GET /api/ner-sample/?ner_ent_type__contains=LOC&ner_source__title=RTA&offset=200
HTTP 200 OK
Allow: GET, POST, HEAD, OPTIONS
Content-Type: application/json
Vary: Accept

{
    "count": 4093,
    "next": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/?limit=100&ner_ent_type__contains=LOC&ner_source__title=RTA&offset=300",
    "previous": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/?limit=100&ner_ent_type__contains=LOC&ner_source__title=RTA&offset=100",
    "results": [
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44032/",
            "ner_text": "Sind uff ansagen JOHANN Achilles Ilsing umb 7 uhren vor mittag bey der ksl. Mt. alle catholische stendt erschinen und daselbst von chur und firsten in der person gewessen, wie folgt: Churfürst zuo Coln, erzbischoff Solentein, bischoff zuo Eichstetten, bischoff zuo Augspurg, bischoff Lavanding wegen Salzburg und der abwessenden chur und firsten pottschafften.",
            "ner_sample": {
                "text": "Sind uff ansagen JOHANN Achilles Ilsing umb 7 uhren vor mittag bey der ksl. Mt. alle catholische stendt erschinen und daselbst von chur und firsten in der person gewessen, wie folgt: Churfürst zuo Coln, erzbischoff Solentein, bischoff zuo Eichstetten, bischoff zuo Augspurg, bischoff Lavanding wegen Salzburg und der abwessenden chur und firsten pottschafften.",
                "entities": [
                    [
                        17,
                        39,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        44,
                        62,
                        "TIME"
                    ],
                    [
                        203,
                        224,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        275,
                        293,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        300,
                        308,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,TIME",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44033/",
            "ner_text": "Und alß ire ksl. Mt. gemeine stendthinein zuo sich in deren gemach aller gnedigst erfordertt, hatt der menzisch canzler irer Mt. und wegen gemeiner stend allerunderthenigst vortragen, demnach ire Mt. vor etlich tagen den catholischen stenden etliche supplicationes, so die stend der augspurgischen confessio irer Mt. presentirt, allergnedigst übergeben lassen, was deren meinung, sy ire Mt. underthenigst berichten wolten, alß kendten die catholische stend anders doruß nit nemen, dan daß die der augspurgischen confession der catholischen kirchen undergang genzlich begeren und suochten, wisten derohalben die catholische stend von dem hochverlopten religion friden nicht zuweichen, sonder begertten underthenigst, daß ire Mt. die catholische dabey schirmen, auch sich gegen den confeßionisten anders nit ercleren wolte, dan irer Mt. geliebster herr vatter hochstloblichster gedechtnuß zuo Augspurg anno 59 sich gegen inen erclert. Solches erpitten sich die stend aller underthenigst hinwider gegen ire Mt. zuverdienen, wie dan auß der copey N. 15 der lenge nach zusehn, welche irer Mt. also in schrifften überliffertt worden. N. 15 Die schriftliche und mindtliche antwortt, so die catholische stend der ksl. Mt. underthenigst ubergeben uff der confeßionisten supplicationes die freystellung und declaration des religionfridens belangendt",
            "ner_sample": {
                "text": "Und alß ire ksl. Mt. gemeine stendthinein zuo sich in deren gemach aller gnedigst erfordertt, hatt der menzisch canzler irer Mt. und wegen gemeiner stend allerunderthenigst vortragen, demnach ire Mt. vor etlich tagen den catholischen stenden etliche supplicationes, so die stend der augspurgischen confessio irer Mt. presentirt, allergnedigst übergeben lassen, was deren meinung, sy ire Mt. underthenigst berichten wolten, alß kendten die catholische stend anders doruß nit nemen, dan daß die der augspurgischen confession der catholischen kirchen undergang genzlich begeren und suochten, wisten derohalben die catholische stend von dem hochverlopten religion friden nicht zuweichen, sonder begertten underthenigst, daß ire Mt. die catholische dabey schirmen, auch sich gegen den confeßionisten anders nit ercleren wolte, dan irer Mt. geliebster herr vatter hochstloblichster gedechtnuß zuo Augspurg anno 59 sich gegen inen erclert. Solches erpitten sich die stend aller underthenigst hinwider gegen ire Mt. zuverdienen, wie dan auß der copey N. 15 der lenge nach zusehn, welche irer Mt. also in schrifften überliffertt worden. N. 15 Die schriftliche und mindtliche antwortt, so die catholische stend der ksl. Mt. underthenigst ubergeben uff der confeßionisten supplicationes die freystellung und declaration des religionfridens belangendt",
                "entities": [
                    [
                        891,
                        899,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        900,
                        907,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44037/",
            "ner_text": "Erstlich, daß ir großmechtigster fürst in der Moscaw irer ksl. Mt. sein beiderlich threw, freindtlich nachparlich dienst und alles guott vermelden thette und folgend weither vorbracht, dieweil der tirckh, aller gemeiner christen erbfeind, den christlichen glauben ganz und gar understande underzutrucken, so were ir großfürst entlich entschlossen (dieweil ire ksl. Mt. sich gegen ime ein freund ercleret) mitt irer Mt. alß dem obersten haupt der christenheit, so dann dem pabst, künig auß Hispanien und dem künig auß Dennemarckh ein ewigen friden aufzurichten, auch bey den christen all sein guott bluott, land und leuht zuzusezen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Erstlich, daß ir großmechtigster fürst in der Moscaw irer ksl. Mt. sein beiderlich threw, freindtlich nachparlich dienst und alles guott vermelden thette und folgend weither vorbracht, dieweil der tirckh, aller gemeiner christen erbfeind, den christlichen glauben ganz und gar understande underzutrucken, so were ir großfürst entlich entschlossen (dieweil ire ksl. Mt. sich gegen ime ein freund ercleret) mitt irer Mt. alß dem obersten haupt der christenheit, so dann dem pabst, künig auß Hispanien und dem künig auß Dennemarckh ein ewigen friden aufzurichten, auch bey den christen all sein guott bluott, land und leuht zuzusezen.",
                "entities": [
                    [
                        46,
                        52,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        58,
                        66,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        360,
                        368,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        489,
                        498,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        517,
                        528,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44038/",
            "ner_text": "Zuom anderen, dieweil er auch eigenthumbs herr in Littauw were, welches der künig auß Poln thetlich ingenomen, er aber widerumb zuo recuperiren bedacht, alß wolte er erzherzog Ernesto, der ksl. Mt. sohn, zuo der cron Poln behilfflich sein und all sein vermegen, leib und leben und werckhe, auch sein eigen bluott darsezen, damit der bathori außgetriben und ir Mt. sohn ingesezt, dabei geschuzt und beschirmet werde.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom anderen, dieweil er auch eigenthumbs herr in Littauw were, welches der künig auß Poln thetlich ingenomen, er aber widerumb zuo recuperiren bedacht, alß wolte er erzherzog Ernesto, der ksl. Mt. sohn, zuo der cron Poln behilfflich sein und all sein vermegen, leib und leben und werckhe, auch sein eigen bluott darsezen, damit der bathori außgetriben und ir Mt. sohn ingesezt, dabei geschuzt und beschirmet werde.",
                "entities": [
                    [
                        50,
                        57,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        86,
                        90,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        166,
                        183,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        217,
                        221,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44044/",
            "ner_text": "Nota: Der weltlichen firsten abgesandten, sonder augspurgischen confeßion, haben sich neben diser bewilligung protestirtt der freystellung halben, daß sy uff die declaration nicht vorziehen wollen. Herzog Julii von Brunschwig Gesandter protestirtt sich der session halben, Philips Ludwig, pfalzgrave und Brandenburg und daß ime die nechst seßion an Beyeren gepiere.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nota: Der weltlichen firsten abgesandten, sonder augspurgischen confeßion, haben sich neben diser bewilligung protestirtt der freystellung halben, daß sy uff die declaration nicht vorziehen wollen. Herzog Julii von Brunschwig Gesandter protestirtt sich der session halben, Philips Ludwig, pfalzgrave und Brandenburg und daß ime die nechst seßion an Beyeren gepiere.",
                "entities": [
                    [
                        198,
                        225,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        273,
                        287,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        304,
                        315,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44045/",
            "ner_text": "Deßgleichen haben sich die pomerische, württeberg. und die landgrafische protestirt wider des herzogen zuo Mechelburgs gesandten der session halben und daß sy ime nit gestendig, daß Mechelburg zuvor sizen oder votieren soll.",
            "ner_sample": {
                "text": "Deßgleichen haben sich die pomerische, württeberg. und die landgrafische protestirt wider des herzogen zuo Mechelburgs gesandten der session halben und daß sy ime nit gestendig, daß Mechelburg zuvor sizen oder votieren soll.",
                "entities": [
                    [
                        107,
                        117,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        182,
                        192,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44046/",
            "ner_text": "Nota: Es haben die ksl. Mt. den gemeinen stenden im heuttigen rath newe zeittung vorhalten lossen, wie daß der tirckh vor wenig tagen das west greniz hauß Kuschin in Crabaten eingenomen, also daß ire Mt. zuom hochsten besorgen muesen, dieweil inerhalb 12 meilen über noch 6 greniz heuser die donauw heruff sind, daß der tirckh dieselbige so vül desto leichter iezundt auch bekomen mege, derhalben ire Mt. sich gnedigst getrosten wollen, es werden die stend, denen dise sachen so vül mehr angelegen sein lossen und befurderen helffen, wie zusehn N. 16 N. 16 Die zeitung, daß der turckh etliche greniz heuser eingenomen",
            "ner_sample": {
                "text": "Nota: Es haben die ksl. Mt. den gemeinen stenden im heuttigen rath newe zeittung vorhalten lossen, wie daß der tirckh vor wenig tagen das west greniz hauß Kuschin in Crabaten eingenomen, also daß ire Mt. zuom hochsten besorgen muesen, dieweil inerhalb 12 meilen über noch 6 greniz heuser die donauw heruff sind, daß der tirckh dieselbige so vül desto leichter iezundt auch bekomen mege, derhalben ire Mt. sich gnedigst getrosten wollen, es werden die stend, denen dise sachen so vül mehr angelegen sein lossen und befurderen helffen, wie zusehn N. 16 N. 16 Die zeitung, daß der turckh etliche greniz heuser eingenomen",
                "entities": [
                    [
                        166,
                        174,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44048/",
            "ner_text": "sind der churfirsten, firsten und andere des heiligen Reichs stenden, potschafften, räth und gesantten im reichs rath samptlich zusamen komen, do alß dan der menzisch canzler in schriften verlessen, waß der churfirsten räth sich uff den 7. und letsten puncten der ksl. Mt. proposition der streittig session halben entschlossen, namplichen dieweil uff jungst zuo Speyr gehaltenen reichstag verabschidet worden, daß ire Mt. alß das obrist haupt der streittigen session halben die partheien gietlich verglichen oder aber durch ein rechtliche erkantnuß allergnedigst definitive sprechen solten, alß liesen sy es nochmolen dabej verpleiben, daß ire Mt. so wol in dem beschlossenen, alß anderen streittigen session sachen zuerkennen haben solte, daneben aber daß ire Mt. underthenigst zu pitten, die stend mit zuo ordnung 6 personen auß den drei Reichrathe allergnedigst zuverschonen. Daruff der furstenrath sich verglichen und durch erzherzog Ferdinandi vice canzlern, doctor Holzapffel dem churfirsten rath furbringen lassen, daß sie inen solches auch gefallen liesen, allein daß verdet wurde, so vül die unbeschlossene sachen anlangt, daß alß dan ire Mt. darin auch definitive sprechen mecht, wan sie hierunde und von beiden theillen darin beschlossen wurde und daß auß diesem ursachen, dieweil der abschid zuo Speyr praefixum terminum vorschribt, in welcher zeit von beiden theillen die producenda einzubringen, und aber nit allerhalben beschen, daß durch diese heimsezung niemandt periudicirt wurde, sonder einen jeder theil seine noturfft furzubringen unbenommen seye, welches die churfursten inen gleichfalß gefallen lassen und ist solches also uff das papyr vergriffen und folgendt den stetten vorgelesen worden, wie N. zusehen, welches inen auch wol gefallen.",
            "ner_sample": {
                "text": "sind der churfirsten, firsten und andere des heiligen Reichs stenden, potschafften, räth und gesantten im reichs rath samptlich zusamen komen, do alß dan der menzisch canzler in schriften verlessen, waß der churfirsten räth sich uff den 7. und letsten puncten der ksl. Mt. proposition der streittig session halben entschlossen, namplichen dieweil uff jungst zuo Speyr gehaltenen reichstag verabschidet worden, daß ire Mt. alß das obrist haupt der streittigen session halben die partheien gietlich verglichen oder aber durch ein rechtliche erkantnuß allergnedigst definitive sprechen solten, alß liesen sy es nochmolen dabej verpleiben, daß ire Mt. so wol in dem beschlossenen, alß anderen streittigen session sachen zuerkennen haben solte, daneben aber daß ire Mt. underthenigst zu pitten, die stend mit zuo ordnung 6 personen auß den drei Reichrathe allergnedigst zuverschonen. Daruff der furstenrath sich verglichen und durch erzherzog Ferdinandi vice canzlern, doctor Holzapffel dem churfirsten rath furbringen lassen, daß sie inen solches auch gefallen liesen, allein daß verdet wurde, so vül die unbeschlossene sachen anlangt, daß alß dan ire Mt. darin auch definitive sprechen mecht, wan sie hierunde und von beiden theillen darin beschlossen wurde und daß auß diesem ursachen, dieweil der abschid zuo Speyr praefixum terminum vorschribt, in welcher zeit von beiden theillen die producenda einzubringen, und aber nit allerhalben beschen, daß durch diese heimsezung niemandt periudicirt wurde, sonder einen jeder theil seine noturfft furzubringen unbenommen seye, welches die churfursten inen gleichfalß gefallen lassen und ist solches also uff das papyr vergriffen und folgendt den stetten vorgelesen worden, wie N. zusehen, welches inen auch wol gefallen.",
                "entities": [
                    [
                        362,
                        367,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        928,
                        948,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        964,
                        981,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1308,
                        1313,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44052/",
            "ner_text": "Namplichen hetten die salzburgische dahin beschlossen, daß der ksl. Mt. und der ganzen christenheit zuo guettem wider den tirckhen ein ersprieliche hilff zuleisten seye und sonderlich, dieweil die hochste noth vorhanden, daß irer Mt. 48 monatt einfaches anschlags, dieselbige in 6 jaren, iedes jar 8 monatt zubezolen, fur die beharliche und eilende hilff zubewilligen und das erst zül uff künftigen Michaels, das ander uff Lichtmeß und also furthin alle jar hinder die kreiß zuerlegen sey, da alß dann auß iedem kreiß zwo personen zuordnen, die das ingesamblet gelt zuo seiner zeitt hinab uff die krenizen liffren und selbs bey der bezolung sein sollen, damit man sehn mecht, wie daß gelt außgewendet, die arme leuth bezahlt und also alle pratica dardurch der eigen nuz gesucht (alß mit ?och und anderen wahren zubezalen) abgeschafft wierde, dan es wider dahin gerathen, das meniglich sich verweigertt in Hungeren zuziehen auß ursachen, daß kein bezalung vorhanden seithor gewesen, grose fortheil mit dem gelt gebracht und nit wie die ksl. Mt. ieder zeit bevolen, außgetheilet, sonder anderswohin verwendet worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Namplichen hetten die salzburgische dahin beschlossen, daß der ksl. Mt. und der ganzen christenheit zuo guettem wider den tirckhen ein ersprieliche hilff zuleisten seye und sonderlich, dieweil die hochste noth vorhanden, daß irer Mt. 48 monatt einfaches anschlags, dieselbige in 6 jaren, iedes jar 8 monatt zubezolen, fur die beharliche und eilende hilff zubewilligen und das erst zül uff künftigen Michaels, das ander uff Lichtmeß und also furthin alle jar hinder die kreiß zuerlegen sey, da alß dann auß iedem kreiß zwo personen zuordnen, die das ingesamblet gelt zuo seiner zeitt hinab uff die krenizen liffren und selbs bey der bezolung sein sollen, damit man sehn mecht, wie daß gelt außgewendet, die arme leuth bezahlt und also alle pratica dardurch der eigen nuz gesucht (alß mit ?och und anderen wahren zubezalen) abgeschafft wierde, dan es wider dahin gerathen, das meniglich sich verweigertt in Hungeren zuziehen auß ursachen, daß kein bezalung vorhanden seithor gewesen, grose fortheil mit dem gelt gebracht und nit wie die ksl. Mt. ieder zeit bevolen, außgetheilet, sonder anderswohin verwendet worden.",
                "entities": [
                    [
                        63,
                        71,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        399,
                        407,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        423,
                        431,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        905,
                        913,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        1035,
                        1043,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44053/",
