein zuflucht und aufenthalt haben mechten biß die nachst angeseßene kreiß folgend inen zu hilff komen.",
                "entities": [
                    [
                        11,
                        30,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        175,
                        182,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44725/",
            "ner_text": "Dr. Timotheus Jung hatt anzeigt, wie das die churfirstliche räth, das keiserlich bedenckhen mit dem newen ritterlichen orden, so die grenizen wieder den tirckhen beschizen solten, in berathschlagen gezogen, damit dan die relation und correlation uff das firderlichst beschen mechten, alß solten die stend iezmolen davon reden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Dr. Timotheus Jung hatt anzeigt, wie das die churfirstliche räth, das keiserlich bedenckhen mit dem newen ritterlichen orden, so die grenizen wieder den tirckhen beschizen solten, in berathschlagen gezogen, damit dan die relation und correlation uff das firderlichst beschen mechten, alß solten die stend iezmolen davon reden.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        18,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44728/",
            "ner_text": "Nota: In diesem firsten rath hatt herzog Georg Hanß vül selzame firschlag vorbracht, namplichen das uff den ungrischen grenizen, welche sich uff 120 meil erstreckt, je von 5 meilen zuo finf meilen solten newe festungen erbauwen werden und zwischen jeder feste drey thüren ein meil wechs voneinander, darin das gemein land volckh fleyhen mechte. Dazu s. f. gn. rechung nach fir bawgelt, munition und underhaltung erfordert wirdt 21 milionen golds, dazuo der keiser von seinen erblanden jerlich 11 thonen gold, so dan das Reich 5 thonnen, Boheim und Schlesien die ander 5 thonen geben sollen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nota: In diesem firsten rath hatt herzog Georg Hanß vül selzame firschlag vorbracht, namplichen das uff den ungrischen grenizen, welche sich uff 120 meil erstreckt, je von 5 meilen zuo finf meilen solten newe festungen erbauwen werden und zwischen jeder feste drey thüren ein meil wechs voneinander, darin das gemein land volckh fleyhen mechte. Dazu s. f. gn. rechung nach fir bawgelt, munition und underhaltung erfordert wirdt 21 milionen golds, dazuo der keiser von seinen erblanden jerlich 11 thonen gold, so dan das Reich 5 thonnen, Boheim und Schlesien die ander 5 thonen geben sollen.",
                "entities": [
                    [
                        34,
                        51,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        537,
                        543,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        548,
                        557,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44741/",
            "ner_text": "Auff solche der churfürstlich relation ist durch doctor Jungen correferirt worden, das die stend deß firsten raths der ksl. Mt. 48 monatt in nechst folgenden 6 jaren und alle jar 8 monatt zubezalen bewilligt haben und solle das erst ziel auff kinftig Letare, das ander auff Nativitatis und also hinfirther biß zuo voller erlegung in die finf leg stett Franckfurt, Nierenberg, Augspurg, Regenspurg und Leipsickh erlegt werden; das auch irer Mt. solche hilff zuzustellen und das gelt zuüberlifferen und daneben zu pitten, die allergnedigste firsehung zuthun, damit dasselbig an gepierende ortt und zuo bezalung der armen kriegs leuht angewendet werde und nit die jenige, die es under handen ire finnanz damit driben, so sollen auch die oberkeiten macht haben, die underthonen, sie seyen geistlich oder weltlich zubelegen, doch das solche belegung gleich anno 66 vorgenomen werde, wie es dann gleichfalß in anderen puncten auch wie anno 66 gehalten werden solle.",
            "ner_sample": {
                "text": "Auff solche der churfürstlich relation ist durch doctor Jungen correferirt worden, das die stend deß firsten raths der ksl. Mt. 48 monatt in nechst folgenden 6 jaren und alle jar 8 monatt zubezalen bewilligt haben und solle das erst ziel auff kinftig Letare, das ander auff Nativitatis und also hinfirther biß zuo voller erlegung in die finf leg stett Franckfurt, Nierenberg, Augspurg, Regenspurg und Leipsickh erlegt werden; das auch irer Mt. solche hilff zuzustellen und das gelt zuüberlifferen und daneben zu pitten, die allergnedigste firsehung zuthun, damit dasselbig an gepierende ortt und zuo bezalung der armen kriegs leuht angewendet werde und nit die jenige, die es under handen ire finnanz damit driben, so sollen auch die oberkeiten macht haben, die underthonen, sie seyen geistlich oder weltlich zubelegen, doch das solche belegung gleich anno 66 vorgenomen werde, wie es dann gleichfalß in anderen puncten auch wie anno 66 gehalten werden solle.",
                "entities": [
                    [
                        49,
                        62,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        251,
                        257,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        274,
                        285,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        352,
                        362,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        364,
                        374,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        376,
                        384,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        386,
                        396,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        401,
                        410,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        852,
                        859,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        929,
                        936,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44753/",
            "ner_text": "HILDESHEIM, FREISING: Hertzog Ernst, administrator zuo Freising und Hildißheim wie Salzburg",
            "ner_sample": {
                "text": "HILDESHEIM, FREISING: Hertzog Ernst, administrator zuo Freising und Hildißheim wie Salzburg",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        10,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        12,
                        20,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        22,
                        35,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        55,
                        63,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        68,
                        78,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        83,
                        91,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44770/",
            "ner_text": "Herzog Georg Hanß selbs cum protestatione, daß ire Mt. die freystellung bewilligen, sonst seye zubesorgen wie in Franckreich?",
            "ner_sample": {
                "text": "Herzog Georg Hanß selbs cum protestatione, daß ire Mt. die freystellung bewilligen, sonst seye zubesorgen wie in Franckreich?",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        17,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        113,
                        124,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44772/",
            "ner_text": "Pfalzgraff JOHANN wie das mehrer und Salzburg",
            "ner_sample": {
                "text": "Pfalzgraff JOHANN wie das mehrer und Salzburg",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        17,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        37,
