GET /api/ner-sample/?ner_ent_type__contains=PER&ner_source__title=Chronik+Aldersbach
HTTP 200 OK
Allow: GET, POST, HEAD, OPTIONS
Content-Type: application/json
Vary: Accept

{
    "count": 374,
    "next": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/?limit=100&ner_ent_type__contains=PER&ner_source__title=Chronik+Aldersbach&offset=100",
    "previous": null,
    "results": [
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65056/",
            "ner_text": "Der Gottseelige Unnd Wundterbahrliche Wanndel deß Heilligen Ottonis des Sibennten Pischoffs zu Pamberg, hat vor Gott Wol verdiennt, daß seines Lobs in Ewigkheit nicht vergessen werde, alß welcher in disen Zeitlichen Leben, alß ein Gethreuer Hürtt villen Gotesforcht unnd Tugent zugeben gethreue hilf unnd vorschub gelaistet. Unnd gleich wie Er in Gott ergebener Heilliger mann war, hat Er sich höchsten Fleiß angelegen sein lassen. Geistliche orth zustüfften, damit Er sonnder bahrlich auf dise weiß, die Ehr unnd Lob Gottes unnd der Seelen Heyl be fördern möchte, gestalt unnder allen seinen Hochrüehmlichen Werckhen. Er in unnderschiedlichen Provincien Fünffzehen Clösster unnd unnder dennen Auch das unnser von neuen erhebt, unnd datiert, unnd dasselbige dem Probst Ascuino unnd dessen mit brüedern Canonicis Regularibus ver mög offenen Privilegio unnd Freyheit ybergeben.",
            "ner_sample": {
                "text": "Der Gottseelige Unnd Wundterbahrliche Wanndel deß Heilligen Ottonis des Sibennten Pischoffs zu Pamberg, hat vor Gott Wol verdiennt, daß seines Lobs in Ewigkheit nicht vergessen werde, alß welcher in disen Zeitlichen Leben, alß ein Gethreuer Hürtt villen Gotesforcht unnd Tugent zugeben gethreue hilf unnd vorschub gelaistet. Unnd gleich wie Er in Gott ergebener Heilliger mann war, hat Er sich höchsten Fleiß angelegen sein lassen. Geistliche orth zustüfften, damit Er sonnder bahrlich auf dise weiß, die Ehr unnd Lob Gottes unnd der Seelen Heyl be fördern möchte, gestalt unnder allen seinen Hochrüehmlichen Werckhen. Er in unnderschiedlichen Provincien Fünffzehen Clösster unnd unnder dennen Auch das unnser von neuen erhebt, unnd datiert, unnd dasselbige dem Probst Ascuino unnd dessen mit brüedern Canonicis Regularibus ver mög offenen Privilegio unnd Freyheit ybergeben.",
                "entities": [
                    [
                        60,
                        67,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        95,
                        102,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        769,
                        776,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65057/",
            "ner_text": "Zuvor aber unnd ehender der orth in völligen Pau gebracht worden, ist diser Heillige mann umb das Jahr M:CXXXIX, auß diser Welt verschidten. unnd unnder die Zahl unnd Himlischen Glory der außerwöhlten erhebt worden, unlanngst nach disem haben angeregte Canonici den orth Widerumb verlassen, unnd annderwertlich sich nider gelassen, deswegen derselbe dem Cistercienser orden so damahlen zu blüehen anfienng, Unnd wegen seiner Heilligkheit unnd rainen Geistlichen Wanndel von jedermann Hochgehalten wurde, Im Jahr .1146. einverleibt, und die Regierung deß Clossters dem Ersten Abbt Sifrido auferlegt worden, wie dann darvor gehalten würdt das unnser heiliger Vatter Bernardus, welcher derzeit mechtig, unnd bey allen Fürsten in grossen Ansehen stundte auch damahlen zu Bamberg Khayser Conrado dem drütten sich befanndte, bey dem Bischof deß Heiligen Ottonis Successorn die gedachte Verenderung be erlanngt habe.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuvor aber unnd ehender der orth in völligen Pau gebracht worden, ist diser Heillige mann umb das Jahr M:CXXXIX, auß diser Welt verschidten. unnd unnder die Zahl unnd Himlischen Glory der außerwöhlten erhebt worden, unlanngst nach disem haben angeregte Canonici den orth Widerumb verlassen, unnd annderwertlich sich nider gelassen, deswegen derselbe dem Cistercienser orden so damahlen zu blüehen anfienng, Unnd wegen seiner Heilligkheit unnd rainen Geistlichen Wanndel von jedermann Hochgehalten wurde, Im Jahr .1146. einverleibt, und die Regierung deß Clossters dem Ersten Abbt Sifrido auferlegt worden, wie dann darvor gehalten würdt das unnser heiliger Vatter Bernardus, welcher derzeit mechtig, unnd bey allen Fürsten in grossen Ansehen stundte auch damahlen zu Bamberg Khayser Conrado dem drütten sich befanndte, bey dem Bischof deß Heiligen Ottonis Successorn die gedachte Verenderung be erlanngt habe.",
                "entities": [
                    [
                        103,
                        111,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        512,
                        518,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        580,
                        587,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        664,
                        673,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        767,
                        774,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        783,
                        790,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        848,
                        855,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65058/",
            "ner_text": "Disenn khosstbaren Anfanng des Heiligen Ottonis haben die Wol Edle Herrn Eberhardus et Ratoldus von Eckhenheimb Eberhardus von Sunzingen Cfrt. Gunzingen Rudbertus et Calochus von Alderspach, mit reichen Schanckhungen vermehrt, dann nach dem selbigen in der Nachberschafft unnd unweit von dem angefanngenen Closster, ihnne vonn dero Voreltern ererbte Güetter besessen unnd entschlossen, daß zeitlich umb daß Ewig Zuverwechßlen, haben Sye dann Allmechtigen Gott seiner Glorwierd igsten Mueter Mariae, unnd denn dahin geordneten Briedern unnder schidtliche Güetter unnd Gründt geopfert.",
            "ner_sample": {
                "text": "Disenn khosstbaren Anfanng des Heiligen Ottonis haben die Wol Edle Herrn Eberhardus et Ratoldus von Eckhenheimb Eberhardus von Sunzingen Cfrt. Gunzingen Rudbertus et Calochus von Alderspach, mit reichen Schanckhungen vermehrt, dann nach dem selbigen in der Nachberschafft unnd unweit von dem angefanngenen Closster, ihnne vonn dero Voreltern ererbte Güetter besessen unnd entschlossen, daß zeitlich umb daß Ewig Zuverwechßlen, haben Sye dann Allmechtigen Gott seiner Glorwierd igsten Mueter Mariae, unnd denn dahin geordneten Briedern unnder schidtliche Güetter unnd Gründt geopfert.",
                "entities": [
                    [
                        40,
                        47,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        73,
                        83,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        87,
                        95,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        100,
                        111,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        112,
                        122,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        127,
                        136,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        153,
                        162,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        166,
                        174,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        179,
                        189,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65060/",
            "ner_text": "Von dem Anfang Stüfftung Unnd Herhkomen deß Clossters Alderspach auß der Alderspachrischen Cronic H. Abbtens Wolfganngi das Erste Capitl.",
            "ner_sample": {
                "text": "Von dem Anfang Stüfftung Unnd Herhkomen deß Clossters Alderspach auß der Alderspachrischen Cronic H. Abbtens Wolfganngi das Erste Capitl.",
                "entities": [
                    [
                        54,
                        64,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        73,
                        83,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        109,
                        119,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65094/",
            "ner_text": "Herr Nicolauß der. Viertte Abbt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Herr Nicolauß der. Viertte Abbt.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        13,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65374/",
            "ner_text": "Den .3.ten Sept. schlueg Bucquoy die Böhmische bey Sinzendorf zum drittenmahl, und blib bey .500. Todt, an Böhmischer Seiten der General von der Cavalleria Herr von Feltz, unnd auf Kayser. seiten General Leitnannt Caesati.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .3.ten Sept. schlueg Bucquoy die Böhmische bey Sinzendorf zum drittenmahl, und blib bey .500. Todt, an Böhmischer Seiten der General von der Cavalleria Herr von Feltz, unnd auf Kayser. seiten General Leitnannt Caesati.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        16,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        25,
                        32,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        51,
                        61,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        156,
                        170,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        214,
                        221,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65375/",
            "ner_text": "Den .9. Octob. wolt Graf Tampier das Schloß Preßburg erobern, welches mit Pethlehems völckhern besetzt ware, wurde aber vor dem Thor, in deme Er die Petarde anzuschlagen von sünen ware, erschossen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .9. Octob. wolt Graf Tampier das Schloß Preßburg erobern, welches mit Pethlehems völckhern besetzt ware, wurde aber vor dem Thor, in deme Er die Petarde anzuschlagen von sünen ware, erschossen.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        14,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        25,
                        32,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        44,
                        52,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        74,
                        84,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65061/",
            "ner_text": "Nachdem ich mir vorgenomen den Ersten Anfanng deß Clossters Alderspach zu eröffnen, fehlt mir gleich ein verwickhlete verhinderung in weeg, weme die Erste Fundation dises Closters zuzuschreiben seye, weill biß dahero das geschrey behaupten wollen, daß die derzeit wolgebornne Graven von Alderspach Rudbertus unnd Calochus gebrüeder unnser Closster anfangs erpaut haben sollen. Welchem ich auß ursachen, wie nach gemelt werden soll, so leichtlich nicht glauben zuestellen khann. Sonndern halte darvor daß S. Otto der sibennte Pischoff zu Pamberg, deß Namens der erste unnsers Clossters wahrhaffter unnd ungezweifelter stüffter seye, wie auß einer Legent unnd anndern authentischen schrifften, genuegsamb erschauet. Dann im Jahr unnser erlösung .1139. Hat angeregter Heilliger Pischoff Otto auf Anhalten Ascuoni welche Er daselbst angefanngen zu pauen, sambt der Khürchen bey St. Peter, unnd Zehenndten welche Er durch einen Wechsel gegen Siben Güettern vonn Regimaro Pischoffen zu Passau erhalten, unnd einem Theill deß Nortwaldts Caintzto Hart Gott unnd S. Peter, alß Patronen des orths aufgeopfert, unnd ver ordnet daß daselbsten der Gründer nach der Regel S. Augustini lebten unnd gewaldt haben sollen, einen Probst unnd Aduxaten zu erwehlen, Wie auß seinen privilegio so noch verhanndten mit mehrern erscheinet.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nachdem ich mir vorgenomen den Ersten Anfanng deß Clossters Alderspach zu eröffnen, fehlt mir gleich ein verwickhlete verhinderung in weeg, weme die Erste Fundation dises Closters zuzuschreiben seye, weill biß dahero das geschrey behaupten wollen, daß die derzeit wolgebornne Graven von Alderspach Rudbertus unnd Calochus gebrüeder unnser Closster anfangs erpaut haben sollen. Welchem ich auß ursachen, wie nach gemelt werden soll, so leichtlich nicht glauben zuestellen khann. Sonndern halte darvor daß S. Otto der sibennte Pischoff zu Pamberg, deß Namens der erste unnsers Clossters wahrhaffter unnd ungezweifelter stüffter seye, wie auß einer Legent unnd anndern authentischen schrifften, genuegsamb erschauet. Dann im Jahr unnser erlösung .1139. Hat angeregter Heilliger Pischoff Otto auf Anhalten Ascuoni welche Er daselbst angefanngen zu pauen, sambt der Khürchen bey St. Peter, unnd Zehenndten welche Er durch einen Wechsel gegen Siben Güettern vonn Regimaro Pischoffen zu Passau erhalten, unnd einem Theill deß Nortwaldts Caintzto Hart Gott unnd S. Peter, alß Patronen des orths aufgeopfert, unnd ver ordnet daß daselbsten der Gründer nach der Regel S. Augustini lebten unnd gewaldt haben sollen, einen Probst unnd Aduxaten zu erwehlen, Wie auß seinen privilegio so noch verhanndten mit mehrern erscheinet.",
                "entities": [
                    [
                        60,
                        70,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        287,
                        297,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        298,
                        307,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        313,
                        321,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        507,
                        511,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        537,
                        544,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        743,
                        749,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        784,
                        788,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        802,
                        809,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        874,
                        883,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        957,
                        965,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        980,
                        986,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        1161,
                        1170,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "DATE,PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65062/",
            "ner_text": "Ehenndter aber die Khürchen völlig verferttigt worden ist diser Heillige Mann eben in dem Jahr, in Gott von disem Jamerthall verschiden. Wie nicht weniger Regenbertus Pischoff zu Passau in dem Er die stüfftung und unnd Donation deß Heiligen Ottonis durch sein ersuechen von dem Probst Ascuino confirmirt disen Gottseeligen Vatter Ottonem in seinem privilegio unnserm Fundatorn unnd Stüffter mit claren worthen nennet, yber daß erkhennen beede Pischoff zu Pamberg Johannes und Berancho in dem Brief darinen Sye vergunt unser vich in dem Nortwaldt oder Hardt zu waidten, unnser Closster vor ein Ansech entliche Pflanzen halt unnd auspricht, Ist dahero unnser meinung von unnsern stüffter desto sicherer, weil selbige mit unnsern origi nalibus unnd Stüfftbriefen zum öffteren yber ains stimet, Wollen Aber jezto von disen Edlen Herrn reden, welchen die erhebung vnnß res Clossters zuegeschriben würdt, weill Ich nicht in Abred sein wil, das Sye zu Aufrichtung dises Clossters auch etwas gethonn haben, zumahlen darfür gehalten würdt daß gedachter Ascuinus der Dritte Probst unnserer Khürchen gewesen, dahero villeicht unndter seinen vorfahrern oder doch in vorhergehenten Zeiten gebracht: daß Nemblich ein Schloß nicht weit vom Closster gelegen, abgebrochen, Unnd die materialia zu deß Clossters Bau angewendet seyen worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Ehenndter aber die Khürchen völlig verferttigt worden ist diser Heillige Mann eben in dem Jahr, in Gott von disem Jamerthall verschiden. Wie nicht weniger Regenbertus Pischoff zu Passau in dem Er die stüfftung und unnd Donation deß Heiligen Ottonis durch sein ersuechen von dem Probst Ascuino confirmirt disen Gottseeligen Vatter Ottonem in seinem privilegio unnserm Fundatorn unnd Stüffter mit claren worthen nennet, yber daß erkhennen beede Pischoff zu Pamberg Johannes und Berancho in dem Brief darinen Sye vergunt unser vich in dem Nortwaldt oder Hardt zu waidten, unnser Closster vor ein Ansech entliche Pflanzen halt unnd auspricht, Ist dahero unnser meinung von unnsern stüffter desto sicherer, weil selbige mit unnsern origi nalibus unnd Stüfftbriefen zum öffteren yber ains stimet, Wollen Aber jezto von disen Edlen Herrn reden, welchen die erhebung vnnß res Clossters zuegeschriben würdt, weill Ich nicht in Abred sein wil, das Sye zu Aufrichtung dises Clossters auch etwas gethonn haben, zumahlen darfür gehalten würdt daß gedachter Ascuinus der Dritte Probst unnserer Khürchen gewesen, dahero villeicht unndter seinen vorfahrern oder doch in vorhergehenten Zeiten gebracht: daß Nemblich ein Schloß nicht weit vom Closster gelegen, abgebrochen, Unnd die materialia zu deß Clossters Bau angewendet seyen worden.",
                "entities": [
                    [
                        155,
                        166,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        179,
                        185,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        241,
                        248,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        285,
                        292,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        330,
                        337,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        455,
                        462,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        1044,
                        1052,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65568/",
            "ner_text": "Den .2. Julii geschach das Pluetige treffen bey dem Dorff Allerheim im Rieß, da die Franzößischen unnd Weymar: unnd Hessische der Kayser. unnd Bayrischen .500. Mann erschlagen. Unnd .2000 gefanngen haben, und sind auf Franzößischer seiten fasst eben sovil Todt bliben. Hierauff schrieb der Schwedisch. Canzler Axel Ochsenstirn an seinen Sohnn nacher Oßnabrugk das Er caute auf den Frieden unnd General Satisfaction treibt, wie Sub B. Hernach zusechen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .2. Julii geschach das Pluetige treffen bey dem Dorff Allerheim im Rieß, da die Franzößischen unnd Weymar: unnd Hessische der Kayser. unnd Bayrischen .500. Mann erschlagen. Unnd .2000 gefanngen haben, und sind auf Franzößischer seiten fasst eben sovil Todt bliben. Hierauff schrieb der Schwedisch. Canzler Axel Ochsenstirn an seinen Sohnn nacher Oßnabrugk das Er caute auf den Frieden unnd General Satisfaction treibt, wie Sub B. Hernach zusechen.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        13,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        58,
                        67,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        315,
                        326,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        350,
                        359,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65586/",