            "ner_text": "Beyeren aber hette dahin diesen puncten bedacht, daß der ksl. Mt. allerunderthenigst zuo wilfahrn und derselben ein ersprießliche hilff nit abzuschlagen sey, sonderlichen wider algemeiner christenheit erbfeind, derhalben sie, die abgesandte, auch dahin geschlossen, daß irer Mt. zuo einer eilenden hilff 24 monatt, so dann zuo einer behorlichen hilff auch 24 monatt einfaches anschlags und inerhalb 3 jaren alle jar 16 monatt zuerlegen sein solte, doch mit dieser bescheidenheit, daß jedes jar die 8 monatt der eilenden hilff zuo einem vorrath behalten und hinder die kreiß gelegt, die ander 8 monatt der beharlichen hilffen aber jerlichen oder zuo halben jaren zuo erhaltung der grenizen angewendt und die bezalung, wie der H. salzburgisch davon gerecht, durch zwen verordneten eines ieden kreiß hinab gefiert solte werden. Und were derhalben guott, daß die stend bemelte hilff inerhalb 3 jaren erlegt hetten, damit im fall der nott der vorrath vorhanden geweßen oder aber wo ie die nott vorhanden, daß irer Mt. zu anticipiren bewilligt wierde, wo aber die nott nitt vorhanden in den 6 jaren, wie Salzburg votirt, die hilffen erlegt wirden, welcher vorrath aber nit solte auß den kreißen ohne vorwissen gemeiner stend gefiret werden, sonder wann ein nottfall vorhanden, daß alßbaldt der churfürst zuo Menz ein deputations tag gemeiner? kreißen ausschreiben solt und wofern alß dan beschlossen und die notturfft erforderen wirde der vorrath ganz oder zuom theil anzugreiffen, daß dann dabey verpleiben solte.",
            "ner_sample": {
                "text": "Beyeren aber hette dahin diesen puncten bedacht, daß der ksl. Mt. allerunderthenigst zuo wilfahrn und derselben ein ersprießliche hilff nit abzuschlagen sey, sonderlichen wider algemeiner christenheit erbfeind, derhalben sie, die abgesandte, auch dahin geschlossen, daß irer Mt. zuo einer eilenden hilff 24 monatt, so dann zuo einer behorlichen hilff auch 24 monatt einfaches anschlags und inerhalb 3 jaren alle jar 16 monatt zuerlegen sein solte, doch mit dieser bescheidenheit, daß jedes jar die 8 monatt der eilenden hilff zuo einem vorrath behalten und hinder die kreiß gelegt, die ander 8 monatt der beharlichen hilffen aber jerlichen oder zuo halben jaren zuo erhaltung der grenizen angewendt und die bezalung, wie der H. salzburgisch davon gerecht, durch zwen verordneten eines ieden kreiß hinab gefiert solte werden. Und were derhalben guott, daß die stend bemelte hilff inerhalb 3 jaren erlegt hetten, damit im fall der nott der vorrath vorhanden geweßen oder aber wo ie die nott vorhanden, daß irer Mt. zu anticipiren bewilligt wierde, wo aber die nott nitt vorhanden in den 6 jaren, wie Salzburg votirt, die hilffen erlegt wirden, welcher vorrath aber nit solte auß den kreißen ohne vorwissen gemeiner stend gefiret werden, sonder wann ein nottfall vorhanden, daß alßbaldt der churfürst zuo Menz ein deputations tag gemeiner? kreißen ausschreiben solt und wofern alß dan beschlossen und die notturfft erforderen wirde der vorrath ganz oder zuom theil anzugreiffen, daß dann dabey verpleiben solte.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        7,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        1098,
                        1106,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44055/",
            "ner_text": "Nota: Die jüngst zuo franckfurtt matricul thuott 2426 pferd, 11679 zuo fuoß; thuott in gelt 8 monatt sechs hundertt thausent sechshundertt und etlich gulden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nota: Die jüngst zuo franckfurtt matricul thuott 2426 pferd, 11679 zuo fuoß; thuott in gelt 8 monatt sechs hundertt thausent sechshundertt und etlich gulden.",
                "entities": [
                    [
                        21,
                        32,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44058/",
            "ner_text": "Auff solche drey meinungen hatt der reichs marschalckh im furstenrath umbgefragt und ist nachmalen durch das mehrer beschlossen worden, sonderlichen die geistlichen, daß unangesehn irer gnedigen fursten unvermegenheit, auch der armen underthonen hochste armuott, dazuo sie durch die lange theurung, auch andere durchzüg gebracht worden, der ksl. Mt. die 48 monatt einfachs anschlags zubewilligen und inerhalb 6 jaren jedes jar 8 monatt zubezalen seyen, doch mit der bescheidenheit, daß das gelt hinder die kreiß gelegt und auß iedem kreiß etliche personen verordnet wirden, die dasselbig zuo gepurlicher zeit hinab an die grenizen lifferen und daß die kriegs leuth davon dann ieder zeitt bezalt werden gepürlichs ufsehns haben sollen, damit hinfurther von den jhenigen, so das gelt under handen kein vortheil gebraucht und der eigen nuz also abgestelt werde, dan durch solche unordnung der bezalungen man keine kriegsleuth mehr finden kenen, so in Hungeren ziehen wollen, dieweil die bezalung etwas unrichtig erfolgt, unangesehn, daß die ksl. Mt. das gelt gepierlichen verschaffet, so sind doch zuo zeiten die bezalungen durch tuch und andere waren beschen, dadurch die gemein leuth vervortheillet worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Auff solche drey meinungen hatt der reichs marschalckh im furstenrath umbgefragt und ist nachmalen durch das mehrer beschlossen worden, sonderlichen die geistlichen, daß unangesehn irer gnedigen fursten unvermegenheit, auch der armen underthonen hochste armuott, dazuo sie durch die lange theurung, auch andere durchzüg gebracht worden, der ksl. Mt. die 48 monatt einfachs anschlags zubewilligen und inerhalb 6 jaren jedes jar 8 monatt zubezalen seyen, doch mit der bescheidenheit, daß das gelt hinder die kreiß gelegt und auß iedem kreiß etliche personen verordnet wirden, die dasselbig zuo gepurlicher zeit hinab an die grenizen lifferen und daß die kriegs leuth davon dann ieder zeitt bezalt werden gepürlichs ufsehns haben sollen, damit hinfurther von den jhenigen, so das gelt under handen kein vortheil gebraucht und der eigen nuz also abgestelt werde, dan durch solche unordnung der bezalungen man keine kriegsleuth mehr finden kenen, so in Hungeren ziehen wollen, dieweil die bezalung etwas unrichtig erfolgt, unangesehn, daß die ksl. Mt. das gelt gepierlichen verschaffet, so sind doch zuo zeiten die bezalungen durch tuch und andere waren beschen, dadurch die gemein leuth vervortheillet worden.",
                "entities": [
                    [
                        948,
                        956,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44060/",
            "ner_text": "Sambstag, den 21. Julii vor mittag. In diesem fursten rath ist ein supplication von den stenden in Steyr, Kerndten und Crain sampt der graffschafft Gorz einkomen, die begeren, daß man die versehung thun wolte, damit auß der tirckhen hilff die man iez bewilligen mecht, auch ein summa verordnet würdt, die zuo erhaltung der crabatischen und windischen grenizen sowol alß der hungrischen angewendet solte werden, dan dieweil sie den tirckhen nit über 14 meilen gesessen, miesten sie seines überfolß teglich gewerttig sein, mitt pitt gemeine stend wollen solches behertzigen und christlichen bedenckhen laut der supplication.",
            "ner_sample": {
                "text": "Sambstag, den 21. Julii vor mittag. In diesem fursten rath ist ein supplication von den stenden in Steyr, Kerndten und Crain sampt der graffschafft Gorz einkomen, die begeren, daß man die versehung thun wolte, damit auß der tirckhen hilff die man iez bewilligen mecht, auch ein summa verordnet würdt, die zuo erhaltung der crabatischen und windischen grenizen sowol alß der hungrischen angewendet solte werden, dan dieweil sie den tirckhen nit über 14 meilen gesessen, miesten sie seines überfolß teglich gewerttig sein, mitt pitt gemeine stend wollen solches behertzigen und christlichen bedenckhen laut der supplication.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        23,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        99,
                        104,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        106,
                        114,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        119,
                        124,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        148,
                        152,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44061/",
            "ner_text": "am Rand: Sambstag, den 21. Julii im furstenrath uff die supplication der stend in Crein decretirt, daß die ksl. Mt. die bewilligte hilff auch deren gefallen nach an die crabatische und windische grenizen megen anwenden",
            "ner_sample": {
                "text": "am Rand: Sambstag, den 21. Julii im furstenrath uff die supplication der stend in Crein decretirt, daß die ksl. Mt. die bewilligte hilff auch deren gefallen nach an die crabatische und windische grenizen megen anwenden",
                "entities": [
                    [
                        9,
                        32,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        82,
                        87,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44062/",
            "ner_text": "Daruff die stend deßfirsten raths dahin beschlossen, daß ir suppliciren noch zu frey, dan wann man sich mit der ksl. Mt. einer hilff entlich vergleicht, daß gemeine des heiligen Reichs stend alß dann nit underlassen wollen, ire Mt. irer noth underthenig zuerinneren, ungezweiffelet dieweil die land Steyr, Kerndten, Creinirer Mt. gelibstenn bruder erzherzog Carln zustendig und irer Mt. und deren landen nit weniger an den crabatischen und windischen grenzen gelegen, ire Mt. werden die bewilligten tirckhen hilffen der gepier und notturfft nach wol wissen außzutheillen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Daruff die stend deßfirsten raths dahin beschlossen, daß ir suppliciren noch zu frey, dan wann man sich mit der ksl. Mt. einer hilff entlich vergleicht, daß gemeine des heiligen Reichs stend alß dann nit underlassen wollen, ire Mt. irer noth underthenig zuerinneren, ungezweiffelet dieweil die land Steyr, Kerndten, Creinirer Mt. gelibstenn bruder erzherzog Carln zustendig und irer Mt. und deren landen nit weniger an den crabatischen und windischen grenzen gelegen, ire Mt. werden die bewilligten tirckhen hilffen der gepier und notturfft nach wol wissen außzutheillen.",
                "entities": [
                    [
                        299,
                        304,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        306,
                        314,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        316,
                        325,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        348,
                        363,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44079/",
            "ner_text": "Zuom zehenden, die supplication der stend in Crain, Kerntten und Steyr belangendt, daß solche ire begeren der ksl. Mt. vorzubringen und underthenigst zubegeren, daß ire Mt. die hilff, so das hl. Reich bewilligen wirde, deren gnedigstem gefallen nach zuom theil und nach noturfft zuo erhaltung der crabatischen, windischen grenizen auch angewendet wirde.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom zehenden, die supplication der stend in Crain, Kerntten und Steyr belangendt, daß solche ire begeren der ksl. Mt. vorzubringen und underthenigst zubegeren, daß ire Mt. die hilff, so das hl. Reich bewilligen wirde, deren gnedigstem gefallen nach zuom theil und nach noturfft zuo erhaltung der crabatischen, windischen grenizen auch angewendet wirde.",
                "entities": [
                    [
                        45,
                        50,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        52,
                        60,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        65,
                        70,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44082/",
            "ner_text": "Doruff Salzburg, Beyeren, johanitter meister und folgende geistliche, bischoffliche und praelatische abgesandten sich dahin erclertt, daß dem fursten rath verachtlich sein wirde, alß baldt von dem jhenigen, so verschinen Sambstag der 48 monatt halben beschlossen, abzufallen, zuo dem daß seithor nit [?chig] geweßen im fursten rath, sich uff der churfirsten meinung zuo referierenn, wie verschinenen Sambstag beschen, dieweil man dan wol zuerachten, daß es die ksl. Mt. nit werde bey den 16 monatten verpleiben lassen, dan irer Mt. damit zuo dem vorhabenden werckh nit gedienet und man dan ohne das sich mit dem churfirsten vergleichen muß, damit ein einhelige relation der ksl. Mt. vorbracht werde, alß wolten sie nochmalen uff irem vorigen beschluß der 48 monatten verharren, und dieweil die noth vorhanden, nit lang mitt irer Mt. marckten?, welches das mehrer geweßen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Doruff Salzburg, Beyeren, johanitter meister und folgende geistliche, bischoffliche und praelatische abgesandten sich dahin erclertt, daß dem fursten rath verachtlich sein wirde, alß baldt von dem jhenigen, so verschinen Sambstag der 48 monatt halben beschlossen, abzufallen, zuo dem daß seithor nit [?chig] geweßen im fursten rath, sich uff der churfirsten meinung zuo referierenn, wie verschinenen Sambstag beschen, dieweil man dan wol zuerachten, daß es die ksl. Mt. nit werde bey den 16 monatten verpleiben lassen, dan irer Mt. damit zuo dem vorhabenden werckh nit gedienet und man dan ohne das sich mit dem churfirsten vergleichen muß, damit ein einhelige relation der ksl. Mt. vorbracht werde, alß wolten sie nochmalen uff irem vorigen beschluß der 48 monatten verharren, und dieweil die noth vorhanden, nit lang mitt irer Mt. marckten?, welches das mehrer geweßen.",
                "entities": [
                    [
                        7,
                        15,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        17,
                        24,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44085/",
            "ner_text": "hora septima haben die stend des fursten raths dem churfirsten rath referirtt und durch den salzburgischen furbringen lassen, es hetten die stend des firsten raths gestrig tags der lenge nach vernomen, was des loblichen churfirsten raths abgesandte sich uff den ersten puncten der ksl. Mt. proposition entschlossen: Namplichen daß ire ksl. Mt. 16 monatt einfach nach eines jeden standts anschlag zubewilligen, wiewol dan gemeine stend desfirsten raths gleichmasen erwogen, gemeiner underthonen auß diser lang verharlichen theurung, so dan erlittenen durchziegen und beschwernußen, erfolgt verderben und daß irer gnedigen fursten und herren chamer gefell? auch sehr abgenomen. Jedoch so habe das mehr theil dahin nachmolen sich entschlossen, dieweil der ksl. Mt. durch solch anerbietten der 16 monatt nit gedienet, auch gar nit ersprießlich, zuo dem ire Mt. es bey solchem erpietten nit werde pleiben lassen, daß sie derhalben nachmalen uff die 48 monatt inerhalb 6 jaren, jedes jar 8 monatt zuo zweyen underschidlichen zielen, namplich uff Michaelis und Lichtmeß, zubezalen und hinder die kreiß zuerlegen und durch zwen geordnete jerlich oder im jar zweymol hinab in Ungeren zufieren und die leucht =leuth selbs zubezalen bedacht weren, darumb die stend deß firsten raths verhofet, es wirde der churfirsten rath die grose noth erwogen und irer Mt. noch etwas weithers zuo den 16 monatten bewilligt haben, damit man ire Mt. mit diesem puncten nit lang ufgehalten hette.",
            "ner_sample": {
                "text": "hora septima haben die stend des fursten raths dem churfirsten rath referirtt und durch den salzburgischen furbringen lassen, es hetten die stend des firsten raths gestrig tags der lenge nach vernomen, was des loblichen churfirsten raths abgesandte sich uff den ersten puncten der ksl. Mt. proposition entschlossen: Namplichen daß ire ksl. Mt. 16 monatt einfach nach eines jeden standts anschlag zubewilligen, wiewol dan gemeine stend desfirsten raths gleichmasen erwogen, gemeiner underthonen auß diser lang verharlichen theurung, so dan erlittenen durchziegen und beschwernußen, erfolgt verderben und daß irer gnedigen fursten und herren chamer gefell? auch sehr abgenomen. Jedoch so habe das mehr theil dahin nachmolen sich entschlossen, dieweil der ksl. Mt. durch solch anerbietten der 16 monatt nit gedienet, auch gar nit ersprießlich, zuo dem ire Mt. es bey solchem erpietten nit werde pleiben lassen, daß sie derhalben nachmalen uff die 48 monatt inerhalb 6 jaren, jedes jar 8 monatt zuo zweyen underschidlichen zielen, namplich uff Michaelis und Lichtmeß, zubezalen und hinder die kreiß zuerlegen und durch zwen geordnete jerlich oder im jar zweymol hinab in Ungeren zufieren und die leucht =leuth selbs zubezalen bedacht weren, darumb die stend deß firsten raths verhofet, es wirde der churfirsten rath die grose noth erwogen und irer Mt. noch etwas weithers zuo den 16 monatten bewilligt haben, damit man ire Mt. mit diesem puncten nit lang ufgehalten hette.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        12,
                        "TIME"
                    ],
                    [
                        1040,
                        1049,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        1054,
                        1062,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        1167,
                        1174,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,TIME,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44086/",
            "ner_text": "Zuom anderen, die anmanung der stend auß Steyr, Kerndten und Crein belangendt, daß inen die antwortt zugeben, daß die Reichsstend bey der ksl. Mt. anmanung thun wolten, inen auß der bewilligten Steur auch etwas zuverordnen, wie dan ire Mt. selbs gnedigst gesinnet sein werden, dieweil es ire Mt. nit weniger antrifft.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom anderen, die anmanung der stend auß Steyr, Kerndten und Crein belangendt, daß inen die antwortt zugeben, daß die Reichsstend bey der ksl. Mt. anmanung thun wolten, inen auß der bewilligten Steur auch etwas zuverordnen, wie dan ire Mt. selbs gnedigst gesinnet sein werden, dieweil es ire Mt. nit weniger antrifft.",
                "entities": [
                    [
                        41,
                        46,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        48,
                        56,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        61,
                        66,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44100/",
            "ner_text": "Zuom neunten der dreyen stend Steyr, Kerndten und Crein sampt der graffschafft Gorz belangendt, hette sich chur und firsten miteinander verglichen, daß die rom. ksl. Mt. ires supplicierens underthenigst anzumanen, daß ire Mt. auß der Reichs hilff auch inen gnedigst wolten verordnen, damit dieselbe grenizen auch mechten erhalten werden, ohne zweiffel ire Mt. werden sich allergnedigst gegen inen sich erweisen, daß derohalben die abgesantte zuo der ksl. Mt. zuweisen sein solten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom neunten der dreyen stend Steyr, Kerndten und Crein sampt der graffschafft Gorz belangendt, hette sich chur und firsten miteinander verglichen, daß die rom. ksl. Mt. ires supplicierens underthenigst anzumanen, daß ire Mt. auß der Reichs hilff auch inen gnedigst wolten verordnen, damit dieselbe grenizen auch mechten erhalten werden, ohne zweiffel ire Mt. werden sich allergnedigst gegen inen sich erweisen, daß derohalben die abgesantte zuo der ksl. Mt. zuweisen sein solten.",
                "entities": [
                    [
                        30,
                        35,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        37,
                        45,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        50,
                        55,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        79,