                        45,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44776/",
            "ner_text": "Margraff Carl wie das mehrer wie Salzburg",
            "ner_sample": {
                "text": "Margraff Carl wie das mehrer wie Salzburg",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        13,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        33,
                        41,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44777/",
            "ner_text": "Margraff Philips zuo Baden wie Salzburg",
            "ner_sample": {
                "text": "Margraff Philips zuo Baden wie Salzburg",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        26,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        31,
                        39,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44778/",
            "ner_text": "POMMERN: JOHANN Friderich von Pomeren nit absinderen, thun was mieglich.",
            "ner_sample": {
                "text": "POMMERN: JOHANN Friderich von Pomeren nit absinderen, thun was mieglich.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        7,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        9,
                        37,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44798/",
            "ner_text": "FULDA contra WÜRZBURG: Alß diesen morgen der menzisch canzler der stend relation auff das fuldisch werck schriftlich verfassen und verlesen, wie dan auß der relation außfierlich zusehn, aber der churfirstlichen bedenckhen, welche auff die restitution beschlossen, außfierlicher dan deß firsten raths bedenckhen, so uff die sequestration gangen, angestellet worden, hatt doctor Jung desfirsten raths bedenckhen und relation auch schriftlich verfast mit begeren, solches underschidlich der ksl. Mt. neben der churfirstlichen bedenckhen zuibergeben.",
            "ner_sample": {
                "text": "FULDA contra WÜRZBURG: Alß diesen morgen der menzisch canzler der stend relation auff das fuldisch werck schriftlich verfassen und verlesen, wie dan auß der relation außfierlich zusehn, aber der churfirstlichen bedenckhen, welche auff die restitution beschlossen, außfierlicher dan deß firsten raths bedenckhen, so uff die sequestration gangen, angestellet worden, hatt doctor Jung desfirsten raths bedenckhen und relation auch schriftlich verfast mit begeren, solches underschidlich der ksl. Mt. neben der churfirstlichen bedenckhen zuibergeben.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        5,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        13,
                        21,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        370,
                        381,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44800/",
            "ner_text": "Nota: Die lutrische haben heftig getrungen, das doctor Jungen verfaste relation solle ubergeben werden, dan sie darin sezen lassen, das der abt die religion geendert, wie zusehn.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nota: Die lutrische haben heftig getrungen, das doctor Jungen verfaste relation solle ubergeben werden, dan sie darin sezen lassen, das der abt die religion geendert, wie zusehn.",
                "entities": [
                    [
                        48,
                        61,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44818/",
            "ner_text": "Deß 6. articuls der schickhung in die Moscaw halben haben die stend deß firsten raths sich verglichen, das bey der ksl. Mt. ferner erclerung verpleiben soll, namplich das irer Mt. freyston soll, wo fern herzog Barminius von Pomeren sich zuo solcher legation nit wolte gebrauchen lassen, das alß dan ire Mt. herzog Reichardt, pfalzgraffen oder sonst einen firsten dazuo allergnedigst vermegen wolten, was aber den legation costen belangen thett, ist ferner beschlossen, daß ein jeder stand sein angepirenden theil uff andere den ersten kinftigen monats dariber? in den 5 legstetten Augspurg, Franckfurt, Regenspurg, Nirenberg und Leipsick erlegen sollen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Deß 6. articuls der schickhung in die Moscaw halben haben die stend deß firsten raths sich verglichen, das bey der ksl. Mt. ferner erclerung verpleiben soll, namplich das irer Mt. freyston soll, wo fern herzog Barminius von Pomeren sich zuo solcher legation nit wolte gebrauchen lassen, das alß dan ire Mt. herzog Reichardt, pfalzgraffen oder sonst einen firsten dazuo allergnedigst vermegen wolten, was aber den legation costen belangen thett, ist ferner beschlossen, daß ein jeder stand sein angepirenden theil uff andere den ersten kinftigen monats dariber? in den 5 legstetten Augspurg, Franckfurt, Regenspurg, Nirenberg und Leipsick erlegen sollen.",
                "entities": [
                    [
                        38,
                        44,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        203,
                        231,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        307,
                        323,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        581,
                        589,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        591,
                        601,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        603,
                        613,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        615,
                        624,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        629,
                        637,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44820/",
            "ner_text": "am Rand: Nota: Author ist Las. von Schwendi",
            "ner_sample": {
                "text": "am Rand: Nota: Author ist Las. von Schwendi",
                "entities": [
                    [
                        26,
                        43,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44848/",
            "ner_text": "Pfgf. Ludwig verliest im Namen Ks. Maximilians II. die Proposition.",
            "ner_sample": {
                "text": "Pfgf. Ludwig verliest im Namen Ks. Maximilians II. die Proposition.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        12,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        31,
                        50,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44853/",
            "ner_text": "/1/ Österreich (Dr. Jung) proponiert: Verlesung der ksl. Proposition und Festlegung des Beratungsmodus.",
            "ner_sample": {
                "text": "/1/ Österreich (Dr. Jung) proponiert: Verlesung der ksl. Proposition und Festlegung des Beratungsmodus.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        14,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        16,
                        24,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44855/",
            "ner_text": "Österreich (Dr. Jung) erinnert daran, dass „auf erganngnen reichstagen etlichmal durch gemainen ausschuss der dreien stenndt solche sachen furgenommen„ worden sind. /1’/ Da die Kff. diesen Modus „ein lannge zeit hero verwidert, (...) acht er unnotwendig, darauff zuverharren„ und es bei einer Protestation gegen den KR beruhen zu lassen. Statt dessen soll gleich „von dem modo consultationis zureden„ sein und „hallt er darfur, das dise proposition irer wichtigkait nach fuglicher nit allss durch ein ausschuß consultiert unnd erwogen mug werden„.",