            "ner_text": "Den .16. Julii in der Nacht eroberte General Khönigsmarkh die kleine Seiten in Prag, das Schloß, Ratschin, unnd Strohof, name bei .200. Fürstlicher, Gräflicher und annderer Herrn Persohnnen gefanngen, Unnd bekham einen unglaublichen Schatz an Paarschafft, Silbergeschier, unnd Proviant.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .16. Julii in der Nacht eroberte General Khönigsmarkh die kleine Seiten in Prag, das Schloß, Ratschin, unnd Strohof, name bei .200. Fürstlicher, Gräflicher und annderer Herrn Persohnnen gefanngen, Unnd bekham einen unglaublichen Schatz an Paarschafft, Silbergeschier, unnd Proviant.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        14,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        45,
                        57,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        79,
                        83,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        112,
                        119,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65587/",
            "ner_text": "Den .17. diss kame Carl Gustaf Pfaltzgrav, Schwedischer Generalissimus mit .8000. Mann aus Schweden, nach Wol gast, unnd namb seinen weg recta auf Prag, welche Statt durch die Studenten trefflich defendiert bliben.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .17. diss kame Carl Gustaf Pfaltzgrav, Schwedischer Generalissimus mit .8000. Mann aus Schweden, nach Wol gast, unnd namb seinen weg recta auf Prag, welche Statt durch die Studenten trefflich defendiert bliben.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        13,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        19,
                        30,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        106,
                        114,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65588/",
            "ner_text": "Den .13.ten Augusti eroberte General Wittenberg die Fesstung Thabor, ohne Müehe.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .13.ten Augusti eroberte General Wittenberg die Fesstung Thabor, ohne Müehe.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        19,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        37,
                        47,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        61,
                        67,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65063/",
            "ner_text": "Daß aber an angelegten orth niemahlen ein Schloß gestanndten seye, wil ich zwar nicht gar verneinen, khannß aber auch nicht bestatten Weil das gemeine geschrey, welches biß dahero sovil golten, so gar lähr nicht sein khann, Darneben aber die Anzeigungen, so vor Augen stehen Daß aigentliche ansehen nicht haben, noch so erkhentlich sein daß Ich glauben khonnte es sey an dem orth ein Schloß gestanndten: ohneracht daß an dem orth angrenztede Holtz den namen darvon biß dahero erhalten, Sonndern bin der mainung das ohn lengsten, unndter dem Abbt Conrado dem zehennten alß zwischen Herzog Heinrichen Unnd dem Graven von Halß Krieg entstanndten, unnd gedachte Fürsten Khriegsvölckher etliche tag bey unnß still gelegen, die Soldaten zu ihrer versicherung an dem orth, da das Schloß des gemeinen geschrais falschen wohn nach gestanndten sein solle, aufgeworffen haben.",
            "ner_sample": {
                "text": "Daß aber an angelegten orth niemahlen ein Schloß gestanndten seye, wil ich zwar nicht gar verneinen, khannß aber auch nicht bestatten Weil das gemeine geschrey, welches biß dahero sovil golten, so gar lähr nicht sein khann, Darneben aber die Anzeigungen, so vor Augen stehen Daß aigentliche ansehen nicht haben, noch so erkhentlich sein daß Ich glauben khonnte es sey an dem orth ein Schloß gestanndten: ohneracht daß an dem orth angrenztede Holtz den namen darvon biß dahero erhalten, Sonndern bin der mainung das ohn lengsten, unndter dem Abbt Conrado dem zehennten alß zwischen Herzog Heinrichen Unnd dem Graven von Halß Krieg entstanndten, unnd gedachte Fürsten Khriegsvölckher etliche tag bey unnß still gelegen, die Soldaten zu ihrer versicherung an dem orth, da das Schloß des gemeinen geschrais falschen wohn nach gestanndten sein solle, aufgeworffen haben.",
                "entities": [
                    [
                        546,
                        553,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        588,
                        598,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65064/",
            "ner_text": "Derowegen wür das Schloß, von dem wür nichts lesen, wollen beruehen lassen, daß ist gewiß, daß der Grundt unnd Bezirkht auf welchem das Closster jezo stehet, vor Zeiten ein khleines Dörffle gewesen Alderspach genannt, in vier Höff abgetheilt, welche nachgesezter massen zum Closster khomen seindt, aines von Rudtberto von Alderspach, vonn dem hernach soll gemelt werden; das annder hat Adalranus de Cambe advocatus der Clossters ad: S. Margretham zu osterhoven, auf ersuechen Ottonis denn Prüedern vor ein annders Gueth in Ulven dorf vertauscht, daß dritte Gueth haben die Prüeder zu Alderspach in beisein Reinbarts Pischoffen zu Passau um zwo Sölder in Limbach unnd Pernthall eingetauscht.",
            "ner_sample": {
                "text": "Derowegen wür das Schloß, von dem wür nichts lesen, wollen beruehen lassen, daß ist gewiß, daß der Grundt unnd Bezirkht auf welchem das Closster jezo stehet, vor Zeiten ein khleines Dörffle gewesen Alderspach genannt, in vier Höff abgetheilt, welche nachgesezter massen zum Closster khomen seindt, aines von Rudtberto von Alderspach, vonn dem hernach soll gemelt werden; das annder hat Adalranus de Cambe advocatus der Clossters ad: S. Margretham zu osterhoven, auf ersuechen Ottonis denn Prüedern vor ein annders Gueth in Ulven dorf vertauscht, daß dritte Gueth haben die Prüeder zu Alderspach in beisein Reinbarts Pischoffen zu Passau um zwo Sölder in Limbach unnd Pernthall eingetauscht.",
                "entities": [
                    [
                        198,
                        208,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        308,
                        317,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        322,
                        332,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        386,
                        395,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        450,
                        460,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        476,
                        483,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        523,
                        533,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        584,
                        594,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        606,
                        615,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        630,
                        636,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        654,
                        661,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        667,
                        676,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65065/",
            "ner_text": "Deßgleichen hat Rapato Grave zu Orttenburg ein Gueth Heinrich Von Helpenau innengehabt, vor ein annders in Eckhenheimb unserer Khürchen zuegeaignet, auß dem erscheinet nun ohnwidersprech lich das vorgedachte Edle Herrn, welchen daß gemeine Geschrey, Die Stüfftung unnd fundation zuegeschriben wenig in Alderspach ischen Grundt besessen oder Zu unnser Khürchen geopfert haben.",
            "ner_sample": {
                "text": "Deßgleichen hat Rapato Grave zu Orttenburg ein Gueth Heinrich Von Helpenau innengehabt, vor ein annders in Eckhenheimb unserer Khürchen zuegeaignet, auß dem erscheinet nun ohnwidersprech lich das vorgedachte Edle Herrn, welchen daß gemeine Geschrey, Die Stüfftung unnd fundation zuegeschriben wenig in Alderspach ischen Grundt besessen oder Zu unnser Khürchen geopfert haben.",
                "entities": [
                    [
                        16,
                        22,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        32,
                        42,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        53,
                        61,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        66,
                        74,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        107,
                        118,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        302,
                        319,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65066/",
            "ner_text": "Wann aber die Erste Stüfftung oder einsechung unnsers Clossters geschehen beliebt in gegenwarth khürzlich darvon zuschreiben, unnd wiewol ich vleissigist unnsere Annales durchsucht, habe Ich doch wenig Khündten daraus erfahren: Alß das der Herr Otto in seinem privi legio so Anno .1139. gegeben worden hiesige Khürch welche Er ange fanngen hat zupauen Probsten Ascuino unnd seinen Prüedern yber geben. Ist derentwegen muetmässig es sey ein khleines zuvor die Erste Grundtvesst unnserer Khürchen gelegt worden. Doch wann es also wie das gemaine Geschrey ist daß Ascuinus der drütte Probst dises orthes gewesen (.welchen ich doch vermeine Er Sey der Erste gewesen.) so ist es glaubwürdtig, daß dises Closster umn daß .1120iste Jahr Nach Christi Geburth angefanngen zupauen. Unnder dessen haben wenig Canonici oder Chorherrn im hiesigen orth mit schlechter Nachrung versehen doch in etwas durch fromer Gottseeliger Leithen Freygebigkheit erhalten, Gott gediennt biß sye enndtlich durch den H. Otto heiffiger begabt worden, dannoch aber hat sich auch dise des H. Ottonis Freygebigkheit nit also er strockhet das, das gebey hette khündten neben annderer nothwendtigen Außgaben gefierth werden, Vornemblich weillen Er schonn in dergleichen Gottsförchtigen Werkh vill Guethatten heiffig spüren lassen, dann Er neben erpauung unnderschiedlicher Zellen würkhlich .15. Closster eint weders von Grundt auf erpauen, oder doch auf das wenigste Bericht unnder welchen auch daß unsrige unnd zwar daß .13. gewesen, so Er aber wegen seines unzeitlichen hinscheidens nit volkhomentlich erpauen mögen, derentwegen benänndte Canonici oder Chorherrn wegen schlechtes einkhomen nach seinem Todt den orth verlassen, Unnd dem Heil. Cistercienser orden (.dessen Minich damahlen arbaitsamb unnd der armueth gewohnt.) Gegenwerttiges Closter eingeraumbt worden, daß aber die Canonici etlich Jahr vor dem Todt Ottonis alhier gewessen erscheinet auß privilegiis aldieweillen der Herr Marggraf Leopoldus (.welcher Anno .1136. ein H. endt ge nommen.) einen weingartten negst Crembß zu St. Peter gehörig alles Diennst Frey gemacht hat, dessen Exempel sein Sohn Luitpoldus |welcher durch denn Kayser Conrad Fürst in Payern eingesezt worden.| nachgevolft unnd ebnermassen einen Weingartten dem Closster gantz Frey gemacht, yber daß würdt auch Rutbertus von Alderspach sambt Gottpoldo von Sattelbogen in einem privilegio welches zu Wundt sberg oder Widenberg aufgehalten würdt unnd anno .1104. gegeben worden für einen Zeigen benannt. Da Nemblich Adelhardis Grav in von Pogen sambt Iren Söhnnen, in dem Sye denn Geistlichen schutz oder Advocatia yber Widenberg gehabt, Abbten Eginoni erlaubt, das Sye khönnen einen Abbten erwehlen, auß welchen glaubwürdtig ist daß umb selbe Zeit Hiesiges Closster seinen Anfanng genomen. Dann umb selbe Zeit ist ein gueter Thaill der Clösster in Payrn auß sonnderbahrer schickhung Gottes unnd fromer Leithen Freygebigckheit gestüfft worden, unnd wil vil darfür halten, ist das erste ora torium oder Khürchen aldorten gesanndten, wo vor Zeiten St. Catharinae Capellen |. ist anjetzto das öpfel gewelb negst dem Fux berg; unnd obletheißl.| gewesen, Ja eben die speiß vermeine aber daß zu Zeiten Herrn Abbten Wolfgangs die speiß an einem anndern orth gewesen alß anjetzo. |wie muetmässlich ist solle auch ein Capellen gewesen sein, weillen darinnen noch nit lanng vor benannten Abbt Wolfganng Khreitzer so in Khürchen an wänndten gemahlt werden gespürt worden, dann auch nit weit darvon vor Zeiten ein be grebnuß mueß sein gewesen, weillen nit langst gar vil Todten beiner aldorten außgegraben worden, obs aber bainder der Christen oder der Haiden sein khann nit leichtlich affirmirt werden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Wann aber die Erste Stüfftung oder einsechung unnsers Clossters geschehen beliebt in gegenwarth khürzlich darvon zuschreiben, unnd wiewol ich vleissigist unnsere Annales durchsucht, habe Ich doch wenig Khündten daraus erfahren: Alß das der Herr Otto in seinem privi legio so Anno .1139. gegeben worden hiesige Khürch welche Er ange fanngen hat zupauen Probsten Ascuino unnd seinen Prüedern yber geben. Ist derentwegen muetmässig es sey ein khleines zuvor die Erste Grundtvesst unnserer Khürchen gelegt worden. Doch wann es also wie das gemaine Geschrey ist daß Ascuinus der drütte Probst dises orthes gewesen (.welchen ich doch vermeine Er Sey der Erste gewesen.) so ist es glaubwürdtig, daß dises Closster umn daß .1120iste Jahr Nach Christi Geburth angefanngen zupauen. Unnder dessen haben wenig Canonici oder Chorherrn im hiesigen orth mit schlechter Nachrung versehen doch in etwas durch fromer Gottseeliger Leithen Freygebigkheit erhalten, Gott gediennt biß sye enndtlich durch den H. Otto heiffiger begabt worden, dannoch aber hat sich auch dise des H. Ottonis Freygebigkheit nit also er strockhet das, das gebey hette khündten neben annderer nothwendtigen Außgaben gefierth werden, Vornemblich weillen Er schonn in dergleichen Gottsförchtigen Werkh vill Guethatten heiffig spüren lassen, dann Er neben erpauung unnderschiedlicher Zellen würkhlich .15. Closster eint weders von Grundt auf erpauen, oder doch auf das wenigste Bericht unnder welchen auch daß unsrige unnd zwar daß .13. gewesen, so Er aber wegen seines unzeitlichen hinscheidens nit volkhomentlich erpauen mögen, derentwegen benänndte Canonici oder Chorherrn wegen schlechtes einkhomen nach seinem Todt den orth verlassen, Unnd dem Heil. Cistercienser orden (.dessen Minich damahlen arbaitsamb unnd der armueth gewohnt.) Gegenwerttiges Closter eingeraumbt worden, daß aber die Canonici etlich Jahr vor dem Todt Ottonis alhier gewessen erscheinet auß privilegiis aldieweillen der Herr Marggraf Leopoldus (.welcher Anno .1136. ein H. endt ge nommen.) einen weingartten negst Crembß zu St. Peter gehörig alles Diennst Frey gemacht hat, dessen Exempel sein Sohn Luitpoldus |welcher durch denn Kayser Conrad Fürst in Payern eingesezt worden.| nachgevolft unnd ebnermassen einen Weingartten dem Closster gantz Frey gemacht, yber daß würdt auch Rutbertus von Alderspach sambt Gottpoldo von Sattelbogen in einem privilegio welches zu Wundt sberg oder Widenberg aufgehalten würdt unnd anno .1104. gegeben worden für einen Zeigen benannt. Da Nemblich Adelhardis Grav in von Pogen sambt Iren Söhnnen, in dem Sye denn Geistlichen schutz oder Advocatia yber Widenberg gehabt, Abbten Eginoni erlaubt, das Sye khönnen einen Abbten erwehlen, auß welchen glaubwürdtig ist daß umb selbe Zeit Hiesiges Closster seinen Anfanng genomen. Dann umb selbe Zeit ist ein gueter Thaill der Clösster in Payrn auß sonnderbahrer schickhung Gottes unnd fromer Leithen Freygebigckheit gestüfft worden, unnd wil vil darfür halten, ist das erste ora torium oder Khürchen aldorten gesanndten, wo vor Zeiten St. Catharinae Capellen |. ist anjetzto das öpfel gewelb negst dem Fux berg; unnd obletheißl.| gewesen, Ja eben die speiß vermeine aber daß zu Zeiten Herrn Abbten Wolfgangs die speiß an einem anndern orth gewesen alß anjetzo. |wie muetmässlich ist solle auch ein Capellen gewesen sein, weillen darinnen noch nit lanng vor benannten Abbt Wolfganng Khreitzer so in Khürchen an wänndten gemahlt werden gespürt worden, dann auch nit weit darvon vor Zeiten ein be grebnuß mueß sein gewesen, weillen nit langst gar vil Todten beiner aldorten außgegraben worden, obs aber bainder der Christen oder der Haiden sein khann nit leichtlich affirmirt werden.",
                "entities": [
                    [
                        245,
                        249,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        280,
                        286,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        361,
                        368,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        561,
                        569,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        715,
                        724,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        990,
                        994,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1059,
                        1063,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1881,
                        1885,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1963,
                        1972,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1988,
                        1994,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        2043,
                        2049,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        2128,
                        2138,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        2166,
                        2172,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        2308,
                        2317,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        2322,
                        2332,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        2339,
                        2348,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        2353,
                        2364,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        2396,
                        2407,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        2413,
                        2422,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        2451,
                        2457,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        2511,
                        2521,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        2615,
                        2624,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        2640,
                        2647,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        3204,
                        3213,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        3378,
                        3387,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65067/",
            "ner_text": "Sancti Petri ausser des Closters Capell, anjetzo die Pfarrkhürch so S. Otto hiehero geschenckht hat, ist .274. Jahr zuvor gestanndten ehe der Cistercienser orden hiehero introducirt worden. unnd wie etliche melden ist solches Gotshauß vonn Clossterfrauen bewohnt worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Sancti Petri ausser des Closters Capell, anjetzo die Pfarrkhürch so S. Otto hiehero geschenckht hat, ist .274. Jahr zuvor gestanndten ehe der Cistercienser orden hiehero introducirt worden. unnd wie etliche melden ist solches Gotshauß vonn Clossterfrauen bewohnt worden.",
                "entities": [
                    [
                        71,
                        75,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65069/",
            "ner_text": "Das erste oratorium so der Hl. Otto angefanngen zupauen ist durch Manegoldum Pischoffen zu Passau anno .1207. den Tag nach Catherina geweiht worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Das erste oratorium so der Hl. Otto angefanngen zupauen ist durch Manegoldum Pischoffen zu Passau anno .1207. den Tag nach Catherina geweiht worden.",