                        83,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44103/",
            "ner_text": "Nach diesen angehordten puncten haben die Reichs stett durch doctor Bielmeyer, der statt Regenspurg advocatum beiden, dem churfirsten und firsten rath anzeigen lassen:",
            "ner_sample": {
                "text": "Nach diesen angehordten puncten haben die Reichs stett durch doctor Bielmeyer, der statt Regenspurg advocatum beiden, dem churfirsten und firsten rath anzeigen lassen:",
                "entities": [
                    [
                        61,
                        77,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        89,
                        99,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44106/",
            "ner_text": "Zuom dritten, so weren durch die krieg in Niderland und Franckreich die comertia gesperet, daß also die hendel stett ire gewonliche tributa nit mehr haben megen, wie dan auch auß diesen ursachen ire buger zumtheil in verderben gerathen miesten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom dritten, so weren durch die krieg in Niderland und Franckreich die comertia gesperet, daß also die hendel stett ire gewonliche tributa nit mehr haben megen, wie dan auch auß diesen ursachen ire buger zumtheil in verderben gerathen miesten.",
                "entities": [
                    [
                        42,
                        51,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        56,
                        67,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44107/",
            "ner_text": "Zuom vierten, so wirden inen die noch außstendige schulden in Portugal, Franckreich und Spanien nit erlegt, dazuo sie dan ohne hilff der ksl. Mt. nit komen kendten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom vierten, so wirden inen die noch außstendige schulden in Portugal, Franckreich und Spanien nit erlegt, dazuo sie dan ohne hilff der ksl. Mt. nit komen kendten.",
                "entities": [
                    [
                        62,
                        70,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        72,
                        83,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        88,
                        95,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44113/",
            "ner_text": "Was der drey stenden auß Steyr, Kerndten und Crein abgesandten uff ir suppliciren die hilff wider den tirckhen belangend anzeigt, Dinstag, den 29. Julii 76:",
            "ner_sample": {
                "text": "Was der drey stenden auß Steyr, Kerndten und Crein abgesandten uff ir suppliciren die hilff wider den tirckhen belangend anzeigt, Dinstag, den 29. Julii 76:",
                "entities": [
                    [
                        25,
                        30,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        32,
                        40,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        45,
                        50,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        130,
                        155,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44114/",
            "ner_text": "Der menzisch canzler zeigt inen widerumb an in beysein aller stend, so vül ir begeren annlangt, daß man inen wider den turckhen wolte behilfflich sein, hetten die stend albereit der ksl. Mt. ein anseheliche und ersprießliche hilff bewilligt ohne zweiffel, dieweil Steyr, Kerndten und Crein erzherzog Carln zustendig und irer Mt. nit wenig an denselben grenizen gelegen, es werden ire Mt. die außtheillung wol zuthun wissen, wolte aber nit underlassen, ire Mt. deßhalben underthenigst anzumanen, derhalben sie, die abgesandten, bey irer Mt. umb antwortt anhalten mechten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Der menzisch canzler zeigt inen widerumb an in beysein aller stend, so vül ir begeren annlangt, daß man inen wider den turckhen wolte behilfflich sein, hetten die stend albereit der ksl. Mt. ein anseheliche und ersprießliche hilff bewilligt ohne zweiffel, dieweil Steyr, Kerndten und Crein erzherzog Carln zustendig und irer Mt. nit wenig an denselben grenizen gelegen, es werden ire Mt. die außtheillung wol zuthun wissen, wolte aber nit underlassen, ire Mt. deßhalben underthenigst anzumanen, derhalben sie, die abgesandten, bey irer Mt. umb antwortt anhalten mechten.",
                "entities": [
                    [
                        264,
                        269,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        271,
                        279,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        284,
                        289,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        290,
                        305,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44119/",
            "ner_text": "Zuom anderen der zuvor bewilligten schickhung halben in die Moscaw.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom anderen der zuvor bewilligten schickhung halben in die Moscaw.",
                "entities": [
                    [
                        60,
                        66,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44120/",
            "ner_text": "Zuom dritten, wie doch dem betrangten Liffland zuom besten solche schickhung vorzunemen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom dritten, wie doch dem betrangten Liffland zuom besten solche schickhung vorzunemen.",
                "entities": [
                    [
                        38,
                        46,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44124/",
            "ner_text": "sind deß heiligen Reichsstend und der selben abgesandten zusamen komen, do dan von dem mentzischen herrn canzleren das angestelt concept, waß sich gemeine stendt uff den ersten puncten der tircken hilff belangendt erclertt, den stenden des firsten raths allein vorgelessen worden. Dieweil aber dieser zeitt etliche stend spadt komen, auch von wegen der poln, so dormolen fur das rathhauß mit iren gautschen gefaren, von allen nit megen gehortt werden, auch etliche der furnembsten stend gastereyen gehalten und frolich geweßen, ist fur rathsam angesehn worden, solches biß morgen einzustellen, sonderlichen darumb, dieweil die stend deß firsten raths allerhandt bedenckhen am angeregtem concept gehapt, und dasselbig gar weitleufig angestelt worden.",
            "ner_sample": {
                "text": "sind deß heiligen Reichsstend und der selben abgesandten zusamen komen, do dan von dem mentzischen herrn canzleren das angestelt concept, waß sich gemeine stendt uff den ersten puncten der tircken hilff belangendt erclertt, den stenden des firsten raths allein vorgelessen worden. Dieweil aber dieser zeitt etliche stend spadt komen, auch von wegen der poln, so dormolen fur das rathhauß mit iren gautschen gefaren, von allen nit megen gehortt werden, auch etliche der furnembsten stend gastereyen gehalten und frolich geweßen, ist fur rathsam angesehn worden, solches biß morgen einzustellen, sonderlichen darumb, dieweil die stend deß firsten raths allerhandt bedenckhen am angeregtem concept gehapt, und dasselbig gar weitleufig angestelt worden.",
                "entities": [
                    [
                        353,
                        357,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44129/",
            "ner_text": "Hieruff haben die stend desfirsten raths sich einhellig verglichen, daß so vül diese clausul diebelegung der underthonen anlangt, es nochmolen pleiben soll, wie ano 66 zuo Augspurg, namplichen daß dem abschid allein solle einverleibet werden, wie rechtmessig herkomen und recht ist, die underthonen zubelegen und daß zuverhietung allerhand neuwerung proceßen und anders die wortt („an welchem ortt die underthonen gesessen“) außpleiben sollen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Hieruff haben die stend desfirsten raths sich einhellig verglichen, daß so vül diese clausul diebelegung der underthonen anlangt, es nochmolen pleiben soll, wie ano 66 zuo Augspurg, namplichen daß dem abschid allein solle einverleibet werden, wie rechtmessig herkomen und recht ist, die underthonen zubelegen und daß zuverhietung allerhand neuwerung proceßen und anders die wortt („an welchem ortt die underthonen gesessen“) außpleiben sollen.",
                "entities": [
                    [
                        161,
                        167,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        172,
                        180,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44130/",
            "ner_text": "So ist auch von den salzburgischen begertt worden, dieweil Salzburg vül underthonen hin und wider under Östereich sizen hatt, daß die ksl. Mt. underthenigst zupitten sein solt, wie dann anno 66 auch beschen, daß ire Mt. die aller gnedigste verordnung thun wolten, damit die selben underthonen nit doppelt, sonder allein von Salzburg belegt solten werden, dan sonst, wo dieselben von Ostereich und Salzburg also solten beschwertt werden, were solches den armen leuthen nit allein unträglich, sonder ganz und gar verderblich.",
            "ner_sample": {
                "text": "So ist auch von den salzburgischen begertt worden, dieweil Salzburg vül underthonen hin und wider under Östereich sizen hatt, daß die ksl. Mt. underthenigst zupitten sein solt, wie dann anno 66 auch beschen, daß ire Mt. die aller gnedigste verordnung thun wolten, damit die selben underthonen nit doppelt, sonder allein von Salzburg belegt solten werden, dan sonst, wo dieselben von Ostereich und Salzburg also solten beschwertt werden, were solches den armen leuthen nit allein unträglich, sonder ganz und gar verderblich.",
                "entities": [
                    [
                        59,
                        67,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        104,
                        113,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        186,
                        193,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        324,
                        332,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        383,
                        392,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        397,
                        405,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44132/",
            "ner_text": "Alß nun diese des firsten raths meinung und begeren denn churfirsten rath referirt worden, haben sie sich entschlossen, daß beide meinungen die belegung der underthonen belangendt, sampt diesen letsten begeren der ksl. Mt. underthenigst vorzubringen und derselben heimzustellen sey, ohne zweiffel, ire Mt. werden dieselbe beide meinungen also derem hochst erleuchten verstandt nach also vergleichen und dem abschid einzuverleiben, gnedigsten befelch geben werden, damit kein newerungen durch ein oder die ander clausul gesuocht? und dardurch kein theil zuo seinem vortheil dieselben zugebrauchen oder den anderen zuo nachtheil außzulegen hette, wie dan uff dem Reichs tag ano 66 zuo Augspurg eben dieser zween/zuvor? meinung halben ein mittel zutreffen, irer Mt. underthenigst heimgestellet worden, welches inen, die stend des firsten raths gleichfalß, daß beide underschidliche bedenckhen irer Mt. zuo referiren und derselben underthenigst heimzustellen seyen, inen durchauß wol gefallen lassen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Alß nun diese des firsten raths meinung und begeren denn churfirsten rath referirt worden, haben sie sich entschlossen, daß beide meinungen die belegung der underthonen belangendt, sampt diesen letsten begeren der ksl. Mt. underthenigst vorzubringen und derselben heimzustellen sey, ohne zweiffel, ire Mt. werden dieselbe beide meinungen also derem hochst erleuchten verstandt nach also vergleichen und dem abschid einzuverleiben, gnedigsten befelch geben werden, damit kein newerungen durch ein oder die ander clausul gesuocht? und dardurch kein theil zuo seinem vortheil dieselben zugebrauchen oder den anderen zuo nachtheil außzulegen hette, wie dan uff dem Reichs tag ano 66 zuo Augspurg eben dieser zween/zuvor? meinung halben ein mittel zutreffen, irer Mt. underthenigst heimgestellet worden, welches inen, die stend des firsten raths gleichfalß, daß beide underschidliche bedenckhen irer Mt. zuo referiren und derselben underthenigst heimzustellen seyen, inen durchauß wol gefallen lassen.",
                "entities": [
                    [
                        672,
                        678,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        683,
                        691,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44136/",
            "ner_text": "ist von dem östereichischen proponirt worden, demnach nun mehr der 6. articul der keiserlichen proposition, die general recuperirung der verlorenen stenden und stetten, so dan des betrangten Lifflands, auch der schickhung in die Moscaw halben und was demselben mehr anhangt, in die berathschlagung zuziehen, alß mecht man auß dem loblichen firsten rath ein außschutz verordnen, die denselben articul mit seinen anfengen anfencklich zubedenckhen und folgendt dem firsten rath zureferiren hetten. Daruff der außschutz ernant worden, wie folgt:",
            "ner_sample": {
                "text": "ist von dem östereichischen proponirt worden, demnach nun mehr der 6. articul der keiserlichen proposition, die general recuperirung der verlorenen stenden und stetten, so dan des betrangten Lifflands, auch der schickhung in die Moscaw halben und was demselben mehr anhangt, in die berathschlagung zuziehen, alß mecht man auß dem loblichen firsten rath ein außschutz verordnen, die denselben articul mit seinen anfengen anfencklich zubedenckhen und folgendt dem firsten rath zureferiren hetten. Daruff der außschutz ernant worden, wie folgt:",
                "entities": [
                    [
                        191,
                        200,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        229,
                        235,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44137/",
            "ner_text": "Außschutz, so zuo berathschlagen des 6. articuls in der keiserlichen proposition, die recuperation, so dan Leiffland und schickhung zu dem groß firsten in der Moscaw betreffend verordnet worden:",
            "ner_sample": {
                "text": "Außschutz, so zuo berathschlagen des 6. articuls in der keiserlichen proposition, die recuperation, so dan Leiffland und schickhung zu dem groß firsten in der Moscaw betreffend verordnet worden:",
                "entities": [
                    [
                        107,
                        116,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        159,
                        165,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44138/",
            "ner_text": "Östreich, Salzburg, Bremen, johanniter meister, teutsch meister, prelaten",
            "ner_sample": {
                "text": "Östreich, Salzburg, Bremen, johanniter meister, teutsch meister, prelaten",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        8,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        10,
                        18,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        20,
                        26,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44139/",
            "ner_text": "Sachsen, Brandenburg, Lünenburg, 1. Pommeren, 2. Pommeren, Graven.",
            "ner_sample": {
                "text": "Sachsen, Brandenburg, Lünenburg, 1. Pommeren, 2. Pommeren, Graven.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        7,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        9,
                        20,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        22,
                        31,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        36,
                        44,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        49,
                        57,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44142/",
            "ner_text": "Alß gemeine stend imfirsten rath zusamen komen, hatt Thimotheus Jung proponirt, demnach verschinen Sambstag ein außschus zuom sechsten puncten, die general recuperirung und Liffland, so dan die schickhung in die Moscaw anlangend, sampt der anderen anhengen halben verordnet worden, alß hette derselb außschuß verschinen Sambstag nach mitttag wie dan heuth beriert puncten in berathschlagung zogen und das mehrer sich dahin verglichen:",
            "ner_sample": {
                "text": "Alß gemeine stend imfirsten rath zusamen komen, hatt Thimotheus Jung proponirt, demnach verschinen Sambstag ein außschus zuom sechsten puncten, die general recuperirung und Liffland, so dan die schickhung in die Moscaw anlangend, sampt der anderen anhengen halben verordnet worden, alß hette derselb außschuß verschinen Sambstag nach mitttag wie dan heuth beriert puncten in berathschlagung zogen und das mehrer sich dahin verglichen:",
                "entities": [
                    [
                        53,
                        68,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        173,
                        181,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        212,
                        218,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44143/",
            "ner_text": "Erstlich die general recuperirung anlangend hetten gemeine stend irer Mt. uff den Reichs tag zuo Speyr ano 70 guotte, ersprießliche mittel und weg furgeschlagen, wie dan in berierten abschid folio 29 zusehn. Dieweil aber ire Mt. seithor kein gelegenheit gehapt, den selbigen nachzusezen, wie dan meniglichen bewist, auch nach heuttiges tag die gelegenheit berierte entzogene stett und stend widerumb zuom Reich zubringen, sich nit zutragen will, so dan ieziger zeit zuo keiner weithern thettlichkeit zuo rathen, sonderlich dieweil die ksl. Mt. iezmalen mit dem tirckhen und Poln gnugsam zuschaffen, alß wiste der ausschuß nachmalen so vül die general recuperirung belangendt nicht in dem jenigen so zuo Speyer deshalben beschlossen zuverbesseren, sonder das ire Mt. underthenigst nochmalen zu pitten, desselbigen inngedenckh zusein und den abschid wie anno 70 einverleiben zulassen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Erstlich die general recuperirung anlangend hetten gemeine stend irer Mt. uff den Reichs tag zuo Speyr ano 70 guotte, ersprießliche mittel und weg furgeschlagen, wie dan in berierten abschid folio 29 zusehn. Dieweil aber ire Mt. seithor kein gelegenheit gehapt, den selbigen nachzusezen, wie dan meniglichen bewist, auch nach heuttiges tag die gelegenheit berierte entzogene stett und stend widerumb zuom Reich zubringen, sich nit zutragen will, so dan ieziger zeit zuo keiner weithern thettlichkeit zuo rathen, sonderlich dieweil die ksl. Mt. iezmalen mit dem tirckhen und Poln gnugsam zuschaffen, alß wiste der ausschuß nachmalen so vül die general recuperirung belangendt nicht in dem jenigen so zuo Speyer deshalben beschlossen zuverbesseren, sonder das ire Mt. underthenigst nochmalen zu pitten, desselbigen inngedenckh zusein und den abschid wie anno 70 einverleiben zulassen.",