            "ner_sample": {
                "text": "Österreich (Dr. Jung) erinnert daran, dass „auf erganngnen reichstagen etlichmal durch gemainen ausschuss der dreien stenndt solche sachen furgenommen„ worden sind. /1’/ Da die Kff. diesen Modus „ein lannge zeit hero verwidert, (...) acht er unnotwendig, darauff zuverharren„ und es bei einer Protestation gegen den KR beruhen zu lassen. Statt dessen soll gleich „von dem modo consultationis zureden„ sein und „hallt er darfur, das dise proposition irer wichtigkait nach fuglicher nit allss durch ein ausschuß consultiert unnd erwogen mug werden„.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        10,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        12,
                        20,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44857/",
            "ner_text": "Salzburg (Bf. Georg IV. Agricola von Seckau), Deutschordensmeister (Dr. Lenhart), Bamberg (Dr. Jost Lorber), Worms (Philipp Christoph von Sötern), Eichstätt (Kanzler Dr. Seld und Adam Vatter), Straßburg, Augsburg, Leuchtenberg, schwäbische Gff., Metz, Verdun, Fulda, Hersfeld, Murbach, Berchtesgaden, Prüm, Stablo: Protestation gegen den KR und Ausschussbildung zur Beratschlagung des 1. HA (Türkenhilfe) wie Österreich und Bayern .",
            "ner_sample": {
                "text": "Salzburg (Bf. Georg IV. Agricola von Seckau), Deutschordensmeister (Dr. Lenhart), Bamberg (Dr. Jost Lorber), Worms (Philipp Christoph von Sötern), Eichstätt (Kanzler Dr. Seld und Adam Vatter), Straßburg, Augsburg, Leuchtenberg, schwäbische Gff., Metz, Verdun, Fulda, Hersfeld, Murbach, Berchtesgaden, Prüm, Stablo: Protestation gegen den KR und Ausschussbildung zur Beratschlagung des 1. HA (Türkenhilfe) wie Österreich und Bayern .",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        8,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        14,
                        43,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        68,
                        79,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        82,
                        89,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        91,
                        106,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        109,
                        114,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        116,
                        144,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        147,
                        156,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        166,
                        174,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        179,
                        190,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        193,
                        202,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        204,
                        212,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        214,
                        226,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        246,
                        250,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        252,
                        258,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        260,
                        265,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        267,
                        275,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        277,
                        284,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        286,
                        299,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        301,
                        305,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        409,
                        419,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        424,
                        430,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44858/",
            "ner_text": "Pfalz-Neuburg (Pfgf. Philipp Ludwig): Da die Proposition erst gestern abgeschrieben wurde und sein Herrn „dieselbig nit zu ratth fiern künde„, soll die Beratung über den Modus um einige Tage verschoben werden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Pfalz-Neuburg (Pfgf. Philipp Ludwig): Da die Proposition erst gestern abgeschrieben wurde und sein Herrn „dieselbig nit zu ratth fiern künde„, soll die Beratung über den Modus um einige Tage verschoben werden.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        13,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        15,
                        35,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44859/",
            "ner_text": "Diesem Votum schließen sich Bremen, Brandenburg-Ansbach, Braunschweig (Hg. Wolfgang), Württemberg (Dr. Kilian Betschin), Baden (Mgf. Karl), Hessen (Lgff. Wilhelm, Philipp und Georg), Pommern , Paderborn, Anhalt, wetterauische und fränkische Gff. sowie die schwäbischen Prälaten (Abt Matthäus von Salmannsweiler) an.",
            "ner_sample": {
                "text": "Diesem Votum schließen sich Bremen, Brandenburg-Ansbach, Braunschweig (Hg. Wolfgang), Württemberg (Dr. Kilian Betschin), Baden (Mgf. Karl), Hessen (Lgff. Wilhelm, Philipp und Georg), Pommern , Paderborn, Anhalt, wetterauische und fränkische Gff. sowie die schwäbischen Prälaten (Abt Matthäus von Salmannsweiler) an.",
                "entities": [
                    [
                        28,
                        34,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        36,
                        55,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        57,
                        69,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        71,
                        83,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        86,
                        97,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        99,
                        118,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        121,
                        126,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        128,
                        137,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        140,
                        146,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        148,
                        161,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        163,
                        170,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        175,
                        180,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        183,
                        190,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        193,
                        202,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        204,
                        210,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        279,
                        310,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44860/",
            "ner_text": "/2’/ Braunschweig (Hg. Wilhelm) mit Lübeck, Braunschweig (Hg. Julius), Verden und Minden: Schließt sich der Protestation gegen den KR an, aber der 1. HA (Türkenhilfe) soll „in pleno consilio furgenomen werden„.",
            "ner_sample": {
                "text": "/2’/ Braunschweig (Hg. Wilhelm) mit Lübeck, Braunschweig (Hg. Julius), Verden und Minden: Schließt sich der Protestation gegen den KR an, aber der 1. HA (Türkenhilfe) soll „in pleno consilio furgenomen werden„.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        17,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        19,