                "entities": [
                    [
                        31,
                        35,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        66,
                        76,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        91,
                        97,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        103,
                        109,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "DATE,PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65070/",
            "ner_text": "Der Alderspachischen Cronic. das .3. Capitl. Die Feder noch ferrers zu brauchen, unnd vonn den Guethatten unnserer Ersten Stüfftern zueschreiben, soll der Günstige Leser von mir wissen, das Ich in unnsren Prieflichen urkhundten, unnd Püecheren vonn Eberhardo von Eckhenheimb, von Eber hardo von Sunzingen, wie auch Calocho von Alderspach, gantz unnd gar nichts fündt unnd lüse, Stehe doch darbey in diser mainung, das auch dise obgedachte herrnen, zu unnserer Khürchen Unnd Gotshaus (.massen dann Irer Namen in unnserm Totten buech aufgezaichnet, unnd dero Adeliche Insignia unnd wappen aufbehalten werden.) etwas vermacht unnd gescheckht haben, sey khain lähres geschrai unnd muethmassung khann aber durch Hinlassig: unnd unachtsambkheit der Ersten religiosen geschechen sein, daß so gar kheine gewisse Fuesstapfen unnd Zaichen von disen Guethatten, den Nachkhumlichen sein unnderlassen worden, Von Ratoldo aber erst gedachten Eberhardts von Eckhenhaim, wie mann sagt, leiblichen Prueder, fündte Ich daß Er etliche Güetter zu unnserern Gotshauß gegeben unnd vermacht.",
            "ner_sample": {
                "text": "Der Alderspachischen Cronic. das .3. Capitl. Die Feder noch ferrers zu brauchen, unnd vonn den Guethatten unnserer Ersten Stüfftern zueschreiben, soll der Günstige Leser von mir wissen, das Ich in unnsren Prieflichen urkhundten, unnd Püecheren vonn Eberhardo von Eckhenheimb, von Eber hardo von Sunzingen, wie auch Calocho von Alderspach, gantz unnd gar nichts fündt unnd lüse, Stehe doch darbey in diser mainung, das auch dise obgedachte herrnen, zu unnserer Khürchen Unnd Gotshaus (.massen dann Irer Namen in unnserm Totten buech aufgezaichnet, unnd dero Adeliche Insignia unnd wappen aufbehalten werden.) etwas vermacht unnd gescheckht haben, sey khain lähres geschrai unnd muethmassung khann aber durch Hinlassig: unnd unachtsambkheit der Ersten religiosen geschechen sein, daß so gar kheine gewisse Fuesstapfen unnd Zaichen von disen Guethatten, den Nachkhumlichen sein unnderlassen worden, Von Ratoldo aber erst gedachten Eberhardts von Eckhenhaim, wie mann sagt, leiblichen Prueder, fündte Ich daß Er etliche Güetter zu unnserern Gotshauß gegeben unnd vermacht.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        20,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        249,
                        258,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        263,
                        274,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        280,
                        290,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        295,
                        304,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        315,
                        322,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        327,
                        337,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        900,
                        907,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        928,
                        938,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        943,
                        953,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65376/",
            "ner_text": "Den .8. 9br. geschache die grosse schlacht, auf dem weissenberg recht an dem Tage, da durch die ganntze Welt das Evangelium ge lesen wurde, gebet dem Kayser was des Kaysers ist, unnd Gott was Gott ist, unnd bliben der Pöhmerischen .900. die Kayser ischen eroberten zehen grosse Stuckh; unnd ungefehr .100. Fähnlein. Graf Pappenheim ist verwundt unnder den Todten gefundten, Unnd Es verlohr der Graf Wahl seinen Arm, nach diser schlacht, ergab sich ganntz Böhmen wieder ann den Kayser, ausser Pilsen, welches sich bis",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .8. 9br. geschache die grosse schlacht, auf dem weissenberg recht an dem Tage, da durch die ganntze Welt das Evangelium ge lesen wurde, gebet dem Kayser was des Kaysers ist, unnd Gott was Gott ist, unnd bliben der Pöhmerischen .900. die Kayser ischen eroberten zehen grosse Stuckh; unnd ungefehr .100. Fähnlein. Graf Pappenheim ist verwundt unnder den Todten gefundten, Unnd Es verlohr der Graf Wahl seinen Arm, nach diser schlacht, ergab sich ganntz Böhmen wieder ann den Kayser, ausser Pilsen, welches sich bis",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        12,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        321,
                        331,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        399,
                        403,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        492,
                        498,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65378/",
            "ner_text": "Den .1. April erhielt, und die besatzung mit .140000. Reichstaller ausgekhaufft wurde, Es volgte hierauf unnd ergab sich Mähren dem Bucquoy unnd Schleßien, dem Churfürsten von Sachsen, So es an Kaysers seiten hielte, Anno .1621. Vergliche sich die Union mit dem Marquis Spinola.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .1. April erhielt, und die besatzung mit .140000. Reichstaller ausgekhaufft wurde, Es volgte hierauf unnd ergab sich Mähren dem Bucquoy unnd Schleßien, dem Churfürsten von Sachsen, So es an Kaysers seiten hielte, Anno .1621. Vergliche sich die Union mit dem Marquis Spinola.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        13,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        132,
                        139,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        222,
                        228,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        270,
                        277,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65379/",
            "ner_text": "Den .29. Jenner ist der Pann wider Pfaltzgrafen Friderich, Johann Geörg Marggrafen zu Jägerndorf, Fürst Christian von Anhalt, Unnd Geörg Friderich Grafen von Hochenloh zu Wienn publi ciert worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .29. Jenner ist der Pann wider Pfaltzgrafen Friderich, Johann Geörg Marggrafen zu Jägerndorf, Fürst Christian von Anhalt, Unnd Geörg Friderich Grafen von Hochenloh zu Wienn publi ciert worden.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        15,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        48,
                        57,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        59,
                        71,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        104,
                        113,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        131,
                        146,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        137,
                        146,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        171,
                        176,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65380/",
            "ner_text": "Den .19. Julio schlueg Mansfeldt mit dem Tylli bey Weidthausen baldt darauf noch einmahl, fiegte beide mall, unnd erschlueg der Tillischen .3000. schlueg Er bey Mingelshaimb dem Tilli aber mahl bey .2000.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .19. Julio schlueg Mansfeldt mit dem Tylli bey Weidthausen baldt darauf noch einmahl, fiegte beide mall, unnd erschlueg der Tillischen .3000. schlueg Er bey Mingelshaimb dem Tilli aber mahl bey .2000.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        14,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        23,
                        32,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        41,
                        46,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        51,
                        62,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        128,
                        138,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        161,
                        173,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        178,
                        183,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65072/",
            "ner_text": "Von Rudberto von Alderspach aber, hat unnd meldet unnßer Fundation unnd Schanckhung Puech sovil das nemblich zwen Freyen stanndts Männer unnd Menschen, Bruno und Rudberdus ein Guett in Alderspach, von Herbetone unnd seiner Schwöster an sich gebracht: Welches nachmals Rudbertus durch vill Jahr ohnne ainige widerredt ingehabt, unnd alß dann mit gewaltthattiger freyer hanndt, sambt allen seinen Guettern, Zu Pamberg in bei sein des Römischen Khönigs unnder viller Fürsten, auf den Altar deß Heilligen Maryrers Georgii gelegt, unnd den Gott dienenten Brüedern Zu Alderspach zu nutzen unnd zu gebrauchen geschenckht, diser also gethonner Schanckhung Privilegia mit mehrern ihren Zeugen sollen wie man sagt, Zu Pamberg unnd Passau aufbehalten werden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Von Rudberto von Alderspach aber, hat unnd meldet unnßer Fundation unnd Schanckhung Puech sovil das nemblich zwen Freyen stanndts Männer unnd Menschen, Bruno und Rudberdus ein Guett in Alderspach, von Herbetone unnd seiner Schwöster an sich gebracht: Welches nachmals Rudbertus durch vill Jahr ohnne ainige widerredt ingehabt, unnd alß dann mit gewaltthattiger freyer hanndt, sambt allen seinen Guettern, Zu Pamberg in bei sein des Römischen Khönigs unnder viller Fürsten, auf den Altar deß Heilligen Maryrers Georgii gelegt, unnd den Gott dienenten Brüedern Zu Alderspach zu nutzen unnd zu gebrauchen geschenckht, diser also gethonner Schanckhung Privilegia mit mehrern ihren Zeugen sollen wie man sagt, Zu Pamberg unnd Passau aufbehalten werden.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        12,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        17,
                        27,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        152,
                        157,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        162,
                        171,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        185,
                        195,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        201,
                        210,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        268,
                        277,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        408,
                        415,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        562,
                        572,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        708,
                        715,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        721,
                        727,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65073/",
            "ner_text": "Das aber dise unnserem Gotshauß, von mehrgedachten Männeren geschenckhte Güetter gar wenig unnd nit gar gross und vornemen gewest, ist leichtlich auß dem zueschliessen. Dann Eugenius Pabst, der disem Gotshaus daß Erste Privilegium gegeben, hat gar wenig Güetter darinen außtruckhlich benennt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Das aber dise unnserem Gotshauß, von mehrgedachten Männeren geschenckhte Güetter gar wenig unnd nit gar gross und vornemen gewest, ist leichtlich auß dem zueschliessen. Dann Eugenius Pabst, der disem Gotshaus daß Erste Privilegium gegeben, hat gar wenig Güetter darinen außtruckhlich benennt.",
                "entities": [
                    [
                        174,
                        182,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65074/",
            "ner_text": "Innocentius aber der drütte. unnserem Closster, alß es sich schon in reicherem stanndt befundten, mit dergleichen apostolischen gnaden Vorsechung zuthuen, erzellet die Güetter unnder einer mehrerer An zahl.",
            "ner_sample": {
                "text": "Innocentius aber der drütte. unnserem Closster, alß es sich schon in reicherem stanndt befundten, mit dergleichen apostolischen gnaden Vorsechung zuthuen, erzellet die Güetter unnder einer mehrerer An zahl.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        11,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65391/",
            "ner_text": "Den .10. Octob. wurden die Evangelische Rebellirendte auß dem Ländtlein ob der Ennß geschafft, daryber die Paurn zum anndern mahl aufstundten, unnd schluegen den Herzog Adolph Von Holstein .1500. Mann, baldt darauf schickhet der Bayr fürst .6000 Man auf sye, derer Sye wider .3000. erschluegen, daß die Generalen im hembd entfliechen muesten, aber mahl schluegen Sye in drey Schiffen .300. Bayrische Todt, be lägerten Linz waryber Ir General ein Hutmacher erschossen wurde. Welches Sye nur Verbitterte, das Sye einen anndern General Nemblich einen Schuster erwehlten, Linz noch einmahl angriffen, unnd nunmehr .80000. starkh waren, da schickhte der Payrfürst ihnnen den Lindlo entgegen, Sye schluegen ihnn aber dermassen, das Linz unnd Wienndarob erschrakhen, unnd diß geschache den 10 9br. sye Verlohrn aber auch .4000. Mann, darzue ihren Gen eral, wehlten aber alßbald einen Studenten zum dritten General, welcher sich als ein Tapfferer Kerl noch tapfferer machte, sye beruefften den Pappenheimer zur schlacht |dann er wurde nach dem Lindlo auf sye zuegeschickht.| Pappenheim kam, Sye schluegen ihm den rechten Flügel, Er aber betrog sye mit einem Kriegspossten, Unnd schlueg ihrer bey 6000. alles ungeachtet, sambleten sye sich abermahls, und verlohrn den .19. dito .2000. da begunten sye etwas zu Traurn, ihr Student aber ermahnete sye so, daß Sye es noch einmahl wagten. Er selbst machte den anfanng, und sezte mit unglaublicher Dapfferkheit mitten in des Pappenheimers Heer, das Es sehr gefährlich stundte, wurde aber gefanngen, unnd denn .20. 9br. darauf das gannze Heer geschlagen, Wann sye zum Streit gienngen sungen sye allzeit: Erhalt unnß Herr bey deinem Worth, und Steur, etc. der lezten erschlagenen seindt gewesen. 7000.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .10. Octob. wurden die Evangelische Rebellirendte auß dem Ländtlein ob der Ennß geschafft, daryber die Paurn zum anndern mahl aufstundten, unnd schluegen den Herzog Adolph Von Holstein .1500. Mann, baldt darauf schickhet der Bayr fürst .6000 Man auf sye, derer Sye wider .3000. erschluegen, daß die Generalen im hembd entfliechen muesten, aber mahl schluegen Sye in drey Schiffen .300. Bayrische Todt, be lägerten Linz waryber Ir General ein Hutmacher erschossen wurde. Welches Sye nur Verbitterte, das Sye einen anndern General Nemblich einen Schuster erwehlten, Linz noch einmahl angriffen, unnd nunmehr .80000. starkh waren, da schickhte der Payrfürst ihnnen den Lindlo entgegen, Sye schluegen ihnn aber dermassen, das Linz unnd Wienndarob erschrakhen, unnd diß geschache den 10 9br. sye Verlohrn aber auch .4000. Mann, darzue ihren Gen eral, wehlten aber alßbald einen Studenten zum dritten General, welcher sich als ein Tapfferer Kerl noch tapfferer machte, sye beruefften den Pappenheimer zur schlacht |dann er wurde nach dem Lindlo auf sye zuegeschickht.| Pappenheim kam, Sye schluegen ihm den rechten Flügel, Er aber betrog sye mit einem Kriegspossten, Unnd schlueg ihrer bey 6000. alles ungeachtet, sambleten sye sich abermahls, und verlohrn den .19. dito .2000. da begunten sye etwas zu Traurn, ihr Student aber ermahnete sye so, daß Sye es noch einmahl wagten. Er selbst machte den anfanng, und sezte mit unglaublicher Dapfferkheit mitten in des Pappenheimers Heer, das Es sehr gefährlich stundte, wurde aber gefanngen, unnd denn .20. 9br. darauf das gannze Heer geschlagen, Wann sye zum Streit gienngen sungen sye allzeit: Erhalt unnß Herr bey deinem Worth, und Steur, etc. der lezten erschlagenen seindt gewesen. 7000.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        15,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        169,
                        175,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        229,
                        239,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        418,
                        422,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        568,
                        572,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        649,
                        658,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        670,
                        676,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        726,
                        730,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        736,
                        741,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        783,
                        790,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        986,
                        998,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1036,
                        1042,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1067,
                        1077,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1259,
                        1268,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        1461,
                        1471,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1545,
                        1554,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65392/",
            "ner_text": "Im Decemb. schlueg der Mannsfeldt mit dem Wallsteiner bey Dessau, unnd verlohr .3000. Mann .37. Fähnlein und 17 Stukh, den .8. dito wurde Ferdinandt .III. zum Ungarischen König gekhrönt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Im Decemb. schlueg der Mannsfeldt mit dem Wallsteiner bey Dessau, unnd verlohr .3000. Mann .37. Fähnlein und 17 Stukh, den .8. dito wurde Ferdinandt .III. zum Ungarischen König gekhrönt.",
                "entities": [
                    [
                        23,
                        33,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        42,
                        53,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        58,
                        64,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        123,
                        126,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        138,
                        154,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "DATE,PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65394/",
            "ner_text": "Im Junio fieng Pethlehem Gabor den driten Krieg mit dem Kayser ann, Wallenstein aber den Mansfeldt in Ungarn verfolget, Trieb den Pethlehem wider zuruckh, das Er also zum dritten mahl mit dem Kayser Friedten machte.",
            "ner_sample": {
                "text": "Im Junio fieng Pethlehem Gabor den driten Krieg mit dem Kayser ann, Wallenstein aber den Mansfeldt in Ungarn verfolget, Trieb den Pethlehem wider zuruckh, das Er also zum dritten mahl mit dem Kayser Friedten machte.",
                "entities": [
                    [
                        15,
                        30,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        68,