                "entities": [
                    [
                        97,
                        102,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        103,
                        109,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        703,
                        709,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        852,
                        859,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44144/",
            "ner_text": "Zuom anderen die arme betrangdte Lifflande anlangend, wie dieselbige land, so vül vom groß firsten in der Moscaw dem heiligen Reich zuo nachtheil entzogen worden, widerumb mechten recuperirt werden, do befende der außschutz, das ano 70 zuo Speyr, sodan uff dem folgenden deputation tag zuo franckfurtt ano 71 von gemeinenstenden bewilligt worden, daß in namen der ksl. Mt., so dan des heiligen rom. Reichs ein anseheliche potschafft zuo dem groß firsten in der Moscaw abzuordnen und zuvor durch solche legation Lifflandts halben zuersuochen sein solte, dieweil dan solches einmal bewilliget, so ließen sie es nochmalen dabei auch verpleiben, daß nachmalen solche schickhung (unangesehn daß wenig dardurch zuverhoffen) iren vortgang erreichten solle.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom anderen die arme betrangdte Lifflande anlangend, wie dieselbige land, so vül vom groß firsten in der Moscaw dem heiligen Reich zuo nachtheil entzogen worden, widerumb mechten recuperirt werden, do befende der außschutz, das ano 70 zuo Speyr, sodan uff dem folgenden deputation tag zuo franckfurtt ano 71 von gemeinenstenden bewilligt worden, daß in namen der ksl. Mt., so dan des heiligen rom. Reichs ein anseheliche potschafft zuo dem groß firsten in der Moscaw abzuordnen und zuvor durch solche legation Lifflandts halben zuersuochen sein solte, dieweil dan solches einmal bewilliget, so ließen sie es nochmalen dabei auch verpleiben, daß nachmalen solche schickhung (unangesehn daß wenig dardurch zuverhoffen) iren vortgang erreichten solle.",
                "entities": [
                    [
                        33,
                        42,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        106,
                        112,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        229,
                        235,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        240,
                        245,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        290,
                        301,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        302,
                        308,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        461,
                        467,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        511,
                        521,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44145/",
            "ner_text": "Zuom dritten wo aber ein solche grose suma gelt aufgetrieben und in welches uncosten solche anseheliche schickhung beschen solte, hette der außschuß dahin gedacht, dieweil die stend uff deputation tag zuo Franckfurt ano 71 sich dahin entschlossen, solches auch der abschid mitbrechte, daß solche schickhung mit zuthun aller gemeine deß heiligen Reichs stenden beschen solte, daß sie eß nochmolen daruff bewenden liesen mitt denn anhang, dieweil die reiß weith und allerhand uncosten und verehrungen erfordern werde, daß derohalben ein jeder stand nach seinem anschlag ein monatt einfach biß kunftigen Simonis et Judae zuo Leipsig zuerlegen schuldig sein solte, welche suma sich ungeverlich uff die achtzig thausent gulden anlauffen wierde.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom dritten wo aber ein solche grose suma gelt aufgetrieben und in welches uncosten solche anseheliche schickhung beschen solte, hette der außschuß dahin gedacht, dieweil die stend uff deputation tag zuo Franckfurt ano 71 sich dahin entschlossen, solches auch der abschid mitbrechte, daß solche schickhung mit zuthun aller gemeine deß heiligen Reichs stenden beschen solte, daß sie eß nochmolen daruff bewenden liesen mitt denn anhang, dieweil die reiß weith und allerhand uncosten und verehrungen erfordern werde, daß derohalben ein jeder stand nach seinem anschlag ein monatt einfach biß kunftigen Simonis et Judae zuo Leipsig zuerlegen schuldig sein solte, welche suma sich ungeverlich uff die achtzig thausent gulden anlauffen wierde.",
                "entities": [
                    [
                        205,
                        215,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        216,
                        222,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        601,
                        617,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        622,
                        629,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44146/",
            "ner_text": "Zuom viertten waß fir personen zuo solcher schickhung zuverordnen sein solten: Dieweil solcher punct zuo Speyr ano 71 der ksl. Mt. heimgestellet worden, die ohne zweiffel am besten wissen werdten, welche zuo dieser schickhung am bequemsten nach dieser zeit sein mechten, daß derohalben ein außschuß nochmolen darfir hielte, solchen puncten irer Mt. underthenigst heimzustellen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom viertten waß fir personen zuo solcher schickhung zuverordnen sein solten: Dieweil solcher punct zuo Speyr ano 71 der ksl. Mt. heimgestellet worden, die ohne zweiffel am besten wissen werdten, welche zuo dieser schickhung am bequemsten nach dieser zeit sein mechten, daß derohalben ein außschuß nochmolen darfir hielte, solchen puncten irer Mt. underthenigst heimzustellen.",
                "entities": [
                    [
                        105,
                        110,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        111,
                        117,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44147/",
            "ner_text": "Zuom finften die instruction und was in dieser legation solle ge?ben werden betreffende, hatt der außschuß gleichfals fir guott angesehn, daß dieweil zuo Speyr in ano 70 solches der rom. ksl. Mt. verthrauwett worden, die ohne zweiffel alles das jhenig nochmalen bedenckhen werden, so zuo gedeyen und wolfart irer Mt. und des heiligen Reichs dienstlich, auch zuerhaltung irer Mt. und deß heiligen Reichs reputation firstendig sein werde, das derohalben irer Mt. nochmalen was diesen puncten belangt underthenigst zuverthrauwen und derselben gleich wie zuo Speyr heimzustellen seye.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom finften die instruction und was in dieser legation solle ge?ben werden betreffende, hatt der außschuß gleichfals fir guott angesehn, daß dieweil zuo Speyr in ano 70 solches der rom. ksl. Mt. verthrauwett worden, die ohne zweiffel alles das jhenig nochmalen bedenckhen werden, so zuo gedeyen und wolfart irer Mt. und des heiligen Reichs dienstlich, auch zuerhaltung irer Mt. und deß heiligen Reichs reputation firstendig sein werde, das derohalben irer Mt. nochmalen was diesen puncten belangt underthenigst zuverthrauwen und derselben gleich wie zuo Speyr heimzustellen seye.",
                "entities": [
                    [
                        154,
                        159,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        163,
                        169,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        555,
                        560,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44148/",
            "ner_text": "Zuom sechsten deß moscowither werbung belangendt und das er mit der ksl. Mt. begere, ein confederation zumachen, hielten etlichen des außschuß darfir, daß ime, dem großfirsten in der Moscaw nit zuverthrauwen, dan wie sich die sachen ansehn liesen, hette es die meinung bey inen, alß wann er ime durch solchen fridstand ein weg in Mare Balthiae zumachen understiende, welchen weg, wo er in ein mol bekeme, den umbligenden und den nechst geseßnen christelichen stenden zuom hochsten nachtheillig und verderblich were, wie er dan albereit etliche inßlen in ostsee angegriffen und verderbet.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom sechsten deß moscowither werbung belangendt und das er mit der ksl. Mt. begere, ein confederation zumachen, hielten etlichen des außschuß darfir, daß ime, dem großfirsten in der Moscaw nit zuverthrauwen, dan wie sich die sachen ansehn liesen, hette es die meinung bey inen, alß wann er ime durch solchen fridstand ein weg in Mare Balthiae zumachen understiende, welchen weg, wo er in ein mol bekeme, den umbligenden und den nechst geseßnen christelichen stenden zuom hochsten nachtheillig und verderblich were, wie er dan albereit etliche inßlen in ostsee angegriffen und verderbet.",
                "entities": [
                    [
                        183,
                        189,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44149/",
            "ner_text": "Zuom sibenden so hielten auch etliche des außschuß dafir, das die jhenige, so alß zuo dem großfirsten verordnet wirden, nit gar in die Moscaw hinein, sonder allein biß an die grenizen und in Churland ziehen solten, auß ursachen, das die potschafft desto sicherer, auch der groß uncost desto weniger were, so dan der ksl. Mt. was ieder zeit firfile desto firderlicher kendte zugeschriben werden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom sibenden so hielten auch etliche des außschuß dafir, das die jhenige, so alß zuo dem großfirsten verordnet wirden, nit gar in die Moscaw hinein, sonder allein biß an die grenizen und in Churland ziehen solten, auß ursachen, das die potschafft desto sicherer, auch der groß uncost desto weniger were, so dan der ksl. Mt. was ieder zeit firfile desto firderlicher kendte zugeschriben werden.",
                "entities": [
                    [
                        135,
                        141,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        191,
                        199,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44151/",
            "ner_text": "Was in pleno consilio uff deß außschus bedenckhen bey dem 6. puncten, die recuperation und schickhung in Moscaw und Liffland belangend, der firsten rath ferner bedacht Montag, den 30. Julii",
            "ner_sample": {
                "text": "Was in pleno consilio uff deß außschus bedenckhen bey dem 6. puncten, die recuperation und schickhung in Moscaw und Liffland belangend, der firsten rath ferner bedacht Montag, den 30. Julii",
                "entities": [
                    [
                        105,
                        111,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        116,
                        124,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        168,
                        189,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44152/",
            "ner_text": "FR: Uff den ersten puncten des sechsten articuls der keiserlichen proposition, die general recuperation des heiligen Reichs entzognen stetten und stenden belangendt, haben inen, gemeinen stend des firsten raths, deß außschuß meinung wol gefallen lassen, dieweil iezige zeit weniger gelegenheit dan domolen, daß man es nochmolen bey dem bescheid, wie ano 70 zuo Speyr solle verpleiben lassen, doch daß ire Mt. underthenigst zuerinneren, dieser gelegenheit und zuo Speyr vorgeschlagenen mitteln allergnedigst eingedenckh zusein.",
            "ner_sample": {
                "text": "FR: Uff den ersten puncten des sechsten articuls der keiserlichen proposition, die general recuperation des heiligen Reichs entzognen stetten und stenden belangendt, haben inen, gemeinen stend des firsten raths, deß außschuß meinung wol gefallen lassen, dieweil iezige zeit weniger gelegenheit dan domolen, daß man es nochmolen bey dem bescheid, wie ano 70 zuo Speyr solle verpleiben lassen, doch daß ire Mt. underthenigst zuerinneren, dieser gelegenheit und zuo Speyr vorgeschlagenen mitteln allergnedigst eingedenckh zusein.",
                "entities": [
                    [
                        350,
                        356,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        361,
                        366,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        463,
                        468,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44153/",
            "ner_text": "Auff den anderen puncten Liffland und die schickhung in die Moscaw antreffende, haben gemeine stend des firsten raths neben des außschuß guottbedenckhen auch fir rathsam erachtet, dieweil auch andere potentaten alß künig auß Poln, künig auß Schweden und der künig auß Dennemarckh nit weniger hin und wider etliche stuckh vom Leiffland gezogen, daß derohalben nit unrathsam sein solt, wofern bey dem moscowither nicht zuerhalten und die entzogene stend, stett und ortter dem Reich nit widerumb restituieren wolte, daß alßdan hochstgemelter potentaten umb restitution zuersuochen oder mit inen derohalben ein vergleichung zuomachen sein solt, welche alß dan ohne zweiffel dem moscowither wol wirden ein widerstandt thun und vor ferneren eingriffen abhalten kennen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Auff den anderen puncten Liffland und die schickhung in die Moscaw antreffende, haben gemeine stend des firsten raths neben des außschuß guottbedenckhen auch fir rathsam erachtet, dieweil auch andere potentaten alß künig auß Poln, künig auß Schweden und der künig auß Dennemarckh nit weniger hin und wider etliche stuckh vom Leiffland gezogen, daß derohalben nit unrathsam sein solt, wofern bey dem moscowither nicht zuerhalten und die entzogene stend, stett und ortter dem Reich nit widerumb restituieren wolte, daß alßdan hochstgemelter potentaten umb restitution zuersuochen oder mit inen derohalben ein vergleichung zuomachen sein solt, welche alß dan ohne zweiffel dem moscowither wol wirden ein widerstandt thun und vor ferneren eingriffen abhalten kennen.",
                "entities": [
                    [
                        25,
                        33,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        60,
                        66,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        225,
                        229,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        241,
                        249,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        268,
                        279,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        325,
                        334,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44154/",
            "ner_text": "Auff den dritten puncten, wer solche uncosten tragen soll, haben der übrigen stend etliche sich erclertt, daß zuo franckfurtt uff die 20 000 oder 30 000 thaler irer Mt. zuo solcher schickhung seyen bewilligt worden, wo fern man dann mit solcher suma genug, wolten sie fir iren angepirenden theil bewilligen, wo es aber nit gnug sein solte, dieweil etliche verehrungen und andere außgaben beschen miesten, alß wolten sie sich mit dem außschuß deßhalben verglichen haben, dan dieweil die ksl. Mt. albereitt ein grosen uncosten angewendet uff die vorschickhung, die ire Mt. in der Moscaw gehapt, daß derohalben ir Mt. zuo solcher schickhung weniger nit alß ein monatt einfaches anschlags zubewilligen seye und mechte zur ringerung deß uncostens nur ein graff und kein first geschickt werden, ferner daß noch zwo legstätt alß Nierenberg und Franckfurt ernent wirden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Auff den dritten puncten, wer solche uncosten tragen soll, haben der übrigen stend etliche sich erclertt, daß zuo franckfurtt uff die 20 000 oder 30 000 thaler irer Mt. zuo solcher schickhung seyen bewilligt worden, wo fern man dann mit solcher suma genug, wolten sie fir iren angepirenden theil bewilligen, wo es aber nit gnug sein solte, dieweil etliche verehrungen und andere außgaben beschen miesten, alß wolten sie sich mit dem außschuß deßhalben verglichen haben, dan dieweil die ksl. Mt. albereitt ein grosen uncosten angewendet uff die vorschickhung, die ire Mt. in der Moscaw gehapt, daß derohalben ir Mt. zuo solcher schickhung weniger nit alß ein monatt einfaches anschlags zubewilligen seye und mechte zur ringerung deß uncostens nur ein graff und kein first geschickt werden, ferner daß noch zwo legstätt alß Nierenberg und Franckfurt ernent wirden.",
                "entities": [
                    [
                        114,
                        125,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        578,
                        584,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        822,
                        832,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        837,
                        847,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44158/",
            "ner_text": "Auff den sibenden puncten hatt sich der furstenrath mit dem außschuß verglichen, daß die pottschafft g? in die Moscaw hinein ziehen solte, dan wo man uff den grenizen und uff der frontier im Churland pleiben solte, das dem großfirsten in der Moscaw versch?chen und doruß so vül abnemen mechte, alß wan man ime nit thrauwette und ob schon vermuottlich nicht verrichtet, so thette doch solche schickhung so vül, daß er sich biß uff fernere handlung der thettlichen eingriff gegen Lifland enthalten mechte.",
            "ner_sample": {
                "text": "Auff den sibenden puncten hatt sich der furstenrath mit dem außschuß verglichen, daß die pottschafft g? in die Moscaw hinein ziehen solte, dan wo man uff den grenizen und uff der frontier im Churland pleiben solte, das dem großfirsten in der Moscaw versch?chen und doruß so vül abnemen mechte, alß wan man ime nit thrauwette und ob schon vermuottlich nicht verrichtet, so thette doch solche schickhung so vül, daß er sich biß uff fernere handlung der thettlichen eingriff gegen Lifland enthalten mechte.",
                "entities": [
                    [
                        111,
                        117,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        191,
                        199,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        242,
                        248,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        478,
                        485,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44160/",
            "ner_text": "Östereich, Beyeren, Salzburg, pfalzgraff Philips Ludwig, johanniter meister, firsten von Saxen, Bremen, Brandenburg, Bisantz, Julius Brunschwig, teutsch meister, Bamberg, Wirzburg, Wormbß, Eichstetten, Speyr, Straßburg, Basel, Costentz, Augspurg, Baderporn, Friesingen, Hildißheim, Regenspurg, Triend, Brixen, Passaw, Lüttich , Metz, Thull , Kempten, Muorbach, Elwangen, Bechtelzgaden, Prim und Stobel , prelaten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Östereich, Beyeren, Salzburg, pfalzgraff Philips Ludwig, johanniter meister, firsten von Saxen, Bremen, Brandenburg, Bisantz, Julius Brunschwig, teutsch meister, Bamberg, Wirzburg, Wormbß, Eichstetten, Speyr, Straßburg, Basel, Costentz, Augspurg, Baderporn, Friesingen, Hildißheim, Regenspurg, Triend, Brixen, Passaw, Lüttich , Metz, Thull , Kempten, Muorbach, Elwangen, Bechtelzgaden, Prim und Stobel , prelaten.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        9,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        11,