                        30,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        36,
                        42,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        44,
                        56,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        58,
                        68,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        71,
                        77,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        82,
                        88,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44861/",
            "ner_text": "Würzburg (Hofmeister Hans Christoph Hornstein): Protestation gegen den KR wie Österreich . Gegen den Einwand von Pfalz-Neuburg, dass „wol nit on seie, das des abschreiben der proposition erst göstern spatt ervolgtt, so seie doch die sach des haubt artls. darumb nit aufzuschieben, sonnder mit dem ausschuß furzufarn, inn betrachtung, das sich dieselbigen der sachen unnderfanngen müessen unnd dann dem fursten rath ir gutbeduncken eröffnen, hin zwischen hab ein jeg- /3/ klich gelegennhaitt, sich inn der proposition zuersehen„. In dem Punkt, ob der Ausschuss aus den Kreisen oder jeweils von der geistlichen und fürstlichen Bank des FR deputiert werden soll, bleibt Würzburg unentschieden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Würzburg (Hofmeister Hans Christoph Hornstein): Protestation gegen den KR wie Österreich . Gegen den Einwand von Pfalz-Neuburg, dass „wol nit on seie, das des abschreiben der proposition erst göstern spatt ervolgtt, so seie doch die sach des haubt artls. darumb nit aufzuschieben, sonnder mit dem ausschuß furzufarn, inn betrachtung, das sich dieselbigen der sachen unnderfanngen müessen unnd dann dem fursten rath ir gutbeduncken eröffnen, hin zwischen hab ein jeg- /3/ klich gelegennhaitt, sich inn der proposition zuersehen„. In dem Punkt, ob der Ausschuss aus den Kreisen oder jeweils von der geistlichen und fürstlichen Bank des FR deputiert werden soll, bleibt Würzburg unentschieden.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        8,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        21,
                        45,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        78,
                        88,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        113,
                        126,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        667,
                        675,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44864/",
            "ner_text": "Kempten: Protestiert der Session wegen gegen Hersfeld und schließt sich dem Österreich ischen Votum an.",
            "ner_sample": {
                "text": "Kempten: Protestiert der Session wegen gegen Hersfeld und schließt sich dem Österreich ischen Votum an.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        7,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        45,
                        53,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        76,
                        86,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44865/",
            "ner_text": "Beschluss: „Und weil sich befunden, das mherer thaillß auff ein außschuss sich geben, ist solches vom D. Jungen vermeld worden. Dagegen aber ausser Össterreich, Bairn unnd Leuchtennberg die welltlich banngk sich dahin erclertt, das sie von dem außschuß nitt, sonnder die beratschlagung sei zu differiern geredt haben. Darauff D. Jung repetiertt, dass man hierin dem mhererm volg thue. Ist doch letzstlich darinn noch ein umbfrag gehallten, ein jeder sein vota verharrtt, allso nach des mherer ein ausschuß furzunemen bliben.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Beschluss: „Und weil sich befunden, das mherer thaillß auff ein außschuss sich geben, ist solches vom D. Jungen vermeld worden. Dagegen aber ausser Össterreich, Bairn unnd Leuchtennberg die welltlich banngk sich dahin erclertt, das sie von dem außschuß nitt, sonnder die beratschlagung sei zu differiern geredt haben. Darauff D. Jung repetiertt, dass man hierin dem mhererm volg thue. Ist doch letzstlich darinn noch ein umbfrag gehallten, ein jeder sein vota verharrtt, allso nach des mherer ein ausschuß furzunemen bliben.„",
                "entities": [
                    [
                        102,
                        109,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        148,
                        159,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        161,
                        166,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        172,
                        185,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        326,
                        333,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44881/",
            "ner_text": "Diesem Votum schließen sich Braunschweig (Hg. Wolfgang), Deutschordensmeister, Pommern , Bamberg, Württemberg, Würzburg, Hessen (Lgf. Wilhelm und Lgf. Philipp mit Hessen-Darmstadt (Lgf. Georg)), Speyer, Baden, Straßburg mit Basel, Konstanz, wetterauische Gff. an.",
            "ner_sample": {
                "text": "Diesem Votum schließen sich Braunschweig (Hg. Wolfgang), Deutschordensmeister, Pommern , Bamberg, Württemberg, Würzburg, Hessen (Lgf. Wilhelm und Lgf. Philipp mit Hessen-Darmstadt (Lgf. Georg)), Speyer, Baden, Straßburg mit Basel, Konstanz, wetterauische Gff. an.",
                "entities": [
                    [
                        28,
                        40,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        42,
                        54,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        79,
                        86,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        89,
                        96,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        98,
                        109,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        111,
                        119,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        121,
                        127,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        129,
                        141,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        146,
                        158,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        163,
                        169,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        181,
                        191,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        195,
                        201,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        203,
                        208,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        210,
                        219,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        224,
                        229,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        231,
                        239,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44882/",
            "ner_text": "Brandenburg-Ansbach (Mgf. Georg Friedrich): „Vergleicht sich, das der ausschuß auß den kraisen zunemen, obs aber die ausschraibende fursten sollen sein oder nitt, ist er indiferens.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Brandenburg-Ansbach (Mgf. Georg Friedrich): „Vergleicht sich, das der ausschuß auß den kraisen zunemen, obs aber die ausschraibende fursten sollen sein oder nitt, ist er indiferens.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        19,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        21,