                        79,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        89,
                        98,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        130,
                        139,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65395/",
            "ner_text": "Den .10. Junii starb Herzog Christian von Praunschweig. Im Augusto schlueg König Christian mit dem Tylli bey Lutter, und Verlohr .7000. Mann, warunder Philliphus Lanndtgraf auß Hessen, Fuchs, der Reuterey General, unnd vill grosse mehr geblieben sindt, 3000. seind gefanngen .30. stuckh geschütz, unnd .95. Fählein von den Kayselichen erobert.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .10. Junii starb Herzog Christian von Praunschweig. Im Augusto schlueg König Christian mit dem Tylli bey Lutter, und Verlohr .7000. Mann, warunder Philliphus Lanndtgraf auß Hessen, Fuchs, der Reuterey General, unnd vill grosse mehr geblieben sindt, 3000. seind gefanngen .30. stuckh geschütz, unnd .95. Fählein von den Kayselichen erobert.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        14,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        28,
                        37,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        81,
                        90,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        99,
                        104,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        109,
                        115,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        151,
                        161,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        185,
                        190,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65183/",
            "ner_text": "Es vermöchte einer vermeinen der Todt wäre damahlen bey solchen Männern dem Closter Neidig gewesen, massen nach .15. Jehriger Regierung Er auch seinen Pogen lassen abgehen in Herrn Abbten Joannem Pluer unnd inn von diser Welt abgefordert, Ehe aber sein sterbstündlein ver hanndten ruefft Er das ganntze Convent zu sich ermonet solche zu einer einhölligen Wahl, damit sye nit wider einen frembten müessen einlassen, beurlaubt solche unnd stierbt noch volgennte nacht, welche gewesen ist, die Erhöhung des Heyl. Creutz Anno .1448. Dieses Jahr ist ein solcher sterb gewesen das schier halbertheill durch ihn weggenomen worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Es vermöchte einer vermeinen der Todt wäre damahlen bey solchen Männern dem Closter Neidig gewesen, massen nach .15. Jehriger Regierung Er auch seinen Pogen lassen abgehen in Herrn Abbten Joannem Pluer unnd inn von diser Welt abgefordert, Ehe aber sein sterbstündlein ver hanndten ruefft Er das ganntze Convent zu sich ermonet solche zu einer einhölligen Wahl, damit sye nit wider einen frembten müessen einlassen, beurlaubt solche unnd stierbt noch volgennte nacht, welche gewesen ist, die Erhöhung des Heyl. Creutz Anno .1448. Dieses Jahr ist ein solcher sterb gewesen das schier halbertheill durch ihn weggenomen worden.",
                "entities": [
                    [
                        188,
                        201,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        522,
                        528,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65184/",
            "ner_text": "Herr Vitus der .29igiste Abbt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Herr Vitus der .29igiste Abbt.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        10,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65397/",
            "ner_text": "Starb Graf Ernnst von Mansfeldt in Bosnia, als Er aus erheblichen ursachen dem Krieg abgedanckht, unnd nach Venedig zu raisen entschlossen hatte, Er starb zwischen zweyen Officiren stehennt, baldt darauf starb auch zu S. Martin in Ungarn, Johann Ernnst, Herzog von Weymar, welcher des verstorbenen Mansfeldt Armee füehrete, unnd eroberte nun Wallenstein die ganntze Schleßien wider, trieb den Mißlau, Holkhen, Baudis, und Rantz au nach der Markh, welche sich nach dem Marggrafen von Durlach zogen, Unnd gienngen miteinander nach Holstein; hierauf stieß der Tylli zum Wallenstein, unnd folgten ihnnen, trieben Sye auch ins eusserste von Jütlanndt, bekhamen darauf die meisten Völckher in(.4. Sept.) Jütlanndt gefangen, unnd verfolgten die Dännen, (.18. Octob.) hierauf ergaben sich den Kayserlichen (.14. 9br.) Nyenburg (.12.) Premerverde (.19 Decemb.) Wolffenbüttel, welche alle mit Dänischen Völckhern besetzt warn.",
            "ner_sample": {
                "text": "Starb Graf Ernnst von Mansfeldt in Bosnia, als Er aus erheblichen ursachen dem Krieg abgedanckht, unnd nach Venedig zu raisen entschlossen hatte, Er starb zwischen zweyen Officiren stehennt, baldt darauf starb auch zu S. Martin in Ungarn, Johann Ernnst, Herzog von Weymar, welcher des verstorbenen Mansfeldt Armee füehrete, unnd eroberte nun Wallenstein die ganntze Schleßien wider, trieb den Mißlau, Holkhen, Baudis, und Rantz au nach der Markh, welche sich nach dem Marggrafen von Durlach zogen, Unnd gienngen miteinander nach Holstein; hierauf stieß der Tylli zum Wallenstein, unnd folgten ihnnen, trieben Sye auch ins eusserste von Jütlanndt, bekhamen darauf die meisten Völckher in(.4. Sept.) Jütlanndt gefangen, unnd verfolgten die Dännen, (.18. Octob.) hierauf ergaben sich den Kayserlichen (.14. 9br.) Nyenburg (.12.) Premerverde (.19 Decemb.) Wolffenbüttel, welche alle mit Dänischen Völckhern besetzt warn.",
                "entities": [
                    [
                        11,
                        31,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        22,
                        31,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        108,
                        115,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        218,
                        227,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        239,
                        252,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        265,
                        271,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        298,
                        307,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        342,
                        353,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        393,
                        399,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        401,
                        408,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        410,
                        416,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        422,
                        430,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        468,
                        490,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        557,
                        562,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        567,
                        578,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        687,
                        696,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        747,
                        758,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        799,
                        808,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        810,
                        818,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        820,
                        824,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        826,
                        837,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        839,
                        850,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        852,
                        865,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "DATE,PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65185/",
            "ner_text": "Johann Pluer ist in der Abbtey gevolgt Vitus professus zu Alderspach unnd selberzeit hoffmaister in Össterreich. Diser wäre dem Closter nit uneben angestanndten wann Er in etwas Jüngers gewesen, doch hat Er nach sich schuldten verlassen, welches villeicht verursacht die .3000. f. so Er anstatt Abbten Joannis Herzogen Ludtwigen hat müessen bezahlten, erlanngt von angezogenen Herzog diß Privilegium, das wann ein Vi carius auf des Clossters Pfaren solte mit Todt abgehen solle neben des Closters abgeordneten nur ein Payrischer beambter sich in Pfarrhof ver fiegen unnd diß nit das ihme etwas gehöre: sonndern damit die ver lassenschafft bewahrt wurde, den weyer gegen Schenhering zue, hat Er lassen von neuem graben, würd enntlich im .3. Jahr seiner Regier ung vom schlag getroffen, unnd weil Er vermerkht, das Er der Hauß würtschafft nit khundte mehr vorstehen, begert Er von Abbten zu Eberach zu resignirn, in dem aber Er dem Closter zu nachete, stierbt Abbt Vitus unnd resignirt in die Hänndt Gottes sein Seel den 4.ten May Anno .1466. würd im Capitl begraben.",
            "ner_sample": {
                "text": "Johann Pluer ist in der Abbtey gevolgt Vitus professus zu Alderspach unnd selberzeit hoffmaister in Össterreich. Diser wäre dem Closter nit uneben angestanndten wann Er in etwas Jüngers gewesen, doch hat Er nach sich schuldten verlassen, welches villeicht verursacht die .3000. f. so Er anstatt Abbten Joannis Herzogen Ludtwigen hat müessen bezahlten, erlanngt von angezogenen Herzog diß Privilegium, das wann ein Vi carius auf des Clossters Pfaren solte mit Todt abgehen solle neben des Closters abgeordneten nur ein Payrischer beambter sich in Pfarrhof ver fiegen unnd diß nit das ihme etwas gehöre: sonndern damit die ver lassenschafft bewahrt wurde, den weyer gegen Schenhering zue, hat Er lassen von neuem graben, würd enntlich im .3. Jahr seiner Regier ung vom schlag getroffen, unnd weil Er vermerkht, das Er der Hauß würtschafft nit khundte mehr vorstehen, begert Er von Abbten zu Eberach zu resignirn, in dem aber Er dem Closter zu nachete, stierbt Abbt Vitus unnd resignirt in die Hänndt Gottes sein Seel den 4.ten May Anno .1466. würd im Capitl begraben.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        12,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        39,
                        44,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        58,
                        68,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        302,
                        309,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        319,
                        328,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        670,
                        681,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        889,
                        896,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        963,
                        968,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1019,
                        1040,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "DATE,PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65186/",
            "ner_text": "Herr Georgius der. 30.igiste Abbt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Herr Georgius der. 30.igiste Abbt.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        13,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65400/",
            "ner_text": "Den .7. May eroberten sich auch Stade, unnd schlueg den König in Dennemarckh der Wallenstein bey Wolgast .2000.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .7. May eroberten sich auch Stade, unnd schlueg den König in Dennemarckh der Wallenstein bey Wolgast .2000.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        11,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        32,
                        37,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        81,
                        92,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        97,
                        104,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65401/",
            "ner_text": "Den .22. Aug. belägerte drauf Stralsundt, hier zwischen nahm Tylli, welcher (.14. 9br.) absonnderlich kriegte Erem pen ein, vor Glickhstatt aber wolts ihme nit glickhen",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .22. Aug. belägerte drauf Stralsundt, hier zwischen nahm Tylli, welcher (.14. 9br.) absonnderlich kriegte Erem pen ein, vor Glickhstatt aber wolts ihme nit glickhen",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        13,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        61,
                        66,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        77,
                        86,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        110,
                        118,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        128,
                        139,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65404/",
            "ner_text": "Den .15. Novemb. starb Pethlehem Gabor an der wassersucht.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .15. Novemb. starb Pethlehem Gabor an der wassersucht.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        16,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        23,
                        32,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65406/",
            "ner_text": "Wurde Wallenstein auf dem Collegial Tag zu Regenspurg, seines Generalats entsezet, unnd Tylli an seine statt ge nomen, Wallenstein schriebe daselbst mit Kreiten auf den Tisch: Hie ligt meine Reputation, unnd des Kaysers Cron, die Churfürsten werden empfangen ihren Lohnn.",
            "ner_sample": {
                "text": "Wurde Wallenstein auf dem Collegial Tag zu Regenspurg, seines Generalats entsezet, unnd Tylli an seine statt ge nomen, Wallenstein schriebe daselbst mit Kreiten auf den Tisch: Hie ligt meine Reputation, unnd des Kaysers Cron, die Churfürsten werden empfangen ihren Lohnn.",
                "entities": [
                    [
                        6,
                        17,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        43,
                        53,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        88,
                        93,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        119,
                        130,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65407/",
            "ner_text": "Den .24. Junii Kam König Gustavus Adolphus aus Schweden Pomern, dessen volckh vorher Stralsund, in welcher beläg erung dem Kayser seel. zehentausent gebliben sindt befreidt hat.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .24. Junii Kam König Gustavus Adolphus aus Schweden Pomern, dessen volckh vorher Stralsund, in welcher beläg erung dem Kayser seel. zehentausent gebliben sindt befreidt hat.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        14,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        25,
                        42,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        85,
                        94,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65408/",
            "ner_text": "Den .30. Julii ergab sich Stetin an den König, welcher nun mehr .33000. starkh war, 25000. zu fues, unnd .8000 Pferdt, Im Augusto schluegen die Schweden dem Savelli bey Rubnitz .1500. Mann, Im Sept. Schluegen die Schweden mit den Kayser. bey Stetin, unnd bliben beiderseits .1500.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .30. Julii ergab sich Stetin an den König, welcher nun mehr .33000. starkh war, 25000. zu fues, unnd .8000 Pferdt, Im Augusto schluegen die Schweden dem Savelli bey Rubnitz .1500. Mann, Im Sept. Schluegen die Schweden mit den Kayser. bey Stetin, unnd bliben beiderseits .1500.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        14,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        26,
                        32,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        157,
                        164,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        169,
                        176,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        242,
                        248,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65194/",
            "ner_text": "Eben damahlen hat die Statt Passau .2. grosse unglickh gehabt, massen die Juden in der Iltzstatt ihr Graussambe Thatt mit dem hochwürdigen Sacrament des Altars geübt, unnd weillen nach ab leiben Pischoff Ulreichen die Vota der Thumbherrn nit ybereins con cordiert sonndern .2. Pischoff erwehlet worden, unnd khein Thaill dem annder hat wollen weichen, ist ein starkher der Statt schedlicher Krieg entstanndten etc. etc.",
            "ner_sample": {
                "text": "Eben damahlen hat die Statt Passau .2. grosse unglickh gehabt, massen die Juden in der Iltzstatt ihr Graussambe Thatt mit dem hochwürdigen Sacrament des Altars geübt, unnd weillen nach ab leiben Pischoff Ulreichen die Vota der Thumbherrn nit ybereins con cordiert sonndern .2. Pischoff erwehlet worden, unnd khein Thaill dem annder hat wollen weichen, ist ein starkher der Statt schedlicher Krieg entstanndten etc. etc.",
                "entities": [
                    [
                        28,
                        34,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        87,
                        96,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        204,
                        213,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65153/",
            "ner_text": "Unnd diß wahr noch daß wenigiste dann Abbt Henricus Anno 1410 bringt ein stuckh Gelt zusamen vorgebents Er wolle zu Rohm dem Closster ersprießliche Freyheiten außwürkhen, raist derowegen inn solcher seiner Praetension vort, unnd khombt biß nacher Bon oniam ins Welischlanndt macht sich aldorten in weltlichen Claider lustig, diser Hanndel weill Er mehr alß ein Jahr wehrt, wurde denn Minichen nit ohnne ursach suspect schickhen im einen pothen namens Raameling nach, welcher in auch zu benannten Bononia antroffen unnd vermögt das Er baldt hernach umbkhert unnd ohne Privilegien nacher Alderspach khomen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Unnd diß wahr noch daß wenigiste dann Abbt Henricus Anno 1410 bringt ein stuckh Gelt zusamen vorgebents Er wolle zu Rohm dem Closster ersprießliche Freyheiten außwürkhen, raist derowegen inn solcher seiner Praetension vort, unnd khombt biß nacher Bon oniam ins Welischlanndt macht sich aldorten in weltlichen Claider lustig, diser Hanndel weill Er mehr alß ein Jahr wehrt, wurde denn Minichen nit ohnne ursach suspect schickhen im einen pothen namens Raameling nach, welcher in auch zu benannten Bononia antroffen unnd vermögt das Er baldt hernach umbkhert unnd ohne Privilegien nacher Alderspach khomen.",
                "entities": [
                    [
                        43,
                        51,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        57,
                        61,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        116,
                        120,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        247,
                        256,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        451,
                        460,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        496,
                        503,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        586,