                        18,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        20,
                        28,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        30,
                        55,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        89,
                        94,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        96,
                        102,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        104,
                        115,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        117,
                        124,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        126,
                        143,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        162,
                        169,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        171,
                        179,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        181,
                        187,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        189,
                        200,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        202,
                        207,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        209,
                        218,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        220,
                        225,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        227,
                        235,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        237,
                        245,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        247,
                        256,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        258,
                        268,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        270,
                        280,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        282,
                        292,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        294,
                        300,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        302,
                        308,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        310,
                        316,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        318,
                        325,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        328,
                        332,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        334,
                        339,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        342,
                        349,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        351,
                        359,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        361,
                        369,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        371,
                        384,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        386,
                        390,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        395,
                        401,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44162/",
            "ner_text": "Ostereich, Salzburg, johanniter meister, teutsch meister, prelaten",
            "ner_sample": {
                "text": "Ostereich, Salzburg, johanniter meister, teutsch meister, prelaten",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        9,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        11,
                        19,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44163/",
            "ner_text": "Sachsen, Brandenburg, Lünenburg, 1. Pommeren, 2. Pommeren, graven.",
            "ner_sample": {
                "text": "Sachsen, Brandenburg, Lünenburg, 1. Pommeren, 2. Pommeren, graven.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        7,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        9,
                        20,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        22,
                        31,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        36,
                        44,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        49,
                        57,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44165/",
            "ner_text": "Daneben, durchgestrichen: beyerisch kreiß: Salzburg, Beyern; nider sechsisch kreiß: Bremen, Lünenburg; reinisch kreiß: Wormbs, Heßen; frenckisch kreiß: Eichstett, Brandenburg; schwebisch kreiß: Constantz, Wirtemberg; nider reinisch kreiß: Lüttich , Gülch; Ostreiches kreiß wegen ertzherzog Ferdinani Gesandter und keiserliche rath; prelatten, graven.",
            "ner_sample": {
                "text": "Daneben, durchgestrichen: beyerisch kreiß: Salzburg, Beyern; nider sechsisch kreiß: Bremen, Lünenburg; reinisch kreiß: Wormbs, Heßen; frenckisch kreiß: Eichstett, Brandenburg; schwebisch kreiß: Constantz, Wirtemberg; nider reinisch kreiß: Lüttich , Gülch; Ostreiches kreiß wegen ertzherzog Ferdinani Gesandter und keiserliche rath; prelatten, graven.",
                "entities": [
                    [
                        43,
                        51,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        53,
                        59,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        84,
                        90,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        92,
                        101,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        119,
                        125,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        127,
                        132,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        152,
                        161,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        163,
                        174,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        194,
                        203,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        205,
                        215,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        239,
                        246,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        249,
                        254,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        256,
                        266,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        279,
                        299,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44167/",
            "ner_text": "Nota: Hatt sich der protestirt wider Prim und Stabel der session halben und daß die prelaten ire seßion von anno 1500 ieder zeit ire seßion gehapt vor ime.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nota: Hatt sich der protestirt wider Prim und Stabel der session halben und daß die prelaten ire seßion von anno 1500 ieder zeit ire seßion gehapt vor ime.",
                "entities": [
                    [
                        37,
                        41,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        46,
                        52,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        108,
                        117,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44172/",
            "ner_text": "Zuom anderen und der außschuß solte mitt etlichen personen gesterckt werden, alß namplich uff der geistlich banckh Wirzburg, Paderborn weltlich banckh Julius Brunschwig, Mechelburg.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom anderen und der außschuß solte mitt etlichen personen gesterckt werden, alß namplich uff der geistlich banckh Wirzburg, Paderborn weltlich banckh Julius Brunschwig, Mechelburg.",
                "entities": [
                    [
                        115,
                        123,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        125,
                        134,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        151,
                        168,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        170,
                        180,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44175/",
            "ner_text": "Demnach auch diesen morgen fraw Margrethe, gefirster gravin zuo Arenberg supplication (darin ire gn. begeren, das man iren und deren eltisten sohn Carln seßion und stim im firsten rath geben wolte, dagegen sie erpittig, allein wider den tirckhen ein stoß und zwen mann zugeben) im firsten rath verlesen worden, wie dan deren supplication ferner mittbringt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Demnach auch diesen morgen fraw Margrethe, gefirster gravin zuo Arenberg supplication (darin ire gn. begeren, das man iren und deren eltisten sohn Carln seßion und stim im firsten rath geben wolte, dagegen sie erpittig, allein wider den tirckhen ein stoß und zwen mann zugeben) im firsten rath verlesen worden, wie dan deren supplication ferner mittbringt.",
                "entities": [
                    [
                        32,
                        41,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        64,
                        72,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        147,
                        152,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44177/",
            "ner_text": "Erstlich wo fern die graffschafft Arnberg frey, niemandt underworffen und also derhalben niemandt interessirt, daß sie in deß heiligen Reichs schuz und schirm zunemen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Erstlich wo fern die graffschafft Arnberg frey, niemandt underworffen und also derhalben niemandt interessirt, daß sie in deß heiligen Reichs schuz und schirm zunemen.",
                "entities": [
                    [
                        34,
                        41,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44179/",
            "ner_text": "Zuom dritten daß berierte gefürste graffschafft Arenberg und nit wolgedachte fraw gravin und deren eltister sohn allein, welches personalis? ...? und ungewiß were, sollen in deß heiligen Reichs matricul einverleibet werden, wie dann auch angeregter gefirsten graffschafft successores ewiglichen beim Reich pleiben sollen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom dritten daß berierte gefürste graffschafft Arenberg und nit wolgedachte fraw gravin und deren eltister sohn allein, welches personalis? ...? und ungewiß were, sollen in deß heiligen Reichs matricul einverleibet werden, wie dann auch angeregter gefirsten graffschafft successores ewiglichen beim Reich pleiben sollen.",
                "entities": [
                    [
                        48,
                        56,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44185/",
            "ner_text": "Nota: Diesen morgen, Dinstag, den letsten Julii, hatt herzog Julii von Brunschwickh canzler im firsten rath, firbracht, demnach die hochwirdig fraw Magdalen, ebtissin zuo Ganerßheim ie und alwegen von unfirdencklichen jaren hero under hochgedachtem firsten und seiner f. gn. vorelteren schuz und schirm geweßen und auch in anlagen alwegen von hochgedachtem seinen gn. f. und desselben vorfaren belegt worden, so hette doch unangesehn solcher seines gn. f. und H. wolherbrachte ge?digkeiten wolgemelte fraw ebtissin durch anstiftung etlicher, sich in deß heiligen Reichs matricul einverleiben lassen, wie dan gleichfalß von der ksl. Mt. sie alß ein stands deß heiligen Reichs uff gegenwerttigen reichstag beschriben worden. Dieweil aber solches ein newerung auch seinen gn. f. und H. deren ends habenden rechten und gerechtigkeiten nachtheillig, alß wolte er sich hiemit protestirtt haben, das sein gn. f. und H. in solche newerung und entziehung seiner der artten habenden wolherbrachten gerechtigkeiten keines wegs consentirt, sonder hiemit alle noturfft biß zuo seiner zeitt wolte vorbehalten haben.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nota: Diesen morgen, Dinstag, den letsten Julii, hatt herzog Julii von Brunschwickh canzler im firsten rath, firbracht, demnach die hochwirdig fraw Magdalen, ebtissin zuo Ganerßheim ie und alwegen von unfirdencklichen jaren hero under hochgedachtem firsten und seiner f. gn. vorelteren schuz und schirm geweßen und auch in anlagen alwegen von hochgedachtem seinen gn. f. und desselben vorfaren belegt worden, so hette doch unangesehn solcher seines gn. f. und H. wolherbrachte ge?digkeiten wolgemelte fraw ebtissin durch anstiftung etlicher, sich in deß heiligen Reichs matricul einverleiben lassen, wie dan gleichfalß von der ksl. Mt. sie alß ein stands deß heiligen Reichs uff gegenwerttigen reichstag beschriben worden. Dieweil aber solches ein newerung auch seinen gn. f. und H. deren ends habenden rechten und gerechtigkeiten nachtheillig, alß wolte er sich hiemit protestirtt haben, das sein gn. f. und H. in solche newerung und entziehung seiner der artten habenden wolherbrachten gerechtigkeiten keines wegs consentirt, sonder hiemit alle noturfft biß zuo seiner zeitt wolte vorbehalten haben.",
                "entities": [
                    [
                        21,
                        47,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        54,
                        83,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        148,
                        156,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        171,
                        181,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44190/",
            "ner_text": "Nota: Ist das mehrer dahin gangen, daß iedes kreiß außschribende firsten oder derselben abgesandtte sollen genomen? werden, wie auch zuom ersten articul: Ostreich, beyerisch kreiß: Salzburg, Beyeren; nider sechischs kreiß: Bremen, Leinenburg; reinisch kreiß: Wormbs, Heßen; franckisch kreiß: Eichstett, Brandenburg; schwebisch kreiß: Costantz, Wirtemberg; nider reinisch kreiß: Lüttich , Guilch; prelaten, graven.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nota: Ist das mehrer dahin gangen, daß iedes kreiß außschribende firsten oder derselben abgesandtte sollen genomen? werden, wie auch zuom ersten articul: Ostreich, beyerisch kreiß: Salzburg, Beyeren; nider sechischs kreiß: Bremen, Leinenburg; reinisch kreiß: Wormbs, Heßen; franckisch kreiß: Eichstett, Brandenburg; schwebisch kreiß: Costantz, Wirtemberg; nider reinisch kreiß: Lüttich , Guilch; prelaten, graven.",
                "entities": [
                    [
                        154,
                        162,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        181,
                        189,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        191,
                        198,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        223,
                        229,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        231,
                        241,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        259,
                        265,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        267,
                        272,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        292,
                        301,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        303,
                        314,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        334,
                        342,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        344,
                        354,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        378,
                        385,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        388,
                        394,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44191/",
            "ner_text": "Nota: Dieweil der herr bischoff zuo Eichstetten in der person alhie gewesen, sind ire f. gn. anstatt Wirzburg zuo diesem außschuß zogen worden, wie bey dem ersten articul auch.",
            "ner_sample": {
                "text": "Nota: Dieweil der herr bischoff zuo Eichstetten in der person alhie gewesen, sind ire f. gn. anstatt Wirzburg zuo diesem außschuß zogen worden, wie bey dem ersten articul auch.",
                "entities": [
                    [
                        101,
                        109,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44192/",
            "ner_text": "Dinstag, den letsten Julii ano 76 sind folgende stend den reinischen kreiß beyeinander geweßen nach mittag: Herzog Richard, Wormbß, Hessen, Speyr, Straßburg, johanniter meister, wederawischen graven. Und alß von dem wormbsischen anzeigt worden, dieweil man zuom anderen articul der keiserlichen proposition schreiten werde, hetten etliche stend des reinischen kreiß der durchzüg halben zuo Wormbß ufm probation tag gravamina ubergeben, derhalben davon zureden ob der kreiß dieselbige irer Mt. und den stenden samptlich ubergeben solte oder ob ein jeder fir sich selbs clagen mechte. Daruff Pfalz, Heßen und graffen sich erclert, daß sie nich zuclagen wisten, wolten auch dem kreiß solches nit rathen, damit nit etwan ein groser feur angezindet werde, dan wie iezund die gelegenheit beschaffen, solt man ein stein daruff legen. Auff solches Wormbß und Speyr sich auch vernemen lassen, daß sie nicht clagen solten. Hab ich gleichwol mit wenig angeregt, daß mein gn. f. und H. diesen durchzügen am nechsten geseßen und mieste ire f. gn. mit anderen also solches mit gedult leiden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Dinstag, den letsten Julii ano 76 sind folgende stend den reinischen kreiß beyeinander geweßen nach mittag: Herzog Richard, Wormbß, Hessen, Speyr, Straßburg, johanniter meister, wederawischen graven. Und alß von dem wormbsischen anzeigt worden, dieweil man zuom anderen articul der keiserlichen proposition schreiten werde, hetten etliche stend des reinischen kreiß der durchzüg halben zuo Wormbß ufm probation tag gravamina ubergeben, derhalben davon zureden ob der kreiß dieselbige irer Mt. und den stenden samptlich ubergeben solte oder ob ein jeder fir sich selbs clagen mechte. Daruff Pfalz, Heßen und graffen sich erclert, daß sie nich zuclagen wisten, wolten auch dem kreiß solches nit rathen, damit nit etwan ein groser feur angezindet werde, dan wie iezund die gelegenheit beschaffen, solt man ein stein daruff legen. Auff solches Wormbß und Speyr sich auch vernemen lassen, daß sie nicht clagen solten. Hab ich gleichwol mit wenig angeregt, daß mein gn. f. und H. diesen durchzügen am nechsten geseßen und mieste ire f. gn. mit anderen also solches mit gedult leiden.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        33,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        108,
                        122,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        124,
                        130,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        132,
                        138,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        140,
                        145,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        147,
                        156,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        390,
                        396,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        590,