                        41,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44900/",
            "ner_text": "Pfalz-Neuburg (Pfgf. Philip Ludwig): „Habe umb die disputation nichts gewist. Last im die bairisch mainung gefallen, well der anzal der kraiß nit bestreiten, sonder dem mherern beifallen.„ Ebenso Braunschweig (Hg. Wilhelm), Hessen (Lgff. Wilhelm und Ludwig), Regensburg, Trient, Metz.",
            "ner_sample": {
                "text": "Pfalz-Neuburg (Pfgf. Philip Ludwig): „Habe umb die disputation nichts gewist. Last im die bairisch mainung gefallen, well der anzal der kraiß nit bestreiten, sonder dem mherern beifallen.„ Ebenso Braunschweig (Hg. Wilhelm), Hessen (Lgff. Wilhelm und Ludwig), Regensburg, Trient, Metz.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        13,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        15,
                        34,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        28,
                        34,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        196,
                        208,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        210,
                        221,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        224,
                        230,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        232,
                        245,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        250,
                        256,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        259,
                        269,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        271,
                        277,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        279,
                        283,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44902/",
            "ner_text": "Brandenburg-Ansbach (Mgf. Georg Friedrich): „Well sich der dispution [!] nit annemen, was bei des frengkischen kraiß benentlich seines herrn, des marggraffen, und des stiffts Aichstett beruhen.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Brandenburg-Ansbach (Mgf. Georg Friedrich): „Well sich der dispution [!] nit annemen, was bei des frengkischen kraiß benentlich seines herrn, des marggraffen, und des stiffts Aichstett beruhen.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        19,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        21,
                        41,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        175,
                        184,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44903/",
            "ner_text": "Bremen: „Soll auß allen kraisen nemen, der nidersechsisch kraiß hab gewällt Premen unnd Lünenburg [Braunschweig (Hg. Wilhelm)].„ Ebenso Braunschweig (Hg. Wolfgang), Leuchtenberg, Fulda, Verdun, Hersfeld, Kempten, Prüm, Stablo, Prälaten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Bremen: „Soll auß allen kraisen nemen, der nidersechsisch kraiß hab gewällt Premen unnd Lünenburg [Braunschweig (Hg. Wilhelm)].„ Ebenso Braunschweig (Hg. Wolfgang), Leuchtenberg, Fulda, Verdun, Hersfeld, Kempten, Prüm, Stablo, Prälaten.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        6,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        76,
                        82,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        88,
                        97,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        99,
                        111,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        113,
                        124,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        136,
                        148,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        150,
                        162,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        165,
                        177,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        179,
                        184,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        186,
                        192,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        194,
                        202,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        204,
                        211,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        213,
                        217,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        219,
                        225,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44917/",
            "ner_text": "Neben Österreich und je einem Vertreter der Gff. und Prälaten werden zum Ausschuss Eichstätt und Brandenburg-Ansbach für den fränkischen Kreis, Salzburg und Bayern für den bayerischen Kreis, Konstanz und Württemberg für den schwäbischen Kreis, Worms und Hessen für den rheinischen Kreis, Bremen und Braunschweig (Hg. Wilhelm) für den nieder- und obersächsischen Kreis sowie Lüttich und Jülich für den westfälischen Kreis abgeordnet, wobei Paderborn bis zur Ankunft der Gesandten des Hgs. von Jülich die Session für Jülich im FR-Ausschuss einnimmt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Neben Österreich und je einem Vertreter der Gff. und Prälaten werden zum Ausschuss Eichstätt und Brandenburg-Ansbach für den fränkischen Kreis, Salzburg und Bayern für den bayerischen Kreis, Konstanz und Württemberg für den schwäbischen Kreis, Worms und Hessen für den rheinischen Kreis, Bremen und Braunschweig (Hg. Wilhelm) für den nieder- und obersächsischen Kreis sowie Lüttich und Jülich für den westfälischen Kreis abgeordnet, wobei Paderborn bis zur Ankunft der Gesandten des Hgs. von Jülich die Session für Jülich im FR-Ausschuss einnimmt.",
                "entities": [
                    [
                        6,
                        16,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        83,
                        92,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        97,
                        116,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        144,
                        152,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        157,
                        163,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        191,
                        199,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        204,
                        215,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        244,
                        249,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        254,
                        260,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        288,
                        294,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        299,
                        311,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        313,
                        324,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        374,
                        381,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        386,
                        392,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        439,
                        448,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        492,
                        498,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        515,
                        521,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44920/",