                        596,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65154/",
            "ner_text": "Eß fliecht ein Ganß yber Merr es khombt ein Ganns wider her, ist vor seiner Abraiß Abbt Hainrich dem Closster schödlich ge wesen, so hat Er nach seiner Zeruckhkhonnfft wenig gefruchtet, sonder neben dem daß Er vill Güetter, unnd anndere Jährliche Zünsungen Verkhaufft, versetzt etc. so hat Er auch vill Geldt auf das Interesse aufgenomen, so gar gelt hungerig ist Er gewesen unnd verschwenderisch das Er auch die Püecher auß der Bibliotheckh nemblich die 4. Volumina Speculi Vincentii nacher Willering umb Gelt, wie mehr anndere versetzt besieche Abbt Wolganng Capitl .40:",
            "ner_sample": {
                "text": "Eß fliecht ein Ganß yber Merr es khombt ein Ganns wider her, ist vor seiner Abraiß Abbt Hainrich dem Closster schödlich ge wesen, so hat Er nach seiner Zeruckhkhonnfft wenig gefruchtet, sonder neben dem daß Er vill Güetter, unnd anndere Jährliche Zünsungen Verkhaufft, versetzt etc. so hat Er auch vill Geldt auf das Interesse aufgenomen, so gar gelt hungerig ist Er gewesen unnd verschwenderisch das Er auch die Püecher auß der Bibliotheckh nemblich die 4. Volumina Speculi Vincentii nacher Willering umb Gelt, wie mehr anndere versetzt besieche Abbt Wolganng Capitl .40:",
                "entities": [
                    [
                        88,
                        96,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        492,
                        501,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        552,
                        560,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65155/",
            "ner_text": "Doch hat Er auch zu Anfanng seiner Regierung etliche Schuldten abzalt, Item unnder ihm ist der grosse Thurn gebauth: wie auch die Orgl gesetzt worden, doch vermeint Abbt Wolfganng diß sey inn seiner Abwesenheit durch die Officier geschechen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Doch hat Er auch zu Anfanng seiner Regierung etliche Schuldten abzalt, Item unnder ihm ist der grosse Thurn gebauth: wie auch die Orgl gesetzt worden, doch vermeint Abbt Wolfganng diß sey inn seiner Abwesenheit durch die Officier geschechen.",
                "entities": [
                    [
                        170,
                        179,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65195/",
            "ner_text": "Ich khomme wider nacher Alderspach unnd zu Abbten Georgen welcher nachdem Er in die .20. Jahr regiert, ist Er zu Passau alwo Er sich wegen der Arzten befanndte, den .27. Jenner Anno .1486. gestorben, sein leib aber ist nacher Alderspach gefierht; unnd in die Khürchen begraben worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Ich khomme wider nacher Alderspach unnd zu Abbten Georgen welcher nachdem Er in die .20. Jahr regiert, ist Er zu Passau alwo Er sich wegen der Arzten befanndte, den .27. Jenner Anno .1486. gestorben, sein leib aber ist nacher Alderspach gefierht; unnd in die Khürchen begraben worden.",
                "entities": [
                    [
                        24,
                        34,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        50,
                        57,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        113,
                        119,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        165,
                        188,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        226,
                        236,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "DATE,PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65196/",
            "ner_text": "Herr Simon Der 31.igiste Abbt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Herr Simon Der 31.igiste Abbt.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        10,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65197/",
            "ner_text": "Wiewol daß Ableiben Abbtens Georgii Gleich Herrn Abbten von Eberach alß Patri Immediato angekhündet, hat Er doch die begerte Election biß nach osstern wollen verschieben, weillen aber ein so lannger verschub Herzogen Georgen in Payrn gar zu lanng unnd volg ent dem Closster nit ersprießlich angesechen, hat Er solche Comission Herrn Joanni Abbten zu Fürsstenzehl unnd Herrn Georgio Abbten zu Rottenhaßlach anbefolchen welche auch ohnne vorwissen und willen Patris Immediati dises werckh an unnser Frauen Verkhündtigung auf sich genomen, unnd Simonem der damahlen Provisor zu Egglhaimb zuvor aber Prior etliche Jahr gewesen, zu ainem Abbten ernännt, welche Gwaltthettigkheit verursacht, das Abbt Simon wiewol Er rechtmessig erwöhlet, vonn Joanne Abbten zu Eberach nit confirmirt biß Er von Eberach entlich selbers anhero khomen, die Election Examinirt und also Ihm des ordens brauch nach, bestättigt unnd confirmirt, diser Abbt hat gewalt bekhomen vom General Capitl alle Clöster in Payrlanndt zu visitieren unnd reformirn.",
            "ner_sample": {
                "text": "Wiewol daß Ableiben Abbtens Georgii Gleich Herrn Abbten von Eberach alß Patri Immediato angekhündet, hat Er doch die begerte Election biß nach osstern wollen verschieben, weillen aber ein so lannger verschub Herzogen Georgen in Payrn gar zu lanng unnd volg ent dem Closster nit ersprießlich angesechen, hat Er solche Comission Herrn Joanni Abbten zu Fürsstenzehl unnd Herrn Georgio Abbten zu Rottenhaßlach anbefolchen welche auch ohnne vorwissen und willen Patris Immediati dises werckh an unnser Frauen Verkhündtigung auf sich genomen, unnd Simonem der damahlen Provisor zu Egglhaimb zuvor aber Prior etliche Jahr gewesen, zu ainem Abbten ernännt, welche Gwaltthettigkheit verursacht, das Abbt Simon wiewol Er rechtmessig erwöhlet, vonn Joanne Abbten zu Eberach nit confirmirt biß Er von Eberach entlich selbers anhero khomen, die Election Examinirt und also Ihm des ordens brauch nach, bestättigt unnd confirmirt, diser Abbt hat gewalt bekhomen vom General Capitl alle Clöster in Payrlanndt zu visitieren unnd reformirn.",
                "entities": [
                    [
                        28,
                        35,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        60,
                        67,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        217,
                        224,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        333,
                        339,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        350,
                        362,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        374,
                        381,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        392,
                        405,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        542,
                        549,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        575,
                        584,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        695,
                        700,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        738,
                        744,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        755,
                        762,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        789,
                        796,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65157/",
            "ner_text": "Gott aber der die seine offt lasst sünkhen aber nit vertrinkhen ist dem armen Closster zu Hilf khomen unnd vermitlet auß gerechtem Urtheill das Er Abbt Heinrich nach villen geüebten Unglegenheiten nachdem Er das Closster .14. Jahr verderbt in die Kheichen ge worffen unnd volgennts auch Abbten Heinrichen von Eberach der Abbtey entsetzt unnd vom Closster nach geschechenem Jurament das Er sich nicht wolle rechnen verstossen worden, Aetate 1422.",
            "ner_sample": {
                "text": "Gott aber der die seine offt lasst sünkhen aber nit vertrinkhen ist dem armen Closster zu Hilf khomen unnd vermitlet auß gerechtem Urtheill das Er Abbt Heinrich nach villen geüebten Unglegenheiten nachdem Er das Closster .14. Jahr verderbt in die Kheichen ge worffen unnd volgennts auch Abbten Heinrichen von Eberach der Abbtey entsetzt unnd vom Closster nach geschechenem Jurament das Er sich nicht wolle rechnen verstossen worden, Aetate 1422.",
                "entities": [
                    [
                        152,
                        160,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        294,
                        302,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        309,
                        316,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        440,
                        445,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "DATE,PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65158/",
            "ner_text": "Herr Jacobus der .24igiste Abbt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Herr Jacobus der .24igiste Abbt.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        12,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65412/",
            "ner_text": "Den .9. Martii eroberte Tylli Neu Prandtenburg, und er schlueg tausennt Schwedische.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .9. Martii eroberte Tylli Neu Prandtenburg, und er schlueg tausennt Schwedische.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        14,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        24,
                        29,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        30,
                        46,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65168/",
            "ner_text": "Wür haben schon lannge Zeit biß in die .80. Jahr den unnder ganng unnd mieseeligen stanndt unnsers Clossters Alderspach gesechen nun aber khome Ich zu einem Abbten der das Closster wider an gesfanngen zu riglen unnd ihme auf die Beim zu helffen, diser ist ge wesen Abbt Joannes Püettel zu Hofkhürchen gebürttig, unnd pro fess zu Alderspach, welcher nachdem Er in Össterreich unnsere Güetter ein Zeiglanng recht administriert an St. Felix Tag Anno .1442. Abbt erwöhlt worden, nach erhaltnen Praelathischen würdten hat Er gennzlich dorthin sein absechen gemacht wie Er des Clossters ellenndten inn einen bessern stanndt möchte richten, unnd zwar seinen Anfanng hat Er gemacht mit dem Wein an welchem Er ein solchen Gewün hat gehabt, das Er mit dem Yberschuß die Wein gartten gebauet unnd das Convent versechen, wiewol aber die benachtbarte würth sich dessen bey Herzogen Heinrichen beclagt, haben sye doch wenig wider gedachten Herrn Abbten erhalten, massen Er sich bey angezognen Herzogen also khräfftig entschuldtigt, das Er Herzog, ihme soches guett gehaissen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Wür haben schon lannge Zeit biß in die .80. Jahr den unnder ganng unnd mieseeligen stanndt unnsers Clossters Alderspach gesechen nun aber khome Ich zu einem Abbten der das Closster wider an gesfanngen zu riglen unnd ihme auf die Beim zu helffen, diser ist ge wesen Abbt Joannes Püettel zu Hofkhürchen gebürttig, unnd pro fess zu Alderspach, welcher nachdem Er in Össterreich unnsere Güetter ein Zeiglanng recht administriert an St. Felix Tag Anno .1442. Abbt erwöhlt worden, nach erhaltnen Praelathischen würdten hat Er gennzlich dorthin sein absechen gemacht wie Er des Clossters ellenndten inn einen bessern stanndt möchte richten, unnd zwar seinen Anfanng hat Er gemacht mit dem Wein an welchem Er ein solchen Gewün hat gehabt, das Er mit dem Yberschuß die Wein gartten gebauet unnd das Convent versechen, wiewol aber die benachtbarte würth sich dessen bey Herzogen Heinrichen beclagt, haben sye doch wenig wider gedachten Herrn Abbten erhalten, massen Er sich bey angezognen Herzogen also khräfftig entschuldtigt, das Er Herzog, ihme soches guett gehaissen.",
                "entities": [
                    [
                        109,
                        119,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        270,
                        285,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        289,
                        300,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        329,
                        339,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        447,
                        453,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        869,
                        879,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "DATE,PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65415/",
            "ner_text": "Den .15. Junii wurden die Vertriebene Herzogen von Mekheln burg, von König Gustaf Solenniter wider in ihr lanndt ge setzt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .15. Junii wurden die Vertriebene Herzogen von Mekheln burg, von König Gustaf Solenniter wider in ihr lanndt ge setzt.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        14,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        75,
                        81,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65095/",
            "ner_text": "Nitweniger alß seine Vorfahrer hat auch Abbt Nicolauß daß Closster sowol in Geistlichen alß Weltlichen sachen zu jedermans Contento regiert, dann unnder ihme ist diß Closster Disciliplin in einem solchen Praedicat gewesen, das Herzog Ludtwig bewegt worden, den Zehent zu Lanndau unnd Deggendorf berürtermassen dem Closster einzuverleiben, welche schanckhung nachmahlen auch Herzog Otto alß Ludovici Sohnn bestättiget unnd becrefftiget, anjezo aber ausser der Lähren Privilegien geniessen wür nichts, unnder ihme ist der Geistliche schutz denn Herzogen auß Payrn eingehendigt, also, das, das Closster nit mehr befuegt seinem belieben nach einen Advocaten zuerkhisen, sonnder bleibt solche Advocaty bey dem Hauß Payrn Ewigelich, Nicolaus aber nachdem Er Glickhlich der Abbtey .17. Jahr vorgestanndten, stierbt den .17. 7bris Anno .1232.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nitweniger alß seine Vorfahrer hat auch Abbt Nicolauß daß Closster sowol in Geistlichen alß Weltlichen sachen zu jedermans Contento regiert, dann unnder ihme ist diß Closster Disciliplin in einem solchen Praedicat gewesen, das Herzog Ludtwig bewegt worden, den Zehent zu Lanndau unnd Deggendorf berürtermassen dem Closster einzuverleiben, welche schanckhung nachmahlen auch Herzog Otto alß Ludovici Sohnn bestättiget unnd becrefftiget, anjezo aber ausser der Lähren Privilegien geniessen wür nichts, unnder ihme ist der Geistliche schutz denn Herzogen auß Payrn eingehendigt, also, das, das Closster nit mehr befuegt seinem belieben nach einen Advocaten zuerkhisen, sonnder bleibt solche Advocaty bey dem Hauß Payrn Ewigelich, Nicolaus aber nachdem Er Glickhlich der Abbtey .17. Jahr vorgestanndten, stierbt den .17. 7bris Anno .1232.",
                "entities": [
                    [
                        45,
                        53,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        234,
                        241,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        271,
                        278,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        284,
                        294,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        381,
                        385,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        390,
                        398,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        727,
                        735,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        812,
                        834,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "DATE,PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65096/",
            "ner_text": "Herr Anßelmuß der Fünffte Abbt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Herr Anßelmuß der Fünffte Abbt.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        13,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65416/",
            "ner_text": "Im Julyo schlueg der König sein Läger bey Werben, unnd er schlueg der Kays. Reuter bey Purgstall .1000. Mann, umb dise Zeit schlueg Gustaf Horn in Schlesien zu Grünburg .400 Kays.",
            "ner_sample": {
                "text": "Im Julyo schlueg der König sein Läger bey Werben, unnd er schlueg der Kays. Reuter bey Purgstall .1000. Mann, umb dise Zeit schlueg Gustaf Horn in Schlesien zu Grünburg .400 Kays.",
                "entities": [
                    [
                        42,
                        48,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        87,
                        96,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        132,
                        143,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        160,
                        168,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65417/",
            "ner_text": "Den .25. Augusti hat Tylli sich der Statt Hall unnd Mersen burg, darnach der Statt Leipzig bemächtigt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .25. Augusti hat Tylli sich der Statt Hall unnd Mersen burg, darnach der Statt Leipzig bemächtigt.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        16,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        21,
                        26,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        42,
                        46,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        52,
                        63,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        83,
                        90,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65097/",
            "ner_text": "Anselmus der .5.te Abbt zu Alderspach ist baldt nach ab sterben Nicolai rechtmessig erwehlt worden, neben dem aber das Er von Rudigero Pischoffen zu Passau die Mautt be- freyung erlangt, würdt wenig von ihme gelesen das Er gefrucht, unnd wiewol muettmassig das Er schuldten gemacht doch ist solches dem damahligen Khrieg mehrers alß seinem unfleiss zu zeaignen, diser nach .6. Jeriger Regierung ruehet in Gott seelig Anno .1239.",
            "ner_sample": {
                "text": "Anselmus der .5.te Abbt zu Alderspach ist baldt nach ab sterben Nicolai rechtmessig erwehlt worden, neben dem aber das Er von Rudigero Pischoffen zu Passau die Mautt be- freyung erlangt, würdt wenig von ihme gelesen das Er gefrucht, unnd wiewol muettmassig das Er schuldten gemacht doch ist solches dem damahligen Khrieg mehrers alß seinem unfleiss zu zeaignen, diser nach .6. Jeriger Regierung ruehet in Gott seelig Anno .1239.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        8,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        27,
                        37,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        64,
                        71,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        126,
                        134,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        149,
                        155,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        422,
                        428,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "DATE,PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65098/",
            "ner_text": "Herr Theodoricus der .6.te Abbt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Herr Theodoricus der .6.te Abbt.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        16,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65099/",