                        595,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        597,
                        602,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        840,
                        846,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        851,
                        856,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44201/",
            "ner_text": "am Rand: Nota: Herzog Casimir war dieser zeit auff den frontieren Franckreich mit 8000 pferden",
            "ner_sample": {
                "text": "am Rand: Nota: Herzog Casimir war dieser zeit auff den frontieren Franckreich mit 8000 pferden",
                "entities": [
                    [
                        15,
                        29,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        66,
                        77,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44203/",
            "ner_text": "Den anderen puncten des anderen articuls der keiserlichen proposition betreffend, namplich wie doch die heimbliche bestallungen abzuschaffen, die caution zuverbesseren und zuo prestierung derselben die potentaten, rittmeister oder die obristen anzuhalten, deßgleichen mit den potentaten besserung anzustellen, wie dan solche articul ferner mitbringt. Bey diesem puncten haben sich die herren deß außschuß dahin verglichen, wofern dem abschid ano 70 nachkomen und gelebt wirde, das man sich weder dessen noch anders zubeclagen, dieweil sie dan an beriertem abschid fir ire personen nicht wüsten zuverbesseren, alß hielten sie darfir, daß derselbigen ordnung nachmolen mit ernst nachzukomen und dem jezigen abschid einzuverleiben seye. Dieweil aber iezund auch die ksl. Mt. etliche kriegs erfarne bey sich alhie hetten, solte ire Mt. underthenigst zupitten sein, den herren von Schwendi, H. Ludwigen von Seusen, so dann dem herren johanniter meister allergnedigst zu befelen, daß sie samptlich den abschid anno 70 zuo Speyr aufgericht bey disem articul ersehn und wo vonnetten an etlichen notwendigen ortten verbesseren wolten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Den anderen puncten des anderen articuls der keiserlichen proposition betreffend, namplich wie doch die heimbliche bestallungen abzuschaffen, die caution zuverbesseren und zuo prestierung derselben die potentaten, rittmeister oder die obristen anzuhalten, deßgleichen mit den potentaten besserung anzustellen, wie dan solche articul ferner mitbringt. Bey diesem puncten haben sich die herren deß außschuß dahin verglichen, wofern dem abschid ano 70 nachkomen und gelebt wirde, das man sich weder dessen noch anders zubeclagen, dieweil sie dan an beriertem abschid fir ire personen nicht wüsten zuverbesseren, alß hielten sie darfir, daß derselbigen ordnung nachmolen mit ernst nachzukomen und dem jezigen abschid einzuverleiben seye. Dieweil aber iezund auch die ksl. Mt. etliche kriegs erfarne bey sich alhie hetten, solte ire Mt. underthenigst zupitten sein, den herren von Schwendi, H. Ludwigen von Seusen, so dann dem herren johanniter meister allergnedigst zu befelen, daß sie samptlich den abschid anno 70 zuo Speyr aufgericht bey disem articul ersehn und wo vonnetten an etlichen notwendigen ortten verbesseren wolten.",
                "entities": [
                    [
                        442,
                        448,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        889,
                        908,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        1004,
                        1011,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        1016,
                        1021,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44204/",
            "ner_text": "Auff den dritten puncten, daß in den kreißen guotte ordnung gehalten, auch mit aller bereitschafft uff den fall der execution gefast sein sollen, hette der außschuß so vül befunden, daß seither an den kreißen kein mangel erscheine, sonder sich gehorsamblichen vermeg deß abschids ano 70 verhalten hetten, derhalben nachmalen ir meinung, daß in crafft ermelts abschid zuo Speyr ano 70 ein jeder kreiß sich inerhalb 3 monatten nach dato dieses abschids zusamen verfiegen und eine gewisse executionsverfassung neben anderen nottwendigen sachen mitt der musterung und allerhandt munition verordnen und alß dann uff das firderlichst irer Mt. was sie derhalben verrichten und wie sie alle bereitschafft gemacht, außfierlichen und bestendiglichen underthenigst berichten solten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Auff den dritten puncten, daß in den kreißen guotte ordnung gehalten, auch mit aller bereitschafft uff den fall der execution gefast sein sollen, hette der außschuß so vül befunden, daß seither an den kreißen kein mangel erscheine, sonder sich gehorsamblichen vermeg deß abschids ano 70 verhalten hetten, derhalben nachmalen ir meinung, daß in crafft ermelts abschid zuo Speyr ano 70 ein jeder kreiß sich inerhalb 3 monatten nach dato dieses abschids zusamen verfiegen und eine gewisse executionsverfassung neben anderen nottwendigen sachen mitt der musterung und allerhandt munition verordnen und alß dann uff das firderlichst irer Mt. was sie derhalben verrichten und wie sie alle bereitschafft gemacht, außfierlichen und bestendiglichen underthenigst berichten solten.",
                "entities": [
                    [
                        280,
                        286,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        371,
                        376,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        377,
                        383,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44205/",
            "ner_text": "Auff solche beschene realtion haben die übrige stend im firsten rath inen deß außschuß meinung uff den anderen articul der keiserlichen proposition durchauß wolgefallen lassen, allein haben gewollet Saxen und Brunschwig, Brandenburg, Wirttenberg Baden, daß zuo handhabung deß landfridens auch der religion friden solte gesezt werden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Auff solche beschene realtion haben die übrige stend im firsten rath inen deß außschuß meinung uff den anderen articul der keiserlichen proposition durchauß wolgefallen lassen, allein haben gewollet Saxen und Brunschwig, Brandenburg, Wirttenberg Baden, daß zuo handhabung deß landfridens auch der religion friden solte gesezt werden.",
                "entities": [
                    [
                        199,
                        204,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        209,
                        219,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        221,
                        232,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        234,
                        245,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        246,
                        251,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44207/",
            "ner_text": "am Rand: Verzeichnuß der stendt, so bey berathschlagung des anderen articuls keyserlicher proposition gegenwertig geweßen: Ostereich, Salzburg, johanniter meister, Bremen, teutsch meister, Bamberg, Wormbß, Wirzburg, Eichstetten, Speyr, Straßburg, Basel, Costentz, Augspurg, Paderborn, Freising, Hildißheim, Regenspurg, Passaw, Littich, Metz, Thul, Bechtoldsgaden, Elwangen, Stabel, Prim, prelaten; Beyeren, herzog Richardts canzler, Philips Ludtwig gesanter, Saxen, Brandenburg, h Julius Brunschwig, h Wolf Brunschwig, Brunschwig, Mechelburg, Lübeckh und Minden bischoffe, Wirtenberg, Baden, Heßen 2 ?, Heßen 2 Lud, Heßen 2, Pomeren, Pomeren, schwebisch graven, wederawisch graven.",
            "ner_sample": {
                "text": "am Rand: Verzeichnuß der stendt, so bey berathschlagung des anderen articuls keyserlicher proposition gegenwertig geweßen: Ostereich, Salzburg, johanniter meister, Bremen, teutsch meister, Bamberg, Wormbß, Wirzburg, Eichstetten, Speyr, Straßburg, Basel, Costentz, Augspurg, Paderborn, Freising, Hildißheim, Regenspurg, Passaw, Littich, Metz, Thul, Bechtoldsgaden, Elwangen, Stabel, Prim, prelaten; Beyeren, herzog Richardts canzler, Philips Ludtwig gesanter, Saxen, Brandenburg, h Julius Brunschwig, h Wolf Brunschwig, Brunschwig, Mechelburg, Lübeckh und Minden bischoffe, Wirtenberg, Baden, Heßen 2 ?, Heßen 2 Lud, Heßen 2, Pomeren, Pomeren, schwebisch graven, wederawisch graven.",
                "entities": [
                    [
                        123,
                        132,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        134,
                        142,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        164,
                        170,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        189,
                        196,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        198,
                        204,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        206,
                        214,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        216,
                        227,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        229,
                        234,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        236,
                        245,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        247,
                        252,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        254,
                        262,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        264,
                        272,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        274,
                        283,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        285,
                        293,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        295,
                        305,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        307,
                        317,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        319,
                        325,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        327,
                        334,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        336,
                        340,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        342,
                        346,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        348,
                        362,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        364,
                        372,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        374,
                        380,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        382,
                        386,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        398,
                        405,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        407,
                        423,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        433,
                        448,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        441,
                        444,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        459,
                        464,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        466,
                        477,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        481,
                        498,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        488,
                        498,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        502,
                        517,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        507,
                        517,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        519,
                        529,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        531,
                        541,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        543,
                        550,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        555,
                        561,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        573,
                        583,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        585,
                        590,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        592,
                        597,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        603,
                        608,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        611,
                        614,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        616,
                        621,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        625,
                        632,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        634,
                        641,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44214/",
            "ner_text": "Uff der GEISTLICHEN banckh: Ostereich, Wirzburg, Augspurg, Passaw;",
            "ner_sample": {
                "text": "Uff der GEISTLICHEN banckh: Ostereich, Wirzburg, Augspurg, Passaw;",
                "entities": [
                    [
                        28,
                        37,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        39,
                        47,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        49,
                        57,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        59,
                        65,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44215/",
            "ner_text": "weltlich banckh: Beyeren, Wirtenberg, Hessen, Pommeren",
            "ner_sample": {
                "text": "weltlich banckh: Beyeren, Wirtenberg, Hessen, Pommeren",
                "entities": [
                    [
                        17,
                        24,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        26,
                        36,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        38,
                        44,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        46,
                        54,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44218/",
            "ner_text": "Ostreiches kreiß; beyerisch kreiß: Salzburg, Beyeren; franckisch kreiß: Bamberg, Brandenburg; schwabisch kreiß: Costentz, Wirtenberg; reinisch kreiß: Wormbß, pfalzgraff Reichard ; ober sachsischs kreiß: Saxen, Pomeren; nidersachsischs kreiß: Bremen, Heßen an statt Brunschwig; westphelisch: Lüttich , Guilch; prelaten; graven.",
            "ner_sample": {
                "text": "Ostreiches kreiß; beyerisch kreiß: Salzburg, Beyeren; franckisch kreiß: Bamberg, Brandenburg; schwabisch kreiß: Costentz, Wirtenberg; reinisch kreiß: Wormbß, pfalzgraff Reichard ; ober sachsischs kreiß: Saxen, Pomeren; nidersachsischs kreiß: Bremen, Heßen an statt Brunschwig; westphelisch: Lüttich , Guilch; prelaten; graven.",
                "entities": [
                    [
                        35,
                        43,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        45,
                        52,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        72,
                        79,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        81,
                        92,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        112,
                        120,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        122,
                        132,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        150,
                        156,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        158,
                        177,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        203,
                        208,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        210,
                        217,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        242,
                        248,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        250,
                        255,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        265,
                        275,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        291,
                        298,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        301,
                        307,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44222/",
            "ner_text": "Ostereich, Wirzburg, Augspurg, Passaw, Beyeren, Wirtenberg, Heßen, Pomeren.",
            "ner_sample": {
                "text": "Ostereich, Wirzburg, Augspurg, Passaw, Beyeren, Wirtenberg, Heßen, Pomeren.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        9,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        11,
                        19,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        21,
                        29,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        31,
                        37,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        39,
                        46,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        48,
                        58,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        60,
                        65,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        67,
                        74,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44234/",
            "ner_text": "Daruff gemeine stend deß ober reinischen kreiß sich nach gehapter consultation dahin verglichen, daß uff angeregter drey kreiß deferieren? nit still zuschweigen, sonder nach noturfft die ksl. Mt. und andere stend zuberichten, wie es ein gelegenheit hab mit dieses kreiß anreinenden nachpauern, mitt denen wir teglich contrahieren miesten. Zuom anderen daß niemandt mehr die ? in das Elsas einfierten, dan eben obgelte? drey kreiß, die nemen sie fir 10 creuzer und gebens umb 3 baz auß. Zuom dritten die ursachen anzuzeigen, warumb unmieglich das mintz edict zuhalten, man vergleiche sich dann zuvor der notwendigen reduction halben mit Spanien, Franckreich Portugal. Zuom vierten daß ire Mt. nochmalen zupitten, die allergnedigste firsehung zuthun, damit Spanien und andere potentaten und nechstgeseßene ire minzen uff irer Mt. minz edict regulieren und kein steigerung in der minz anfangen wolten, in masen dan ano 70 von irer Mt. aller gnedigst bewilligt worden. Zuom finften so haben gemeine stend sich auch beschwerdt, daß sie jerlich zwen probation täg besuochen und auch nit allein ein rath, sonder den minz meister und Wardein? schickhen und also unerschwinglich costen anwenden miesten, derhalben dahin gedacht, wofern alle jar ein probation tag gehalten, daß mitt dennselben gnug sein solten. Wie dan auß den angestelten gravaminibus und respective entschuldigung, so ubergeben worden, N. außfierlich zusehn.",
            "ner_sample": {