            "ner_text": "Audienz des FR-Ausschuss beim Ks.: Ks. Maximilian II. trägt den Deputierten nochmals eindringlich die große Türkengefahr an der ungarischen Grenze vor und fordert den FR zu schnellem Handeln, Beschließung einer ansehenlichen Türkenhilfe und Eintracht und Einigkeit auf. [ Vergleich mit Proposition und ggf. wörtliche Wiedergabe ].",
            "ner_sample": {
                "text": "Audienz des FR-Ausschuss beim Ks.: Ks. Maximilian II. trägt den Deputierten nochmals eindringlich die große Türkengefahr an der ungarischen Grenze vor und fordert den FR zu schnellem Handeln, Beschließung einer ansehenlichen Türkenhilfe und Eintracht und Einigkeit auf. [ Vergleich mit Proposition und ggf. wörtliche Wiedergabe ].",
                "entities": [
                    [
                        35,
                        53,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44944/",
            "ner_text": "Salzburg: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie Österreich und Bayern . Zum 1. HA",
            "ner_sample": {
                "text": "Salzburg: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie Österreich und Bayern . Zum 1. HA",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        8,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        24,
                        42,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        47,
                        57,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        62,
                        68,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44947/",
            "ner_text": "Brandenburg-Ansbach: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Verstee sonst, das von zwaien puncten tractiert werde, ob der ksl. Mt. begern nach hillff zethun und wie es anzurichten. Weill auch bei dem turggischen kaiser weder trauen noch glauben zufinden und ein jeder unnder inen sich verpflicht, des Reich zu nhern, das dem selbigen durch ein beharrlichen widerstandt begegnet wurde. So habe er auch daneben angehertt der stendt furgewendte beschwernussen, wie aber seines gn. f. und herrn landt beschaffen, seie menigklich bewisst, dann die empörungen mit brandt und anderm, so sich bei marggraff Albrechten zugetragen, das seie bekanndt, welches nachmals ann seinen gn. f. und hern allß negst agnaten nach absterben berierts marggraffen Albrechts gewachsen. Wo dann ir f. gn. die hauser und anders nit gar zu grundt geen wellen lassen, haben sich dieselbigen auß der cammer, welches sonnst vonn der gemain beschehen müsse, erbauen. Was dann die misswechß, teurung, trangsall betreffen thutt, werd seines gn. f. und herrn lanndt sovil, wo nit mher allß anndere, beladen werden [?], das darauß diß ervolgt, wo nit ir f. gn. die underthanen gar sterben und verderben wellen lassen, haben sie inen mit verziehung, nachlassung des zinß und dann auch furstregkung zuhillff müessen kommen, das allso hierauß ervolgen, ob wol sich ir f. gn. allß ein gehorsamer standt des röm. Reichs und der ksl. Mt. erkenne, alles das zulaisten, was irer f. gn. immer mher muglich unnd zu des Reichs wollfartt erspringen müg, so sein sich sie doch dermassen abgeferttigt, das sie auß oben vermelldten ursachen ir ksl. Mt. fir jetzige anlag underthenigst bitten soll. Nachdem aber ir f. gn. von leicht der grossen nott nit bericht möchten sein, das anligen aber anhern und sich danach ferrners nit absundern möchten, wollten sie andere stendt davor vernemen, dann sie kundten von mediis nit schliessen, da der beschluß zu einer hilf komen solle, sunder weil sie nit gnugsam instruiert, solches an irn gn. f. und hern gelangen lassen.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Brandenburg-Ansbach: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Verstee sonst, das von zwaien puncten tractiert werde, ob der ksl. Mt. begern nach hillff zethun und wie es anzurichten. Weill auch bei dem turggischen kaiser weder trauen noch glauben zufinden und ein jeder unnder inen sich verpflicht, des Reich zu nhern, das dem selbigen durch ein beharrlichen widerstandt begegnet wurde. So habe er auch daneben angehertt der stendt furgewendte beschwernussen, wie aber seines gn. f. und herrn landt beschaffen, seie menigklich bewisst, dann die empörungen mit brandt und anderm, so sich bei marggraff Albrechten zugetragen, das seie bekanndt, welches nachmals ann seinen gn. f. und hern allß negst agnaten nach absterben berierts marggraffen Albrechts gewachsen. Wo dann ir f. gn. die hauser und anders nit gar zu grundt geen wellen lassen, haben sich dieselbigen auß der cammer, welches sonnst vonn der gemain beschehen müsse, erbauen. Was dann die misswechß, teurung, trangsall betreffen thutt, werd seines gn. f. und herrn lanndt sovil, wo nit mher allß anndere, beladen werden [?], das darauß diß ervolgt, wo nit ir f. gn. die underthanen gar sterben und verderben wellen lassen, haben sie inen mit verziehung, nachlassung des zinß und dann auch furstregkung zuhillff müessen kommen, das allso hierauß ervolgen, ob wol sich ir f. gn. allß ein gehorsamer standt des röm. Reichs und der ksl. Mt. erkenne, alles das zulaisten, was irer f. gn. immer mher muglich unnd zu des Reichs wollfartt erspringen müg, so sein sich sie doch dermassen abgeferttigt, das sie auß oben vermelldten ursachen ir ksl. Mt. fir jetzige anlag underthenigst bitten soll. Nachdem aber ir f. gn. von leicht der grossen nott nit bericht möchten sein, das anligen aber anhern und sich danach ferrners nit absundern möchten, wollten sie andere stendt davor vernemen, dann sie kundten von mediis nit schliessen, da der beschluß zu einer hilf komen solle, sunder weil sie nit gnugsam instruiert, solches an irn gn. f. und hern gelangen lassen.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        19,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        35,
                        53,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        632,
                        652,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        771,
                        792,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44948/",
            "ner_text": "Bremen: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Zaigt an allerlai grosser beschwernussen wie andere, weill aber die gefar so groß, kinde billich die hilf nit abgeschlagen werden, derwegen ein contribution zethun. Wie aber dieselbig anzustellen, bedenckh er auch, das sein gn. herr die contribution anno 66 gleichwol bezallt, so habe er doch dieselbigen zum halben thaill aufgenommen, muess dise noch heutigs tags verzinßen. Was dann auch fur erbermliche gefar mit verflössung des wassers vil hundert personen, sonder auch vil taussendt stugkh allerlai fichs inn einer nacht vertrenckt worden, das seie laider bewusst, wie hoch auch die comertia wegen der krieg sich geringert und die landt verderbtt, seie die gefhar schier so groß, allß wann sie dem türggen benachbaurt wern.",
            "ner_sample": {
                "text": "Bremen: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Zaigt an allerlai grosser beschwernussen wie andere, weill aber die gefar so groß, kinde billich die hilf nit abgeschlagen werden, derwegen ein contribution zethun. Wie aber dieselbig anzustellen, bedenckh er auch, das sein gn. herr die contribution anno 66 gleichwol bezallt, so habe er doch dieselbigen zum halben thaill aufgenommen, muess dise noch heutigs tags verzinßen. Was dann auch fur erbermliche gefar mit verflössung des wassers vil hundert personen, sonder auch vil taussendt stugkh allerlai fichs inn einer nacht vertrenckt worden, das seie laider bewusst, wie hoch auch die comertia wegen der krieg sich geringert und die landt verderbtt, seie die gefhar schier so groß, allß wann sie dem türggen benachbaurt wern.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        6,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        22,