            "ner_text": "Nach Ableibung Anselmi Ist zu diser Würdten erhöchet worden, Theodoricus diser hat Anno .1246. von dem Hochwürdigisten Erzpischoff zu Saltzburg Eberhardo erhalten Jährlich umb die H. Pfingsten ein Halb Pfundt Saltz. näckheter steckh bey der Pfannen im Häller unnd dise Freygebigkheit hat bestätt zu Ewigen Zeiten daß Hochthumb Capitl zu Saltzburg Theodoricus, aber nach dem Er .13. Jahr regiert, hat solche Purdt resignirt, waß ursache ist unbekhanndt. Actum Anno .1253. Eben con disem Theodorico besiche gleich hernach.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nach Ableibung Anselmi Ist zu diser Würdten erhöchet worden, Theodoricus diser hat Anno .1246. von dem Hochwürdigisten Erzpischoff zu Saltzburg Eberhardo erhalten Jährlich umb die H. Pfingsten ein Halb Pfundt Saltz. näckheter steckh bey der Pfannen im Häller unnd dise Freygebigkheit hat bestätt zu Ewigen Zeiten daß Hochthumb Capitl zu Saltzburg Theodoricus, aber nach dem Er .13. Jahr regiert, hat solche Purdt resignirt, waß ursache ist unbekhanndt. Actum Anno .1253. Eben con disem Theodorico besiche gleich hernach.",
                "entities": [
                    [
                        15,
                        22,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        61,
                        72,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        88,
                        94,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        134,
                        143,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        144,
                        153,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        337,
                        346,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        347,
                        358,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        464,
                        470,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        486,
                        496,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65100/",
            "ner_text": "Herr Albertus der. .7ete Abbt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Herr Albertus der. .7ete Abbt.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        13,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65207/",
            "ner_text": "Unnd Weillen die Burger zu Münster dermahlen mehr dem Pfaltz graven alß Herzogen Albrechten anhenngig gewesen unnd sich also dem Pfleger zu Griespach widersezt, hat gedachter Herzog Albrecht .700. Soldaten dorthin geschickht, die denn ganntzen Markht erbarm lich außgeraubt, unnder anndern auch auß dem Pfarrhof neben anndern Vahrnussen .17. Stuckh Vich hinweckh genomen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Unnd Weillen die Burger zu Münster dermahlen mehr dem Pfaltz graven alß Herzogen Albrechten anhenngig gewesen unnd sich also dem Pfleger zu Griespach widersezt, hat gedachter Herzog Albrecht .700. Soldaten dorthin geschickht, die denn ganntzen Markht erbarm lich außgeraubt, unnder anndern auch auß dem Pfarrhof neben anndern Vahrnussen .17. Stuckh Vich hinweckh genomen.",
                "entities": [
                    [
                        27,
                        34,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        81,
                        89,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        140,
                        149,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        182,
                        190,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65208/",
            "ner_text": "Unnder Wehrenndter diser Unruehe ist Abbt Riemer zu Passau gewesen, alwo Er auch seines Alters yber .70. Jahr den .5. May Anno .1514. unverhoffter gestorben, sein Leichnam aber ist denn anndern Tag nacher Alderspach gefiehrt: unnd in der Khürchen begraben worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Unnder Wehrenndter diser Unruehe ist Abbt Riemer zu Passau gewesen, alwo Er auch seines Alters yber .70. Jahr den .5. May Anno .1514. unverhoffter gestorben, sein Leichnam aber ist denn anndern Tag nacher Alderspach gefiehrt: unnd in der Khürchen begraben worden.",
                "entities": [
                    [
                        42,
                        48,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        52,
                        58,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        114,
                        133,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        205,
                        215,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "DATE,PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65209/",
            "ner_text": "Herr Wolfgang der 33.igiste Abbt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Herr Wolfgang der 33.igiste Abbt.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        13,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65101/",
            "ner_text": "Theodoricus ist in der Abbtey nachgefolget Albertus. damahlen Prior zu Rottenhaßlach, unnder seiner Regierung hat Herzog Heinrich in Payrn dem Closster erlaubt alle notturfften zu Vilshoven ohnne Raichung einiger Mautt durchzufiehren Actum Anno .1256. volgentes Jahr auch hat Alexannder Probst die Pfarr Nidern-Oberhausen dem Closster bestättigt, Abbt Albrecht aber beurlaubet die Welt umb das Jahr Christi .1258.",
            "ner_sample": {
                "text": "Theodoricus ist in der Abbtey nachgefolget Albertus. damahlen Prior zu Rottenhaßlach, unnder seiner Regierung hat Herzog Heinrich in Payrn dem Closster erlaubt alle notturfften zu Vilshoven ohnne Raichung einiger Mautt durchzufiehren Actum Anno .1256. volgentes Jahr auch hat Alexannder Probst die Pfarr Nidern-Oberhausen dem Closster bestättigt, Abbt Albrecht aber beurlaubet die Welt umb das Jahr Christi .1258.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        11,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        43,
                        51,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        71,
                        84,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        121,
                        129,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        180,
                        189,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        245,
                        251,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        276,
                        286,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        304,
                        321,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        352,
                        360,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        407,
                        413,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "DATE,PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65102/",
            "ner_text": "Herr Theodoricus der .8te Abbt das annder mahl.",
            "ner_sample": {
                "text": "Herr Theodoricus der .8te Abbt das annder mahl.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        16,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65210/",
            "ner_text": "Nun khamb Ich alberaith zu dem Glorwürdtigen Leben. des Hochw. Vatter, unnd Herrens Wolfganngi Mayir gewesten Praelathens des Clossters Alderspach, deme wür neben anndern verpflichtet und schuldtig was von vorgesetzten Herrn Praelathen hiesiges Clossters in wissenschafft gebracht, diser ist zu Oberndorfpach von Ehelichen und Er barn Eltern gebohrn, weillen aber Er gleich von Khündtheit an, inn ihme spiren lassen einen sonndern eiffer zu den schuellen, haben sye ihnne in dem .11. Jahr seines Alters entlassen, diser sein zwar noch Khindt licher Eiffer hat im geringsten nit Lähr geschlagen: sonnder ihnne an getriben daß Er in einer Khurtzen Zeit etliche schuellen mit grosser Frucht nit ohnne Verwunderung gelehrter Männer durchganngen. In dem .21.ten Jahr aber seines Alters hat benanter Jüngling Wolf ganngus die Eitl: unnd Zergenglichkheit ihme Tieff zu Hertzen gefiehrt unnd damit Er Khristo Frey in Tragung seines Creutz Khundte diennen ist Er in das Closster Alderspach eingetretten unnd nach außgestandtenen Novitiat sich Gott dem Allmechtigen durch die .3. gelibt aufgeopfert unnd Ewig verbundten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nun khamb Ich alberaith zu dem Glorwürdtigen Leben. des Hochw. Vatter, unnd Herrens Wolfganngi Mayir gewesten Praelathens des Clossters Alderspach, deme wür neben anndern verpflichtet und schuldtig was von vorgesetzten Herrn Praelathen hiesiges Clossters in wissenschafft gebracht, diser ist zu Oberndorfpach von Ehelichen und Er barn Eltern gebohrn, weillen aber Er gleich von Khündtheit an, inn ihme spiren lassen einen sonndern eiffer zu den schuellen, haben sye ihnne in dem .11. Jahr seines Alters entlassen, diser sein zwar noch Khindt licher Eiffer hat im geringsten nit Lähr geschlagen: sonnder ihnne an getriben daß Er in einer Khurtzen Zeit etliche schuellen mit grosser Frucht nit ohnne Verwunderung gelehrter Männer durchganngen. In dem .21.ten Jahr aber seines Alters hat benanter Jüngling Wolf ganngus die Eitl: unnd Zergenglichkheit ihme Tieff zu Hertzen gefiehrt unnd damit Er Khristo Frey in Tragung seines Creutz Khundte diennen ist Er in das Closster Alderspach eingetretten unnd nach außgestandtenen Novitiat sich Gott dem Allmechtigen durch die .3. gelibt aufgeopfert unnd Ewig verbundten.",
                "entities": [
                    [
                        84,
                        100,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        136,
                        146,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        295,
                        308,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        803,
                        815,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        970,
                        980,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65211/",
            "ner_text": "Wie Eyfferig unnd strittig er seinen Geistlichen Berueff nach gelebt, erscheint Clärlich auß der naigung welche gegen ihn sowol Herr Abbt Simon alß auch daß ganntze damahlige Convent sechen lassen, dann baldt nach geschechener profession ist Er nach Passau zu dem Subdiaconat abgeordnet: Unnd weillen in Ime ein sonder bare begürdt unnd angebohrne Taugsambkheit zu den Höchern Schuellen verspiert, also ist Er auch von vorberierten Herrn Abbten auf die Universitet Haydelberg verschickht, alwo Er nach .3: Jährigen Studieren auch den Titul eines Magistri (.dessen Er sich doch niemahlen bediennt.) erhalten unnd damit Er nit allein mit der Weltlichen wissenschafft nach Hauß khäme, ist Er von Herrn Rectore nach Wormbs geschickht, alwo Er denn Diaconat er lannget, Nach .3. Jährigen Audieren ist Er widerumben Von Herrn Praelathen nacher Hauß beruefft unnd von menigelich also wegen seines gueten Wandls geliebt, daß Er auch baldt darauf nacher Passau auf die Priesster Weiche welche Er am Quatember Sambstag in dem Herbst erlanngt, geschickht worden, hat also in dem .28.isten Jahr seines Alters in dem Vorfesst des Heyl. Wolfgangs Gott dem Allmechtigen sein erstes Heyl. Meßopffer aufgeopfert, ist Ihme auch baldt darauf die Pfarr bey St. Peter anverthraut welche schefflein er mit dem Samen deß worth Gottes unablesslich ge waidet: nit weniger ist Er auch Herrn Abbtens Capelan erkhist in welchem Ambt Er sich einen Trauen unnd Embsigen Dienner erclert. Aber nit lanng darnach ist Herr Abbt Simon zeitlichen Todts erblichen unnd vermeinte menigelich Wolfganngus wurde zu solcher würden erhöchet, doch hat Gott in dessen Hendten die Regierung stehen damahlen nit für guet angesechen ihnne Wolfgangum zu solcher Dignitet as sumiern: sonndern Abbten Simoni ist gevolgt Johannes Riemer gewester provisor zu Schenau. Unnd dieweillen Wolfgangus Mairius bey S. Peter sonnderbahren eiffer in verrichtung seiner Geistlichen Functionen erzaigt, ist Er von Abbt Joannae nacher Khösstlarn geschikht worden in welchem orth Er mit stettem Predigen administrirung der Heyl. Sacramenten bey den Kürchfartern .3. ganntze Jahr hundertfaltige Frucht gebracht. Unnd damit Wolfgangus sowol in Zeitlich alß Geitlichen Verrichtungen probirt wurde, ist Er nachmaln von besagtem Khösstlarn nacher Münster dirigiert worden, in welchem orth Er erzaigt sein Dexteritet in Administrirung Weltlicher sachen, dan wiewollen Er schwäre ja gefehrliche Zeiten, (.massen der Markht Münster wie nitweniger der Pfarrhof, durch Graf Wolfganng von Ortten burg unnd Hieronimum Freyherrn von Stauff sambt Iren under gegebnen Völckhern also ruiniert, das so gar waß in die Khürchen geflechet nit sicher verliben, ja unnder Ihme hat das hochwetter öffter die liebe Frücht auf dem Veldt ganntz unnd gar vernichtet.) gehabt, hat Er yedoch das Pfarrhauß Anno .1510. vom Fundament erpauet.",
            "ner_sample": {
                "text": "Wie Eyfferig unnd strittig er seinen Geistlichen Berueff nach gelebt, erscheint Clärlich auß der naigung welche gegen ihn sowol Herr Abbt Simon alß auch daß ganntze damahlige Convent sechen lassen, dann baldt nach geschechener profession ist Er nach Passau zu dem Subdiaconat abgeordnet: Unnd weillen in Ime ein sonder bare begürdt unnd angebohrne Taugsambkheit zu den Höchern Schuellen verspiert, also ist Er auch von vorberierten Herrn Abbten auf die Universitet Haydelberg verschickht, alwo Er nach .3: Jährigen Studieren auch den Titul eines Magistri (.dessen Er sich doch niemahlen bediennt.) erhalten unnd damit Er nit allein mit der Weltlichen wissenschafft nach Hauß khäme, ist Er von Herrn Rectore nach Wormbs geschickht, alwo Er denn Diaconat er lannget, Nach .3. Jährigen Audieren ist Er widerumben Von Herrn Praelathen nacher Hauß beruefft unnd von menigelich also wegen seines gueten Wandls geliebt, daß Er auch baldt darauf nacher Passau auf die Priesster Weiche welche Er am Quatember Sambstag in dem Herbst erlanngt, geschickht worden, hat also in dem .28.isten Jahr seines Alters in dem Vorfesst des Heyl. Wolfgangs Gott dem Allmechtigen sein erstes Heyl. Meßopffer aufgeopfert, ist Ihme auch baldt darauf die Pfarr bey St. Peter anverthraut welche schefflein er mit dem Samen deß worth Gottes unablesslich ge waidet: nit weniger ist Er auch Herrn Abbtens Capelan erkhist in welchem Ambt Er sich einen Trauen unnd Embsigen Dienner erclert. Aber nit lanng darnach ist Herr Abbt Simon zeitlichen Todts erblichen unnd vermeinte menigelich Wolfganngus wurde zu solcher würden erhöchet, doch hat Gott in dessen Hendten die Regierung stehen damahlen nit für guet angesechen ihnne Wolfgangum zu solcher Dignitet as sumiern: sonndern Abbten Simoni ist gevolgt Johannes Riemer gewester provisor zu Schenau. Unnd dieweillen Wolfgangus Mairius bey S. Peter sonnderbahren eiffer in verrichtung seiner Geistlichen Functionen erzaigt, ist Er von Abbt Joannae nacher Khösstlarn geschikht worden in welchem orth Er mit stettem Predigen administrirung der Heyl. Sacramenten bey den Kürchfartern .3. ganntze Jahr hundertfaltige Frucht gebracht. Unnd damit Wolfgangus sowol in Zeitlich alß Geitlichen Verrichtungen probirt wurde, ist Er nachmaln von besagtem Khösstlarn nacher Münster dirigiert worden, in welchem orth Er erzaigt sein Dexteritet in Administrirung Weltlicher sachen, dan wiewollen Er schwäre ja gefehrliche Zeiten, (.massen der Markht Münster wie nitweniger der Pfarrhof, durch Graf Wolfganng von Ortten burg unnd Hieronimum Freyherrn von Stauff sambt Iren under gegebnen Völckhern also ruiniert, das so gar waß in die Khürchen geflechet nit sicher verliben, ja unnder Ihme hat das hochwetter öffter die liebe Frücht auf dem Veldt ganntz unnd gar vernichtet.) gehabt, hat Er yedoch das Pfarrhauß Anno .1510. vom Fundament erpauet.",
                "entities": [
                    [
                        138,
                        143,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        250,
                        256,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        465,
                        475,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        712,
                        718,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        945,
                        951,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        1237,
                        1246,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        1494,
                        1499,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1553,
                        1564,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1691,
                        1701,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1750,
                        1756,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1769,
                        1784,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1806,
                        1813,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        1831,
                        1849,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1954,
                        1961,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1969,
                        1979,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        2155,
                        2165,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        2257,
                        2267,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        2275,
                        2282,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        2449,
                        2456,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        2497,
                        2506,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        2528,
                        2538,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        2815,
                        2821,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "DATE,PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65419/",
            "ner_text": "Den .7. Sept. geschach die grosse schlacht bey Leipzig, alda der Kays. 9000. der Sachsen .2000. der Schweden .1500. erschlagen worden, dem Schweden seint .29. Stuckh, Geschütz, 120. Fähn lein zukhomen, Tylli selbst verwundt worden, unnd mit Rudolpho Maximiliano Herzogen von Sachsen, dennen Grafen von Pappenheim und Fürstenberg, erstlich nach Halber statt geflochen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .7. Sept. geschach die grosse schlacht bey Leipzig, alda der Kays. 9000. der Sachsen .2000. der Schweden .1500. erschlagen worden, dem Schweden seint .29. Stuckh, Geschütz, 120. Fähn lein zukhomen, Tylli selbst verwundt worden, unnd mit Rudolpho Maximiliano Herzogen von Sachsen, dennen Grafen von Pappenheim und Fürstenberg, erstlich nach Halber statt geflochen.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        13,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        47,
                        54,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        202,
                        207,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        241,
                        261,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        302,
                        312,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        317,
                        328,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        344,