                "text": "Daruff gemeine stend deß ober reinischen kreiß sich nach gehapter consultation dahin verglichen, daß uff angeregter drey kreiß deferieren? nit still zuschweigen, sonder nach noturfft die ksl. Mt. und andere stend zuberichten, wie es ein gelegenheit hab mit dieses kreiß anreinenden nachpauern, mitt denen wir teglich contrahieren miesten. Zuom anderen daß niemandt mehr die ? in das Elsas einfierten, dan eben obgelte? drey kreiß, die nemen sie fir 10 creuzer und gebens umb 3 baz auß. Zuom dritten die ursachen anzuzeigen, warumb unmieglich das mintz edict zuhalten, man vergleiche sich dann zuvor der notwendigen reduction halben mit Spanien, Franckreich Portugal. Zuom vierten daß ire Mt. nochmalen zupitten, die allergnedigste firsehung zuthun, damit Spanien und andere potentaten und nechstgeseßene ire minzen uff irer Mt. minz edict regulieren und kein steigerung in der minz anfangen wolten, in masen dan ano 70 von irer Mt. aller gnedigst bewilligt worden. Zuom finften so haben gemeine stend sich auch beschwerdt, daß sie jerlich zwen probation täg besuochen und auch nit allein ein rath, sonder den minz meister und Wardein? schickhen und also unerschwinglich costen anwenden miesten, derhalben dahin gedacht, wofern alle jar ein probation tag gehalten, daß mitt dennselben gnug sein solten. Wie dan auß den angestelten gravaminibus und respective entschuldigung, so ubergeben worden, N. außfierlich zusehn.",
                "entities": [
                    [
                        383,
                        388,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        636,
                        643,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        645,
                        656,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        657,
                        665,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        755,
                        762,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        912,
                        918,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44253/",
            "ner_text": "Erstlich das die Reichs Steyr nach dem rom zug zuo dieser zeit und in dieser hochsten noth nit zu regulieren, sonder auff den gemeinen pfenig zuo gohn seye, welcher dan uff folgende weg mechte gemiltertt werden, daß chur und firsten nach vermegenheit irer chamer gueter sich selbs solten anschlagen, waß sie jerlich zuo solcher tirckhen hilff contribuieren wolten, die prelaten, ebtissin ganz und halbe stifft und andere geistliche je den zwenzigsten pfenig ires einkomens jerlich erlegen solten, die graffen und herren aber den dreysigsten pfennig irer jerlichen rentten stiften solten, die Reichs stett gleichfalß den zwenzigsten pfenig vermegen sollen, die arme underthonen aber, wie die graffen, den dreysigsten pfennig irer narung mittheilen solten, die juden den zehenden ires wuchers unweigerlich zubezalen und zuentrichten schuldig sein sollen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Erstlich das die Reichs Steyr nach dem rom zug zuo dieser zeit und in dieser hochsten noth nit zu regulieren, sonder auff den gemeinen pfenig zuo gohn seye, welcher dan uff folgende weg mechte gemiltertt werden, daß chur und firsten nach vermegenheit irer chamer gueter sich selbs solten anschlagen, waß sie jerlich zuo solcher tirckhen hilff contribuieren wolten, die prelaten, ebtissin ganz und halbe stifft und andere geistliche je den zwenzigsten pfenig ires einkomens jerlich erlegen solten, die graffen und herren aber den dreysigsten pfennig irer jerlichen rentten stiften solten, die Reichs stett gleichfalß den zwenzigsten pfenig vermegen sollen, die arme underthonen aber, wie die graffen, den dreysigsten pfennig irer narung mittheilen solten, die juden den zehenden ires wuchers unweigerlich zubezalen und zuentrichten schuldig sein sollen.",
                "entities": [
                    [
                        24,
                        29,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44261/",
            "ner_text": "In der anderen beylag B haben ire Mt. sich erclertt, waß fir granizheuser und ortt bauwen und bevestigen zulassen getrungen werden und sonderlichen das auch zuo Wien noch vül zubauwen von notten neben anzeigung, was uff berierte beuw neben notürftiger provision und munition anzuwenden.",
            "ner_sample": {
                "text": "In der anderen beylag B haben ire Mt. sich erclertt, waß fir granizheuser und ortt bauwen und bevestigen zulassen getrungen werden und sonderlichen das auch zuo Wien noch vül zubauwen von notten neben anzeigung, was uff berierte beuw neben notürftiger provision und munition anzuwenden.",
                "entities": [
                    [
                        161,
                        165,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44267/",
            "ner_text": "Zuom dritten so hatt der nider lendisch westphalisch kreiß neben des herzogen zuo Gülch beschwerden auch übergeben, wie N. zulessen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom dritten so hatt der nider lendisch westphalisch kreiß neben des herzogen zuo Gülch beschwerden auch übergeben, wie N. zulessen.",
                "entities": [
                    [
                        82,
                        87,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44272/",
            "ner_text": "Und erstlich hette sich der außschuß deß heiligen Reichs abschid anno 59, 66 und 70, auch den deputation abschid zuo Franckfurt anno 71 fir sich genomen und auß denselbigen unleserlich: befunden, das so vül diesen puncten der mintz beriertt nicht daran zuverbesseren seye, derhalben dan auch das mehrer dahin beschlossen, das solche minz edict nachmalen und durchauß mit einer durchgeenden gleichheit ernstlich zuhalten und das jhenig, so demselben zuwider seithor eingerissen, genzlich abzuschaffen und bey den poenen darin begriffen hinfurther verten pleiben sollen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Und erstlich hette sich der außschuß deß heiligen Reichs abschid anno 59, 66 und 70, auch den deputation abschid zuo Franckfurt anno 71 fir sich genomen und auß denselbigen unleserlich: befunden, das so vül diesen puncten der mintz beriertt nicht daran zuverbesseren seye, derhalben dan auch das mehrer dahin beschlossen, das solche minz edict nachmalen und durchauß mit einer durchgeenden gleichheit ernstlich zuhalten und das jhenig, so demselben zuwider seithor eingerissen, genzlich abzuschaffen und bey den poenen darin begriffen hinfurther verten pleiben sollen.",
                "entities": [
                    [
                        65,
                        72,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        74,
                        76,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        81,
                        83,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        117,
                        127,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        128,
                        135,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44274/",
            "ner_text": "Zuom dritten das ire Mt. und churfirsten die jenige jerlichen zuo allen meßen gon franckfurtt verordnen wolten, damit ein fleisigs aufsehens gehapt und solchem minz edict gemeß kinftig gelebt wirde, wie dan ire Mt. underthenigst zupitten, das sie zuo jeden messen solche ordnung firzunemen allergnedigsten befelch geben wolten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom dritten das ire Mt. und churfirsten die jenige jerlichen zuo allen meßen gon franckfurtt verordnen wolten, damit ein fleisigs aufsehens gehapt und solchem minz edict gemeß kinftig gelebt wirde, wie dan ire Mt. underthenigst zupitten, das sie zuo jeden messen solche ordnung firzunemen allergnedigsten befelch geben wolten.",
                "entities": [
                    [
                        82,
                        93,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44275/",
            "ner_text": "Zuom viertten das ire Mt. die händel stett und sonderlich Coln und franckfurtt dahin allergnedigst wollen anhalten lassen, damit sie sich mit einfierung der bosen minzen und außfierung der guetten Reichs sortten genzlich hinfurther enthalten, auch sich der steigerung kinftig verhietten sollen bey vermeidung der poen in beriertem minz edict anno 70 einverleibt.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom viertten das ire Mt. die händel stett und sonderlich Coln und franckfurtt dahin allergnedigst wollen anhalten lassen, damit sie sich mit einfierung der bosen minzen und außfierung der guetten Reichs sortten genzlich hinfurther enthalten, auch sich der steigerung kinftig verhietten sollen bey vermeidung der poen in beriertem minz edict anno 70 einverleibt.",
                "entities": [
                    [
                        58,
                        62,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        67,
                        78,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        342,
                        349,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44276/",
            "ner_text": "Zuom finften das ire Mt. auch underthenigst zupitten, das zuo Linz und Neuwstatt die verbottene minzen hinfurther nit genomen, sonder ein gleichmessige ordnung deß minz edict solle gehalten werden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom finften das ire Mt. auch underthenigst zupitten, das zuo Linz und Neuwstatt die verbottene minzen hinfurther nit genomen, sonder ein gleichmessige ordnung deß minz edict solle gehalten werden.",
                "entities": [
                    [
                        62,
                        66,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        71,
                        80,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44278/",
            "ner_text": "Zuom sibenden dieweil auch vül boser cronen, so an schrott und korn nit geeicht ieziger zeit in das teutsch land gefiert, dardurch die golt gulden auch aufgefressen werden, das entweder solche cronen ganz und gar zuverbieten oder aber in irem nechsten werth angeschlagen und genomen solten werden.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom sibenden dieweil auch vül boser cronen, so an schrott und korn nit geeicht ieziger zeit in das teutsch land gefiert, dardurch die golt gulden auch aufgefressen werden, das entweder solche cronen ganz und gar zuverbieten oder aber in irem nechsten werth angeschlagen und genomen solten werden.",
                "entities": [
                    [
                        100,
                        112,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44280/",
            "ner_text": "Zuom neunten und wiewol der nidersachssichs westphalisch und ober reinisch kreiß sich zuom hochsten beschwerdt und ursachen schriftlichen vorbracht, worumb inen nit mieglich, solch minz edict zuhalten, sonderlich dieweil sie Burgundt, Franckreich, Lottringen und den schwizern so nahe gesessen und derhalben underthenigst begertt, das die ksl. Mt. der Burgundischen regierung und anderen iren benachparten allergnedigst schreiben wolten lassen, die steigerungen der minz abzustellen, auch ire minz nach schrott und korn dieses keiserlichen minz edicts zuregulieren, so dan die billichen reduction irer minz vorgon zulassen, das uff solch ir begeren die ksl. Mt. underthenigst von anderen gemeinen stenden zupitten sey, doch das nit desto weniger bemelte drey kreiß sich diesem gemeinen minz edict durchauß gemeß verhalten sollen, es werde durch angeregt und begertt keiserlich schreiben bey Burgundt und anderen benachparten was verrichten oder nit.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom neunten und wiewol der nidersachssichs westphalisch und ober reinisch kreiß sich zuom hochsten beschwerdt und ursachen schriftlichen vorbracht, worumb inen nit mieglich, solch minz edict zuhalten, sonderlich dieweil sie Burgundt, Franckreich, Lottringen und den schwizern so nahe gesessen und derhalben underthenigst begertt, das die ksl. Mt. der Burgundischen regierung und anderen iren benachparten allergnedigst schreiben wolten lassen, die steigerungen der minz abzustellen, auch ire minz nach schrott und korn dieses keiserlichen minz edicts zuregulieren, so dan die billichen reduction irer minz vorgon zulassen, das uff solch ir begeren die ksl. Mt. underthenigst von anderen gemeinen stenden zupitten sey, doch das nit desto weniger bemelte drey kreiß sich diesem gemeinen minz edict durchauß gemeß verhalten sollen, es werde durch angeregt und begertt keiserlich schreiben bey Burgundt und anderen benachparten was verrichten oder nit.",
                "entities": [
                    [
                        225,
                        233,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        235,
                        246,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        248,
                        258,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        891,
                        899,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44284/",
            "ner_text": "Auff solche beschene relation und ostreichische erclerung haben gemeine stend dahin sich durch das mehrer verglichen, wofern durchauß im heiligen Reich ein durchgoende gleichheit gehalten werde, auch Ostreich von disem sich nit absindere, daß sie willig und erpittig, angeregter minz ordnung nachmalen mit allem ernst zuom fleißigsten nachzusezen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Auff solche beschene relation und ostreichische erclerung haben gemeine stend dahin sich durch das mehrer verglichen, wofern durchauß im heiligen Reich ein durchgoende gleichheit gehalten werde, auch Ostreich von disem sich nit absindere, daß sie willig und erpittig, angeregter minz ordnung nachmalen mit allem ernst zuom fleißigsten nachzusezen.",
                "entities": [
                    [
                        200,
                        208,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44288/",
            "ner_text": "Salzburg, Bamberg (dieweil ich allein geweßen, ist Bamberg verordnet worden an mein statt, dan ich mich derhalben beschwerdt), Regenspurg, prelaten.",
            "ner_sample": {
                "text": "Salzburg, Bamberg (dieweil ich allein geweßen, ist Bamberg verordnet worden an mein statt, dan ich mich derhalben beschwerdt), Regenspurg, prelaten.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        8,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        10,
                        17,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        51,
                        58,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        127,
                        137,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44290/",
            "ner_text": "Beyeren, pfalzgraff Philips Ludtwig , Guilch, wederauische graffen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Beyeren, pfalzgraff Philips Ludtwig , Guilch, wederauische graffen.",
                "entities": [
                    [
                        0,
                        7,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        9,
                        35,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        38,
                        44,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44293/",
            "ner_text": "Alß uff unser frawen himel fartt der churfirst zuo Coln und herzog Albrecht zuo Beyeren sampt beiden herzog Wilhelm und Ferdinandt zuo Beyeren mit dem erzbischoff zuo Salzburg den imbiß genomen, haben die ksl. Mt. sich auch zuo hochermelten bischoff fieren lassen und den imbiß darin genomen. Daruff die geistliche churfirsten und derselben abgesandte neben den anderen GEISTLICHEN und weltlichen firsten und deren potschafften sich alß baldt verglichen, das die ksl. Mt. von den GEISTLICHEN und catholischen stenden nochmalen underthenig zuersuochen sein solle, das ire Mt. den stenden der augspurgischen confeßion uff ir ansuochen kein andere antwortt, vertrostung noch erclerung deß religions fridens und freystellung halben geben wolle, dan irer Mt. geliebster her vatter weyland keiser Ferdinandt hochstseliger gedechtnuß anno 59 zuo Augspurg gegeben.",
            "ner_sample": {
                "text": "Alß uff unser frawen himel fartt der churfirst zuo Coln und herzog Albrecht zuo Beyeren sampt beiden herzog Wilhelm und Ferdinandt zuo Beyeren mit dem erzbischoff zuo Salzburg den imbiß genomen, haben die ksl. Mt. sich auch zuo hochermelten bischoff fieren lassen und den imbiß darin genomen. Daruff die geistliche churfirsten und derselben abgesandte neben den anderen GEISTLICHEN und weltlichen firsten und deren potschafften sich alß baldt verglichen, das die ksl. Mt. von den GEISTLICHEN und catholischen stenden nochmalen underthenig zuersuochen sein solle, das ire Mt. den stenden der augspurgischen confeßion uff ir ansuochen kein andere antwortt, vertrostung noch erclerung deß religions fridens und freystellung halben geben wolle, dan irer Mt. geliebster her vatter weyland keiser Ferdinandt hochstseliger gedechtnuß anno 59 zuo Augspurg gegeben.",
                "entities": [
                    [
                        60,
                        87,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        101,
                        115,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        120,
                        142,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        784,
                        801,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        827,
                        834,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        839,
                        847,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44295/",
            "ner_text": "Churfirst zuo Coln, erzbischoff zuo Salzburg, herzog Albrecht zuo Beyeren, herzog Wilhelm und herzog Ferdinandt zuo Beyeren, mentzisch gesandte, trierische gesandte, Ostreich, straßburgisch? gesandt und der schwebischen prelaten gesandter.",
            "ner_sample": {
                "text": "Churfirst zuo Coln, erzbischoff zuo Salzburg, herzog Albrecht zuo Beyeren, herzog Wilhelm und herzog Ferdinandt zuo Beyeren, mentzisch gesandte, trierische gesandte, Ostreich, straßburgisch? gesandt und der schwebischen prelaten gesandter.",
                "entities": [
                    [
                        46,
                        73,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        75,
                        89,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        94,
                        123,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        166,
                        174,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44303/",
            "ner_text": "So vül den anderen puncten die moderation und ergenzung der matricul berieren thuott, wisten die stend sich zweiffels ohne gnugsam zuberichten, was derohalben uff jüngstem deputation tag zuo franckfurtt anno 70 verabschidet worden, deßgleichen so were anno 70 zuo Speyr auch verfast worden, wie man hierin procediren solte, daran der außschuß nicht wiste zuverbesseren, derhalben sie dan nochmalen darfir hielten, das die kreiß mit groserem ernst und vleiß, wie vormalen verabschidet die erkundigung thun solten und nit allein bey dem jhenigen, so umb moderation ansuochen, sonder auch bey den graff und herschafften, so dem heiligen Reich entzogen, solche erkundigung solle firgenomen werden.",
            "ner_sample": {