                        40,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        340,
                        347,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44950/",
            "ner_text": "Braunschweig (Hg. Wilhelm): Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Hab sich des turggischen gewallts und tirranei zuerinern, das allso endtlich dahin zutrachten, ein hillf ir Mt. zethun. Erhollt der fursten unvermügen, wie Premen. Dieweil man aber von miteln, die hilf zulaisten, gedengkhe, wisse er sich zuerinnern, das der allt weg des römerzugs allweg saumbt unnd obwol die anzall sich auf vil hundert tausent gulden erstregken, so werde doch solches allain dem armen underthanen aufgelegt, weil sie aber bißheer weder zinß noch gulltt auß misfall [?] raichen mügen, darzu inen hillff zethun die herrschafften getrungen gworden, zu dem, der allt herr wegen voriger krieg ein grosse anzall hundert tausent gulden schuldig worden, welche durch den verstorbnen von Meggelnburg nit gelindert, das allso die underthanen mit der schulden last unnd zinß abzuledigen gnugsam zethun. Zudem das die wasser flutten anno 70 und 71 mergklich ein reissung der tön...?, die noch nit gebossert, dem furstenthumb zugefiegt, hiellt er darfur, das alle abgötterei, missbrauch der hailligen evangeli abgestelltt und zu einem hailligen, bußfertigen leben getracht wurdt, allßdann, do dasselbig beschehe, do wer mit mhererm glickh pro patria et foco zukriegen. Und wiewol er kainen bevelch, sich der grenitz halber zubevostigen, welche ein beharrliche hilf genent welle werden, einzulassen, so hallt er doch darfur, das ir Mt. erstlich unnderthenigst zubitten, sich zuerclern, wie hoch unnd wievil pferdt und zu fuß zuerhalten derselben gebraucht muessen werden, so were gleichsfallß ein vorratt wol vonnöten, besorgt aber, es seie mit dem gellt nit außzurichten, sonder vil fiegklicher, dem tirggen auch erschrecklicher, das die hilff durch volgg beschehe, welche jede durch irn kraiß erhallten mügen, wie sich dann wol geburett, das auch die f. inn der person hinauß ziehen. Und were seines erachtens auch de voluntarie militia zuberatschlagen unnd inen den furschlag, den gewunen lehen und grentzen anzumellden, wann der teutschen nation nichte ansehenlicher sein mocht, dann das ein solch kriegsvolgg ein jar, 3, 4 oder funff allso erhallten wurd, darzu der adel, welcher durch ritterliche tatten auf khommen dester mher angeraitzt, weill es sie auch betrefen thutt. Und helltt furnemblich, das ir Mt. underthenigst zubitten, damit frid im Niderlandt gemacht, dann diser und der schwedisch krieg Saxen mher schaden gethun. Allß weill dann der römer zug im anschlag ungleich, hiellt er darfur, das die hillf durch einen gemainen pfennig beschehe. Doneben hett er austruggenlich bevelch, von wegen seins gn. f. und hern bei den stenden anmanung zethun, weill der landtfrid inn beeden, profan und religions sachen, gueter declaration bedurfft, das derselbig fur handt genommen und der gebur nach verbeßert werdt.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Braunschweig (Hg. Wilhelm): Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Hab sich des turggischen gewallts und tirranei zuerinern, das allso endtlich dahin zutrachten, ein hillf ir Mt. zethun. Erhollt der fursten unvermügen, wie Premen. Dieweil man aber von miteln, die hilf zulaisten, gedengkhe, wisse er sich zuerinnern, das der allt weg des römerzugs allweg saumbt unnd obwol die anzall sich auf vil hundert tausent gulden erstregken, so werde doch solches allain dem armen underthanen aufgelegt, weil sie aber bißheer weder zinß noch gulltt auß misfall [?] raichen mügen, darzu inen hillff zethun die herrschafften getrungen gworden, zu dem, der allt herr wegen voriger krieg ein grosse anzall hundert tausent gulden schuldig worden, welche durch den verstorbnen von Meggelnburg nit gelindert, das allso die underthanen mit der schulden last unnd zinß abzuledigen gnugsam zethun. Zudem das die wasser flutten anno 70 und 71 mergklich ein reissung der tön...?, die noch nit gebossert, dem furstenthumb zugefiegt, hiellt er darfur, das alle abgötterei, missbrauch der hailligen evangeli abgestelltt und zu einem hailligen, bußfertigen leben getracht wurdt, allßdann, do dasselbig beschehe, do wer mit mhererm glickh pro patria et foco zukriegen. Und wiewol er kainen bevelch, sich der grenitz halber zubevostigen, welche ein beharrliche hilf genent welle werden, einzulassen, so hallt er doch darfur, das ir Mt. erstlich unnderthenigst zubitten, sich zuerclern, wie hoch unnd wievil pferdt und zu fuß zuerhalten derselben gebraucht muessen werden, so were gleichsfallß ein vorratt wol vonnöten, besorgt aber, es seie mit dem gellt nit außzurichten, sonder vil fiegklicher, dem tirggen auch erschrecklicher, das die hilff durch volgg beschehe, welche jede durch irn kraiß erhallten mügen, wie sich dann wol geburett, das auch die f. inn der person hinauß ziehen. Und were seines erachtens auch de voluntarie militia zuberatschlagen unnd inen den furschlag, den gewunen lehen und grentzen anzumellden, wann der teutschen nation nichte ansehenlicher sein mocht, dann das ein solch kriegsvolgg ein jar, 3, 4 oder funff allso erhallten wurd, darzu der adel, welcher durch ritterliche tatten auf khommen dester mher angeraitzt, weill es sie auch betrefen thutt. Und helltt furnemblich, das ir Mt. underthenigst zubitten, damit frid im Niderlandt gemacht, dann diser und der schwedisch krieg Saxen mher schaden gethun. Allß weill dann der römer zug im anschlag ungleich, hiellt er darfur, das die hillf durch einen gemainen pfennig beschehe. Doneben hett er austruggenlich bevelch, von wegen seins gn. f. und hern bei den stenden anmanung zethun, weill der landtfrid inn beeden, profan und religions sachen, gueter declaration bedurfft, das derselbig fur handt genommen und der gebur nach verbeßert werdt.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        12,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        14,
                        25,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        42,
                        60,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        266,
                        272,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        950,
                        957,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        962,
                        964,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        2368,
                        2378,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        2424,
                        2429,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44951/",
            "ner_text": "Worms: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Die unvermuglichait ut alii, allain, das er addiert, das seinem gn. f. und herrn das billich einkommen gesperrtt und endtzogen werdt, schleust, der gemain pfennig nit nutzlich oder ersprießlich, vermaint, ein summe gellts zunemen, dieselben nach dem romer zug anzuschlagen.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Worms: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Die unvermuglichait ut alii, allain, das er addiert, das seinem gn. f. und herrn das billich einkommen gesperrtt und endtzogen werdt, schleust, der gemain pfennig nit nutzlich oder ersprießlich, vermaint, ein summe gellts zunemen, dieselben nach dem romer zug anzuschlagen.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        5,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        21,