                        356,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65212/",
            "ner_text": "Inn Gemain würdt gesagt, was der Fisch ausser des Wassers das seye der Mönich ausser des Clossters, unnd wiewollen dise sag bey etlichen mehr dann zuvill wahr ist, so ist sye doch nit also universal das sye gar khein Exception gedulte, massen vill erfundten welchender Closster eiffer nit gar außgeschwitzt, wie solches auch clarlich in unnsern Wolfgango zesechen, dann diser hat alle Fasstag und anndere Abstinenz so der Heyl. orden zu observiern Pflegt, also empsig auch in gegenwartt der gösten gehalten, das Er alle Freytag gefasstet. An kheinem Mitwochen niemahlen Fleisch geessen, von seinem leib ist das wullene hemet selten khomen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Inn Gemain würdt gesagt, was der Fisch ausser des Wassers das seye der Mönich ausser des Clossters, unnd wiewollen dise sag bey etlichen mehr dann zuvill wahr ist, so ist sye doch nit also universal das sye gar khein Exception gedulte, massen vill erfundten welchender Closster eiffer nit gar außgeschwitzt, wie solches auch clarlich in unnsern Wolfgango zesechen, dann diser hat alle Fasstag und anndere Abstinenz so der Heyl. orden zu observiern Pflegt, also empsig auch in gegenwartt der gösten gehalten, das Er alle Freytag gefasstet. An kheinem Mitwochen niemahlen Fleisch geessen, von seinem leib ist das wullene hemet selten khomen.",
                "entities": [
                    [
                        345,
                        354,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65213/",
            "ner_text": "Dißer so Fruchtbarer unnd auferbeylicher wanndl machte Wolfgang um nit allein in den Augen der Menschen Liebreich unnd manig elich angenemb, sonndern mehrer in dem Angesicht Gottes, also daß Gott gleichsamb einen Mann nach seinem Hertz erfundten, denn Er erwöhlet hete zusetzen yber sein Haußgesündt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Dißer so Fruchtbarer unnd auferbeylicher wanndl machte Wolfgang um nit allein in den Augen der Menschen Liebreich unnd manig elich angenemb, sonndern mehrer in dem Angesicht Gottes, also daß Gott gleichsamb einen Mann nach seinem Hertz erfundten, denn Er erwöhlet hete zusetzen yber sein Haußgesündt.",
                "entities": [
                    [
                        55,
                        66,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65214/",
            "ner_text": "Dann Nachdeme Abbt Joannes Riemer zeitlichen Todts erblichen, ist Er zweifelsohnne auß sonnderbahrer einsprechung Gottes, nach dem Er zu Münster .10. Jahr gewesen, einhöllig den .2. Junii 1514 zue hiesiger Abbtey erwöhlet unnd confirmiert worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Dann Nachdeme Abbt Joannes Riemer zeitlichen Todts erblichen, ist Er zweifelsohnne auß sonnderbahrer einsprechung Gottes, nach dem Er zu Münster .10. Jahr gewesen, einhöllig den .2. Junii 1514 zue hiesiger Abbtey erwöhlet unnd confirmiert worden.",
                "entities": [
                    [
                        19,
                        33,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        137,
                        144,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        178,
                        192,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "DATE,PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65428/",
            "ner_text": "Den .24. dito eroberte Pannier Magdeburg wider",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .24. dito eroberte Pannier Magdeburg wider",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        13,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        23,
                        30,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        31,
                        40,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65430/",
            "ner_text": "Den .19. Jenner eroberten die Schweden Wißmar, unnd hieb Obrigster Lohausen von der besazung (. die sich dem accord nicht gemeß hielt.) 500. Mann darnider.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .19. Jenner eroberten die Schweden Wißmar, unnd hieb Obrigster Lohausen von der besazung (. die sich dem accord nicht gemeß hielt.) 500. Mann darnider.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        15,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        39,
                        45,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        67,
                        75,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65431/",
            "ner_text": "Den .1. Febr. eroberte Gustavus Horn Pamberg, der Tylli schlueg ihn aber baldt wider hinaus, unnd erschlueg .4000 Schweden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .1. Febr. eroberte Gustavus Horn Pamberg, der Tylli schlueg ihn aber baldt wider hinaus, unnd erschlueg .4000 Schweden.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        13,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        23,
                        36,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        37,
                        44,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        50,
                        55,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65432/",
            "ner_text": "Den .21. Martii Kam der König Gustavus in Nürnberg",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .21. Martii Kam der König Gustavus in Nürnberg",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        15,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        30,
                        38,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        42,
                        50,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65434/",
            "ner_text": "Den .5. April Kam Er yber den Lech, schlueg wider .1000. unnd Verwundet den Tylli, das Er baldt darauf in Ingolstatt gestorben.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .5. April Kam Er yber den Lech, schlueg wider .1000. unnd Verwundet den Tylli, das Er baldt darauf in Ingolstatt gestorben.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        13,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        76,
                        81,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        106,
                        116,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65435/",
            "ner_text": "Den .15. eiusdem gienng der König auf Ingolstatt, alda zu recognosciren ihme das Pferdt unnder dem leib erschossen worden, deßgleichen ward Marggraf Christoph von Paden darvor erschossen",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .15. eiusdem gienng der König auf Ingolstatt, alda zu recognosciren ihme das Pferdt unnder dem leib erschossen worden, deßgleichen ward Marggraf Christoph von Paden darvor erschossen",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        16,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        38,
                        48,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        149,
                        158,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65217/",
            "ner_text": "Zum anndern den Krieg zwischen Herzog Albrecht auß Payrn unnd Rupertum Pfaltzgraven",
            "ner_sample": {
                "text": "Zum anndern den Krieg zwischen Herzog Albrecht auß Payrn unnd Rupertum Pfaltzgraven",
                "entities": [
                    [
                        38,
                        46,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        62,
                        70,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65220/",
            "ner_text": "Fünfftens wider Lutherum hat Er auch ainen Tractat von Geistlichen gelibden verfasst, Item yber die Regl St. Penedicti.",
            "ner_sample": {
                "text": "Fünfftens wider Lutherum hat Er auch ainen Tractat von Geistlichen gelibden verfasst, Item yber die Regl St. Penedicti.",
                "entities": [
                    [
                        16,
                        24,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65221/",
            "ner_text": "Nitweniger aber ist Er zu loben, wegen seiner Glickhseeligkheit in Administrirung der Zeitlichen sachen, dann wiewol Er zu an trettung seiner Regierung vil der bössen Güetter versetzter der Gilten unnd Zünsen auf etlich Jahr vor eingenomner, ja auch einen zimblichen schuldtenlas alß nemblich yber die .1000. Ducaten: herentgegen aber, in des Clossters Söckhel nit mehr alß .15. Pöhmische Groschen gefundten, hat Er sich doch also bemüeht unnd beflissen, das Er benannten schuldtenlaß einer inner halb .3. Jahrn abgelaindt, den mehrern Thaill der Güetter redimiert, und vill durch unfleiß unnd unwachtsambkheit der Weltlichen Richter verlohrne Stüfften unnd Zünßungen auß den Alten Salbiechern widerumb erhebt, unnd dem Closster zunutzen gemacht. Gelt regiert die Weldt, unnd ohnne dasselbige würdt wenig in zeitlichen sachen gefruchtet, sonnder vilmehr auß mangl dessen, gehen starkh gepaute sachen zugrundt, diß hat unnser Closster sattsamb erfahren, zu Anfanng der Regierung Herrn Abbt Wolfganng, dann alle Tag alle Dächer also zerrissen, daß der Regen gleichsamb alles verderbt, derentwegen Er sich starkh bemüehet wie Er das gepey durch außbösserung der Tächer in ain sicherheit mechte bringen, das Khranckhenzimber welches mehrerthaill auß Holtz; mit clainen Fensterln: unnd also ainem Paurn Hauß gleicher, hat Er widerumb in einen bessern Formb (.dessen doch ohn jetzo nichts mehr ybrig.) gericht.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nitweniger aber ist Er zu loben, wegen seiner Glickhseeligkheit in Administrirung der Zeitlichen sachen, dann wiewol Er zu an trettung seiner Regierung vil der bössen Güetter versetzter der Gilten unnd Zünsen auf etlich Jahr vor eingenomner, ja auch einen zimblichen schuldtenlas alß nemblich yber die .1000. Ducaten: herentgegen aber, in des Clossters Söckhel nit mehr alß .15. Pöhmische Groschen gefundten, hat Er sich doch also bemüeht unnd beflissen, das Er benannten schuldtenlaß einer inner halb .3. Jahrn abgelaindt, den mehrern Thaill der Güetter redimiert, und vill durch unfleiß unnd unwachtsambkheit der Weltlichen Richter verlohrne Stüfften unnd Zünßungen auß den Alten Salbiechern widerumb erhebt, unnd dem Closster zunutzen gemacht. Gelt regiert die Weldt, unnd ohnne dasselbige würdt wenig in zeitlichen sachen gefruchtet, sonnder vilmehr auß mangl dessen, gehen starkh gepaute sachen zugrundt, diß hat unnser Closster sattsamb erfahren, zu Anfanng der Regierung Herrn Abbt Wolfganng, dann alle Tag alle Dächer also zerrissen, daß der Regen gleichsamb alles verderbt, derentwegen Er sich starkh bemüehet wie Er das gepey durch außbösserung der Tächer in ain sicherheit mechte bringen, das Khranckhenzimber welches mehrerthaill auß Holtz; mit clainen Fensterln: unnd also ainem Paurn Hauß gleicher, hat Er widerumb in einen bessern Formb (.dessen doch ohn jetzo nichts mehr ybrig.) gericht.",
                "entities": [
                    [
                        989,
                        998,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65439/",
            "ner_text": "Den .14. May Minichen, alwo die Burgerscahfft sich mit .300000. Reichst. ranzionirten, unnd schlueg der Canzler Oxenstirn .1500. Spanische bey Lau (.15. dito.) Terekh",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .14. May Minichen, alwo die Burgerscahfft sich mit .300000. Reichst. ranzionirten, unnd schlueg der Canzler Oxenstirn .1500. Spanische bey Lau (.15. dito.) Terekh",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        12,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        112,
                        121,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        148,
                        158,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65441/",
            "ner_text": "Den .6. Junii erschlueg der obriste Degenfeldt .600. Kays. bey Düttlingen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .6. Junii erschlueg der obriste Degenfeldt .600. Kays. bey Düttlingen.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        13,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        36,
                        46,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        63,
                        73,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65443/",
            "ner_text": "Den .8. Julii Kam der Konig Gustavus wider vor Nürnberg Verstärkht sich daselbsten in .75000. weillen Wallenstein (.der nun wider Generalissimus worden war.) auch der Bayrfürst eben so starkh da lagen, die Stat zubelägern",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .8. Julii Kam der Konig Gustavus wider vor Nürnberg Verstärkht sich daselbsten in .75000. weillen Wallenstein (.der nun wider Generalissimus worden war.) auch der Bayrfürst eben so starkh da lagen, die Stat zubelägern",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        13,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        28,
                        36,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        47,
                        55,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        102,
                        113,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65445/",
            "ner_text": "Den .10. Julii wurden die Schwedischen von den Kayser. .200. hergegen den Kyser. von den Schweden bei Weissen burg .600. erschlagen; unnd ihr obrister Sparr gefanngen",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .10. Julii wurden die Schwedischen von den Kayser. .200. hergegen den Kyser. von den Schweden bei Weissen burg .600. erschlagen; unnd ihr obrister Sparr gefanngen",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        14,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        102,
                        114,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        151,
                        156,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65446/",
            "ner_text": "Den .24. Aug. grieff der König den Wallenstein in seinem starkhen Läger ann, beschoß es mit .60. Stukhen, und bliebe beiderseits vil volckhs, der König Verlohr .4000. Mann, die Kayser. 2000. General Pannier ward verwundt, General Torstensohn gefanngen, die Kasyerl. verlohrn .2000. Graf Fug ger, unnd General Caraffa blibenTodt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .24. Aug. grieff der König den Wallenstein in seinem starkhen Läger ann, beschoß es mit .60. Stukhen, und bliebe beiderseits vil volckhs, der König Verlohr .4000. Mann, die Kayser. 2000. General Pannier ward verwundt, General Torstensohn gefanngen, die Kasyerl. verlohrn .2000. Graf Fug ger, unnd General Caraffa blibenTodt.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        13,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        35,
                        46,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        199,
                        206,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        230,
                        241,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        287,
                        294,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        309,
                        316,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65222/",
            "ner_text": "Das schafhauß ist dermassen Paufehlig gewesen, daß Es schonn yber die .40ig Jahr auß: unnd inwendtig hat müessen under gespritzt werden, wann ein starkher windt entstanndten, so hat es also khracht, daß auch der Khöckheste sich geschichen, bey nechtlicher weill darinnen zeruehen. Wann ein frembter darauf gefiehrt worden, hat Er mehr nit gewinscht, alß das Er mechte bladtbaldt widerumb darab khomen, die Zehlen sein auß zusamb geschlagnen Prödtern gewesen, der orth oben ganntz offen, also das man unnder daß dach gesechen, aus disen ist leichtlich zu erachten, das seine vorfahrer aintweks auß mangl des geldts der darauf lauffenten uncosstens oder doch auß Khluegheit abgeschrökht worden, von Repar irung benanntes schafhauß, doch hat solches Werkh auf die Assistenz Göttlicher Hilf vertraut, manlich angefanngen Unnd Glickhlich geendet, dann Er Erstlich solches Pauföhliches orth abgetragen. Unnd seiner miglichkheit nach, widerumb lassen vom Fundament erheben; unnd in jetzigen stanndt erpauen, zu disem gepey sein yber die .600. stamben holtz angewenndt worden, doch hat sich die Außgab nit also weit erstrekht, wie man am anfanng vermaint hat, dann in dises Gepey ist nit vill Helff alß der Anschlag gewesen, verzöhrt worden. Im ybrigen hat Herr Abbt Wolfganng in seiner Regierung, nit geringe Triebseeligkheit erlitten, dann Er von etlicher seiner Conventualen welche mit Marthin Ludter die Geistlich ge lib nit allein verachtet, sonnder auch würkhlich auß dem Closster gelauffen, deren doch etliche wider zuruckh khomen, sehr betrangt unnd verfolgt worden. Nitweniger auch hat Er Jähr lich grosse schmertz und wetagen wegen des Stains erlitten. Wenig Tag vor seinem Todt ist ein besse sucht redo. unnder das Vich khomen, das Traidt ist also verdorben das Es nit hat khündten genuzt werden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Das schafhauß ist dermassen Paufehlig gewesen, daß Es schonn yber die .40ig Jahr auß: unnd inwendtig hat müessen under gespritzt werden, wann ein starkher windt entstanndten, so hat es also khracht, daß auch der Khöckheste sich geschichen, bey nechtlicher weill darinnen zeruehen. Wann ein frembter darauf gefiehrt worden, hat Er mehr nit gewinscht, alß das Er mechte bladtbaldt widerumb darab khomen, die Zehlen sein auß zusamb geschlagnen Prödtern gewesen, der orth oben ganntz offen, also das man unnder daß dach gesechen, aus disen ist leichtlich zu erachten, das seine vorfahrer aintweks auß mangl des geldts der darauf lauffenten uncosstens oder doch auß Khluegheit abgeschrökht worden, von Repar irung benanntes schafhauß, doch hat solches Werkh auf die Assistenz Göttlicher Hilf vertraut, manlich angefanngen Unnd Glickhlich geendet, dann Er Erstlich solches Pauföhliches orth abgetragen. Unnd seiner miglichkheit nach, widerumb lassen vom Fundament erheben; unnd in jetzigen stanndt erpauen, zu disem gepey sein yber die .600. stamben holtz angewenndt worden, doch hat sich die Außgab nit also weit erstrekht, wie man am anfanng vermaint hat, dann in dises Gepey ist nit vill Helff alß der Anschlag gewesen, verzöhrt worden. Im ybrigen hat Herr Abbt Wolfganng in seiner Regierung, nit geringe Triebseeligkheit erlitten, dann Er von etlicher seiner Conventualen welche mit Marthin Ludter die Geistlich ge lib nit allein verachtet, sonnder auch würkhlich auß dem Closster gelauffen, deren doch etliche wider zuruckh khomen, sehr betrangt unnd verfolgt worden. Nitweniger auch hat Er Jähr lich grosse schmertz und wetagen wegen des Stains erlitten. Wenig Tag vor seinem Todt ist ein besse sucht redo. unnder das Vich khomen, das Traidt ist also verdorben das Es nit hat khündten genuzt werden.",
                "entities": [
                    [
                        1259,
                        1268,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1381,
                        1395,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65223/",