                "text": "So vül den anderen puncten die moderation und ergenzung der matricul berieren thuott, wisten die stend sich zweiffels ohne gnugsam zuberichten, was derohalben uff jüngstem deputation tag zuo franckfurtt anno 70 verabschidet worden, deßgleichen so were anno 70 zuo Speyr auch verfast worden, wie man hierin procediren solte, daran der außschuß nicht wiste zuverbesseren, derhalben sie dan nochmalen darfir hielten, das die kreiß mit groserem ernst und vleiß, wie vormalen verabschidet die erkundigung thun solten und nit allein bey dem jhenigen, so umb moderation ansuochen, sonder auch bey den graff und herschafften, so dem heiligen Reich entzogen, solche erkundigung solle firgenomen werden.",
                "entities": [
                    [
                        191,
                        202,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        203,
                        210,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        252,
                        259,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        264,
                        269,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44305/",
            "ner_text": "Zuom dritten und dieweil auff jingst zuo franckfurtt gehaltenen deputationtag allerhand mengel erschinen, dadurch nicht kenen verhandlet werden, das derohalben kinftig besseren vleiß firzuwenden und bemelte mengel iezundt zuverbesseren seyen:",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom dritten und dieweil auff jingst zuo franckfurtt gehaltenen deputationtag allerhand mengel erschinen, dadurch nicht kenen verhandlet werden, das derohalben kinftig besseren vleiß firzuwenden und bemelte mengel iezundt zuverbesseren seyen:",
                "entities": [
                    [
                        41,
                        52,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44311/",
            "ner_text": "Erstlichen dieweil die khamergerichtsordnung im verschinen 70. jar zuo Speyr dermasen gebessertt, das auch seither die proceß nit wenig befirdertt worden und dan sie daran nit zuverbesseren wisten, das derohalben gemeine stend nachmolen bey ufgerichter ordnung verpleiben sollen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Erstlichen dieweil die khamergerichtsordnung im verschinen 70. jar zuo Speyr dermasen gebessertt, das auch seither die proceß nit wenig befirdertt worden und dan sie daran nit zuverbesseren wisten, das derohalben gemeine stend nachmolen bey ufgerichter ordnung verpleiben sollen.",
                "entities": [
                    [
                        59,
                        66,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        71,
                        76,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44327/",
            "ner_text": "Zuom finften so befindt der firsten rath, das manchmol ein herr und oberkeyt sein angehorigen oder underthonen einzeiht und etwan auß einer civil sachen ein malefizische clag einfiert, wan nun wie der churfirsten raht sich entschlossen uff vermeint malefizischen anclagen kein mandatum solte erkent werden, wirde machen zuo kurz beschen, sonderlichen dieweil die herren offtermolen ein malefizische sachen gern auß einer civil machen wolten, derohalben hielte derfirsten rath nachmolen darfir, das man bey dieser constitution nicht enderte, sonder es bey derselben, wie sie ano 70 zuo Speyr verordnet verpleiben liese, dan obgleich wol jemant, er sey underthon oder nit mandatum sine clausula in camera impetriert, so hatt die oberkeit ieder zeit ire exceptiones einzugeben, wan sich dan befind, das ein offenbar malefiz sach ist, so wirdt das außbracht mandatum fir sich selbs alß baldt cassirt und aufgehept.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom finften so befindt der firsten rath, das manchmol ein herr und oberkeyt sein angehorigen oder underthonen einzeiht und etwan auß einer civil sachen ein malefizische clag einfiert, wan nun wie der churfirsten raht sich entschlossen uff vermeint malefizischen anclagen kein mandatum solte erkent werden, wirde machen zuo kurz beschen, sonderlichen dieweil die herren offtermolen ein malefizische sachen gern auß einer civil machen wolten, derohalben hielte derfirsten rath nachmolen darfir, das man bey dieser constitution nicht enderte, sonder es bey derselben, wie sie ano 70 zuo Speyr verordnet verpleiben liese, dan obgleich wol jemant, er sey underthon oder nit mandatum sine clausula in camera impetriert, so hatt die oberkeit ieder zeit ire exceptiones einzugeben, wan sich dan befind, das ein offenbar malefiz sach ist, so wirdt das außbracht mandatum fir sich selbs alß baldt cassirt und aufgehept.",
                "entities": [
                    [
                        574,
                        580,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        585,
                        590,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44329/",
            "ner_text": "Hieruff der churfirsten rath so vül die arresta und mandata belangt, sich mit den firsten rath verglichen, namplich daß die constitution der arrest halben pleiben soll, wie anno 70 zuo Speyer geordnet worden und das hieriber kein fernere declaration besthen soll.",
            "ner_sample": {
                "text": "Hieruff der churfirsten rath so vül die arresta und mandata belangt, sich mit den firsten rath verglichen, namplich daß die constitution der arrest halben pleiben soll, wie anno 70 zuo Speyer geordnet worden und das hieriber kein fernere declaration besthen soll.",
                "entities": [
                    [
                        173,
                        180,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        185,
                        191,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44334/",
            "ner_text": "Daruff die stend deß firsten raths sich entschlossen, das uff dem reichstag zu Augspurg ano 48 verabschidet, welcher masen solche anschleg zumachen, dieweil dan er, Milchling in dem franckischen kreiß gesessen, das derohalben die erkundigung seines einkomens und herschafft dem selben kreiß zubefelen, welcher zweiffels ohne sich obangeregtem abschid gemeß zuverhalten und dasselbig alß dan zuo der mentzischen canzley zuberichten wissen wirdt, doch mit dem anhang, das er folgend seinen uferlegten anschlag noch nit allein in tirckhen hilffen, sonder in allen anderen des Reichs anlagen, auch zuo underhaltung des khamergerichts begriffen sein soll.",
            "ner_sample": {
                "text": "Daruff die stend deß firsten raths sich entschlossen, das uff dem reichstag zu Augspurg ano 48 verabschidet, welcher masen solche anschleg zumachen, dieweil dan er, Milchling in dem franckischen kreiß gesessen, das derohalben die erkundigung seines einkomens und herschafft dem selben kreiß zubefelen, welcher zweiffels ohne sich obangeregtem abschid gemeß zuverhalten und dasselbig alß dan zuo der mentzischen canzley zuberichten wissen wirdt, doch mit dem anhang, das er folgend seinen uferlegten anschlag noch nit allein in tirckhen hilffen, sonder in allen anderen des Reichs anlagen, auch zuo underhaltung des khamergerichts begriffen sein soll.",
                "entities": [
                    [
                        79,
                        87,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        88,
                        94,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        165,
                        174,
                        "PER"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44336/",
            "ner_text": "ist Georg Ilsings bericht an die ksl. Mt. wie alß baldt der halb monatt nach eines ieden standt anschlag, so zuo der reiß in die Moscaw anzuwenden mechte, aufbracht werden, verlessen worden, wie auß der copey N. zusehn. Dieweil dan derselbig auff zweyen puncten berauwett, namplich das der schwebisch, franckisch und beyerisch kreiß iren angepirenden theil des bewilligten halben monats innerhalb einen monatt alhie erlegen sollen. Zuom anderen das der ober reinisch und nider reinisch, westphalisch, nider lendisch und nider sachsischs kreiß iren angepierenden theil in nechster Franckfurter herpst meß erlegen solten.",
            "ner_sample": {
                "text": "ist Georg Ilsings bericht an die ksl. Mt. wie alß baldt der halb monatt nach eines ieden standt anschlag, so zuo der reiß in die Moscaw anzuwenden mechte, aufbracht werden, verlessen worden, wie auß der copey N. zusehn. Dieweil dan derselbig auff zweyen puncten berauwett, namplich das der schwebisch, franckisch und beyerisch kreiß iren angepirenden theil des bewilligten halben monats innerhalb einen monatt alhie erlegen sollen. Zuom anderen das der ober reinisch und nider reinisch, westphalisch, nider lendisch und nider sachsischs kreiß iren angepierenden theil in nechster Franckfurter herpst meß erlegen solten.",
                "entities": [
                    [
                        4,
                        17,
                        "PER"
                    ],
                    [
                        129,
                        135,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        580,
                        592,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,PER",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44337/",
            "ner_text": "Haben daruff die stend im firsten rath sich verglichen: Demnach von den stenden ein halber monatt einfach zuo der schickhung in die Moscaw vor der zeit bewilligt worden, alß sie in puncto recuperationis und Leiffland halben die sachen in berathschlagen gezogen und dasselbig biß Simonis et Jude nechst kinftig zuo Regenspurg, Franckfurt, Augspurg und Leipsick zuerlegen auch bewilligt, das derohalben dabey zuverpleiben, oder aber dieweil dise schickhung lenger nit einzustellen, das der churfirst zuo Sachsen, so dan der teutsch meister zuersuochen sein solten, das ire chur und firstliche gnaden solchen halben monatt, der sich ungevarlich uff 36 thausent gulden anlauffen thuett, jeder zuom halben theil dem heiligen Reich darleyhen wolte, welche suma iren chur und f. gnaden uff kinftig Simonis et Jude gewißlich von den stenden widerumb erlegt werden solle.",
            "ner_sample": {
                "text": "Haben daruff die stend im firsten rath sich verglichen: Demnach von den stenden ein halber monatt einfach zuo der schickhung in die Moscaw vor der zeit bewilligt worden, alß sie in puncto recuperationis und Leiffland halben die sachen in berathschlagen gezogen und dasselbig biß Simonis et Jude nechst kinftig zuo Regenspurg, Franckfurt, Augspurg und Leipsick zuerlegen auch bewilligt, das derohalben dabey zuverpleiben, oder aber dieweil dise schickhung lenger nit einzustellen, das der churfirst zuo Sachsen, so dan der teutsch meister zuersuochen sein solten, das ire chur und firstliche gnaden solchen halben monatt, der sich ungevarlich uff 36 thausent gulden anlauffen thuett, jeder zuom halben theil dem heiligen Reich darleyhen wolte, welche suma iren chur und f. gnaden uff kinftig Simonis et Jude gewißlich von den stenden widerumb erlegt werden solle.",
                "entities": [
                    [
                        132,
                        138,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        207,
                        216,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        279,
                        294,
                        "DATE"
                    ],
                    [
                        314,
                        324,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        326,
                        336,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        338,
                        346,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        351,
                        359,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        791,
                        806,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44339/",
            "ner_text": "Alß diß deßfirsten raths bedencken dem churfürstlichenrath angemeldet worden, haben sie sich mit dem firsten rath verglichen, allein ist deren ferner bedenckhen geweßen, dieweil die ksl. Mt. die drey stett Coln, Ach und Libeckh angesprochen solch gelt darzuleyhen, sie aber sich auß armuott und das sie kein befelch entschuldiget, das demnach die 4 stett Augspurg, Ulm, Niernberg und Straßburg zuersuochen geregte suma den stenden biß uff Simonis et Jude darzuleyhen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Alß diß deßfirsten raths bedencken dem churfürstlichenrath angemeldet worden, haben sie sich mit dem firsten rath verglichen, allein ist deren ferner bedenckhen geweßen, dieweil die ksl. Mt. die drey stett Coln, Ach und Libeckh angesprochen solch gelt darzuleyhen, sie aber sich auß armuott und das sie kein befelch entschuldiget, das demnach die 4 stett Augspurg, Ulm, Niernberg und Straßburg zuersuochen geregte suma den stenden biß uff Simonis et Jude darzuleyhen.",
                "entities": [
                    [
                        206,
                        210,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        212,
                        215,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        220,
                        227,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        355,
                        363,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        365,
                        368,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        370,
                        379,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        384,
                        393,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        439,
                        454,
                        "DATE"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC,DATE",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44345/",
            "ner_text": "Erstlich das alle mintz stend der ...heiligen Reich gesessen, dem keiserlich mintz edict sich gemeß verhalten und in masen die mintz ordnung uff jüngsten Reichs tag zuo Speyr verbeßert worden, also hinfurther nach korn und schrott minzen und die mintz meister darzuo ernstlich anhalten sollen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Erstlich das alle mintz stend der ...heiligen Reich gesessen, dem keiserlich mintz edict sich gemeß verhalten und in masen die mintz ordnung uff jüngsten Reichs tag zuo Speyr verbeßert worden, also hinfurther nach korn und schrott minzen und die mintz meister darzuo ernstlich anhalten sollen.",
                "entities": [
                    [
                        169,
                        174,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44350/",
            "ner_text": "Zuom sechsten und das mit weniger ire Mt. in deren erblanden und kenigreichen und sonderlichen zuo Lintz diese allergnedigste verordnung thun wolten lassen, damit solche irer Mt. mintz edict in allem ... nachgesezt wirde.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom sechsten und das mit weniger ire Mt. in deren erblanden und kenigreichen und sonderlichen zuo Lintz diese allergnedigste verordnung thun wolten lassen, damit solche irer Mt. mintz edict in allem ... nachgesezt wirde.",
                "entities": [
                    [
                        99,
                        104,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44356/",
            "ner_text": "Zuom zwelfften und dieweil der auffwechsel in den handel stetten und sonderlichen zuo franckfurtt in den meßen bey christen und juden dermasen eingerissen, das man auch daraus ein kaufmannschafft gemacht und zuo hochsten nachtheil dieses minz edicts gebraucht wirde, das derohalben in kinftigen messen ein sonder vleißigs ufmerckhen solle gehalten werden, welcher also berierten das seinig verloren? und confisciert werden solle, wie dan gleichfalß niemandt getrungen sein soll in bezalung mehr dan 25 gulden in kleiner minz zunemen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom zwelfften und dieweil der auffwechsel in den handel stetten und sonderlichen zuo franckfurtt in den meßen bey christen und juden dermasen eingerissen, das man auch daraus ein kaufmannschafft gemacht und zuo hochsten nachtheil dieses minz edicts gebraucht wirde, das derohalben in kinftigen messen ein sonder vleißigs ufmerckhen solle gehalten werden, welcher also berierten das seinig verloren? und confisciert werden solle, wie dan gleichfalß niemandt getrungen sein soll in bezalung mehr dan 25 gulden in kleiner minz zunemen.",
                "entities": [
                    [
                        86,
                        97,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44357/",
            "ner_text": "Zuom dreyzehenden das auch die ksl. Mt. zu pitten das sie dieser minz ordnung halben Coln und Straßburg ernstlich mandirenn wolle darob mit allem vleiß zuhalten, wie dan ire Mt. die abgesante noch uff werenden Reichs tag fir sich erforderen und solches ernstlich vorhalten sollen lassen, mechte lassen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom dreyzehenden das auch die ksl. Mt. zu pitten das sie dieser minz ordnung halben Coln und Straßburg ernstlich mandirenn wolle darob mit allem vleiß zuhalten, wie dan ire Mt. die abgesante noch uff werenden Reichs tag fir sich erforderen und solches ernstlich vorhalten sollen lassen, mechte lassen.",
                "entities": [
                    [
                        85,
                        89,
                        "LOC"
                    ],
                    [
                        94,
                        103,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44362/",
            "ner_text": "Zuom anderen dieweil Östreich die probation tag nit besuocht, das derwegen ire Mt. underthenigst ...",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom anderen dieweil Östreich die probation tag nit besuocht, das derwegen ire Mt. underthenigst ...",
                "entities": [
                    [
                        21,
                        29,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        },
        {
            "url": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-sample/44363/",
            "ner_text": "Zuom dritten das die churfirsten neben der ksl. Mt. ire abgesantte zuo allen Franckfurtter messen schickhen und denselben mit ernst befelen wolten aufsehn zu haben und alle mengel, so dem minz edict zuwider furkomen genzlich abzuschaffen und sonderlichen gegen den aufwechsleren gebierend einsehens und straff firzunemen.",
            "ner_sample": {
                "text": "Zuom dritten das die churfirsten neben der ksl. Mt. ire abgesantte zuo allen Franckfurtter messen schickhen und denselben mit ernst befelen wolten aufsehn zu haben und alle mengel, so dem minz edict zuwider furkomen genzlich abzuschaffen und sonderlichen gegen den aufwechsleren gebierend einsehens und straff firzunemen.",
                "entities": [
                    [
                        77,
                        90,
                        "LOC"
                    ]
                ]
            },
            "ner_ent_exist": true,
            "ner_ent_type": "LOC",
            "ner_source": "https://nerdpool-api.acdh-dev.oeaw.ac.at/api/ner-source/7/"
        }
    ]
}