                        39,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44952/",
            "ner_text": "Württemberg: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Schleusst, ir Mt. zuhelfen [?], unvermuglichait ut alii. Misswechs: hatt gar auß Lottringen nach frichten trachten muessen. Hatt bevelch, ir Mt. fur anlag zubitten, weilß aber das mherer ain ander geb, ir f. gn. aber mit einer acorde [?] gegen ir landtschafft verglichen, das sie weder gemainen pfenig oder auf die naß waß schlagen wellen, halltt er darfur, da ir Mt. was zubewilligen, das es durch den romzug anschlag geschehe. Mit dem landt und religions frid wie Lunnenburg.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Württemberg: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Schleusst, ir Mt. zuhelfen [?], unvermuglichait ut alii. Misswechs: hatt gar auß Lottringen nach frichten trachten muessen. Hatt bevelch, ir Mt. fur anlag zubitten, weilß aber das mherer ain ander geb, ir f. gn. aber mit einer acorde [?] gegen ir landtschafft verglichen, das sie weder gemainen pfenig oder auf die naß waß schlagen wellen, halltt er darfur, da ir Mt. was zubewilligen, das es durch den romzug anschlag geschehe. Mit dem landt und religions frid wie Lunnenburg.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        11,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        27,
                        45,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        176,
                        186,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        561,
                        571,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44953/",
            "ner_text": "Eichstätt: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Unvermuglichaitt wie anndere. Die eillendt hillff soll durch volgg und mit gellt beschehen, das den vortziehenden zween monatt solld vor außzug bezalltt, die ubrigen aber durch jeden kraiß auf des Reichs kosten inn das leger geandtwurtt werd. Beharrliche hillf soll auf anschlag der romer zug gelegtt werden.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Eichstätt: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Unvermuglichaitt wie anndere. Die eillendt hillff soll durch volgg und mit gellt beschehen, das den vortziehenden zween monatt solld vor außzug bezalltt, die ubrigen aber durch jeden kraiß auf des Reichs kosten inn das leger geandtwurtt werd. Beharrliche hillf soll auf anschlag der romer zug gelegtt werden.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        9,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        25,
                        43,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44954/",
            "ner_text": "Hessen: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Unnd were von seinem gn. f. und hern anderst nit abgefertigt, dann das ir f. gn. bericht, wie zwischen ir Mt. mit dem türggen ein acht jarig frid anngestelltt. Hielltt derwegen, ir Mt. underthenigst wegen der standt unvermuglichait auf dißmallß darfur zubitten, well sich doch von gemainen stenden nit absundern. Weill aber der gemain pfennig allerlai bedenggen, lanng zeit nit im brauch, desshalben auch er von seinem gn. herrn hierauf nit abgefertigt, schliesse er auf den römer zug wie Bairn. Wie hoch er sein soll, well er sich vor von andern hern nicht erklären/ nicht vorgreifen. Dieweil billich, das man das hauß aussen nit lesch, weill es innen brennt, thett er erinnerung des landt und religion frids, wie Lünenburg [Braunschweig (Hg. Wilhelm)] und Wurttenberg.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Hessen: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Unnd were von seinem gn. f. und hern anderst nit abgefertigt, dann das ir f. gn. bericht, wie zwischen ir Mt. mit dem türggen ein acht jarig frid anngestelltt. Hielltt derwegen, ir Mt. underthenigst wegen der standt unvermuglichait auf dißmallß darfur zubitten, well sich doch von gemainen stenden nit absundern. Weill aber der gemain pfennig allerlai bedenggen, lanng zeit nit im brauch, desshalben auch er von seinem gn. herrn hierauf nit abgefertigt, schliesse er auf den römer zug wie Bairn. Wie hoch er sein soll, well er sich vor von andern hern nicht erklären/ nicht vorgreifen. Dieweil billich, das man das hauß aussen nit lesch, weill es innen brennt, thett er erinnerung des landt und religion frids, wie Lünenburg [Braunschweig (Hg. Wilhelm)] und Wurttenberg.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        6,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        22,
                        40,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        579,
                        584,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        805,
                        814,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        816,
                        828,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        830,
                        841,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        848,
                        859,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44955/",
            "ner_text": "Konstanz: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Und das ein hillff zulaisten seie mit dem volgkh. Der eillenden hillf halb werde es sich nit schicken, dann es inn irem kraiß zimblich unerfarn, derwegen die hillff an gellt zethun. Und weill seines gn. herrn stiffts underthanen mhererthailß inn der aidtgenoschafft ligen, sie auch den gemainen pfennig anzulegen gedullden wurden, zu dem das er ir Mt. nit erschießlich, habe er bevelch, die durch den römer zug zubewilligen, welle sich doch, do andere mittel furgenomen, nit absundern.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Konstanz: Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Und das ein hillff zulaisten seie mit dem volgkh. Der eillenden hillf halb werde es sich nit schicken, dann es inn irem kraiß zimblich unerfarn, derwegen die hillff an gellt zethun. Und weill seines gn. herrn stiffts underthanen mhererthailß inn der aidtgenoschafft ligen, sie auch den gemainen pfennig anzulegen gedullden wurden, zu dem das er ir Mt. nit erschießlich, habe er bevelch, die durch den römer zug zubewilligen, welle sich doch, do andere mittel furgenomen, nit absundern.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        8,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        24,
                        42,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44956/",
            "ner_text": "Paderborn (für Jülich): Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Schleusst sonnst auf gemainen pfennig mit der hilfe.„",
            "ner_sample": {
                "text": "Paderborn (für Jülich): Danksagung an Ks. Maximilian II. wie die Vorstimmenden. Zum 1. HA (Türkenhilfe): „Schleusst sonnst auf gemainen pfennig mit der hilfe.„",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        9,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        15,
                        21,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        38,
                        56,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        }
    ]
}