            "ner_text": "Herr Abbt Wolfganng aber, wegen seines Hochen Alters unnd anndern schwehrlichen zuestanndten hat alß gemach an leibs khröfften gentzlich anfanngen abzunemen, unnd da Er vermerkhte, das die stundt seines zeitlichen Hintritts verhanndten, hat Er anfangen mit dem Gerechten Simoni zu singen, Herr jetz lasse deinen Dienner in fridten fahrn, unnd also hat Er Gott seinen Geist aufgegeben in dem .74.isten Jahr seines Alters nachdem Er das Closster .30. Jahr unnd .4. Monat regiert, inn dem Jahr Christi Anno 1544.",
            "ner_sample": {
                "text": "Herr Abbt Wolfganng aber, wegen seines Hochen Alters unnd anndern schwehrlichen zuestanndten hat alß gemach an leibs khröfften gentzlich anfanngen abzunemen, unnd da Er vermerkhte, das die stundt seines zeitlichen Hintritts verhanndten, hat Er anfangen mit dem Gerechten Simoni zu singen, Herr jetz lasse deinen Dienner in fridten fahrn, unnd also hat Er Gott seinen Geist aufgegeben in dem .74.isten Jahr seines Alters nachdem Er das Closster .30. Jahr unnd .4. Monat regiert, inn dem Jahr Christi Anno 1544.",
                "entities": [
                    [
                        10,
                        19,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        504,
                        509,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65224/",
            "ner_text": "WOLFGANGI MARII Monasterii huius Abbatis viri tam Doctina, quam Sanctimonia celebris EPITAPHIUM. In quo bini versus diem et numerum An norum continent.",
            "ner_sample": {
                "text": "WOLFGANGI MARII Monasterii huius Abbatis viri tam Doctina, quam Sanctimonia celebris EPITAPHIUM. In quo bini versus diem et numerum An norum continent.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        15,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65225/",
            "ner_text": "DIES NATALIS: EN SUB MOLE SENEX WOLFGANGUS CLAUDITUR ABBAS 1469 AEDITUS UT LUCAS, VIVERE DESIERAT. ORD. INGRESSIO DEIN SE COENOBIO ADDIXIT MOX LUCE SEQUENTI. 1489 IN QUO VIVENDI LUXQUE DECUSQUE FUIT ELECTIO ABBATIALIS HINC FRATRUM ANTISTES DIVINA EX VOCE VOCATUS 1514. JUNIUS UT SOLES CONTIGIT IPSE DUOS. OBITUS. OCTOBRIS 23 DIE UNDENA SUPER ASTRA LEVATUS. 1544. EST TANDEM CIVIS DULCITER OSSA CUBANT.",
            "ner_sample": {
                "text": "DIES NATALIS: EN SUB MOLE SENEX WOLFGANGUS CLAUDITUR ABBAS 1469 AEDITUS UT LUCAS, VIVERE DESIERAT. ORD. INGRESSIO DEIN SE COENOBIO ADDIXIT MOX LUCE SEQUENTI. 1489 IN QUO VIVENDI LUXQUE DECUSQUE FUIT ELECTIO ABBATIALIS HINC FRATRUM ANTISTES DIVINA EX VOCE VOCATUS 1514. JUNIUS UT SOLES CONTIGIT IPSE DUOS. OBITUS. OCTOBRIS 23 DIE UNDENA SUPER ASTRA LEVATUS. 1544. EST TANDEM CIVIS DULCITER OSSA CUBANT.",
                "entities": [
                    [
                        32,
                        42,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        59,
                        63,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        158,
                        162,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        263,
                        268,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        357,
                        362,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65226/",
            "ner_text": "Herr Joannes Diß Namens der Fünffte, der .34iste. Abbt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Herr Joannes Diß Namens der Fünffte, der .34iste. Abbt.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        12,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65227/",
            "ner_text": "Der Apfel föhlt nit weit vom Stamen Joannes Zankher volgte nach inn den Tugenten in dem Fleiß unnd sorgfeltig kheit, dann auch in der Regierung dem Gottseelig und fromen Abbten Wolfgango, wurde von ihme Anno .1522. zu dem Heyl. orden nach ordent: und tugentlich yberstanndtenem Novitiat Jahr, durch offentliche Profession ann: und aufge nomen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Der Apfel föhlt nit weit vom Stamen Joannes Zankher volgte nach inn den Tugenten in dem Fleiß unnd sorgfeltig kheit, dann auch in der Regierung dem Gottseelig und fromen Abbten Wolfgango, wurde von ihme Anno .1522. zu dem Heyl. orden nach ordent: und tugentlich yberstanndtenem Novitiat Jahr, durch offentliche Profession ann: und aufge nomen.",
                "entities": [
                    [
                        36,
                        51,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        177,
                        186,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        208,
                        214,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65228/",
            "ner_text": "In disem seinem berueff hat Er sich sowol in allen Tugenten: alß auch wissenschafft der zeitlichen sachen also volkhomen: und taug lich gemacht, das Er nach absterben erstgedachten Abbten Wolf ganngi würdtig erfundten: und durch rechtmessige Wahl zu ein em Praelathen erwehlt worden, Anno .1544. den .16 Sept. diser Wahl hat ein Namen unnd anstatt des Herrn Visitatoris von Eberach beigewohnt: unnd praesidiert Herr Laurentius Abbt von Fürsstenzehl, unnd ob zwar diser Abbt Zanckher dem Closster wenig und zwar nit mehr als .8. Jahr vorgestanndten, So ist Er doch demselbigem in diser khurtzer Zeit nit ybel ange stanndten, in erwegung das Er sowol in erweiterung mit ge pey alß mehrung der güetter seinen sorgfeltigen vleiß alzeit gegen dem Closster unnd jeder menigelich hat sechen und spirn lassen, massen dann sich zaigt, das Er das Regenspurger Zimer genannt, wo nit von neuem: doch wenigist inwenndtig ausmachen und ziehrn. Auswenndtig aber, mit Eisenen Gädtern welche Abbt Dietmayr nachmahls zu seiner Abbtey ge braucht, vermachen lassen.",
            "ner_sample": {
                "text": "In disem seinem berueff hat Er sich sowol in allen Tugenten: alß auch wissenschafft der zeitlichen sachen also volkhomen: und taug lich gemacht, das Er nach absterben erstgedachten Abbten Wolf ganngi würdtig erfundten: und durch rechtmessige Wahl zu ein em Praelathen erwehlt worden, Anno .1544. den .16 Sept. diser Wahl hat ein Namen unnd anstatt des Herrn Visitatoris von Eberach beigewohnt: unnd praesidiert Herr Laurentius Abbt von Fürsstenzehl, unnd ob zwar diser Abbt Zanckher dem Closster wenig und zwar nit mehr als .8. Jahr vorgestanndten, So ist Er doch demselbigem in diser khurtzer Zeit nit ybel ange stanndten, in erwegung das Er sowol in erweiterung mit ge pey alß mehrung der güetter seinen sorgfeltigen vleiß alzeit gegen dem Closster unnd jeder menigelich hat sechen und spirn lassen, massen dann sich zaigt, das Er das Regenspurger Zimer genannt, wo nit von neuem: doch wenigist inwenndtig ausmachen und ziehrn. Auswenndtig aber, mit Eisenen Gädtern welche Abbt Dietmayr nachmahls zu seiner Abbtey ge braucht, vermachen lassen.",
                "entities": [
                    [
                        188,
                        199,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        289,
                        309,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        374,
                        381,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        416,
                        426,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        436,
                        448,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        474,
                        482,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        980,
                        988,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65589/",
            "ner_text": "Den .23. Sept. zoge General Wüttenberg dem General Maior Mißling zu, welcher Prag entsetzen solte, inn meinung ihn zuschlagen, Er aber entwich nach der Donau: wie nunn General Wüttenberg wider zuruckh kherete traffe Er ungefehr, nahe bei Pudtweiß auf Herrn Grafen Puchheim (.welcher den Mißling entgegen wolte.) name ihm ohnne losung eines Pistoltz, 500. Pferdte, mit grossem Geldt ge fanngen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .23. Sept. zoge General Wüttenberg dem General Maior Mißling zu, welcher Prag entsetzen solte, inn meinung ihn zuschlagen, Er aber entwich nach der Donau: wie nunn General Wüttenberg wider zuruckh kherete traffe Er ungefehr, nahe bei Pudtweiß auf Herrn Grafen Puchheim (.welcher den Mißling entgegen wolte.) name ihm ohnne losung eines Pistoltz, 500. Pferdte, mit grossem Geldt ge fanngen.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        14,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        28,
                        38,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        57,
                        64,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        77,
                        81,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        176,
                        186,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        238,
                        246,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        264,
                        272,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        287,
                        294,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65590/",
            "ner_text": "Den .3. Octob. fiel General Jean de Werth den Schwedischen bey Dachau ein; unnd erlegte ihnnen bey .300. Man.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den .3. Octob. fiel General Jean de Werth den Schwedischen bey Dachau ein; unnd erlegte ihnnen bey .300. Man.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        14,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        28,
                        41,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        63,
                        69,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65229/",
            "ner_text": "Die Güetter betr. hat Er unnder der Zeit seiner Regierung dise zu dem Closster gebracht, alß Nemblich Anno .1549. die Khärgl- Edt Eodem Anno .5. f. auf dem Peißlguet zu Khriestorf Anno .1551. das Obermayr Guett zu Obern Elnpach, wie auch in selbigem Jahr das Spiessenguet zu Hollerbach, Anno .1550. das Khauzen guet zu Uttigkhoven, neben disem zaigt sich auch das Er die Truchen seines vorfahrers unnd Geistlichen Vatters nit lähr gefundten, oder auch selbsten mehrers eingefilt habe, dann gleich nach seiner Glickhlichen antrettung zu diser Abtteylichen würdten, hat das Closster Ossterhoven ein grosses unglickh und feuersnoth yberfallen unnd außgestanndten, dardurch sye benöth igt Herrn Abbt Zanckher umb Hilff unnd Geldts mitl anzerueffen, der auch Innen mitleidtentlich beigesprungen in deme Er, gedacht ein Closster Erstlich Anno .1545. die Mihl zu Willing gelegen und anndere Güetter so angeschlagen umb .700. f. wie auch Anno .1550. anndere Güetter zu Hainrichstorf, Harbach, Teupledt, Emer storf, Gerblstorf, Mossmüll, welcher alles einkhomen umb 362. f. 3. s. 15. d. angeschlagen worden, zu dem Closter erkhaufft, weillen aber das Closster Ossterhoven Ihme den wider khauff unnd erlessung vorbehalten; seint dise Güetter alle wider umb abgelest worden, massen dann wür noch auf den heunt igen Tag zu dennselbigen kheinen Zuespruch haben, Enndtlich hat Ihme ein starkh hiziges Fieber yberfallen das leben ab gekhierzt, daran Er dann den .7. Junii Anno .1552. in Gott seeligelich gestorben, unnd damit die gmaine schuldt bezalt hat, ligt inn St. Anndre Capeln begraben, deme Gott die seelige Rueh unnd auferstehung verleichen wölle Amen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Die Güetter betr. hat Er unnder der Zeit seiner Regierung dise zu dem Closster gebracht, alß Nemblich Anno .1549. die Khärgl- Edt Eodem Anno .5. f. auf dem Peißlguet zu Khriestorf Anno .1551. das Obermayr Guett zu Obern Elnpach, wie auch in selbigem Jahr das Spiessenguet zu Hollerbach, Anno .1550. das Khauzen guet zu Uttigkhoven, neben disem zaigt sich auch das Er die Truchen seines vorfahrers unnd Geistlichen Vatters nit lähr gefundten, oder auch selbsten mehrers eingefilt habe, dann gleich nach seiner Glickhlichen antrettung zu diser Abtteylichen würdten, hat das Closster Ossterhoven ein grosses unglickh und feuersnoth yberfallen unnd außgestanndten, dardurch sye benöth igt Herrn Abbt Zanckher umb Hilff unnd Geldts mitl anzerueffen, der auch Innen mitleidtentlich beigesprungen in deme Er, gedacht ein Closster Erstlich Anno .1545. die Mihl zu Willing gelegen und anndere Güetter so angeschlagen umb .700. f. wie auch Anno .1550. anndere Güetter zu Hainrichstorf, Harbach, Teupledt, Emer storf, Gerblstorf, Mossmüll, welcher alles einkhomen umb 362. f. 3. s. 15. d. angeschlagen worden, zu dem Closter erkhaufft, weillen aber das Closster Ossterhoven Ihme den wider khauff unnd erlessung vorbehalten; seint dise Güetter alle wider umb abgelest worden, massen dann wür noch auf den heunt igen Tag zu dennselbigen kheinen Zuespruch haben, Enndtlich hat Ihme ein starkh hiziges Fieber yberfallen das leben ab gekhierzt, daran Er dann den .7. Junii Anno .1552. in Gott seeligelich gestorben, unnd damit die gmaine schuldt bezalt hat, ligt inn St. Anndre Capeln begraben, deme Gott die seelige Rueh unnd auferstehung verleichen wölle Amen.",
                "entities": [
                    [
                        107,
                        113,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        118,
                        129,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        169,
                        179,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        214,
                        227,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        275,
                        285,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        292,
                        298,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        319,
                        330,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        581,
                        592,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        696,
                        704,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        837,
                        843,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        856,
                        863,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        935,
                        941,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        961,
                        974,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        976,
                        983,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        985,
                        993,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        995,
                        1005,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        1007,
                        1017,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        1019,
                        1027,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        1151,
                        1162,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        1447,
                        1468,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,DATE,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65230/",
            "ner_text": "Herr Bartholomeus Der .35.iste Abbt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Herr Bartholomeus Der .35.iste Abbt.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        17,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65174/",
            "ner_text": "Herr Johannes diß Namens der .3.te der 28.igiste Abbt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Herr Johannes diß Namens der .3.te der 28.igiste Abbt.",
                "entities": [
                    [
                        5,
                        13,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/65175/",
            "ner_text": "Wie starckh des Closters Glickhlicher Success Herrn Abbten Henrico von Eberach angelegen, erscheint leichtlich auß disem das Er baldt nach ableiben Abbten Plüettels sich mit Herrn Abbten Achatio von Fürsstenzell unnd Joanne von Gottszehl in baisein Herrn Doctoris Petri Wegelin von Haillprun alß derzeit Visitatorn nacher Alder- spach sich befiegt, der Election aldorten einen Glickhlichen An fanng zu machen, weillen aber die Votanten (.deren .13 ge wesen.) nit ybereins stimbeten unnd derentwegen noch den CononesCanones kheinen rechte Wahl ervolgt, also hat das Convent in ihn H. Praesidem sambt Herrn Assistenten compromittirt welche wolbe dacht unnd nach gehaltnen reiffen Rath Joannem Pluer professorn zu Eberach denn Er deswillen mit sich genomen, demoniniertdemoniniert, fürgestelt unnd ohnne alle widerred der Prüefer zu einem Abbten confirmirt, unnd diß wahrhafftig außschickhung Gottes, massen Er daß Closster sowol in Zeitlichen alß auch Geistlichen dermassen promovirt das Er nit unbillich der anndere Fundator oder Stüffter vonn genänt werden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Wie starckh des Closters Glickhlicher Success Herrn Abbten Henrico von Eberach angelegen, erscheint leichtlich auß disem das Er baldt nach ableiben Abbten Plüettels sich mit Herrn Abbten Achatio von Fürsstenzell unnd Joanne von Gottszehl in baisein Herrn Doctoris Petri Wegelin von Haillprun alß derzeit Visitatorn nacher Alder- spach sich befiegt, der Election aldorten einen Glickhlichen An fanng zu machen, weillen aber die Votanten (.deren .13 ge wesen.) nit ybereins stimbeten unnd derentwegen noch den CononesCanones kheinen rechte Wahl ervolgt, also hat das Convent in ihn H. Praesidem sambt Herrn Assistenten compromittirt welche wolbe dacht unnd nach gehaltnen reiffen Rath Joannem Pluer professorn zu Eberach denn Er deswillen mit sich genomen, demoniniertdemoniniert, fürgestelt unnd ohnne alle widerred der Prüefer zu einem Abbten confirmirt, unnd diß wahrhafftig außschickhung Gottes, massen Er daß Closster sowol in Zeitlichen alß auch Geistlichen dermassen promovirt das Er nit unbillich der anndere Fundator oder Stüffter vonn genänt werden.",
                "entities": [
                    [
                        59,
                        66,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        71,
                        78,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        155,
                        164,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        187,
                        194,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        199,
                        211,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        217,
                        223,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        228,
                        237,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        264,
                        277,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        282,
                        291,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        322,
                        334,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        683,
                        696,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        711,
                        718,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "PER,LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/10/"
        }
    ]
}